Jump to content
IGNORED

Guzzi V85 Enduro


Tigerchen
 Share

Recommended Posts

vor 35 Minuten schrieb silberlocke:

.. Aber mir schmeckt diese neue Nudel nicht....

Friedrich, mir auch nicht.

Wenn schon Pasta, dann Ducati-Pasta oder Aprilia-Pasta (ggf. noch MV-Agusta-Pasta, welche aber häufig schwer im Magen liegt - aber genial schmeckt) :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

bei mit ist es genau anders rum - gefällt mir sehr gut. :bang:

 

Hätte es sie schon voriges Jahr gegeben, wäre sie in die engere Wahl gekommen, da ich die Leistung meiner 1200er eigentlich nicht benötige.

Für mich ist die V85 eine gelungene Mischung aus Reiseenduro und Scrambler, auch das Zubehör sieht gut aus (z.b. die Kofferlösungen).

 

Wie meine Meinung nach einer Probefahrt ausgesehen hätte, ist natürlich wieder eine andere Sache.

 

Grüße

Jürgen

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Backtobike:

Bei dieser Art "Tests" ist doch eigentlich fast alles immer "Leiwand" und "taugt ihm". 

Gruß, Heinz

Ich bin inzwischen zu den Jungs hier gewechselt:

 

 

Ich ertrage dieses "Leiwand" auf Dauer nicht.

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb garsTiger:

Ich bin inzwischen zu den Jungs hier gewechselt:

 

 

Ich ertrage dieses "Leiwand" auf Dauer nicht.

 

Stefan

die 22 Minuten gehen aber auch nur mit Vorklicken und auf 3-4 Minuten Fragmente reduziert ?‍♂️ die labern glaub ich alle nur noch ....

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Was ich — insbesondere nach Inaugenscheinnahme des Orginalmotorrads auf der Messe in Köln — wirklich nicht gelungen finde, ist die massive Rohrrahmen-Aufhängung der Lampenmaske. Beim Design übers Ziel hinausgeschossen.

 

Sonst ganz nett. Allerdings ist in meinen Augen mein 14er Tiger tatsächlich „schöner“ — wirkt eleganter und filigraner. Geschmackssache eben.

 

76C22A0C-2337-4F2A-BE1F-359C019825E4.jpeg

Edited by macgum
Link to comment
Share on other sites

Am 15.3.2019 at 08:35 schrieb Crazymopped:

"  bella  moto  "    :D...............:cat-augenzukneifend_17:

V85TT_rosso_kalahari_00.jpg

 

Ja, das ist die Version, die mich auch am meisten anspricht. :wub2:

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb HeRo:

Rot-Weiß-Rot  --> "Austria Edition

 

Und schon ist sie nochmals schöner!

 

Fraunz

Link to comment
Share on other sites

die Italiener haben eben ein gutes Gefühl für Design.

Die MG wirkt für mich etwas bullig, aber das ist eben der Schick, den dieses Motorrad ausmacht.

Mir gefällt sie, kaufen würde ich sie aber aus schon geschriebenen Gründen nicht.

Manfredo

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Moin Moin!

 

Ich konnte die Guzzi diese Woche mal testen und es war einfach super!

 

Da ist den Jungs was ganz Großes gelungen. Der Motor ist optisch wie fahrerisch ein Traum.

 

Die nächste die beim Händler eintrifft ist meine. Dann ist die Garage aber auch voll.

 

Beste Grüße!

 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi Alpini

Hast einen guten Geschmack bewiesen. Optisch macht die Guzzi was her, technisch kann ich nur auf diverse Test´s auf youtube, bzw. Fachzeitschriften verweisen.

Aber nach dem du ja den Eigentest bereits hinter dich gebracht hast, und sie dir gut gefallen hat, wünsch ich dir das Allerbeste, viel Freude damit und auch viele unfallfreie 

Kilometer.

Ich hoffe, das sie dich technisch gesehen nie im Stich lässt, den davon bin ich leider von den Guzzies nach wie vor nicht überzeugt, ich lass mich aber eines besseren belehren

Du wirst dann ja hoffentlich hier im Tiger Forum viel berichten.

 

So long

 

Manfredo

Link to comment
Share on other sites

Natürlich werde ich berichten.

 

In Sachen Zuverlässigkeit habe ich nach 40 jähren Motorrad einiges erlebt.

Am längsten bin ich BMW gefahren, 2 u. 4 Ventil Boxer. Bis letztes Jahr noch eine F650 GS Single.

Da ging regelmäßig die Wasserpumpe kaputt usw.. Eher Wartungsunfreundlich. Als Bike aber OK.

Diese habe ich durch eine Tiger 800 ersetzt. Da kann ich nur auf die Presse und Euch zurückgreifen.

Habe gerade eine Inspektion machen lassen und alles war super. Das die Nockenwellen aber raus müssen 

um an die Plättchen für das Ventilspiel ranzukommen, naja konnten ja drin bleiben.

Die letzten 15 Jahre habe ich parallel Harley gefahren. Weite Reisen, die Alpen rauf und runter usw..

Was soll ich sagen, die war immer zuverlässig. In Sachen Wartung eher "langweilig".

Hydrostössel, keine Drosselklappensynkronation, keine Kette, kein Kardanölwechesl usw..

Also gebe ich hier der Guzzi einen Vertrauensvorsprung.

 

Ich mag, wenn eine Marke Charakter hat. Das hat Triumph, Harley Davidson  aber auch Moto Guzzi.

Streiten läßt sich über Bikes ja vortrefflich. Ich fahre sie alle gerne.

 

Schönen Sonntag zusammen!

 

PS: Dieses Jahr ist aber erstmal die Tiger für eine große Alpentour geplant. Schweiz, Frankreich, Italien, Österreich und natürlich DE.

       Da verspreche ich mir einiges von dem Triple!!!

 

Edited by Alpinist
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Alpinist:

Ich mag, wenn eine Marke Charakter hat. Das hat Triumph, Harley Davidson  aber auch Moto Guzzi.

Streiten läßt sich über Bikes ja vortrefflich. Ich fahre sie alle gerne.

 

Schönen Sonntag zusammen!

 

PS: Dieses Jahr ist aber erstmal die Tiger für eine große Alpentour geplant. Schweiz, Frankreich, Italien, Österreich und natürlich DE.

       Da verspreche ich mir einiges von dem Triple!!!

 

Du hast vollkommen recht, jeder hat ein anderes empfinden. 

Ich werde mir die neue KTM 790 ADV R vornehmen, falls ich überhaupt eine zum Testen bekomme, ein Motorrad, was meine Affinität zum Offroaden entgegen kommt. Schau ma amol ? 

Link to comment
Share on other sites

Ich konnte kürzlich sowohl die V85TT wie auch die KTM 790 ADV R Probe fahren. Für mich ist klar die V85 im Vordergrund, wesentlich komfortabler zum Sitzen, und auch motormässig wesentlich gutmütiger, sprich ich kann von tieferen Drehzahlen aus beschleunigen.

Hätte es die V85 gegeben, als ich vor zwei JAhren die V7 II kaufte, ich hätte glatt die V85 genommen. Für mich ist die V85 ein wirklich gelungenes Motorrad um auch grössere Strecken zu fahren. Deshalb werde ich derzeit nicht wechseln, aber wer weiss, in ein bis zwei JAhren könnte ich die V7 möglicherweise eintauschen.

 

Gruss Lukas

Link to comment
Share on other sites

Ja die KTM ist was Feines. Ich habe sie letzte Woche bei unserem Dealer anschauen können.

Der sieht man die Performance in Hinsicht Offroad an.

Wer das sucht, wird  derzeit wenig Vergleichbares finden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

auch ich habe mir vor kurzem eine Probefahrt mit der V85TT gegönnt. Sie sieht nicht nur gut aus(Geschmackssache), sie bietet auch Fahrspaß. Liegt vielleicht schon an dem geringen Gewichtsvorteil.Im Stand schüttelt sie sich wie frühere BMW-Modelle. Muss man sich erst dran gewöhnen,wenn man vom Triple umsteigt.:) Sie würde gut in meine Garage passen :D. Allerdings nicht im Moment . Mit ein Paar Extras ist man schnell bei 14.000,-€.Rabatte bei den Händler belaufen sich zurzeit gegen Null. Da tendiere doch wieder zu Triumph. Mal schauen wo sich die Preise und die Zuverlässigkeit in den nächsten Jahren einpendelt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ebenfalls am Donnerstag letzte Woche die KTM 790 Adventure und die V85 tt probe gefahren, da habe ich sofort die V85 tt bestellt :D die KTM war mir zu bockig und ich war auch nicht zügiger mit es unterwegs als der V85, vom Bequemlichkeit war der Guzzi meilenweit besser und in die Unterhaltung auf jeden Fall günstiger. 

Durch die 500€ Gutschein vom Moto Guzzi für Zubehör bin ich gut weg gekommen und die ist bereits vom Händler schon Bestellt, kommt hoffentlich bis Ende August :rolleyes:

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Slaine:

und ich war auch nicht zügiger mit es unterwegs als der V85, vom Bequemlichkeit war der Guzzi meilenweit besser und in die Unterhaltung auf jeden Fall günstiger. 

 

Servus ...... und genau das ist der Punkt. Wenn beide " für dich "  ein gutes Fahrwerk besitzen -  denn um diesbezüglich  noch mehr rauszuholen um einen Sieger zu küren, müsstest du ja schlagartig auch dein Fahrkönnen wesentlich steigern - würde ich mich eben auch für das bequemere Fz. entscheiden.  Damit bist du dann letztendlich auf längerer Sicht glücklicher. ich spreche diesbezüglich aus leidvoller Erfahrung.

 

...... und mir persöhnlich gefällt jetzt rein von der Optik und auch von den Emotionen,  die Guzzi schon auch besser. Es ist nicht immer nur das " höher schneller weiter " was einem Mann, sich für ein bestimmtes Motorrad entscheiden lässt .

 

 

Grüße Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Ja, bin auch eurer Meinung. Jedem das Seine, dann schaut die Welt einfach schöner aus. Wäre doch extrem fad, nur GSsen und 790ziger zu sehen, net woar. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Bin die V85 heute auch ausgiebig Probegefahren. Da hat Guzzi ein sehr schönes Motorrad gebaut. Nicht nur optisch sondern auch funktionell. Die Sitzposition/Geometrie passte auch mir (1,90m) Der Gewichts- und Schwerpunktunterschied zum Explorer ist spürbar. Sehr leichtfüßig das Ganze. 

Wo ich allerdings etwas enttäuscht war ist der Motor. Klar 850ccm können nicht das gleiche raushauen wie 1200. Cruisen mit 2000rpm haut überraschenderweise nicht wirklich hin. Da fängt die Maschine an zu rütteln. Da ich sehr häufig zu zweit unterwegs bin habe ich so meine Zweifel ob ein Wechsel eine gute Idee wäre. Die Souveränität der 1200 Ex erreicht die Guzzi nicht. Von daher mein Fazit auf dem Nachhauseweg mit dem Diescher… alles gut wie es ist. 

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Klaubieh:

Wo ich allerdings etwas enttäuscht war ist der Motor......

...... habe ich so meine Zweifel ob ein Wechsel eine gute Idee wäre.... 

:D .... und ich bin überzeugt, dass deine Zweifel absolut richtig sind.

Ich bin selbst einige Jahre TEX 2013 gefahren und für mich sind "TEX <-> V85 TT" motorisch 2 Welten (umso mehr, wenn man mit 2 Personen unterwegs ist)

 

So agil und komfortabel sich die Guzzi auch anfühlen mag, aber motorisch ist das nur müde, ernüchternd und ein uraltes Motorenkonzept.

Verstehe hier absolut nicht, warum Moto Guzzi bzgl. Motor nicht in die Gänge kommt. Und das heißt nicht zwangsläufig immer mehr und mehr Leistung. Sicher nicht!

Aber bestenfalls 80 müde PS auf 240 kg ist heute einfach, sorry Moto Guzzi, für ein neues Motorrad Steinzeit. :oldguy3:

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Wegen dem "uralten Motorankonzept":

Das mag sein, andererseits könnte ich mir vorstellen, dass genau dieses Konzept u.a. den Charme dieser Marke aus Mandello del Lario ausmacht.

Zudem es ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist und (noch) luftgekühlt dazu.

Ein Reihenvierzylinder ist in den Grundfesten auch ein uraltes Motorenkonzept (zugegeben inzwischen in seiner Perfektion sehr vorangetrieben):

Ich denke, dass die erbeutete Leistung aus den luftgekühlten 850ccm mehr als in Ordnung geht. Wohl auch den Lärmemmisionsvorschriften und Euro5-Vorschriften geschuldet.

Auch habe ich das Gefühl, je länger eine Reise geht, desto weniger steht die pure Motorleistung des Motorrads im Vordergrund. Ich denke da an viele Weltenbummler. Dort sind eher Motorräder in Leistungsklassen zwischen 40 und 70 PS zu finden (z.B. alte Africa-Twin/Tenerés/ KLR`s etc.).

Mit zwei Personen beladen könnte die Sache aber anstrengend werden. Da gebe ich Euch absolut Recht.

Vor vielen Jahren hat mal jemand geschrieben: "Das effektivste Tuning eines Motorrades ist beim Fahrwerk zu erzielen". Und das scheinen die Mandelloaner ja prima hingekriegt zu haben (siehe z.B. Alpen-Masters)!

Vielleicht würde ja sogar der Branche ein Abkommen des "Höher-Schneller-Weiter"-Gedankens ganz gut tun und Guzzi hat hier einen guten Trumpf im Ärmel.

Ich würds dem Nieschenhersteller jedenfalls gönnen.

Was geschieht zukünftig wohl z.B. mit der GS? Eine 1400er? Oder gar eine 1800er? Ob das nötig ist wird nicht zuletzt der Markt entscheiden. In den 80ern haben für die meisten von uns 80PS noch wunderbar gereicht :-)

Die V85TT bereichert unsere Motorradwelt jedenfalls. Und das finde ich toll.

Übrigens: Ich habe mich vergangenes Jahr auf Korsika mit meiner Tiger Sport selbst dabei erwischt, als ich äusserst oft bewusst im "Rain-Mode" gefahren bin.

Warum? Es war wunderbar entschleunigend. Smoothe Gasannahme. Und immer noch ausreichend Leistung!

(Weiß Jemand, wieviel Leistung die TS im Rainmode hat?) Eigentlich auch egal, denn es war schön und hat gepasst. :-)

 

Entspannte Grüße

Hermann

   

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb HeRo:

In den 80ern haben für die meisten von uns 80PS noch wunderbar gereicht :-)

 

80 oder 90 PS würden mir persönlich, auch heute noch reichen, nur sollten " diese " bei einem so tollen 2 Zylinder Motor von 1200 ccm bereitgestellt werden.

 

Fraunz

Link to comment
Share on other sites

Höher, weiter, stärker, schneller........mehr und noch mehr

 

Vielr hier haben auf ollen XT500 angefangen

Oder so wie ich auf CX500......die hat 500 Pferdchen und reicht auch zum Spass haben.....sogar zu zweit !

 

Meine olle Güllepumpe hat nun 600tkm und wird immer wieder auch mit Sozia bewegt....und das nicht viel langsamer als die Tiger oder gar meine Neue (Honda Crosstourer).

Und es macht sogar Spass die paar PS wirklich zu fordern.......und so wird es auch Leute geben denen die Guzzi so passt wie sie ist.

Man kommt damit hin wo man hin will......und ist dabei vielleicht sogar mit mehr Spass und etwas entspannter unterwegs als mit 130PS

 

 

Gruss

Tom

 

Link to comment
Share on other sites

Servus Tom

Sicher ist das so wie du schreibst. Wir kamen auch mit dem Käfer seinen 34 PS überall hin - sogar bis nach Jesolo in Italien  zum Campingplatz.

..... und mit meinen getunten Vespa 80 PX schaffte ich es immerhin auf das Timmelsjoch . Nur mache ich es inzwischen viel lieber mit 90 oder 125 PS mit kräftigen Schub ab 2000Umin.  Das sollte dann aber wirklich reichen. Ich bin kein Verfechter von ungezügelter PS Zahl. Eher ein Verfechter von Kraft bei geringen Drehzahlen

 

Ich weiß auch wie sich 80 PS bei einer 1200er Bonnie anfühlen - saugut. Ja sogar die 65 PS der 900er Scrambler - geht auch gut. Einfach weil die Kraft unten/mitte bereits gut vorhanden ist

...... und genau da fehlt es der Guzzi 850. War aber bei den 1200ern Guzzi auch schon so. Gerade im landstaßenrelevanten mittleren Bereich purzelten sie serienmäßig in ein Drehmomentloch.

 

Andererseits - ich glaube das wurde hier schon gesagt - ist ein richtig gutes Fahrwerk ein Multiplikator der Motorleistung. Aber wer bringt auf öffentlichen Straßen schon immer sein Fahrwerk an die Grenzen - passiert ja oft nichtmal mit den Reifen, obwohl fast ein jeder den Besten in der Performance haben möchte.

 

Da tut man sich halt mit schlichten Gasgeben viiiiel leichter und vor allem spürt man/n dann die Kraft die einem nach vorne zieht. Beim 34 PS Käfer oder den 8 PS der vespa spürten wir nur grenzenlose Freiheit . Das hat mir damals völlig genügt, aber heute tut es das nicht mehr.

 

grüße gerhard

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Also, ich war insgesamt ca. 60000km mit meiner Moto Guzzi Stelvio 1200 8V Modell 2012 unterwegs. Von einem serienmäßigen Drehmomentloch war aber nichts zu spüren. Die ging ab, wie die Sau. Trotz "nur" 105 PS.

Hier auch noch ein Zitat aus einem Testbericht: " Vom lästigen Leistungseinbruch ab 3000/min ist praktisch nichts mehr zu spüren, wer die Erstauflage nicht kennt, wird kaum glauben können, dass es überhaupt jemals Probleme im unteren und mittleren Drehzahlbereich gegeben hat. Die neue Abstimmung ist gelungen und erfordert nun wirklich keine Nacharbeit mehr."

 

Biker-Gruß Erich

Link to comment
Share on other sites

un ja, ich hatte am gleichen Tag noch das Vergnügen auch mal den 1200er Scrambler XE zu fahren. Der hat auch "nur" 90 PS aber halt eine Drehmomentcharakteristik die zusammen mit einer anscheinend passenden Übersetzung dir die Arme lang zieht. Und schüttelt nicht bei niedrigen Drehzahlen.

So ein Motor in der Guzzi und ich würde überlegen.

 

Die Stelvio bin ich seinerzeit auch mal gefahren. War extrem unterhaltsam, die hatte auch den Punch, aber dauerhaft auf einem Betonmischer zu fahren war nicht innerhalb meiner Toleranz. Scheinbar hat man da aber nach der Zeit meiner Probefahrt nachgebessert.  Wieso Guzzi nicht an der weiter gefeilt und modernisert hat hat wahrscheinlich eher strategische Gründe. Schätze man wollte aus der GS Zone rausbleiben.

Ich denke nach wie vor das die V85 ein feines Motorrad geworden ist, aber die Abstriche die beim Motor selbst zu verzeichnen wären sind für mich doch zu heftig. Downsizing schön und gut aber auch da gibt es eine Untergrenze.

Edited by Klaubieh
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 14.4.2019 at 10:30 schrieb mfrobi:

Hi Alpini

Hast einen guten Geschmack bewiesen. Optisch macht die Guzzi was her, technisch kann ich nur auf diverse Test´s auf youtube, bzw. Fachzeitschriften verweisen.

Aber nach dem du ja den Eigentest bereits hinter dich gebracht hast, und sie dir gut gefallen hat, wünsch ich dir das Allerbeste, viel Freude damit und auch viele unfallfreie 

Kilometer.

Ich hoffe, das sie dich technisch gesehen nie im Stich lässt, den davon bin ich leider von den Guzzies nach wie vor nicht überzeugt, ich lass mich aber eines besseren belehren

Du wirst dann ja hoffentlich hier im Tiger Forum viel berichten.

 

So long

 

Manfredo

Was zur Technik:
Ich hatte 4 Guzzis, Cali's und Quota, habe xxx tausende KM damit quer durch Europa gemacht.

Danach zu AU TM, Bayern MW und US Buell gewechselt, xx tausend KM durch Europa mit dem Leihwagen oder dem (Rück)-Transporter gemacht.

Danach bereits den 4. Tiger T709 xxx tausend KM durch Europa gemacht.

Fazit für mich: Ich würde jederzeit wieder eine Guzzi oder Tiger kaufen mit der Gewissheit technisch gut bedient zu sein und nie liegen zu bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

hatte meine 13er Explorer letztens beim Reifenwechsel bei einem Guzzi/Piaggio/etc. Händler. Der wollte mich auch überzeugen, dass ich die Leistung der schweren Explorer doch gar nicht benötigt und wollte mir Downsizing verordnen. 

Die V85 ist echt hübsch, aber das bisschen Leistung geht für mich gar nicht. Durch Familie/Beruf komme ich eh kaum zum Fahren und wenn dann doch, dann will ich Performance. Noch ist das ja erlaubt. Auch ein Grund, warum ich nicht zu den kastrierten Explorer/Tiger Modellen ab 2016 wechsle. 

 

Diese Sicht entspricht meinem persönlichen Fahrprofil. Sollte ich ein Motorrad suchen, mit dem ich jeden Tag durch den Verkehr zur Arbeit fahre, dann käme die V85 durch aus in  Betracht. 

 

Gruss,

Udo

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Nach meiner Stelvio war ich neulich bei meinem Händler und habe sie mir mal angesehen und auch eine Runde gedreht. Naja, nach der Dicken ist das ein Spielzeug. Ich bin zwar gegen die Leistungsschraube der Hersteller, die bis auf wenige Ausnahmen nur eine Richtung kennt, aber die geringere Leistung macht Drehzahlbereicht nötig, die einer Guzzi schlicht unwürdig sind. Meine Meinung. Dann kann man auch die (sehr optimistischen) 5 l/100km schnell vergessen und wir sind wieder bei Reichweiten, die jede Tour vermiesen.

 

 

Außerdem, wenn die Stelvio eine große Sänfte war, das Ding ist ein Kinderspielzeug. So verdammt klein, kurz, niedrig der Sitz.

 

Alleine der Preis vermag einen da etwas zu trösten.

 

Wenn Guzzi mal wieder eine richtige Reiseenduro baut, können sie sich gerne bei mir melden. Wenn ich nicht bis dahin was Anderes gefunden habe...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...