Jump to content

Silver Rider

Supporter
  • Posts

    8,128
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    233

Silver Rider last won the day on August 2

Silver Rider had the most liked content!

1 Follower

About Silver Rider

  • Birthday 01/26/1949

Profile Information

  • Ich fahre
    Triumph Speed Twin
  • und
    Ducati Hyper 1100 S
  • Fahrweise
    Schöner Tag heute
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Nürnberg

Recent Profile Visitors

18,396 profile views

Silver Rider's Achievements

Heimatloser

Heimatloser (7/8)

2.1k

Reputation

1

Community Answers

  1. Servus ...... dann kaufe dir doch gleich eine gute Lithium Batterie. Ok, die ist mit rund130 Euro nicht gerade billig. Aber in meiner Tiger 1050 Sport hat sie hervorragend funktioniert und die gleiche JMT habe ich bereits neun Jahre in meiner Ducati. Ich verwende seit 2013nichts anderes mehr. Auch nicht in meiner Speed Twin. Bei dieser gehört das schwächeln - mit der etwas unterdimensionierten Yuasa Serien Batterie - der Vergangenheit an. Von heute auf morgen u. Auch bzw. gerade, in der kalten Jahres zeit. Grüße gerhard Ach ja, für die 1050er sollte die Lithium wenigstens 5 Ampere haben. 55 oder 60 Ah und 300A Kälteprüfstrom - dann klappt es auch gut nach frostigen Nächten mit dem anspringen. Nochwas ! Gerade bei einer älteren Maschine lohnt sich die Mühe. Angefangen von den Anschlüssen der Batterie über die Anschlüsse am Starterrelais und den Anlasser. Dann ganz wichtig den Massepunkt hinter den Zylindern ........ alles sauber verschleifen mit 600 Papier , entfetten und trocken wieder verschrauben. Kost nix, u. vermeidet hohe Übergangswiederstände gerade da wo sehr hohe Ströme fließen.
  2. Ja Lars das verstehe ich. Ich fahr zum Kaunertaler Gletscher halt in einem Rutsch in fünf Std. mit Allem Da gehts hoch. ...... und da bin ich schon wieder unten in wärmeren Gefilden War übrigens an einem 1. Oktober bei Traumwetter. Grüße gerhard
  3. Herrjenumollna ...... ich will heuer so Anfang Oktober unbedingt mal wieder mit der Speedy nach Tirol. Am liebsten nach Fiss/Serfaus ...... aber wahrscheinlich wird es nur Leutasch Grüße gerhard
  4. Also davor hat die Tiger 1050 wunderbar funktioniert. An der steilen Rampe sprang sie nicht mehr an. Dann hat sie bis dato also 800 km lang wieder wundebar funktioniert Also ..... wo ist das Problem. Denn die Sache ist ja offensichtlich . Das Tigertier mag halt keine ganz steilen Rampen
  5. Sodele Heute habe ich mir diesen Jugendspass mal erlaubt und den Schnorchel meiner Speed Twin entfernt. Was soll ich sagen Sie röhrt beim voll Gas aufziehen wie ein Hirsch und gibt ab 3500 Umin deswegen einem das Gefühl " sie rennt wie der Teufel." Sonst ist alles unverändert, die gleichen Lastwechsel und auch bei Halbgas nebst tieferen Drehzahlen das gleiche Leistungsgefühl. Ohne Schnorchel im vierten Gang von 80 auf 120 .... 3 sek. Mit Schnorchel - gleiche Stelle ganz leicht bergauf im Wald - im vierten Gang von 80 auf 120 ..... knapp 3 sek. Das ist von 3400 bis gut 5000 Umin. Das einzige was mich geärgert hat ! Ich kam etwa einen km vor der Garage voll in den Regen. Wo ich Sie doch erst vor 24 Std. picobello gereinigt u. gebürstet habe Ach ja, dass Ansauggeräusch bei Vollgas übertönt auch den geliebten schönen Auspuffsound der Speed Twin. Ist also überhaupt nicht mein Ding. Natürlich mag das jetzt bei einer T 120 oder einer Street Twin wieder ganz anders sein. Grüße gerhard
  6. Ja Lars ist halt so u. bei mir nicht anders. Meine Hyper saut sich " und mich " noch viel schlimmer ein - auch vom Vorderrad wird nur bei nassen Straßen über den Reifen viel Nässe nach vorne hochgewirbelt und kommt durch den Fahrtwind wieder auf mich zu. Ist so Serie ! Viel Plastik Spritzschutz vorne hinten würde helfen. Aber wer will das schon , ich nicht, ob jetzt nur nass oder ganz nass, ist mir eh wurscht . ....... und deine schmutzige Speedy - geschenkt Meine stand bis gestern auch saudreckig eine Woche lang in der Garage. Dann hatte ich plötzlich Lust in der Brust ....... und heute , wenn ich Pech habe, mit der blitzsauberen Speedy , auf ein Neues. Falls ja, sage ich mir: wärs halt kein Motorrad geworden Regenwasser habe ich gjedenfalls genug im Garagenhof gesammelt Grüße gerhard
  7. ........ und genau das wollte ich ja heute Nachmittag probieren. Klappte jetzt Wetterbedingt nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Aber ich bin optimistisch. Denn die Rasten sind außen unten angeschrägt und mein Motorrad kommt im dynamischen Bereich vorne hinten um etwa fünf mm höher als Serie. Auch federt das YSS bei weitem nicht so weit das Heck ein wie es die Serie tut. (höhere Federrate) Ich werde sehen. Wenns doch streifen sollte baue ich wieder zurück. Ansonsten passen mir diese Adapter Stücke ganz gut. Vor allem mein Schaltfuß Größe 46/47 hat jetzt auch etwas mehr Platz beim hochschalten, weil die Raste ja auch etwas nach hinten geht . ........ und ja, der Pin vom Schalthebel ist auch etwas breiter gemacht als in Serie
  8. Nachmittags war es in Nbg. Traumwetter und da hätte ich auch bleiben sollen um etwas aus zu probieren. Auch in Nürnberg Stadt gibt es so einige tolle Kurven. Aber nein, ich wollte ja unbedingt 120 + nebst gut Schräglage auf leicht unebenen Straßen . Promt kam ich dreimal voll in den Regen u.oft pitschnasse Straßen. Es war dann fast eine senkrecht gefahrene Testrunde Hier wollte ich nach dem Foto durchladen weil noch bzw. wieder trocken. Aber Pfeiferdeckel , in den Kurven drei Radfahrer und fünf Autos dahinter. Ach ja, der Grund meiner Testrunde Die habe ich noch von meiner Tiger Sport übrig Grüße gerhard
  9. Ich bin nicht besonders elektrisch. Aber ein Fan vom " Einfachen immer zuerst. " darum würde ich einfach mal die Batterie abklemmen und wieder anklemmen. Und dann eventuell noch eine Adaption ausführen. (im kalten Zustand starten, nichts anfassen, einfach 15 minuten laufen lassen. Ausmachen, neu starten u. fahren ) Das alles kost nix, auch keine Mühe und schadet auf keinen Fall
  10. Ups, da haben wir uns überschnitten u. ich hätte mir meinen Beitrag sparen können.
  11. Wenn die kette gelängt ist, stellt man sie doch auf den richtigen Durchhang ganz easy wieder ein. Das ist normal nach zugtausend km, dass sich eine Kette kängt. Was aber ein Problem sein kann, " wenn die Kette ungleich gelängt ist " Dann ist sie bei richtiger Einstellung an der engsten Stelle an anderer Stelle einfach zu lang und kann dadurch diverse Geräusche verursachen bzw. die Kette läuft dadurch bedingt einfach auch nicht mehr sauber, sondern unrund und kann im Schiebebetrieb mit den oberen Trum irgendwo anschlagen Letzteres kann auch ein nicht perfekt mittig gesetztes Kettenblatt noch verstärken. Ich meine ja nur. Ob jetzt die Geräusche wirklich von einer gelängten kette kommen, kann man aus der Ferne eh sehr schwierig beurteilen. Es gibt viele Möglichkeiten u. vom " Hören her " würde ich mich nicht unbedingt " nur " auf die alte Kette festlegen. Ich hatte an meiner Sport auch mal eine alte ausgenudelte kette u. die machte deswegen keine Geräusche . Ich habs mir nochmal angehört ........ ich glaube es könnte doch die alte Kette sein welche einfach unrund abläuft und irgendwo anklackert Es gibt in der Tonspur halt viele Geräusche .... auch diese Tatsache spricht für eine völlig ausgenudelte kette. Weil ja bei 3000 Umin trotz Schiebebetrieb doch etwas Zug auf der kette ist - bei gezogener Kupplung im Leerlauf aber nicht.
  12. Am liebsten, ja sogar am allerliebsten würde ich ja mitschauen u. ich bin sicher ...... wir finden was, falls es wirklich an der Kette oder dem Ritzel oder an was auch immer liegt. ...... und wundere dich nicht, über den Zentimeter dicken fettigen Schmutz hinter der Ritzelabdeckung - einfach abschaben Das liegt einfach auch daran, weil ich immer noch ein Faibel für dieses herrlich funktionierende Motorrad habe u. gerne an die Zeit mit dieser Tiger Sport zurück denke. grüße gerhard
  13. ...... eine Speedy rumpelt doch nicht, ist doch keine Ducati bei viel zu tiefen Drehzahlen Ok, Carmens Stadtcafe finde ich beim nächsten Mal wenn ich über Kitzingen wieder vom Spessart heimfahre. Vor dem Main 500m.links . Raufwärts ist mein Cafepunkt in Lohr und heimwärts wäre eben Kitzingen ideal.
  14. Also ich höre da was ganz feines im Hintergrund was nicht sein sollte. Ich habe extra den Kopfhörer aufgesetzt. Es kommt mir bissel bekannt vor. Ich hatte an meiner mal was amRitzel, da war die Schraube fest angezogen, konnte aber trotzdem mit einem Hebel nebst kräftigen Druck, das Ritzel etwas auf seiner Welle bewegen. Mein Mechaniker hat alles abgebaut und penibel gereinigt, neu gefettet , wieder festgezogen ..... und alles war gut. Natürlich bin ich mir bei deinen Geräusch jetzt nicht sicher, aber ist doch ne Kleinigkeit da mal nach zu sehen. Bei diesem feinen Knacken/Tickern im Schiebebetrieb, dachte ich zuerst auch es ist die Kette, aber das Ritzel hat sich halt minimal etwas bewegt u. für Geräusche gesorgt . Der Mech. meinte noch, da braucht nur bei dem letzten kettenwechsel mit Ritzel etwas Schmutz/Sandkorn dazwischen gekommen zu sein . Grüße Gerhard
  15. Ich bin mit der Speedy durch Kitzingen über den Main gefahren mit herrlichem Blick ....... aber schon am Sonntag vor acht Tagen ........ und ob es jetzt die Südbrücke war, weiß ich nicht. Ich weiß nur noch, dass ich in Kitzingen gerne Kaffee getrunken hätte, war aber weit und breit kein Cafe zu sehen nur so ein Kiosk am Straßenrand . Grüße gerhard
×
×
  • Create New...