Jump to content

Silver Rider

Supporter
  • Posts

    7,784
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    219

Everything posted by Silver Rider

  1. Äh .... warum Klick Ray. Was soll passieren ohne diesen Klick ? Ich wusste garnicht, dass es einen Klick überhaupt gibt
  2. Ich hatte auch etwa sechs Wochen vor meiner Speedy bereits nen Montageständer nebst Bobbins. Grüße gerhard
  3. Servus Uwe Dann wünsche ich dir mit deinem neuen Motorrad mal das Allerbeste. Mir ging es nur einmal genauso wie dir. Es war einige Tage vor Weihnachten 2005 . Da stand sie beim Dealer, eine Ducati Paul Smart. Ich habe sie eine Std.lang umzingelt und mich immer wieder draufgesetzt ........ am nächsten Tag bin ich zur Bank u. mit Geld in der Tasche beim Dealer eingeschwebt wie ein Drache u. habe sie sofort gekauft. Ok, mit einer Gußrad Tiger 955i war es ähnlich, die konnte ich aber kurz fahren. Dabei brauchte ich nur vier neue Schrauben vom Dealer , ein Motorrad wollte ich nicht kaufen . Was gibt es schöneres, als sich spontan verführen zu lassen .......nicht immer nur von den Frauen Grüße gerhard
  4. Ohne weiteres Aber halt mit Gabeleinsätzen für Bobbins ...... dann wäre er perfekt für sicheren Stand . Gibt es diese Einsätze nicht, sondern nur die gummierten Auflagen in L Form .... würde ich darauf verzichten Ich sehe gerade die Gabeln gibt es, passend von kern Stabi sogar gleich mit Bobbins (mussen M 8 sein ) u. kosten 30 Euro. Ganz unten rechts im Link https://www.polo-motorrad.com/de-de/kern-stabi-racing-adapter-mit-rollen-fuer-profi-%2Fmonostaender-60150200490.html
  5. Ich brauche das Holger Denn ich bin von diesen Bahnen in Nbg. regelrecht umzingelt Ich bin ab Garage in etwa drei Minuten an der Bahn u. in weiteren 15 Min. mit etwas Stoff - dürfen auch mal 200 sein - völlig entspannt u. gut gelaunt im Grünen nebst schönen Landstr. Umgekehrt hat das natürlich auch Vorteile Ich wünsche dir noch viel Spass mit deiner Tiger Sport u. auch wenns mal auf die Bahn gehen sollte. Grüße gerhard
  6. Servus Ray. Das glaube ich jetzt nicht. Es gibt ja Bremsen, da gehen die Kolben sehr leicht zurück. Habe damit aber auch " manchesmal " die Erfahrung gemacht, dass nur beim ersten Griff zur Bremse ein vergleichsweise langer Hebelweg nötig ist - obwohl garantiert keine Luft imSystem ist. Bei der Triumph Bremse ist mir das noch nicht so vorgekommen . Vielleicht ist das bei unseren Speedy Bremsen ein Konstruktions Merkmal welches extra so gewollt ist . Ich weiß es nicht, ich bin auch kein Experte diesbezüglich . Übrigens ging nach dem letzten Belagwechsel auch mein Vorderrad in der Garage schwer zu drehen. Ja sogar nach einigen T km später als ich die Sättel nur entfernt habe um einen neuen reifen auf ziehen zu lassen. Aber bei Überprüfung nach einer Kaffeerunde drehte sich das Rad wieder nur mit leichtem Wiederstand, so wie halt auch nach dem Belagwechsel , nebst einer kleinen Runde - also völlig normal, nur mit geringem Wiederstand . Auch habe ich unterwegs auf der landstr. die vordere Bremse mal für 15 min. nicht benutzt u. nur mit der hinteren bis zum Stand gebremst ....... die vorderen Scheiben war nicht mal lauwarm. Also mache dir keinen Kopf und reinigen bei Belagwechsel nebst alle zwei jahre Wechsel der Flüssigkeit sollte langen ....... Grüße gerhard
  7. Servus Thomas Äh das wäre mir jetzt zuviel, für etwas was ich nur alle paar Jahre mal brauche u. nicht mehrmals im Monat. Ich bringe die Kolben ja zurück, dann halt mit bissel Improvisation nebst Mühe ohne dass deswegen irgendwas Schaden nimt. Bei meinem sonstigen Werkzeug, mache ich aber keine Kompromisse . In der Regel vom Fachhandel in Nbg. Grüße gerhard
  8. Wo bekomme ich so ein Werkzeug ? Ich meine jetzt in Nbg u. nicht im Netz u. bei Amazon gleich garnicht. Wenn du eines hast Thomas, schicke mir es einfach mit Rechnung ....... und Danke für das Angebot lieber Brummer . Aber dann lieber nicht Grüße Gerhard ...... der immer wieder angenehm überrascht ist - nicht nur heute - wer hier alles mitliest bei den Twin's
  9. Also auch mir ist bei meiner Speedy beim Belagwechsel aufgefallen, dass die Kolben sehr sehr schwergängig sind. Ich habe sie ja auch über die Bremspumpe etwas rausgedrückt - natürlich mit nen Holz dazwischen u. Flüßigkeit nachgefüllt - um sie besser reinigen zu können und habe sie auch mit größter Fingerkraft nicht mehr rein bekommen. Nur mit Hilfe eines flachen Eisens als Hebel und natürlich Holz dazwischen. Uiuijuijui was für ein Gefregge habe ich mir noch gedacht, denn war einer drinnen , war der andere wieder draußen . Ich habe ja schon oft in all den jahren sowas gemacht, aber das hatte ich noch nie. Ja ich weiß, dafür gibt es ein spezielles Werkzeug, was ich mir bei nächster Gelegenheit beim Louis auch mal holen werde. Grüße gerhard
  10. Servus Ray ..... alter Quälgeist Die genaue Bezeichnung weiß ich auch nicht. Aber vielleicht hilft dir das - mit Bestellnummern u. mit Klick zum vergrößern. https://www.triumphworld.de/product_info.php?products_id=216359 Nur warum, brauchst du jetzt schon Ersatzteile für die Bremsen . Für den Motor bunkerst du dir doch auch keine Kolben oder ne Kurbelwelle So ne Bremse hat nach meiner 26 jährigen Erfahrung doch das ewige Leben ...... wenn man sie pflegt u. gut behandelt. Oder gar das Motorrad jahrelang unter einer Plane vor sich hinrottet. Grüße gerhard
  11. Guten Morgen liebe Bremsen geplagte. Jetzt haben wir zwei ...... aber immer noch besserals keiner Trotzdem auch von mir ein Danke an den unbekannten Verschieber. Grüße gerhard
  12. Eventuell mal von jemanden viel zu fest angezogen. In der Regel wird die Entlüftungsschraube mit weniger als 10Nm angezogen - bzw. 10Nm Anders kann ich es mir nicht erklären. Grüße gerhard
  13. Also mache ruhig mal die fünf mm in der Vorpannung auf 34mm auf. Du wirst bemerken, dass für die sportliche Landstr. fahrt auch immer noch der alte Spruch gilt: So komfortabel wie möglich und nur so hart wie nötig. Ich habe vorhin beim Foto machen nochmals nachgesehen. Meine Dämpfung ist von ganz zu gedreht -rechtsherum ..... auf 14 Klicks offen - linksherum Ach ja das Bild. Mir hat die orginale Schraube eh nie so richtig gefallen . Ist aber wie so vieles Geschmackssache. Ich habe in der Kiste von einer früheren Ducati noch schöne Auspuffhalter in Alu gefunden. ich musste sie nur ablangen/anpassen und bissel dran fummeln. Bei der Schraube habe ich mir eine Edelstahschraube geschönt. Edelstahl ist " am oberen Auge " unbedenklich, weil das Federbein ja am Rahmen aufgesteckt ist und die Schraube (28Nm )mehr zur Sicherheit dient gegen seitliches Abrutschen . Unten sieht es natürlich anders aus bei den 48Nm , da muss ne Stahschraube sein Könnte auch sein, dass ich mir die Kappe mal schwärze, oder nur den Schraubkopf schwarz abtupfe. Grüße Gerhard
  14. ..... das habe ich mir auch schon wenigstens fünf Mal überlegt . Pst ..... ich glaube eh bei jedem Zettel steht das gleiche drauf - egal wieviel man wiegt ........ und messe doch einfach mal so wie oben auf dem Bild zwischen Einstellring und Abschlusskappe. Meine Empfehlung für deine 90 kilo ...... wären auch 34 mm . Probiere es doch einfach mal aus, du wirst sehen, die Karre fährt damit angenehmer. Und wenn nicht, dann kannst du es doch in wenigen Minuten wieder zurück stellen. Genügend statischer und vor allem dynamischer Negativer Federweg ist wichtig - sehr wichtig. grüße gerhard P.S. du hast bestimmt auch bei der Angabe über die federrate " 17 - 25 Nm So wie der bleischwere Ray , der mittlere gerhard und der leichte Marc
  15. Alles gut Ray mit deinen 37 mm Ich selbst habe natürlich 34mm freie Gewindegänge am YSS. Ich habe 36 mm geschrieben, weil ich deine 10 kilo Mehrgewicht automatisch mit berücksichtigt habe @larsausbernau ich habe meinen KZ Träger auch in drei Teile zerlegt u. selbst mit der Säge passend gemacht. Habe aber auch drei Anläufe gebraucht bis ich die Traute dazu hatte - denn bissel falsch gesägt u. aus die Maus. Hätte mir aber lieber einen vom Raisch geholt, wenn es denn im Frühjahr 2019 bereits einen gegeben hätte. Grüße gerhard
  16. Servus Ray. Damit wir nicht einanander vorbei reden. Die Federbeine sind bei dir bereits auf kürzester Länge eingestellt - also 385m Du kannst die Vorspannung aber auch auf 36 mm einstellen - zwischen den beiden roten Strichen. Die 36mm habe lediglich ich für meine Bedürfnisse als optimal empfunden -weil das heck dadurch etwas tiefer kommt. . Du kannst die Vorspannung aber auch so wie auf dem Bild lassen - dann kommt sie dynamisch ( mit Fahrer ) hinten höher u.fährt/federt gefühlt etwas straffer, weil weniger Negativfederweg vorhanden ist. Das hat alles aber nichts mit der Länge selbst der Federbeine zu tun @macgum ...... natürlich meinte ich die Zugstufe P.S. den Knauf für die Zugstufe nach rechts drehen bis Anschlag ist zu ...... dann 17 klicks auf also nach links drehen. Bzw. ich gehe morgen mal in die Garage u. sehe nach .....ich bin jetzt schon selber ganz durcheinander
  17. Mach das Ray, wenn du unsicher bist. Aber du musst nicht ! Ist ganz einfach bei deiner Gewichtsklasse von über 100 kilo im vollen Ornat. Die Vorspannung gemessen an den freien Gewindegängen zwischen Einstellring u. oberer Kappe ( die madenschraube nicht vergessen zu öffnen) ...... 36mm und Druckstufe von ganz zu, auf 16 bis 18 klicks öffnen . Du kannst ja jederzeit nachbessern. Zum sportlich straffen Fahren die Zugstufe auf 12bis 14 klicks verringern . Zum komfortablen dahinfahren die Druckstufe auf 20 Klicks öffnen - immer von ganz zu auf Auf gezählt und natürlich beide exakt gleich mehr ist nicht ..... Grüße gerhard
  18. Ich habe deswegen auch das Foto vom Ray groooß gemacht ...... und bilde mir ein, stehen auf 385 (ist halt alles schwarz) ...... und wenn sie doch auf 390 stehen macht das auch nix, ich bin ja auch erst einige Monate mit 390 rum gefahren . Grüße gerhard
  19. Servus Stefan. Viel Spass im Forum . Warum machst du es nicht so wie ich, aus vier macht zwei . Gerade eine 1100 Bulldog gibt man doch nicht her und sie wäre für die schöne Kafferunde in unserer Gegend ein tolles Motorrad ..... neben einer gut reistauglichen Tiger 1050 Ich habe aus einer Ducati 998, Paul Smart, Hypermotard und einer Tiger 1050 Sport letztendlich eine Triumph Speed Twin gemacht u. nur die Hypermotard behalten . Solche luftigen Zweiventiler wie die Hyper gibt es nicht mehr. Sie ist saubequem in ihrer Ergonomie u. ihr Motor hat ein tolles Drehmoment - so ähnlich sehe ich es mit der wunderschönen BT 1100 Wie kann man dir helfen ? Grüße aus Nürnberg ..... Gerhard
  20. Alles klar. Ich bin ja seit 2001 bei Triumph Braun Eschenbacher. Schön dass diese leute die ich ja alle gut kenne sich wieder um Triumph als Vertragshändler kümmern.
  21. Servus ...... ich sehe das natürlich genauso wie Justi. Dir viel Spass hier u. wir beide hatten doch schon mal das Vergnügen an anderer Stelle. Grüße aus Nürnberg ..... Gerhard
  22. Servus Na dann wünsche ich dir gutes Gelingen bei deinem Vorhaben und viel Spass im Forum. Wo fährst du die Tiger denn zur Probe ? Triumph Nbg.dürfte noch bissel auf sich warten lassen Grüße aus Nürnberg ...... Gerhard
  23. Na dann viel Spass Lorenz mit deiner gut tourentauglichen Tiger 900. Grüße Gerhard @Sunrider die Fenster sind Zubehörteile. Ich habe beide nur gelackt, denn sie waren Schwarz . Den Kupplungsdeckel muss ich noch an die Zahnriemendeckel anpassen . Das glänzige passte gut zu den glänzenden Serien Carbon Zahnriemendeckel. Ist aber ne Kleinigkeit wenns mal wieder über 10 Grad hat. Grüße gerhard
  24. Hallo miteinander . Ein Traumwetter heute morgen über Nbg. Seit drei Tagen freue ich mich darauf. Aber die Str. patschnass vom vielen Salz. Schade, ich hätte so gerne einige Besorgungen mit dem Motorrad (Ducati) in der Innenstadt gemacht. So muss ich warten bis es mal wieder regnet und das Salz weg ist Ich war ja schon voll angezogen, da kam petra vom sporteln u. sagte es mir. Natürlich habe ich es ihr so ganz nicht geglaubt und bin mal losmarschiert ...... bereits 50 m nach meiner Garage in nen Wohngebiet ging die Sauerei los. Das ist der " Ist Zustand von Mitte Dezember " ....... würdet ihr diese 14 jahre alte Karre dem Salz aussetzen ??? ...... ....... und die Speedy natürlich auch nicht . Obwohl die lange nicht soooo empfindlich wäre . Grüße Gerhard
  25. Glaube ich dir alles Manfred. Aber ich schwörs, eine etwas kürzere Übersetzung mach ein Zehntel, vielleicht zwei Zehntel mehr Sprit aus. Wohlgemerkt bei gemischten Betrieb u. nicht 500km auf der Bahn am Stück Ich habe übrigens schon mehrmals darüber nachgedacht meine Speedy hinten um zwei Zähne kürzer zu übersetzen. Ein Ritzel mit 15 Zähnen was mir lieber wäre, gibt es aber nicht für die Speedy. Aber wenn, dann erst mit nen neuen Kettensatz. Ich hätte das gleich von Anfang an machen sollen, als ich mir ein Alu Blatt bestellt habe. So kann das noch dauern, denn die kette läuft bei knapp 25 T sehr gleichmäßig leise u. hat sich so gut wie garnicht gelängt. Das sehe ich an der Markierung - ist immer noch am gleichen Punkt - bzw. an dem Schlitz in der Schwinge für die Achse Ich hätte die Kette einfach luschiger behandeln sollen, dann könnte ich mir demnächst einen neuen Satz kaufen So sieht meine kette immer aus, also nicht frisch geputzt sondern auf der Landstr. Ich habe das Bild nur mal stark vergrößert. Aber weil ich gerade da bin, schaut doch mal von unten mit einer Lampe zum Regler. Bei mir ist der Stecker ganz schön verölt. Soll bei vielen so der Fall sein. Kommt angeblich über das Rohr für die Kabel von der Lichtmaschine. Ok, ich habe inzwischen alles sauber gemacht und werde es beobachten. Der schützende Plastikdeckel war innen sauber , bis auf bissel öligen Schmutz - also war es auch nicht viel Öl u. ich habe noch nie einen Flecken unter der Speedy gehabt. Entdeckt habe ich es erst neulich bei knapp 25 T km Ach ja, das meiste Öl, war im Stecker und ich habe alles gflutet mit Kontakt 60 (ginge sicherlich auch mit Bremsenreinger) Sodele .... jetzt habt ihr was zu tun Grüße gerhard
×
×
  • Create New...