Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 10/28/2022 in all areas

  1. Hallo zusammen, es ist soweit, Ihr könnt wieder Kalender bestellen. Hier könnt Ihr Euch noch mal ein Bild vom Kalender machen Vorschau Kalender Noch ein paar Hinweise, Der Kalender ist A3 mit Deckblatt und Rückblatt. Es ist der 17. Tigerhome Kalender und zugleich mein letzter Kalender. Ich darf mich noch einmal bei allen bedanken die mit Bildern (ob im Kalender oder nicht) Ihren Beitrag geleistet haben. Der Shop ist eher inoffiziell und er funktioniert nur mit Vorkasse, da ich kein Unternehmer bin. Überschuss falls vorhanden geht ans Tigerhome. https://87637048.shop.strato.de/ Zum Shop, bitte beachten! 1. Kalender auswählen (Versand Deutschland ist voreingestellt) 2. Zur Kasse gehen und Achtung das ist ganz wichtig! Erst jetzt kann man die Versandmethode anpassen. 3. Versandmethode prüfen, eventuell ändern 4. Bestellen, (da seht Ihr auch meine Bankverbindung) 5. Bezahlen 6. Auf den Kalender freuen, (sollte bei Bezahlung bis 3.12. spätestens bis Weihnachten bei Euch sein) Ihr erhaltet automatisch eine Bestätigung per Mail. Ich hoffe es klappt alles, wenn nicht bitte melden. Servus da Peda
    10 points
  2. Hallo zusammen, vielen Dank für die Zusendungen der Bilder, dann leg ich mal los. Erste Ergebnisse veröffentliche ich wieder hier. Die Bestellung geht dann auch von hier aus, wenn es soweit ist. Servus da Peda
    8 points
  3. Ich weiß nicht wer von Euch die Reise (solo) von Noraly von Patagonien nach Nordalaska mitverfolgt hat. Es gibt sehr viele Episoden von ihr auf YouTube, aber als sie in Prudhoe Bay am Nordpolarmeer angekommen ist, hat sie noch mal eine Zusammenfassung ihrer Reise auf YouTube zusammengestellt. Meiner Auffassung nach eine der bemerkenswertesten Motorradreisen überhaupt mit einer unglaublich sympathischen Protagonistin. Gruß Wilfried ITCHY BOOTS
    7 points
  4. Ist doch schön, wenn man kein Saisonkennzeichen hat
    6 points
  5. November Feierabendrunde
    6 points
  6. So, ab heute darf ich hier auch mitreden, mitlesen tu´ich schon länger. Heute hab ich eine gebrauchte, rote Tiger Sport 660 mit 5000 km beim Händler in Münster gekauft, es werden noch Heizgriffe nebst Update-Software montiert, den Rest mache ich in Eigenregie, also Handgurads, einen Motorschutzbügel und vielleicht einen kurzen Kennzeichenträger. Auf jeden Fall aber noch eine RAM Mount Navikugel und einen entsprechenden Stromanschluß für´s Navi. Das Ganze Paket gibts dann für die BEVA zu Weihnachten, also pssssst!
    5 points
  7. https://www.motorradonline.de/enduro/honda-xl-750-transalp-neu/ Wow, dass liest sich ja mal verdammt interessant. Genug Leistung, nicht so schwer, Design gefällt und wenn der Preis tatsächlich unter 10k bleibt, dann können sich die Mitwettbewerber warm anziehen.
    5 points
  8. 07.11.22 Grandiose Abendstimmung
    5 points
  9. Nichts. Volltreffer. Ich behalte meinen Tiger. Außerdem wäre ein Wechsel -egal bei welcher Marke- mehr als verlustreich. Zudem ist mir bewusst geworden, dass viele Probleme einfach Luxusprobleme sind - mag an der aktuellen Situation liegen. Gleichwohl: Ist n tolles Motorrad, zwar noch nicht ganz ausgereift, aber toll. Und außerdem außerdem war es meine Entscheidung, das Motorrad zu kaufen. Fertig =)
    4 points
  10. Am besten finde ich Bild sieben aus der Anzeige.
    4 points
  11. Ganz einfach: Sturzbügel sind in erster Linie so konstruiert, dass sie in in Druckrichtung (hoffentlich) stabil sind. Wenn ich an der Tiger 900, 1250 oder 800 Haltegurte in Zugrichtung anbringe, sehe ich sofort, wie die Originalsturzbügel sich ziehen lassen. Gabelbrücken mit starken Klemmfäusten haben die weitaus höhere Stabilität- besonders in Anbetracht der Tatsache, dass ruckartige Beschleunigungskräfte beim Ein-Ausfedern auftreten und so das Eigengewicht der Maschine vervielfältigen..... fred
    3 points
  12. War heute mal ein Stündchen am Nachmittag unterwegs.
    3 points
  13. 🤣🤣🤣Auch da keine probleme, wohl zu klein gewachsen.
    3 points
  14. Bin froh das wir in der CH keine ABE fürs Windschild brauchen😁
    3 points
  15. So Gemeinde, Ich mache jetzt mal das Versuchskanninchen und habe die Scheibe in getönt von Puig unter dem Vorbehalt einer ABE beim Händler vor Ort bestellt. Ich werde berichten.
    3 points
  16. Ich bin genau das Gegenteil von dir,mich interessierts wie das Gemück verendet. Desto durchsichtiger desto besser.
    3 points
  17. Moin, also ich habe nix vergessen... Zumindest was die Verkabelung angeht. Was ich vergessen habe ist die Lima zu kontrollieren 🤦‍♂️. Wenn die Lima im Arsch ist, ist auch nix mit voller Batterie! Aber..... Erledigt. Neue Lima ist drin und im Stand hab ich 14,2v. Läuft also.
    3 points
  18. Jo, genau die. Einfach die untere Schraube davon etwas lösen und schon kannst Du die Hebel drehen. Auch die Handschützer seitlich etwas lösen und danach wieder schön ausrichten. Ich habe das auch gemacht aber um die Spiegel in eine Flucht zu bekommen. Den Rest habe ich über den Lenker komplett gemacht. Lenkererhöhung und den Lenker komplett etwas zu mir gedreht. Ist zwar ein Bild von der F650GS Dakar, funktioniert aber bei jedem Moped. Bei der Tiger sogar noch etwas besser da man da mit der Latte noch etwas mehr nach unten kommt. So bleiben die Spiegel in einer Flucht wenn man beide Armaturen gleichzeitig nach vorne oder hinten dreht.
    3 points
  19. Beide Schätzchen winterfest gemacht, am Sonntag und Montag nochmal eine sehr schöne Ausfahrt gefahren. Ich hab zwar kein Saison Kennzeichen, aber ich glaube das die Saison für mich abgeschlossen ist.
    3 points
  20. Eben und zur Not tut es dass Flickzeug vom Fahrrad, außerhalb Deutschlands darfst du eh keine 200 (legal) fahren. Halte die Aussagen von srk auch für sehr gewagt. Gerade das selber wechseln ist doch absolut kein Thema. Mantel runter, Schlauch flicken oder neuen rein, Mantel wieder drauf fertig. In Afrika, Asien oder Südamerika fährst du auch keine Geschwindigkeiten wo eine leichte Unwucht Probleme machen würde. Und gerade 21" hat jede normale Enduro schon seit Jahrzehnten. Kumpel ist mit seiner XR durch halb Afrika (war Pilot und ist nach Ende seines Job nach Hause gefahren) , der hatte keinen einzigen Ersatzschlauch dabei nur Reifen. Und dass war nicht Marokko, der ist von Kamerun aus, die Westküste hoch. Wir können ja mal Jim1963 Fragen, der wohnt ja irgendwo in Vietnam oder so, ob es da Schläuche für Enduros gibt. Befremdlich finde ich es, dass ein Indischer Hersteller eine Himalayan auf den markt bringt, die ein 21" Vorderrad mit Schlauch hat. Zumindest in Indien scheint es also auch Schläuche in der Größe zu geben. Und Indien zählt, wenn ich aufgepasst habe nicht zu Kerneuropa, da bin ich mir eigentlich sicher. Aber wenn srk meint, jeder wie er mag.
    3 points
  21. Ich sehe schon, ich muss die 1200 Tiger irgendwie doch noch mal zur Probe fahren. So viele Jahre Triumph hinterlassen Spuren :-) Nix für ungut, ich wollte die Tiger 1200 nie schlecht machen. Hab nur Berichte gelesen und war vllt. auch ein wenig sauer, dass es nun keinen Händler mehr in meiner Nähe gibt. Ich wünsche allen viel Spass mit der Tiger oder anderen Motorrädern. Möge der Winter kurz sein und uns noch ein paar schöne sonnige, salzfreie Tage bescheren damit wir unserem gemeinsamen Hobby fröhnen können. Gruss, Udo
    3 points
  22. Mensch zur Kati, bin ich heute garnicht drauf gekommen 🤦 Hab ein lekker Schäufele in Hof vertilgt und dann noch ne Runde durchs Fichtelgebirge.
    3 points
  23. Echt traumhaft heute, eine 250km Runde zum Happburger Stausee
    3 points
  24. Das war heute sogar besser als im Sommer, denn so leer sind die Straßen selten. Schön war es :-)
    3 points
  25. Also, Udo, ich kenne den „alten“ Motor sehr gut, ich habe den V201 und V301 gefahren, den ersten allerdings nicht und sooo seidenweich waren die auch nicht, bei beiden Motoren war bei Autobahntempo in den Spiegeln kaum noch etwas zu erkennen und das ist jetzt definitiv besser, und vor allem, reduziert doch bitte das Motorrad nicht nur auf den Motorlauf, da gibt es noch einiges anderes, was deutlich besser ist wie bei den Alten. Natürlich gibt es auch noch ein paar Dinge, die nicht perfekt sind, aber welches Motorrad ist das schon? Es ist doch für jeden von uns die Summe der Eigenschaften, die uns dazu bewogen haben, genau dieses Motorrad zu kaufen, für mich was es Gewicht, Motorleistung, Fahrwerk und, für mich echt wichtig, Optik.
    3 points
  26. ...und wenn ich die Bilder von den anderen Moppeds sehe, weiß ich warum ich eine Triumph fahre ( nichts für ungut)!
    3 points
  27. Für Triumph schade,für mich perfekt, da ich gerne mit einem Motorrad fahre das ich am Pass dann wieder leicht finde. Es gibt da ja ein Deutsches Zweirad wo am Passparklplatz dann fragen mußt,ist das jetzt deine oder ist das meine.
    3 points
  28. Auf jeden Fall ist es zu begrüßen das die Hersteller auch neben dem höherschnellerweiter im ReiseEnduroSegment neue Fahrzeuge entwickeln.
    3 points
  29. Also ich finde die Optik auch hervorragend. Nicht so zerklüftet, da noch ein Plastikteilchen, da eine Sicke, da eine Blende und Rohre und Kabels und Zeugs. hat mir auch schon an der Guzzi gut gefallen. Da hat Honda für mich den großen Wurf gelandet, ist aber wahrscheinlich auch dem geschuldet, dass ich selber Schrauber bin und mich dieses Puzzle an teilen nervt, dass man erstmal weg schrauben muss bevor man irgendwo dran kommt.
    3 points
  30. Hallo zusammen, hier ist der link zum Kalender, der sich jetzt langsam füllt. https://photos.app.goo.gl/ijgQPLPWiq9tU5Dy9 Die Bilder sind hier für die Vorschau etwas runtergerechent, die Farben kommen auch nicht ganz so rüber, aber für eine Übersicht sollte es reichen. Servus da Peda
    3 points
  31. Scrambler in den Winterschlaf geschickt, dazu sauber gemacht und Kette gereinigt, Ritzelabdeckung entfernt und auch dahinter gereinigt (hatte ganz vergessen, was das für eine Sauerei ist🥴), alles sauber, frisch mit Balistol eingerieben und eingepackt weggestellt, danach festgestellt, dass man die Kette neu fetten sollte, wen man sie gereinigt hat😡, also demnächst wieder auspacken, Kette fetten und wieder abdecken🤗.
    3 points
  32. Die Frage, was denn nun hellgelb ist, beantwortet sich recht schnell: Sollte ein solcher (hellgelb) Nebelscheinwerfer auf dem deutschen (oder dem EG-Markt ) zu haben sein, muss er ein Prüfzeichen besitzen. Das beginnt immer mit der Kennung des Herstellerlandes (z.B. E1=Deutschland) gefolgt von einem Buchstaben (das B steht für den Nebelscheinwerfer) und einer mehrstelligen Nummer. Tönungsscheiben oder gelbe Folien sind nicht zulässig. Es bestimmt also im Einzelfall nicht ein Sachverständiger, was zulässig ist, sondern der Gesetzgeber. (siehe dazu § 22a, Abs.1, Nr. 10 StVZO). Unter anderem stellt HELLA oder TOPTHAN solche Nebelscheinwerfer mit Prüfzeichen her. fred
    3 points
  33. So, 20‘000er Service erledigt. Abgesehen von der Umlenkung auch hier keine Überraschungen. Wie immer natürlich ein paar kleine kosmetischen Korrekturen angebracht. Nun geht es bis zur nächsten Saison ins Pyjama.
    3 points
  34. Gestern und heute noch die beiden letzten Runden im 2022 gefahren einfach herrlich
    3 points
  35. Kleiner Nachtrag aus dem Spätsommer. Es ist immer wieder beeindruckend welche Kleinlandschaften und Trails sich in unseren heimischen Mittelgebirgen auftun. Hier am Meißner in Nordhessen.
    3 points
  36. Heute das schöne Wetter mal länger ausgenutzt. Von Leverkusen über Euskirchen nach Bad Neuenahr. Zurück über Bonn, vorbei beim FTH, nach Much und über Overath zurück nach Lev. 6,5 Std, 283 km. Jetzt tut der Hintern weh Aber schön war es.
    3 points
  37. Hallo Tigerfreunde es war ein sehr schönes Treffen.... Alte wie auch neue Gesichter... Tolle Benzingespräche....und ein neues super Lokal gemeinsam ausprobiert. Ich freue mich schon auf den 1. April zur Eröffnung Sonnige Grüße aus dem Kraichgau BlauRSKlaus
    3 points
  38. Wenn nicht heute, wann dann? So ein Wetter MUSS ich einfach ausnutzen. ….. und dann so ein Sonnenuntergang 🥰
    3 points
  39. Habe jetzt eine Tiger 1200 XRT, Bj. 2018 gefunden gehe sie am Samstag Probefahren und eventuell gleich kaufen ich werde berichten. Goxy
    2 points
  40. Ich schon. Das gönne ich keinem. Einmal paddelig verhalten und dann das? Wenn jede unachtsame Minute so bestraft werden würde... Wie oft hat mich schon Glück oder Zufall vor größerem Unheil bewahrt? Unzählbar. Und nicht nur beim Mopedfahren. Ich schmeiße nicht den ersten Stein.
    2 points
  41. Eigentlich wollte ich mit der neuen 1200 zurück zu Triumph, aber es gibt nur noch einen Händler in größerer Umgebung (vorher 3 zeitweise 4) und man liest doch von einigen Problemen was mich etwas überrascht. Das der Motor zu meiner uralten Explorer gänzlich anders arbeitet hat mir auch zu denken gegeben. Nachdem ich mit meiner KTM 1290 SAS sehr zufrieden war und in der Nähe eine bodenständige Werkstatt ist, bin ich bei KTM hängengeblieben (mit noch mehr Bandbreite und Kniefreundlich) Wünsch Euch trotzdem viel Spaß mit dem Moped. Servus da Peda
    2 points
  42. Also muß man denn mit dem Motorrad überall rauf, für mich wäre das ein Wanderweg. Wer solche Passagen fährt, fordert den Absturz doch geradezu heraus. Kein Mitleid von mir.
    2 points
  43. Und so ist es auch. Niemand denkt zuerst an einen Hinterreifen! Auch nicht an ein leeres Top-Case. Siehe unten... Und noch wegen anderen Dingen hat mich Shimmy geplagt und auch zur Weißglut gebracht. Hier ein Eintrag an/von anderer Stelle von mir, mit dem ich meinen vielleicht zu langen Erfahrungs-Senf dazu gegeben habe. Aber so war es halt. X X X X Hallo Freunde. Ich lese hier durch reinen Zufall das Shimmy-Thema welches mich auch schon bis zur Weißglut brachte in meiner Karriere. 1. Man muss mal unterscheiden zwischen dem Shimmy der recht harmlos (wenn auch sehr lästig) ist und dem Lenkerschlagen (Kickback), das gefährlich ist weil es einem die Hand vom Lenker haut, der Lenker auf Vollausschlag hin und her haut und man dann da liegt. Letzterer tritt jedoch meist im hohen Geschwindigkeitsbereich auf und ist gerade auch deshalb lebensgefährlich. Ich gehe mal davon aus, dass hier vom Shimmy-Effekt geredet wird. Meine 3, aber dafür massiven und nervigen Shimmy's hatte ich immer nur zwischen 50 und 90 km/h. UND IMMER NUR, wenn am Motorrad irgend etwas gemacht wurde oder durch einen unbemerkten Schaden. Siehe unten. 2. Ich fange mal an mit meinem Bericht: a) Ich habe eine Trident 900, die ich im Jahr 1997 neu aus dem Schaufenster kaufte. Nach 2, 3 Monaten lies ich mir dann doch ein optisch zuträgliches GIVI-Topcase drauf bauen. Und plötzlich -> Shimmy. Aber wie, auch wenn das Topcase leer war. Unglaublich und unverständlich, Topcase runter -> nicht einmal mehr ein Forensiker hätte einen Shimmy-Effekt nachweisen können. Nächster Test. 10 Kilogramm Gewicht direkt auf den Topcase-Träger geschnallt, kein Shimmy. Ich glaubte irgendwo an die versteckte Kamera. Da brauchst dann wegen Reifen, Beladung etc. nicht mehr nachforschen. Sein tun es glaublich Schwingungen aerodynamischer Natur (Verwirbelungen), die im kritischen Shimmy-Bereich diesen herbei führen. b) Bei meinem Tiger 1050 der in Spanien steht, ließ ich mir über den Winter von meinem vertrauten Händler vorne und hinten neue Reifen aufziehen, dass ich "neu" bin, wenn ich im Frühjahr wieder komme. Ja, und ich kam und holte sie an einem Samstag bei ihm vor dem Zusperren ab. Verabschiedung und los ging es. Es war brutal und es "naggelte" plötzlich wie'd Sau. O.K. Was sollte ich machen, mein Freund und Freundlicher hat jetzt zu und hatte dann die kommende Woche Betriebsurlaub. Ich fuhr zu Triumph Murcia. Den Vorder-Reifen genau begutachtet, perfekt nach-gewuchtet, Lenkkopflager gecheckt, Luft, alles o.k. Hat NULL gebracht und ich war gefrustet für 10 Tage. Ich stellte sie angefressen vor dem Heimfliegen zu meiner Werkstätte "daheim" in Denia hin und gab meinem Freund dort den Auftrag, wieder von meinem "Erstversuch DUNLOP" zurück zum bewährten MICHELIN zu wechseln. SO -> UND WAS WAR ES DANN? Nach einigen Tagen bekam ich von ihm eine Email, Fehler ist gefunden und hat gar nichts mit irgend einem mystischen, unbeantwortbaren Problem zu tun. Man staune. Es war der DUNLOP HINTERREIFEN! Auch gab DUNLOP zu, dass eine defekte Charge, die ihnen entwischte, ich erwischte. Der Hinter-Reifen schaukelte einfach durch das fast normale, minimale und kaum sichtbare Hin- und Hergehen in Verbindung mit einer nicht sauber verlegten Karkasse die doch diffizile gesamte "Front-Suspension" in ihrer Gesamtheit auf. Es war ein reiner Shimmy, weil es stark, aber nur freihändig auftrat und weg war wenn ich eine Hand oder nur 2 Finger auf ein Lenkerende gab. Der Hinterreifen wurde von DUNLOP ersetzt und die Arbeit 2-fach bezahlt. Habe es vorher von daheim aus niemals geglaubt, dass jetzt NIX MEHR sein soll! Aber, sie fuhr, als ob niemals was gewesen wäre. Also - hier bei a) + b) wurde demnach etwas verändert mit sofortigem Resultat. Aber jetzt kommt etwas Defekt ins Spiel mit -> c) Ich habe 2 Trophys, beide 2015 neu gekauft und immer top gewartet. Beide exakt die selbe Laufleistung, beide die selbe Bereifung drauf. Plötzlich wurde bei einer der beiden ein leichter Shimmy-Effekt vorstellig, der sich langsam aber stetig steigerte bis in das total Nervige mit Wutbeimischung meinerseits. Zu meinem Tiroler Triumph-Händler, mehrmals, ich, sensibiliert durch mein Spanien-1050er-Tiger-Hinterreifen-Axiom ging in meiner Wut das Wagnis ein, obwohl die Reifen noch gut waren, einen neuen, originalen Satz wie immer (Pirelli Angel GT) aufziehen zu lassen. Aber natürlich nach exakter Lenkkopflager- und Schwingen-Überprüfung. Und was war dann? Wie ihr euch denken könnt -> EXAKT genau KEINE Änderung, nicht einmal ein bisschen besser war es. Fritz = langes Gesicht und Fassungslosigkeit. Und bei der völlig identen Schwester - alles perfekt wie es immer war. Bei dieser, nicht einmal ein messbarer Millimeter am Lenker freihändig, ob beladen, alleine oder zu zweit. Nichts. Ich stand vor einem, meinem Rätsel. Und nun zum Kapitel der Lösung, welche sich nach abgespulten 2.500 Kilometer Italien-Fahrt bei der Heimfahrt offenbarte: Bei einer unserer Übernachtungen gegen Ende unserer Reise in der Toskana wurden wir von der Rezeption angewiesen, nicht in die Tiefgarage zu fahren, sondern das Motorrad 24 Stunden durch die Glasfront behütet, neben dem Haupteingang abzustellen. Weißer Marmorboden! Am nächsten Tag in der Früh traute ich meinen Augen nicht. Richtiger ÖLFLECK am Marmorboden! Hä, Uuups. Und bei der Ursachensuche sah ich, dass das Motorrad völlig versaut ist. Kotflügel, Gabel, Verkleidungsschiff unten komplett ölversaut. Gabelsimmering links undicht. Wenig, aber stetig. Und das sicher schon lange vor der Reise wo sie mich schon längst nervte. Das hatte ich vorher nie festgestellt, weil ich daheim immer das Motorrad sauber halte und der Ölaustritt auch meist minimal, aber halt stetig ist. Erst durch die längere Fahrt ohne Waschungen konnte sich das Öl-Bild kumulieren. In Italien sah ich es erst dort, weil links am Seitenständer und in einer dunklen Tiefgarage am schwarzen Bitumen-Boden nichts siehst UND auch, weil meine Nr. 1 Trophy kohlrabenschwarz ist, auch die Gabel. Zuhause beim Freundlichen wurde festgestellt, dass die linke Gabel mittlerweile völlig leer war. Simmeringe getauscht, auch den rechten, den Guten. Und? Alles o.k. und auf einen Schlag vorbei. Kein Shimmy mehr, null, nichts. Ich hatte mein Motorrad endlich wieder. Hat immense Auswirkungen so etwas. Nur weil die Dämpfung links und rechts nicht exakt die Selbe ist. Auch schon da, wo nur wenig Öl entwichen war. - - - - So, jetzt habe ich auch wieder einmal meinen Senf dazu gegeben. Vielleicht konnte ich ja etwas Kurioses zum Thema beitragen. L.G. Fritz
    2 points
  44. Stimmt, an deiner Stelle würde ich die Finger davon lassen.😉
    2 points
  45. Ich war da mal 1995, allerdings zu Fuß (5 Wochen Wandern und Bergsteigen im Kaukasus auf eigene Faust). Damals ist der erste Tschetschenienkrieg ausgebrochen und dieser Grenzübergang war geschlossen, die ganze Grenze war geschlossen. Und von heute auf morgen war alles voller georgischem Militär, aber die Jungs waren ganz cool drauf. Hier ein paar Bilder von damals, direkt an der Grenze bei Omalo.
    2 points
  46. Ich hab noch vor diesbezüglich euch ein paar weitere interessante Tipps zu geben, wenn´s euch recht ist, ist ja auch off-topic hier, aber bin jetzt erst mal ein paar Stunden unterwegs. Griaßle ond bis schbädor, Frank Scheint wohl doch ein Problem zu geben. Dann nur noch kurz : Ein Gegenstand kommt am besten zur Geltung, wenn er freigestellt wird. Also am besten mit dem Tele mit möglichst offener Blende arbeiten um eine geringe Tiefenschärfe zu erreichen. Weiterhin von tief unten fotografieren damit sich das Motiv über dem Horizont zeigt. Wenn das nicht möglich ist, dann mind. so tief gehen, dass man über eine horizontale Linie kommt. In dem Bild oben ist zwar die Stimmung schön eingefangen, aber das schöne Moped hebt sich nicht von der Landschaft ab, sondern verschmelzt mit ihr und verliert dadurch die eigentlich gewollte Dominanz. Das Bild mit den reifen Gespannfahrern erklärt das hoffentlich noch genauer. Viel Spass bei neuen Versuchen.
    2 points
  47. Ich habe noch extra Textil angezogen u. dann hat es doch nicht geregnet. Nur Spass hat es mir gemacht heute am 1. November. Dann habe ich noch nach vielen Wochen 19 Klicks offen für guten Komfort, meine YSS auf11 Klicks offen für sportliches Fahren gestellt. Natürlich spüre ich jetzt Absätze / Kanten der Str. bissel mehr als vorher. Aber ich wollte es halt mal wieder wissen und es hat mir gefallen. Schön, dass diese vergleichsweis günstigen Yss Federbeine so einen großen wirksammen Verstellbereich haben und man es sich je nach Lust und Laune aussuchen kann ist ja in einer Minute erledigt. Mir macht die Speedy in der etwas kühleren zeit so richtig Laune ....... Grüße gerhard
    2 points
  48. Indian Summer im Lipperland
    2 points
  49. Heute bei einem Traumwetter eine Drei Seen Runde, Altmühl, Brombach und Rothsee gefahren
    2 points
  50. ...Das nicht, aber nach SW-Update ist die Anhebung noch da, aber deutlich geringer als zuvor. Weichere Schaltvorgänge über den QS und dadurch m.E. geringere Lastwechselreaktionen. Bin total zufrieden =)
    2 points
×
×
  • Create New...