Jump to content

Outdoorer

User
  • Posts

    251
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Outdoorer last won the day on April 7

Outdoorer had the most liked content!

Contact Methods

  • Website URL
    www.geotrip.de

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 900 Rally Pro
  • und
    RE Classic 500, Honda CB500 X
  • Geschlecht
    Ist mir unbekannt.
  • Wohnbereich
    d-69115

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Outdoorer's Achievements

Aktiver User

Aktiver User (4/8)

58

Reputation

  1. Ist mir grad aufm bild aufgefallen: leuchten beide lampen!? Oder hatte ich aus versehen fernlicht an? Glaub ich aber nicht..
  2. okay. damit hören dich in dem dorf dahinten auch die leute, die in zweiter reihe von der strasse wohnen... die freuen sich bestimmt auch ob des 'geilen Sounds'
  3. stimmt ja alles was ihr sagt ;), ausser spassbefreit, kommt halt auf die fahrweise an und was man unter spass versteht, ich hatte mal (kurz) die himalayan, haha, das war spassbefreit, und dann doch dich wenn dei Strecke entsprechend eng war hab ja beide tiger und honda, was ich mit ausgewachsen meinte (wahr vielleicht das falsche wort, finde aber grad kein besseres) das man damit ernsthaft (offroadtouren) machen kann, ohne auf allzuviel verzichten zu müssen, okay abs is nicht abschaltbar aber auch bei der him hab ich dann einfach den stecker gezogen und klar ist die 660er leistungsmässig eins drüber, aber eben onroad wollte mit dem post eigentlich nur mal draufhinweisen, das es nen unkopliziertes reisebike gibt, was die meisten glaub ich gar nicht kennen (ich auch nicht, wenns ichs nicht zufällig mal gemietet hätte), klar kann sie offroad viel weniger als die 300er rally, die die meisten wahrscheinlich eher noch kennen (svendura fährt die), aber ins schweres gelände fahre ich nicht und fürn reisealltag ist die viel zu einschränkend und schwach
  4. ich fahr auch auf der 900 ohne koffer und topcase.. also sehen die auch hier ziemlich unvorhanden aus aber gibts ja schon lange aufm markt, dass angebot is jedenfalls deutlicher umfangreicher als für für die 660, wenn das dein punkt war
  5. und zwar nen ziemlich unterschätztes glaub ich: ne Honda CB 500 X, hat nur 470 kubik und 48 PS ... geht dafür aber trotz meinem gewicht (105 trocken noch ausreichend gut. Ist ne tatsächlich ne recht ausgewachsene Reiseenduro bin positiv überrascht nachdem ich einiges angeguckt und gefahren hatte, deshalb muss ich das hier mal kundtun! 7k € sind auch noch erträglich handling super, klingt mit dem 2 Zylinder dezent aber gut, und auch ausgedehnte Touren gehen gut. Man kann gut im stehen fahren und trotz 19er Vorderrad ist auch groberer Schotter machbar. mit den 48 pferden reisst man natürlich keine Bäume aus und auch überholen geht mit etwas vorplanung 660 Tiger war ich auch probegefahren, mehr power klar, aber war mir zu nervös aufm vorderrad und auf der Bremse und ist ganz klar nur was für Strasse, und halt nochmal 2k teurer also wer ne günstige (qualitative! Mash und andere hab ich mir auch angeguckt, aber ich will damit weiter als zur Eisdiele) kleine (stimmt eigentlich nicht, eher mittlere) Reiseenduro sucht, sollte die mal Probefahren! Alternative wäre die 390 Adventure, aber die muss immer auf Drehzahl gefahren werden, dass mag ich überhaupt nicht... und kiskaesk auch nicht
  6. dafür wurde mal der reissverschluss erfunden
  7. ja. auf dem foto sind die 800er heed taschen am 900er triumph buegel...um 90 Grad gedreht halt
  8. also ohne fussrasten muss sie sich mehr an dir festhalten... aber hier gehts ja um 1200er die sitzschalen von allen 1200 im verkaufsraum waren lose (1 cm nach vorne und hinten verschiebbar)
  9. ja doch, man beschädigt sich natürlich alles mögliche, aber die kraft wird großflächiger verteilt und nicht so punktuell wenns nur auf die abstehende fussraste haut. stürze im gelände sind ja meist mehr umfaller weil man die maschine nicht mehr halten kann und man rutscht da nicht ewig weit. noch wort zu den windhutzen: bin 1,90 und nin nicht drangestossen, ABER beim Geländefahren für faule (also sitzen bleiben und gewcihstverlangerung aufm sattel, bin ich auch drangestossen... werden wohl die wenigsten machen, deshalb hab ichs nciht weiter erwähnt.. und noch was, auf das ihr achten solltet (oder beim kauf ansprechen): der sitz wackelt wie ein kuhschwanz (rüttelt mal dran)! merkt man beim fahren nix von, aber ist irgendwie unschön und gehört sich nicht in dieser preisklasse. sollte gefixt werden
  10. damit sei beim sturz im gelände nicht den heckrahmen verbiegen
  11. also ich bin die neue (rally pro) heute ausgiebig probegefahren.. 160km auf meiner Hausstrecke im Odenwald: schnelle Kurven, Serpentinen, schlechte Strassen, gute Strassen allerdings habe ich sie eingefahren, deshalb kann ich keine aussagen treffen zu kräftig angasen usw. Pro: super ergonomie hab mich mit meinen 105kg, 190cm gleich drauf wohl gefühlt, lenker kann man wohl noch weitreichend verstellen man sitzt sehr bequem, sitz ist deutlich breiter als auf der 900 stehen geht auch gut, schmal genug und lenker passt auch gut sehr handlich kenne die alte nicht, fuhr 800er und jetzt 900er, ähnlich handlich wie die 900, fährt wie auf schienen und trotzdem super in die kurve zu kippen, und auch in wechselkurven schön handlich motor nicht so ne rumpelkiste wie die 900er, der sich immer anhört, als hätte man nen liter öl zu wenig drin... angenehm und nicht rau, klingt beim beschleunigen nach nem v2 und nicht nem sack nägeln, angegriffen hab ich nicht, aber zum locker cruisen auf reisen sehr viel besser als der 900er, drehmoment immer reichlilch, ich glaub mehr braucht man wirklich nicht windschutz Scheibe ist recht breit und einhändig gut zu verstellen. Windschutz ist gut, aber nicht super. und für meine 190cm ist sie zu kurz... warum kann man nicht mal höhere scheiben verbauen? quickshifter: super, auch in niedrigen drehzahlen kein dreckloch überm nummernschild fahrwerk: super, alle strassenarten, man fährt komfortabel, kein eintauchen, bin auch mal gehüpft, stellt wirklich auf hart und man taucht nicht durch, contra lastwechsel: also im wechsel von schiebebetrieb bergab und (sanft) ans gas gehen, gab ein paar wirklich unschöne lastwechsel, also die 1200 pro wirkt neben der 900 rally pro wie ne klasse drunter, keine alublenden, viel plastik, der sattel hat keine ziernähte und wirkt billiger, heizung hat er auch nicht, luftdruck gibts auch nicht, scheibenverstellung ist plastik man guckt ingesamt auf sehr viel plastik im cockpit und daneben dieser gummi eierschoner vorm sattel, sieht neu schon furchtbar aus, wie sieht das gummi wohl aus, wenns mal bisschen in der sonne stand? und für was soll der gut sein? man steht gut, aber meinen knie hat etwas reibung gefehlt, damit ich den tank gut einklemmen konnte, weil sie im schritt tatsächlich recht schmal ist, für kleinere aber wahrscheinlich ein vorteil display: riesendisplay mit wenig infos. ja, es gibt nun nen riesen drechzahlmesser, top! aber nicht viele infos daneben, den gesamtkilometerstand musst ich mal wieder suchen! also das können andere doch deutlich besser, man kann durch dei infos nicht durchschalten sondern immer hin und zurück irgendwie hat der motor ne drehzahlerhöhung mit eingelegtem gang, hab mich beim schrittfahren auf ner wiese schwergetan, weil der motor mit fast 1800 im leerlauf dreht, vielleicht ist das aber auch nur in der einfahrphase so... soo, ich werd nicht aufrüsten, die 900er sieht besser aus und fährt ausreichend, das fahrwerk der 1200er scheint besser, aber richtig im gelände war ich natürlich nicht und der motor ist allerfeinst, aber mit 23k euro unter mir würd ich im gelände noch mehr schwitzen viel geschrieben, ich hoffe dem ein oder anderen hilfts...
  12. ;), ja hab ich danach ja auch gemacht, sag ja nicht, dass ich nie pflege, hab nen öler, der war nur leer und ich noch unterwegs, und keine lust auf sardinien nach pflegezeugs zu suchen normalerweise fahre ich mit geölter kette rum
  13. interessanter test.. klar will wack schmiermittel verkaufen, aber das die sogar reisst... und witzig auch der hinweis auf dei geänderten werbeversprechen von bmw bin nicht so der kettenschmierer, und nach sardiniens salzwasser auch schon wochenlang mit ner ziemlich verrosteten kette rumgefahren, deshalb dachte ich das wär mal ne alternative... .... wohl nicht
  14. also ich hab die heed taschen vom 800er heed sturzbügel. die passen in den 900er original triumph bügel oben rein: alledings dann halt waagerecht, so dass der reissverschlus dann nach unten hinten zeigt, geht aber
×
×
  • Create New...