Jump to content

Bär-Tiger

Supporter
  • Content Count

    3,387
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

Bär-Tiger last won the day on April 26

Bär-Tiger had the most liked content!

Community Reputation

345 "Gefällt mir" erhalten

4 Followers

About Bär-Tiger

  • Rank
    Bastel-Bär

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050, SRX-6,
  • und
    2x T-Bird Sport, Dodge Durango
  • Fahrweise
    mit Mopsgeschwindigkeit.......
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Gevelsberg
  • Interessen
    Rumbrummen, rumschrauben

Recent Profile Visitors

6,925 profile views
  1. Ansonsten: Im Ersatzteilkatalog die Nummer 9. https://de.fowlersparts.co.uk/parts/7027/tiger-1050-from-vin-287504-to-vin-570058/clutch-controls Die Teilenummer steht auch dabei, sollte man darüber auch beim Händler bekommen können.
  2. Vor allem frage ich micht, mit was der Tiger auf dem Stahlrohr aufliegt. Eine Motorhalterung o.ä. sicher nicht. Ich tippe auf die Krümmerflansche.
  3. Guten Morgen Ausser, dass man Reifen dem Alter entsprechend tauschen sollte und Flüssigkeiten ohnehin alle tauschen sollte, würde ich sagen, ist das kein Problem. Gummiteile wie Relaishalter und Spiegelabdeckungen geben gern den Geist auf. Die Kette sollte auch auf schwergängigkeit geprüft werden, ebenso die Kolben der Bremszangen. Allerdings solltest du dir nachweisen lassen, dass die 20.000er Inspektion inkl. Ventilspielkontrolle durchgeführt wurde, bestenfalls mit Protokoll der gemessenen Werte. So eine 20.000er Inspektion geht ziemlich ins Geld, das sollte man Preisver
  4. Das hört sich für mich nach toter Batterie an. Hatte ich auch mal: Ganz normal gefahren, dann ABS Leuchte, Motor ausgemacht und dann Nichts geht mehr. Ich würde mal die Batterie prüfen, ggf. ersetzen und die Fehler zurücksetzen. Mal sehen, wie sie sich dann verhält. Wäre zumindest meine erste Idee....
  5. AGM von Bosch werden meiner Erfahrung nach trocken mit genau bemessenem Säurepack und Einmalverschluß geliefert. Das ist eine AGM-Batterie. Dass das mit dem Blubbern gar nicht gut ist, dürfte wohl unstrittig sein, ich halte auch das Ladegerät für den Bösewicht.
  6. Na, wenigstens bist du einer von denen, die drauf Wert legen, zu wissen, was vor sich geht. Du hast nichts überfüllt, aber bei irgend einem getribenen Angestellten einer Zubehör-Firma hätte ich da schon drauf getippt. Also denke ich, das Ladegerät findet ein gemütliches Plätzchen beim Elektroschrott, und wenn´s nur zur Sicherheit ist. Die beschriebenen Spannungen der Bordelektrik halte ich für in Ordnung, also würde ich erst mal so mit dem Mopped rumfahren. wenn du den Stromverbraucher gekillt hast, besteht ja auch keine Notwendigkeit, ständig nachzuladen. Du wirst sehr schnell
  7. Eine YT 12 B gibts bei Varta nicht, aber eine YT 12B-BS oder YT 12B-4 beides die selbe mit der Bezeichnung 512 901 019. Das ist in der Tat eine AGM-Batterie, also vliesgebundene Säure, weitgehend lageunabhängig einbaubar. 12,75 Volt ist noch nicht ganz tot, aber eben auch nicht mehr ganz gut. Die Spannungsabschaltung in der Tiger macht ab etwa 12,3 Volt Probleme, da bist du noch einigermassen weit entfernt.13,2 Volt wären für einen recht neue Batterie schön, aber selbst "neue" Batterien, unbefüllt unterliegen irgendwann Lagerverlusten. Wie alt so eine Batterie tatsächlich ist, weiss man w
  8. Sieht doch gut aus. Den Sicherungskasten hätte ich auch nicht ohne Grund zerlegt. Ich hoffe , dass jetzt alles Ok ist.
  9. Heizgriffe vermute ich den Steckern nach. Raus mit dem unnützen Mist, dann wird das wieder. Den Sicherungskasten bekommst du nach oben gezogen, wenn du ihn an der Befestigungslasche mit einem Schraubendreher entriegelst, die Relais sind mit Gummihaltern auf Finnen an der Batteriewanne angesteckt, kannst du auch leicht rausziehen. So kommst du an den Kabelbaum unter den Relais ran. Notfalls die Batterie rausnehmen, dann hast du ausreichend Platz. Viel Erfolg beim Aufräumen. ich hatte im Winter hier auch so einen Spezialisten, der sich tausend Lämpchen und Schalterchen verbaut
  10. 144 mA ist nicht so wahnsinnig viel, kostet über Nacht aber durchaus 2-3 Amperestunden in der Batterie. Wenn die Batterie nicht mehr ganz neu ist, macht sie dann beim Starten mit Sicherheit schlapp. Das wird also dein Problem sein. Die 1,2mA sind der völig normale Ruhestrom für Uhr und Elektronik, die machen einer intakten Batterie kaum was aus. Die Kabel gehen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in den Sicherungskasten, aber der Hauptkabelbaum verläuft unterhalb des Sicherungskastens und der Relais. Vermutlich sind die Kabel daran entlang gelegt, sie müssten dann an der rechten
  11. Ok, ist definitiv nachgerüstet. Keine Ahnung, was das da für ein Kästchen an dem relais noch sein soll. Vielleicht kannst du ja mal die Kabel verfolgen. Wenn ich schon wieder sehe, dass das anscheinend ohne Absicherung an die Batterie angeschlossen ist, kräuseln sich mir die Fußnägel. Ich würde, wenn du heute eh keine größere Zeit hast, das einfach mal abgeklemmt lassen und mal schauen, ob die Batterie morgen wieder entladen ist. Ich vermute nein. Und dann empfehle ich für morgen halt mal, zu prüfen, ob du das teil überhaupt für irgendwas brauchst. Das Mopped läuft garanti
  12. Serienmäßig sind drei Relais in Fahrtrichtung rechts neben der Batterie, vor dem Batteriekasten. Wenn da ein weiters wie beschrieben ist, gehört das nicht zur Serie. Ich würd ganz dröge mal die Kabel von diesem Relais alle abziehen (markieren) und dann schauen, ob a) das Relais noch warm wird (wohl kaum) b) die Batterie noch entladen wird (wahrscheinlich nicht) c) welche Funktion ausfällt. Wenn das alles klar ist, kann man in dem Stromkreis an eine Fehlersuche oder ggf. Demontage gehen. Eine originale Steckdose würde sich am linken hinteren, oberen Motorhal
  13. Spannenderweise: Wenn ich diese Relaisbezeichnung google, finde ich ein Nachrüstrelais mit Befestigungsfahne. Sowas ist original gar nicht verbaut. Ist da viellicht irgendwas zusätzlich verbaut, Scheinwerfer, Hupe, Navi oder so?
  14. Neben der Batterie sollten drei Relais sein, welches ist gemeint? Eigentlich ist keines davon im ausgeschalteten Zustand aktiv. Vielleicht kann man anhand des Schaltplans herausfinden, wo da ein Fehler zu suchen ist.
×
×
  • Create New...