Jump to content

Bär-Tiger

Supporter
  • Posts

    3,456
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    27

Bär-Tiger last won the day on June 4

Bär-Tiger had the most liked content!

4 Followers

About Bär-Tiger

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050, SRX-6,
  • und
    2x T-Bird Sport, Dodge Durango
  • Fahrweise
    mit Mopsgeschwindigkeit.......
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Gevelsberg
  • Interessen
    Rumbrummen, rumschrauben

Recent Profile Visitors

7,230 profile views

Bär-Tiger's Achievements

Heimatloser

Heimatloser (7/8)

389

Reputation

8

Community Answers

  1. Nein, 15 Min reichen auch bei betriebswarmem Motor. Wenn ich es mal so gemacht habe, habe ich den Motor nach den 15 Min immer kurz nochmal ausgemacht, das Fax aus Hinckley abgewartet und danach dann neu gestartet.
  2. So würde ich es machen. Beim Warmlaufen vor der Garage köpfen dich wahrscheinlich eh die Nachbarn.
  3. Mit den 15 Minuten ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite, da kann auch der Lüfter ruhig zweimal anlaufen, um so besser. Wichtig ist, wie du schon sagst: Flossen weg!
  4. 15 Minuten laufen lassen!!! Nicht 5. Ja, ansonsten bleibt nur der Gang zum Freundlichen. Der kann mit seinem Dealertool natürlich auch einfach nur die Anpassungen zurücksetzen, so rettest du dann wenigstens dein angepasstes Tune. @aldebarran: Betriebswarmer Zustand ist wünschenswert. Und während des Laufenlassens nichts berühren, keine Schalter, keine Bremse, keine Kupplung und auch nicht das Gas, einfach Standgas und gut ist´s.
  5. Da fragst du am besten mal den User SW-Tiger Wenn das was von einer originalen Triumph-Software abweichenden ist, würde ich den Datensatz in jedem Fall mittels TuneECU von der ECU ziehen und sichern. Was mal hat, hat man. Selbst wenn man mal was anderes testen will, kann man so auf das bereits erstellte Tune zurückgreifen.
  6. Danke für den Hinweis, ich nutze die Android-Version eigentlich eher selten bis gar nicht.
  7. Ja, die Maps verändern sich, da die ECU sich die Gegenheiten wie Luftdruck, temperaturen, Gasstellungen usw. merkt um das Tune zu "optimieren". Die Folgen sind harte Gasannahme und ruckeln. Abhilfe kannst schaffen, in dem du mit TuneECU auf die ECU zugreifst und oben in den Reitern den Einstellpunkt "Anpassungen zurücksetzen" bei laufendem Motor drückst. Jetzt baut TuneECU die Verbindung neu auf und meldet Anpassungen zurückgesetzt. Das ist dann aber noch nicht der Fall. Warte, bis ganz unten rechts (nicht links, das ist der Verbindungsaufbau) eine grüne Fläche aufleuchtet. das machst du dann am besten zwei- bis dreimal. Alternativ besteht die Möglichkeit, das Motorrad mindestens eine Viertelstunde im Leerlauf laufen zu lassen und dabei nichts anzufassen, keinen Schalter und Hebel bewegen. dann setzten sich die Anpassungen ebenfalls zurück. Wenn du, wie du so richtig Strecke gemacht hast, macht es durchaus auch mal Sinn, das vorhandene Tune nochmal komplett neu aufzuspielen.
  8. Na, dann: Danke für´s Gespräch. Dann werfe ich einfach mal 13 Jahre Erfahrung mit dem Tiger 1050 über Bord und versuche nicht mehr zu helfen. Ich geh dann mal wieder spielen. Sorry an den TE, aber dann muss halt jemand anders versuchen, dir zu helfen.
  9. @SW-Tiger: Mir ist schon klar, wozu ein PC benötigt wird, aber wie Volcano schon schrieb, ist er beim Tiger 1050 2007 - 2012 vollkommen unnütze Geldverschwendung, da die Software voll editierbar ist. Dass einePrüfstandsabstimmung sinnvoll ist, stelle ich nicht in Frage, wenn ich hier von Tunes rede, dann meine ich die offiziellen Tunes von Triumph für die Tiger 1050 und die willst du doch sicher nicht als Feld- Wald- und Wiesenschrott zweifelhafter Herkunft abtun. Da wäre Triumph zu Recht beleidigt. @Festus: wenn du schon siehst, dass Dichtungen mürbe sind, dann steht ja wohl ausser Frage was du tun solltest: Drosselklappen und Einspritzventile raus und neue Dichtungen rein. Dann kannst du auch die Ventile aus der Rail nehmen und alles trocknen. Ein Tipp: Bei Tills.de gibts für kleines Geld überholte ESV im Tausch, die sind dann in der Menge aufeinander abgestimmt und haben auch neue Dichtungen. @Dzinks: Hast du schon Erkenntnisse?
  10. Das kann ich leider nicht mit Sicherheit sagen, ich habe nie einen PC verwendet und weiß daher nicht genau, wie der eingebunden ist. Ich gehe aber davon aus, dass der PC die Daten nur verändert und die ursprüngliche Software der ECU noch vorhanden ist. Ich würde genau so vorgehen, wie du gerade geschrieben hast.
  11. Der Stecker gehört zum Taktventil der US-Version für die Abgasrückführung. Ist bei unseren Modellen ohne Funktion, den Stecker kannst du ignorieren. Software verläuft sich gern mal, wenn sie länger auf der ECU ist. Ich würde den PC abstecken und eine aktuelle, originale Software aufspielen und dann einfach noch mal probieren.
  12. Auf der TuneECU-Site sind doch Bezugsquellen und sicher funktionierende Kabel bzw. Bluetooth-Adapter benannt. Da wird sich doch was finden? Lese ich das hier so, dass dieser Anbieter TuneECU und Kabel zusammen anbietet? Die Android-version koset glaube ich einen 10er, die Windows Version war frei verfügbar, ist aber vom markt. Das Kabel hat so 15 Euro gekostet. Lass dich nicht vera.....
  13. ich mag mich irren, aber da lese ich doch schon das Problem: Wirf doch probeweise mal den Powercommander raus. Vielleicht tut´s die Maschine dann schon wieder. Der Sinn eines PC bei einer Mapping-Abstimmung entzieht sich mir. Im Zweifelsfall würde ich mal simpel ein stinknormales Triumph Tune aufspielen und sehen, ob sie dann wieder anspringt, Schick trotzdem mal ein Foto vom Stecker.
×
×
  • Create New...