Jump to content
IGNORED

Was nervt an der Tiger 660?


Recommended Posts

Hallo, nach nun ca. 3200 Km habe ich zwei Sachen welche mich leicht nerven:

 

1.   Das Display. In dem Moment wo die Anzeige "Benzinstand niedrig" aufleuchtet und man bestätigt, wird kein Durchschnittsverbrauch und  (im andern Menü)  kein Gesamtkilometerstand mehr angezeigt, da in der unteren Spalte die gelbe Warnleuchte keine ander Anzeige mehr zulässt.  Nicht gravierendes, aber es stört mich.

 

2.   Der Schaltassistent. Meist funktioniert das Ding einwandfrei. Beim Hochschalten funktioniert er am besten in höheren Drehzahlen. Im Stadverkehr, wo ich schon bei niedrigen Drehzahlen hochschalte funktioniert der Assi nicht ganz so gut, nur wenn ich den Gasdrehgriff direkt vorm Schalten ganz, ganz wenig zurück nehme schaltet er butterweich. Ansonsten ist ab und zu ein leichter Ruck zu spüren. Das Runterschalten geht zu 99% problemlos, butterweich.

 

Ansonsten kann ich nicht meckern. Für meine Einsatzzwecke und den aufgerufenen Preis gibt es wohl nicht besseres auf dem Motorradmarkt.

 

Grüße Uwe :biken2:

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Uwe,

 

ja, das mit der Anzeige zum Benzinstand ist mir auch schon negativ aufgefallen. In allen Menü‘s verschwindet so die untere Zeile und enthält einem somit Informationen vor. Nicht schön und vor allen Dingen nervig, wenn man bedenkt, wie weit man mitunter noch fahren kann, da die Anzeige doch recht früh „warnt“.

 

Den Schaltautomaten benutze ich eigentlich nur, wenn es mal ganz schnell gehen muss, also hat meine dann immer ordentlich Drehzahl. Dann flutscht es auch am Besten. Für die niedrigen Drehzahlen ist das ganze mE auch nicht konzipiert. 


Mich stört das langsame Ansprechverhalten der Drosselklappe und der „Auspuff-Sound“. Der Motor arbeitet hervorragen, ist sauber und in jeder Lebenslage mit ordentlich Druck dabei, aber mit der 3-Zylinder Klangkulisse kann ich mich bisher noch nicht anfreunden. 

Grüße 

Link to comment
Share on other sites

Den Klang finde ich im Gegenteil Klasse, erinnert mich an großvolumige Zweitakter, insbesondere bei höheren Drehzahlen. Den elektronischen Gasgriff finde ich auch nicht sooo gelungen, das geht mir nach wie vor etwas zu verzögert zu. Das gute Drehmoment im unteren Geschwindigkeitsbereich lässt bei Geschwindigkeiten über 100 sehr spürbar nach und ist auch Resultat einer ziemlich kurzen Gesamtübersetzung. Da man aber diese Geschwindigkeiten ohnehin nur noch selten fahren kann, ist das nicht so wichtig. Schaltautomat ... habe ich gar nicht! 

Dass im Mäusekino eine Zeile fehlt, wenn das Benzin knapp wird, ist mir noch nicht aufgefallen. Muss ich mal drauf achten.

Edited by Snaporaz
Tippfehler
Link to comment
Share on other sites

Das etwas verzögerte Ansprechen des E-Gasgriffs ist von Triumph explizit so gewählt, da man wohl die Ruckler der Hand vermeiden wollte. Vorteil für die Grobmotoriker - Nachteil für Sensibelchen. Das Optimum liegt wie immer, irgendwo dazwischen.

 

Mich persönlich stört etwas die Platzierung am Markt. Technisch an der Spitze der 650-700cm³-, preislich aber auch schon fast an der nächst höheren Kasse.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb TigerBengel:

preislich aber auch schon fast an der nächst höheren Kasse.

 

An welche Motorräder denkst du da? Die Endpreise sind ja regelmäßig deutlich höher als die ausgewiesenen Angebotspreise (Transport, Zubehör usw.), das gilt ja auch für die Mitbewerber.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Snaporaz:

An welche Motorräder denkst du da? Die Endpreise sind ja regelmäßig deutlich höher als die ausgewiesenen Angebotspreise (Transport, Zubehör usw.), das gilt ja auch für die Mitbewerber.

Muss ich revidieren! Die Tiger ist definitiv ein gutes Angebot.

Habe irgendwie nur die Preise der Standart-Modelle (MT07, ER6, SV650, ...) auf dem Schirm gehabt.

Und selbst die haben sportlich angezogen.

Link to comment
Share on other sites

Hat die 660 auch die Zündfolge der neuen 1200 bzw 900? Für mich hört sich die 900 an wie ein kaputter V4  und vibriert recht ordentlich zwischen 5000 und 6000 rpm

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb KMM:

Hat die 660 auch die Zündfolge der neuen 1200 bzw 900? Für mich hört sich die 900 an wie ein kaputter V4  und vibriert recht ordentlich zwischen 5000 und 6000 rpm

Zündversatz 240°

Link to comment
Share on other sites

das einzige was ich bisher nicht geschafft habe is irgendwie während der Fahrt die Uhrzeit im Display zu sehen :wacko:

und den Kennzeichenhalter hätte ich auch gerne bisschen kürzer B)

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb DannyOcean:

Den Schaltautomaten benutze ich eigentlich nur, wenn es mal ganz schnell gehen muss, also hat meine dann immer ordentlich Drehzahl. Dann flutscht es auch am Besten. Für die niedrigen Drehzahlen ist das ganze mE auch nicht konzipiert. 


Mich stört das langsame Ansprechverhalten der Drosselklappe und der „Auspuff-Sound“. Der Motor arbeitet hervorragen, ist sauber und in jeder Lebenslage mit ordentlich Druck dabei, aber mit der 3-Zylinder Klangkulisse kann ich mich bisher noch nicht anfreunden. 

Grüße 

Ja der Schaltassistent ist für niedrige Drehzahlen wahrscheinlich wirklich nicht konzipiert. Aber wie geschrieben, Gas ganz minimal zurück und es flutscht. 
Die 3 Zylinder Klangkulisse… also für mich passt es.  Ich kenne ja aber auch nichts anderes… Okay Einzylinder hatte ich auch schon Ein paar, Zwei- und Viertakter. :D 

 

vor 50 Minuten schrieb xonic:

das einzige was ich bisher nicht geschafft habe is irgendwie während der Fahrt die Uhrzeit im Display zu sehen :wacko:

und den Kennzeichenhalter hätte ich auch gerne bisschen kürzer B)

Uhrzeit im Display, ist irgendwie Einstellungssache. Ich bin auch ne Zeit ohne Uhrzeit gefahren bis ich dann irgendwo das richtige Häkchen gesetzt habe.

Ein kürzerer Kennzeichenhalter hätte wahrscheinlich mehr Dreck am Heck und am Fahrerrücken bei Mistwetter zur Folge, brauch ich nicht. 
 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Uwe:

 

 

Uhrzeit im Display, ist irgendwie Einstellungssache. Ich bin auch ne Zeit ohne Uhrzeit gefahren bis ich dann irgendwo das richtige Häkchen gesetzt habe.

 

ok , da werd ich mal nach den Einstellungen suchen :thx1:

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Uwe:

Ein kürzerer Kennzeichenhalter hätte wahrscheinlich mehr Dreck am Heck und am Fahrerrücken bei Mistwetter zur Folge, brauch ich nicht. 

 

Das wäre jetzt nicht das schlimmste, Kettenfett welches sonst am Nr. Schild Rückseite hängt, wäre durch die Sogwirkung am Rücken, an der Sitzbank,  oder einer Gepäcktasche . Ich habe diesbezüglich schon leidvolle Erfahrungen gesammelt

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb xonic:

das einzige was ich bisher nicht geschafft habe is irgendwie während der Fahrt die Uhrzeit im Display zu sehen

 

Aktiviere mal bei "sichtbare Einsätze" "Zahnräder". :innocent:

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb kleener:

 

Aktiviere mal bei "sichtbare Einsätze" "Zahnräder". :innocent:

Ja genau Zahnräder… ist ja auch logisch… Zahnräder - Uhr :unsure:

 

Hauptmenü - Display Setup - Sichtbare Einsätze - Zahnräder (Häkchen setzten)

… und schon wird die Uhrzeit angezeigt (gemeinsam mit Ganganzeige und Datum).

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb xonic:

und den Kennzeichenhalter hätte ich auch gerne bisschen kürzer B)

 

Voilà! Triumph Spezialwerkzeug: T000000-XXX

e-messer.jpg.df6ef14dcd52b480a6e73619e25695d5.jpg

 

Ernsthaft! Was möchtest du da kürzen?

Bei einem kurzen Heck muss irgendwie der Platz geschaffen werden, das Nummernschild im zulässigen Winkel zu platzieren, ohne dass es mit dem Rad in Berührung kommen kann. Das Abhacken direkt nach der Sitzbank scheint modern zu sein, erfordert dann aber solch eine "Krücke".

Ob dieser Halter allerdings viel Schmutz vom Fahrzeug oder der Besatzung fern hält, wage ich zu bezweifeln.

Edited by TigerBengel
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb xonic:

den Kennzeichenhalter hätte ich auch gerne bisschen kürzer

Da ich fast immer mit Koffern fahre, passt das bei mir optimal. Sonst würden die Blinker auch nicht mehr zwischen die Koffer passen.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Uwe:

Ja genau Zahnräder… ist ja auch logisch… Zahnräder - Uhr

 

Ich denke, das bezieht sich auf die Ganganzeige (englisch gear = Zahnrad bzw. Gang) und ist eine schlechte Übersetzung. 

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es nicht gut, dass es für dieses Moped offensichtlich keinen gescheiten Tankrucksack gibt! Mit allen anderen Problemen der Anzeige, kann ich leben! Konfigurationssache… Sonst passt alles! ?Schönes Moped!?

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Uwe:

Ja genau Zahnräder… ist ja auch logisch… Zahnräder - Uhr :unsure:

 

Hauptmenü - Display Setup - Sichtbare Einsätze - Zahnräder (Häkchen setzten)

… und schon wird die Uhrzeit angezeigt (gemeinsam mit Ganganzeige und Datum).

 Top , probier ich morgen mal aus :thumbup:

Link to comment
Share on other sites

Am 10.5.2022 um 20:05 schrieb KMM:

Hat die 660 auch die Zündfolge der neuen 1200 bzw 900? Für mich hört sich die 900 an wie ein kaputter V4  und vibriert recht ordentlich zwischen 5000 und 6000 rpm

 fahren wir nun über 12tkm in 1 Jahr.... "vibriert recht ordentlich"? Nö, keine Spur....

 

aber nicht der korrekte Fred, ich weiß

 

Link to comment
Share on other sites

On 5/11/2022 at 9:11 AM, Uwe said:

Hauptmenü - Display Setup - Sichtbare Einsätze - Zahnräder (Häkchen setzten)

… und schon wird die Uhrzeit angezeigt (gemeinsam mit Ganganzeige und Datum)

Genau so funktioniert das.... leider kann man die Uhrzeit auch nur zusammen mit der "großen" Ganganzeige anzeigen lassen.... in anderen Anzeigeoptionen gibt es keine Uhrzeit...  (aber dafür in anderen Ansichten immer die kleine Ganganzeige zwischen Drehzahlmesser und Tacho)....   fände es besser wenn auch die Uhrzeit immer irgendwo sichtbar wäre, aber gut.... das ist nur persönliche Präferenz und defintiv kein Jammern :D

Edited by masteryoda
Link to comment
Share on other sites

mein vorheriges Moped hatte weder Ganganzeige noch Uhrzeit und auch keinerlei Möglichkeit diese irgendwo anzuzeigen ohne sich irgendwelches hässliches Zubehör anzubasteln :D
von daher sehe ich es entspannt.....

 

Woran ich mich echt noch gewöhnen muss, ist die Blinkersteuerung :D
irgendwie schaffe ich es dauernd, dass der Blinker permant selbst aus geht wenn man noch an einer Ampel wartet oder direkt nach 2-3 Blinken direkt ausgeht....
Die Option mit dem kurzen Anblicken bzw. selbst ausschalten hab ich ja extra aktiviert. Aber ich bin noch nicht dahinter gekommen, woher das Moped entscheidet wann es wie lange blinken soll  :blink:  aber bald ist ja die Erstinspektion drann, dann frag ich mal nach oder vielleicht kommt ja ein Softwareupdate :wistle: hätte nicht gedacht, dass ich als technik affiner Mensch jemals über einen Blinker nachdenken muss :totlach:

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb masteryoda:

mein vorheriges Moped hatte weder Ganganzeige noch Uhrzeit und auch keinerlei Möglichkeit diese irgendwo anzuzeigen ohne sich irgendwelches hässliches Zubehör anzubasteln :D
von daher sehe ich es entspannt.....

 

Woran ich mich echt noch gewöhnen muss, ist die Blinkersteuerung :D
irgendwie schaffe ich es dauernd, dass der Blinker permant selbst aus geht wenn man noch an einer Ampel wartet oder direkt nach 2-3 Blinken direkt ausgeht....
Die Option mit dem kurzen Anblicken bzw. selbst ausschalten hab ich ja extra aktiviert. Aber ich bin noch nicht dahinter gekommen, woher das Moped entscheidet wann es wie lange blinken soll  :blink:  aber bald ist ja die Erstinspektion drann, dann frag ich mal nach oder vielleicht kommt ja ein Softwareupdate :wistle: hätte nicht gedacht, dass ich als technik affiner Mensch jemals über einen Blinker nachdenken muss :totlach:

Moin :)

ich hatte bei meiner Alpine am Anfang das gleiche Problem,  bis ich irgendwann dahintergestiegen bin.

wirklich nur kurz die richtung antippen: 3x blinken

normal in die richtung drücken (also bis zum anschlag): normal blinken. laut Handbuch geht dann der Blinker nach 10 Sekunden in Bewegung aus, bleibt also an der Kreuzung/Ampel an.

 

hope this helps.

 

Beste Grüße

Matthias

Link to comment
Share on other sites

So stehts im Handbuch auf Seite 34:

"Die automatische Blinkerabschaltung kann über die Funktion „Motorrad einrichten“ auf der Anzeige aktiviert werden. Siehe Seite 55. Wenn das Motorrad bei eingeschalteter automatischer Blinkerabschaltung stoppt, blinken die Blinker für die verbleibende Zeit und Entfernung weiter, wenn sie nicht manuell ausgeschaltet werden."

Und hier der Auszug aus Seite 55:

"Die automatische Abschaltung ist eingeschaltet. Ein kurzer Druck lässt die Blinker dreimal blinken. Ein längerer Druck aktiviert die Blinker für acht Sekunden plus weitere 65 Meter."

 

So gehen die Blinker also bei Fahrt nach 8 Sekunden plus 65 Meter aus. An der Ampel stehend fehlen die 65 Meter, daher bleibt der Blinker an. Wenn du den Blinker erst betätigst, wenn du (fast) stehst, dauert es bis 65 Meter nach dem Ampelstop, bis er aus geht. Blinkst du schon 50 Meter vor der Ampel, geht der Blinker 15 Meter nach dem Ampelstop aus. Ist die Schlange vor der Ampel länger als 65 Meter, musst du nachblinken.

 

So verstehe ich das.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Kann man so machen, geht aber auch anders^^
Ich hatte gehofft, dass es mit einem Neigungssensor verbunden ist und automatisch erkennt, wenn ich tatsächlich abgebogen bzw. die Spur gewechselt habe.
 

So richtig intuitiv klappt das bei mir mit kurz oder lang drücken noch nicht…ich schaue immer nach, ob der Blinker sich auch wirklich zurückgestellt hat…dann kann ich auch gleich selbst drücken, dann brauche ich wenigstens nicht den Blick von der Straße nehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Hasberger Tiger:

 

So verstehe ich das.

Genau so. Und das funktioniert hervorragend! ?

Link to comment
Share on other sites

Ach ja, was mich noch nervt… das Windschild nebst Kombiinstrument, bei mir wackelt und vibriert das auf schlechten Straßen so sehr, dass ich mir um die Lebensdauer desselben Gedanken mache.

Ist das bei Euch auch so? 

Edited by Uwe
Link to comment
Share on other sites

bei mir vibriert nichts am Kombiinstrument. Zumindest bisher..... lediglich an der Scheibe hab ich ein einziges Mal eine der Schrauben etwas nachgezogen, weil die Scheibe bei bestimmten Drehzahlen geschnarrt hatte....

(vorsicht, Triumph gibt als Drehmoment für die Scheibe ganze 2 Nm pro Schraube an, laut Telefonat mit Triumph :D)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Okay, da werde ich mal auf die Suche gehen welche Schrauben infrage kommen…

Nur 2Nm, mal sehen ob ich als Grobmotoriker das hinbekomme. :cry2:

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb masteryoda:

bei mir vibriert nichts am Kombiinstrument. Zumindest bisher..... lediglich an der Scheibe hab ich ein einziges Mal eine der Schrauben etwas nachgezogen, weil die Scheibe bei bestimmten Drehzahlen geschnarrt hatte....

(vorsicht, Triumph gibt als Drehmoment für die Scheibe ganze 2 Nm pro Schraube an, laut Telefonat mit Triumph :D)


oh super, danke für die Info. Bei mir schnarrt die Scheibe auch immer mal wieder. 2 Nm sind ja echt der Knaller. 

Link to comment
Share on other sites

Nagelt mich nicht auf die 2 Nm fest. Das wurde mir auch nur am Telefon gesagt als ich den Termin für die Erstinspektion gemacht hatte und ich gefragt wurde ob es bisher irgendwelche "Probleme" gab.

Für mein empfinden ist 2Nm ja gefühlt weniger als handfest :D aber ich dachte ich erwähne es hier mal, falls das Windschild bei jemand anderem auch schnarrt und bevor es jemand richtig fest knallt und dabei das Plastik zum platzen bringt :wacko: da es ja überall aktuell schwierig ist mit Ersatzteilen und / oder Zubehörteilen, kann man sich ein kaputtes Windschild vielleicht dadurch sparen :rolleyes:

 

Übrigens das "Boardwerkzeug" (also der Imbus / Schraubendreher der unter der Sitzbank klemmt) passt dafür :D
(Als Radfahrer hab ich auch ein kleines, einfaches 0815 Imbuss / Multitool in der Jackentasche wo eigentlich immer eine passende Größe dabei ist, ohne das ich dabei erstmal die Sitzbank annehmen muss.)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Bei mir rappelt oder schnarrt auch nichts. Samstag hatte ich die Scheibe ab, um sie auch von hinten von Insektenresten zu entfernen. Die oberen beiden Schrauben waren wirklich sehr lose. Die habe ich etwas fester angezogen. Einen richtigen Anschlag, bei dem sich merklich der Widerstand beim festziehen erhöht, haben diese beiden Schrauben nicht. Bei der unteren ist das anders. Sie zieht eine Hülse gegen einen festen Anschlag fest, Metall auf Metall. Da darf gerne etwas mutiger festgezogen werden. 

Solche kleinen Schrauben ziehe ich grundsätzlich nicht mit einem Drehmomentschüssel an. Die Genauigkeit der bezahlbaren Drehmomentschlüssel in diesen Messbereichen ist zu gering. Da reißt man mit Drehmomentschlüssel schnell was kaputt, dass man mit Gefühl und Verstand nicht gemacht hätte.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Nervig nach allem was ich so mitbekommen habe, ist wohl die Positionierung des Tankverschlusses so extrem weit vorne, dass die Befestigung eines Tankrucksacks unnötig erschwert wird. Und was mir bei der Probefahrt auffiel, die Originalspiegel vibrieren ab ca. 100 km/h so stark, das man kaum noch was darin erkennt. Für mich aber kein Problem, die werde ich ohnehin gegen höherwertiges Material tauschen. 

Gruß Pandur

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...