Jump to content
IGNORED

Corona


Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb waxman:

...
Aber wenn Du ein Fan von Rechtsauslegern sein solltest

...

 

Bringt doch nichts eine Links- Rechts Diskussion daraus zu basteln. Ist ja aber heute üblich relativ schnell die braune Keule rauszunehmen.

 

Ich habe gelernt bei den Menschen die Argumente von den Personen zu lösen. Wenn ein guter Kollege sagt 1+1=3 dann sage ich ihm, sorry, aber das kommt so nicht hin.

 

Wenn eine mir eher unliebsame Person aber sagt "über diese Brücke kommst Du mit dem Töff wegen Hochwasser nicht rüber, aber weiter unten ist eine zweite Brücke, versuche es doch dort " dann schreie ich nicht gleich los stimmt nicht, stimmt nicht, sondern überlege mir, ob ich diese Info für mich gewinnbringend anwenden kann. 

 

Also wenn Du jetzt lieber Deinen Eltern beim Sterben an Covid zusiehst, als eine Idee eines dir politisch Unsympatischen zu verfolgen, dann hast Du in meinen Augen noch einiges an Lebenserfahrung vor Dir. 

 

Orbán versucht was für seine Bevölkerung zu machen, was man bisher in Europa noch nicht versucht hat. Man könnte natürlich auch fragen, warum das noch niemand anders versucht hat. 

 

In der CH diskutiert man aktuell auch die Impfstoffe auch Russland und Asien. Eine Knacknuss sind aber die fehlenden lokalen Niederlassungen in der CH. Ich höre was wiehern. :D

 

Gruss

 

Daniel 

 

PS.  Monothematische Parteien haben noch nie lange überlebt, gab es auch in der CH. Autopartei, BDP etc.

Edited by alu
Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich kann nicht verstehen, warum so viele der angeblich so gebildeten Menschen in diesem Land, die Realität nicht zur Kenntnis nehmen wollen? Ich bin Sachse und arbeite in einem Landratsamt. Unsere Woc

Ja, da gebe ich dir Recht. Es gibt aber auch Dinge, die mich nur verärgern: Was ist an "Bitte bleibt zuhause und vermeidet Kontakte" nicht zu verstehen? Warum muss man hordenweise zum rodeln fahr

Jetzt nenne die Dinge doch mal beim Namen, Joe, und hör auf darum herum zu schreiben. Du findest es also nicht richtig, dass eine rechtsextremistische Partei wie die AfD vom Verfassungsschutz beobacht

Posted Images

Das Problem haben wir aber in Deutschland leider. Es wird oft in parteipolitischen Grenzen gedacht. Eine Idee vom "politischen Gegner" kann nie gut sein. Das ist krank und sorgt dafür das die Leute das Vertrauen in die Politik (und damit auch in Maßnahmen der Politik) verlieren.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb greinsen:

Das Problem haben wir aber in Deutschland leider. Es wird oft in parteipolitischen Grenzen gedacht. Eine Idee vom "politischen Gegner" kann nie gut sein. Das ist krank und sorgt dafür das die Leute das Vertrauen in die Politik (und damit auch in Maßnahmen der Politik) verlieren.

 

genau so ist das, dazu kommt noch die permanente Ablehnung von Russland.

 

Es bringt uns überhaupt nichts Russland gegenüber feindlich eingestellt zu sein, im Gegenteil wir müssten enger mit denen verbunden sein, einfach um einen starken Gegenpol zu China in der Welt zu bilden.

 

Die Chinesen werden uns noch sehr starke Kopfschmerzen bereiten.

Link to post
Share on other sites

Lieber Daniel,

wenn Du dir jetzt meine Erwiderungen auf Deine Beiträge nochmals durchliest und diese auch so lesen willst, wie sie gemeint sind, dann müsstest Du relativ schnell feststellen, dass Dein letzter Beitrag diesbezüglich nicht sachgerecht ist. Meine Reaktion beinhaltete keine Schelte für den Vorschlag, dass auch Sputnik V getestet und ggf. zugelassen werden sollte (was ja auch erfolgt und ein diesbezüglicher Vorschlag kam ja nicht nur von der AfD sonder z. B. auch von Herrn Söder, die AfD ist also kein armes Opfer, deren Vorschlag  nur wegen ihrer politischen Ausrichtung abgelehnt würde, wie Du mit Deinem Beitrag suggeriert hast) sondern meine Reaktion bezog sich eben auf Dein „falsche“ Partei und damit hast Du selbst einen Bezug zur (Partei-)Politik initiiert. Und, ich wiederhole mich, die AfD IST die falsche Partei, nicht nur für Deutschland. 
Deinen Satz, dass ich wegen meiner politischen Ansichten jetzt „lieber meinen Eltern beim Sterben zusehen würde“ halte ich schlicht für infam. Ich weiß nicht was Dich dazu treibt. Abgesehen davon, dass meine Eltern schon  Seit Jahrzehnten nicht mehr leben. 
Wenn Du ein autokratisches, demokratischen Grundprinzipien, wie etwa der Gewaltenteilung, ablehnend gegenüberstehendes System wie etwa jenes von Herrn Orban, das Identitäre und Nationalisten bauchpinselt, befürwortest und völlig berechtigte Kritik an einem solchen System als „herabschauen“ auf andere Länder durch die EU abqualifizierst, dann brauchst Du dich über entsprechende Reaktionen nicht nur meinerseits nicht zu wundern. 
Wir haben wohl doch grundsätzlich unterschiedliche Auffassungen, was gesellschaftspolitische Prinzipien angeht. Aber in Einem sind wir uns wohl einig, so hoffe ich zumindest, dass diesem Virus, der für alle eine unglaubliche gesellschaftliche Zumutung darstellt, so bald wie möglich der Garaus gemacht wird.

Gruß

Wilfried

  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Edi:

Es bringt uns überhaupt nichts Russland gegenüber feindlich eingestellt zu sein

Viel zu allgemein, wenn dann ist hier das menschenverachtende Handeln von Putin und seinen Helfern zu verurteilen. Russland ist nicht nur Putin. Ich kann keine Regierung schönreden, weder aus wirtschaftlichen noch aus gesellschaftspolitischen Gründen. Wir kommen bestimmt nicht weiter auf Dauer, wenn wir aus irgendwelchen Gründen gute Miene zu bösem Spiel machen. Soll ich Erdogan, Putin, Orban, Kim Jong Un, Trump und wie sie alle heißen, die Grundrechte mit Füssen treten, einfach zusehen und nicht die Stirn bieten ? Ich mein, das ist nicht nur Karaktersache ?

Griaßle, Frank :bang:

Edited by growaebbl
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Vielleicht wollen wir ja in Russland (China, Nordkorea,....) das eine mal nur sehen was unser Ansicht nach funktioniert, das andere mal was unserer Ansicht nach nicht funktioniert. Das "ganze Bild" betrachtet man nur recht selten und auch nie ganz objektiv.  Autokratische Systeme reagieren nun mal schneller und härter auf manche Aufgabenstellungen als unser ach so demokratisches System. In Bezug auf Corona ist das vielleicht vorteilhaft. Wie man es allerdings mit unserem Verständnis von Grund- und Menschenrechten hält steht auf einem anderen Blatt Papier.

 

Auch führt es irgendwie ins Nichts wenn wir auf der AfD herumreiten wie viele (Neo)Nazis sich wohl in deren Reihen befinden. Genau so müsste man den Linken und Grünen vorhalten wie vielen Steineschmeissern aus dem schwarzen Block sie eine wohlige Heimstatt bereiten. Man habe noch im Hinterkopf wie sehr sich da einige Politiker zu den Krawallbrüdern aus den Hamburger Krawallen bekannt haben.

 

Kubicki hat mal gesagt man solle vielleicht nicht auf jeden Unsinn reagieren, dann fehlt auf einmal auch die politische Plattform für extremes.

 

Das führt jetzt aber off topic,...

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb waxman:

Wenn Du ein autokratisches, demokratischen Grundprinzipien, wie etwa der Gewaltenteilung, ablehnend gegenüberstehendes System wie etwa jenes von Herrn Orban, das Identitäre und Nationalisten bauchpinselt, befürwortest und völlig berechtigte Kritik an einem solchen System als „herabschauen“ auf andere Länder durch die EU abqualifizierst, dann brauchst Du dich über entsprechende Reaktionen nicht nur meinerseits nicht zu wundern. 

:respect:

Puh, was für ein Satz. Alle Achtung :prosttogether:! Ich würde nur die beiden Kommata bei dem kursiven Bereich weg lassen, dann wird es etwas leichter zu lesen :P.

Link to post
Share on other sites

Da gehören m. E. aber zwei hin, Holger. Aber Du hast recht, der Satz liest sich schon ziemlich sperrig. Ich gelobe Besserung. ?

Gruß

Wilfried

Link to post
Share on other sites

Ich sehe in Impfstoffen aus Russland und China eine grosse Chance für den weltweiten Massenmarkt. Speziell in China sollte nun eine grosse Erfahrung vorliegen. 

 

Was mir einfach aufstösst, dass man in Europa die ca. 3 Monate Vorlaufzeit gegenüber der Pandemie in China nicht genutzt hat. Eigentlich hatte Europa ja eine sehr feine Ausgangslage, mit ein wenig Kontakte und gutem Wille hätte man aus meiner Sicht markant mehr von den Erfahrungen aus Asien lernen können. 

 

Bezüglich lernen und politischem Brett vor den Kopf: In der CH hat man einer Politikerin mit Erfahrungen durch ihre Firmen in China nicht geglaubt, sie wurde im Schweizer Parlament verhöhnt und bestraft, die Medien haben danach tagelang von ihren dämlichen Massnahmen in ihrem Betrieb berichtet. Ein halbes Jahr später waren alle ihre Massnahmen in den Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit. Aber die Politikerin war halt in der falschen Partei, da konnte gar nichts stimmen, lieber Kopf in den Sand und bäh rufen. Politik erinnert mich oft an Sandkasten Spiele für Erwachsene. 

 

Gruss

 

Daniel

 

  • Like 1
  • Nein 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb alu:

Politik erinnert mich oft an Sandkasten Spiele für Erwachsene. 

 

Nur dass sich  Kinder 5 Minuten streiten, und danach wieder miteinander spielen.

 

Den Impfstoff aus Russland haben wollen, aber gleichzeitig ein Handelsembargo aussprechen!

(Hat wirklich jedes EU Land seine größten Leuchten in Brüssel entsorgt?)

 

Fraunz

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Informative Seite des Russischen Investment Funds, welcher den Impfstoff Sputnik V unterstützt  LINK

 

Die haben anscheinend schon weltweit sehr viele Verträge abgeschlossen und Dosen geliefert. Die wollen ja in ganz anderen Mengen fabrizieren. Bin gespannt wie das dann so klappt.

 

Aber Achtung, böser böser Russe :no:

 

Ein Handelsembargo gegenüber Russland stärkt hauptsächlich das Ego. Dann muss z.B. nicht darüber diskuteren warum diese Woche gerade eine Thailänderin erstinstanzlich zu 90 Jahren Knast wegen Majestätsbeleidigung verurteilt wurde. Auf Thailand gehen wir doch so gerne in die Ferien, bitte haltet da die Politik aussen vor ... :wistle:

 

Gruss

 

Daniel

 

PS. Komme gerade vom Hafen (Zürichsee), Apokalyptische Stimmung durch den Sahara Staub wie in einem Katastrophenfilm, alles in einem dumpfen Gelb

Link to post
Share on other sites

Bei uns waren/sind sehr schwere Wolkenmassen am Himmel, ganz gelb/ockerfarben. Ein abenteuerliches Licht! Schade dass ich keine Zeit hatte, raus zu gehen - das ist ein Traum für besondere Fotos gewesen.

Link to post
Share on other sites

....vor so ziemlich einem Jahr hatten wir das Schauspiel in Neuseeland. Da waren es allerdings die Buschfeuer und der Wind in Australien. Und Corona wurde langsam ein Thema....

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb alu:

Ein Handelsembargo gegenüber Russland stärkt hauptsächlich das Ego. Dann muss z.B. nicht darüber diskuteren warum diese Woche gerade eine Thailänderin erstinstanzlich zu 90 Jahren Knast wegen Majestätsbeleidigung verurteilt wurde. Auf Thailand gehen wir doch so gerne in die Ferien, bitte haltet da die Politik aussen vor ... :wistle:

whatsboutismus. Egal wie toll der Impfstoff ist, Russland ist ein totalitärer Staat, der Kriege führt und Regimegegner ermordet. Sollte man bei aller Begeisterung nicht vergessen.

Link to post
Share on other sites

Alles nur Defintionssache. Wenn wir unendlich liberal und tolerant wären, würden unsere Geheimdienste nicht diverse Organisationen beobachten - obwohl diese manchmal harmloser sind als andere unbeobachtete Organisationen. Auch wir lenken unser System auf nicht immer "schmerzfreie" Art. Ich denke, das kommt bei der Sichtweise immer darauf an, wie man gesellschaftlich geprägt ist/wurde.

Und wir führen keine Kriege - richtig. Wir liefern nur die Waffen, warten ein wenig und senden dann die Militär-Sanis mit ihren Zelten los. Wir sind einfach total friedliebend.

 

Ok, in einem hast du absolut Recht: Bei der Verwendung von Nowitschok sind wir mehr als sparsam.

Edited by joe3l
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb waxman:

Nahezu jedes Land dieser Erde hat Streitkräfte, eine Rüstungsindustrie und verkauft auch Rüstungsgüter ins Ausland.

Island hat keine Streitkräfte. Tut nix zur Ssche, nur als Info dass es auch ohne massiven Militär-Etat geht......

Edited by ChrisLeMotard
Link to post
Share on other sites

Ja, Chris. San Marino, Andorra und Liechtenstein auch nicht. 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Das könnte ich „besten“falls für den fundamentalistischen Flügel der Linkspartei behaupten. Aber jetzt geht’s schon sehr ins parteipolitische Detail.
Gruß

Wilfried

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Barrebreu:

whatsboutismus. Egal wie toll der Impfstoff ist, Russland ist ein totalitärer Staat, der Kriege führt und Regimegegner ermordet. Sollte man bei aller Begeisterung nicht vergessen.

 

Dann lieber den Impfstoff von Pfizer aus den USA benutzen. Ein wenig den UNO Sicherheitsrat anlügen um einen Krieg anzuzetteln und Jahrzehnte lange Verletzungen der Menschenrechte sind doch Peanuts :P

 

Gruss

 

Daniel

 

PS.

 

Wenn man dann so hohe Anforderungen an die Herstellerfirma und die Herstellerländer hat: Pfizer fabriziert in Puerto Rico, dem Land welches die USA vor 125 Jahren militärisch annektiert haben und seither zu ihrem Aussengebiet zählen. Das Land ist für die USA ganz interessant, gehört zu den USA aber wenn es schmutzig wird, dann doch nicht mehr, Steuern müssen sie zahlen, abstimmen können sie aber nicht. Die USA haben dort lange Chemiewaffen Versuche gemacht, bis die Missbildungen bei den Einheimischen zu gross wurden. Firmen geniessen die Steueroase und die Tatsache, dass es dort keine Gewerkschaften gibt. 

Edited by alu
  • Nein 1
Link to post
Share on other sites

Was zum Schmunzeln: 

 

Bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein können sich neben Frauen und Männer auch Taucher zur Corona Impfung informieren. Politisch voll krass korrekt. Divers = Taucher :lol:

 

Gruss

 

Daniel 

Link to post
Share on other sites

wenn ich Beiträge hier lese die zur Verweigerung der Zusammenarbeit mit totalitären Staaten aufrufen wundert mich dass unsere eigene Verlogenheit in dieser Sache nicht berücksichtigt wird.

 

Oder wie wollt ihr die Zusammenarbeit mit Erdogan erklären?

 

Schwarz und Weiss sind im Leben eben nur die Außengrenzen und darin bewegt sich alles was wir tun.

 

So auch zum Thema Waffenverkauf. Deutschland hat dem Bau einer Waffenfabrik, ich glaube es war der Sudan, zugestimmt.

Damit können Sie weiterhin sagen: wir verkaufen keine Waffen in Krisengebiete! Toll!

 

Also tun wir nicht so scheinheilig.:innocent:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb waxman:

Das könnte ich „besten“falls für den fundamentalistischen Flügel der Linkspartei behaupten. Aber jetzt geht’s schon sehr ins parteipolitische Detail.
Gruß

Wilfried

Hallo Wilfried!

Ich erinnere mich noch ganz genau wie Politiker der Grünen und Linken sich in den Medien offen auf die Seite der radikalen Steinewerfer bei dem Hamburger Gipfel gestellt haben. Da kann man nicht mehr von einigen Flügelleuten reden.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb waxman:

Der einzige Unterschied ist der, dass die Linksextremisten im Gegensatz zur AfD nicht im Bundestag sitzen

 

Verdammt steile These, die nur eine Wahrheit enthält. Ja, die AFD wurde in einer demokratischen Wahl in den Bundestag gewählt. Wie viele von den AFD Abgeordneten nun rechtsextremistisch sind ? Keine Ahnung!

 

Ich weiss aber auch nicht wie viele verkappte Linksextreme sich bei Grünen, SPD und Linken tummeln. Rein vom Gefühl her sind das auch nicht wenige. 

 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Greinsen,

ich will jetzt nicht auch noch ein neues Fass aufmachen, aber selbst bei der Linkspartei gibt es durchaus ein differenziertes Verhältnis zu den kriminellen Ausschreitungen in Hamburg:

https://m.tagesspiegel.de/politik/ausschreitungen-bei-g20-linkspartei-kritisiert-durchgeknallte-randalierer-und-die-polizei/20043284.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com

Aber wenn es um meine persönliche Meinung geht: Ich käme im Leben nicht auf die Idee sowohl die Linkspartei als auch die AfD zu wählen. Dass Links- und Rechtsextremisten von meiner Seite in gleicher Weise abgelehnt wird, habe ich in meinem Beitrag weiter oben versucht klar zu machen. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich den Rechtsextremismus derzeit in Deutschland für die weitaus gefährlichere Variante halte. Im Gegensatz etwa zu der Zeit in den Siebzigern, dem sog. „Deutschen Herbst“, in dem die RAF Deutschland heimsuchte. Das Problem für mich ist derzeit vor allem, dass rechtsextremistisches Gedankengut langsam beginnt in die Mitte der Gesellschaft vorzudringen. Die Abstimmungsergebnisse für die Blaupartei sind für mich alarmierend. 
 

Aber eigentlich geht es in diesem Thread um Corona und nicht um Partei- oder Außenpolitik. Wobei sich das manchmal schwer trennen lässt.

Gruß

Wilfried

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Udo,

ob eine Partei durch eine demokratische Wahl in den Bundestag gewählt worden ist oder ob sich diese Partei auch demokratisch verhält und sich demokratischen Grundsätzen und den Grundsätzen unserer Verfassung verpflichtet fühlt, sind zwei verschiedene Dinge. Und wenn man sich die Aussagen dieser Partei und die Handlungsweisen vieler Protagonisten dieser Partei vor Augen führt, dann macht es mir, wie vorstehend schon geschrieben, ziemlich große Sorge, dass relativ viele Leute im Rahmen eines demokratischen Prozesses dieser Partei ihre Stimme gegeben haben. 
Das werden naturgemäß die Fans dieser Partei ganz anders sehen. 
Aber jetzt sind wir schon wieder bei Parteipolitik und nicht bei Corona.

Gruß

Wilfried

Link to post
Share on other sites

Aber jetzt schließe ich mich der Aussage von Greinsen in seinem letzten Post an.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb waxman:

Das Problem für mich ist derzeit vor allem, dass rechtsextremistisches Gedankengut langsam beginnt in die Mitte der Gesellschaft vorzudringen. Die Abstimmungsergebnisse für die Blaupartei sind für mich alarmierend. 

 

Nee nee nee.... der Deckel vom Fass bleibt noch einen Augenblick einen Spalt weit offen.

Völlig falscher Gedankenansatz, meiner Meinung nach. Wir haben unsere Schablone mit den Ausschnitten "Links/Mitte/Rechts", welche wir so gerne über den Gesellschaftsquerschnitt legen, derart weit nach links geschoben, dass ein ehemaliger strammer "Mitte-Mensch" heute schon weit rechts steht und der arme ehemelaige CSU-Partei-Fan rechts raus gefallen ist. Nachdem die Parteien also das Raster verschoben haben, wo soll dann bitte die ehemalige Mitte oder rechte Mitte unterkommen? Soll diese Menge an Leuten die Meinung ändern, weil ihr die Parteien weggelaufen sind? Dass nun ausgerechnet eine (unsägliche) AfD mit ihren diversen Chaoten als wörtliche Alternative im Raum steht, ist bedauerlich. Aber für diese Leute ist das offensichtlich der einzige Ort, an dem sie ihre ehemaligen Werte und Interessen vertreten sehen - unabhängig von den schon genannten Mängeln der Partei.

Heute wären ein FJS und ein Helmut Schmidt (siehe seine diversen Äußerungen in Interviews) ein Fall für die Ferngläster des Verfassungsschutzes! Komisch, beide Personen haben einiges dazu beigetragen, uns groß zu machen und entstammen großen Volksparteien.

Vielleicht sollten die Parteien das mal in ihren Programmen berücksichtigen und nicht alle nur dem Mainstream hinterherrennen - und sich dann beklagen, dass die zurückgelassenen Mitglieder/Wähler plötzlich aus dem Raster gefallen sind.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich werde Deine Ansicht nicht ändern können Joe und Du meine mit Sicherheit auch nicht. Also bleib in Deinem rechten Lager, ich bleibe in der (davon bin ich überzeugt) Mitte.

Gruß

Wilfried

Link to post
Share on other sites

Die politisch korrekte Bestellung von Impfstoff ist halt nicht so einfach

 

Russland und China sind eh aussen vor. Firmen aus England wollen wir seit diesem Jahr ja auch nicht mehr. Impfstoff aus Steueroasen mit Opfern aus Chemiewaffen Versuchen auch nicht.

 

Was bleibt ist Frankreich. Aber halt die radioaktiv verstrahlten Algerier und danach die verstrahlten Mururoa Atolls gehen irgendwie auch gar nicht.

 

Wer hat einen guten Vorschlag?

 

Gruss

 

Daniel

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb waxman:

Ich werde Deine Ansicht nicht ändern können Joe und Du meine mit Sicherheit auch nicht. Also bleib in Deinem rechten Lager, ich bleibe in der (davon bin ich überzeugt) Mitte.

Gruß

Wilfried

 

 

Jeder soll doch seine Meinung haben dürfen und das ist doch gut so. :prosttogether:

Solange alles im rechtlich Erlaubten ist, soll es auch so sein. Für alles andere gibt es die Staatsanwaltschaft und Polizei.

 

Interessant ist eh, das in den letzten Jahren gar nicht mehr so genau zugehört und lieber gleich nach ein zwei Begriffen irgendeine Keule geschwungen wird. 

 

In den sozialen Medien gibt es ja viele Videos wo Studenten oder Passanten zu angeblichen Aussagen einer Partei X befragt werden. Nach langen Hass Tiraden der Studenten entschuldigen sich dann plötzlich die Interviewer, weil die Aussagen eben nicht von der Partei X sondern von der Partei Y gemacht wurde. Ungläubige Gesichter bei den Studenten/Passanten, das Vorurteil stimmte ja gar nicht.

 

Gruss


Daniel 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb waxman:

Also bleib in Deinem rechten Lager, ich bleibe in der (davon bin ich überzeugt) Mitte.

Perfektes Beispiel. Früher hat man diskutiert und Meinungen gelten bzw. stehen lassen, heute muss unbedingt klassifiziert/kategorisiert werden. Und zur Meinungsverstärkung nehmen wir gerne den Begriff "Lager". Wenn es dann noch rechts ist, ist das wunderbar.

 

Ich bin in keinem bzw. gehörte zu keinem Lager und nun das hochinteressante: Auch ich fühle mich in der Mitte.

 

Hatte ich dich schon mal eingeordnet? Ich glaube nicht. Will ich auch nicht. Mich interessiert nur die Meinung oder Sichtweise - und auch in deinen Meinungsäußerungen kann ich durchaus interessante (positiv gemeint) Punkte entdecken.

 

Vielleicht habe ich ein total verwirrtes Verständnis von Mitte, Links, Rechts, Toleranz - das möchte ich nicht in Abrede stellen.

 

PS: Eine politische Einordnung nur anhand eines einzigen Themas - nämlich Corona - vorzunehmen ist für mein Verständnis sehr mutig und ein verdammt dünnes Brett.

Edited by joe3l
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...