Jump to content

rosenzausel

Supporter
  • Posts

    2,634
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    85

rosenzausel last won the day on August 30

rosenzausel had the most liked content!

About rosenzausel

  • Birthday 02/26/1949

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800XC
  • Fahrweise
    gummierte Seite nach unten
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Bottrop

Recent Profile Visitors

6,487 profile views

rosenzausel's Achievements

Forensiker

Forensiker (6/8)

843

Reputation

  1. Wenn du eher machen lässt als selber zu schrauben: Ich täte mich nach einem anderen Händler/Schrauber umschauen wollen.
  2. Jetzt simmer hier im "Dorf" schon drei Aktive
  3. Tach Werner, ich bin absolut kein Geburtstagsgrüße-Wünscheuser, doch in Anbetracht all deiner unbemerkbaren Hintergrundarbeit zur reibungslosen Funktion dieser prächtigen Plattform kann ich nicht anders: Auch wenn es "nur ein Mitwoch" ist, viel Freuden und bestes Gelingen bei bester Gesundheit in deinem neuen Lebensjahr! .....im Grunde bist du ja seit gestern auch nur um 1 Tag "gealtert". Also kein wirkliches Ding, sich über die um "1" gewachsene Zahl der Jahresringe sorgen zu brauchen
  4. rosenzausel

    Corona

    Das hältst du jetzt aber selbst nicht für einen sachlichen und sachbezogenen "Diskussionsbeitrag", gell?
  5. rosenzausel

    Corona

    Logischer Ansatz: 1. Prämisse: Große Teile der Bevölkerung sind aufgeklärt und gut gebildet (von den Begrifflichkeiten her mit dem Schwergewicht "Denkenkönnen") 2. Prämisse: Große Teile der Bevölkerung holen sich Informationen zu einer fundierten Meinungsbildung aus verlässlichen Quellen (In Bezug auf z.B. Interviews dann auch: "aus den Mündern sich glaubhaft verlässlich äußernder Politiker") Logischer Schluss aus diesen zwei Prämissen: --> Große Teile der Bevölkerung sind durch Fakenews völlig unbekannter Quellen leicht beeinflussbar (Gilt auch für seriös angenommene[!] Quellen: Die Hälfte einer Wahrheit ist für sich genommen auch bereits "Wahrheit") DAS ist so sicherlich "un-glaublich", aber wo liegt der Fehler? - in der Annahme: "große Teile" bei der Bevölkerung? - in unzureichender Aufgeklärtheit auf Grund fehlender bzw. mangelhafter Informationen vorab? - in mangelnder Bildung, vorgestrige mit heutigen Informationen in Abgleich stellen zu können? (sich genau erinnern zu können) - in mangelnder Vernetzungsfähigkeit unterschiedlicher Quelleninformationen zueinander? (Gewichtung von Einflussgrößen) - in qualitativer Differenzierung von "Quellen" und "Infos"? (was bereits etwas mit Aufgeklärtheit und Bildung zu tun hat) - in der emotionalen Beeinflussbarkeit zu einer Meinungs"Bildung"? (Werbung bei der "Vorteilspackung") - bei "unglaublich" bzw. "glaubhaft", also im Glauben als Wahrheitsfilter? (aus Informationsbruchstücken Herausgefiltertem) Eine oder gleich mehrere Fehlannahmen, welche einen scheinbar[!] "objektiven Wissensstand" zu einer "fundierten Meinung" werden lässt? ...und damit ("fundierte Meinungen") diskutieren wir hier jetzt über Corona *hmmmm*
  6. rosenzausel

    Corona

    Ist doch kein Grund, jetzt gleich zu den Benediktinern zu konvergieren und dir die Geißel über den Rücken zu schlagen *lacht* ....lass uns nicht dumm sterben: Die triviale Lösung ist zwar die "einfache Lösung", was nicht heißt, dass der Weg zu dieser bzw. die Lösung selbst damit auch einfach sei: Worin lag die "Denk-Fehlstelle" in deiner Ein-Bildungslücke? *neuGierig geschaut*
  7. rosenzausel

    Corona

    siehe Vorbeitrag von mir. Auch dies wirkt polemisierend, weil @Optimushier zu keiner Zeit verschwörende Außerungen kundgetan hat. Er ist anderer Meinung, auch deutlich anderer als meine Meinung. Solange wir argumentieren statt missionieren zu wollen, erreichen wir "Wirkungen" am ehesten. Wir werden HIER eh nicht alle auf "eine richtige Meinung" hin überzeugen können. Und wenn, dann wird dies gewiss nicht hier im Thread so proklamiert. Das handelt jeder für sich im stillen Kämmerlein aus, oder er hat sich bereits, weil seine Meinung "bereits festgefügt" ist, vor jeglichen neueren Informationen verschlossen. Auch nicht gut oder tolerent oder ein Zeichen besonderer Denkkraft. Aber bequem. bleibt sachlich, und dieser Thread macht auch weiterhin Sinn
  8. rosenzausel

    Corona

    Nö. Der Begriff "Ideologie" passt hier überhaupt nicht rein und wirkt eher polemisierend. DAS wäre nach der gestrigen Sachlichkeit äußerst schade. "Meinung" wäre der korrekte Begriff, denn letztendlich schaffen wir uns hier (als kleines Abbild der Kassenschlange im Supermarkt) unsere individuelle Meinung doch auch nur aus dem, was wir uns angelesen haben. Und DAS ist von Menschen gemacht, die dort auch nur ihre individuellen (Forschungs-)erfahrungen eingebracht haben. Ein Institut (egal welches) wird dabei auch nie deutlich "gegen" seine Geldgeber argumentieren. Der Hinweis auf z.B. "mehr Obduktionen" wäre in Bezug auf "mit bzw. an Corona" sicherlich hilfreich in Bezug auf die Krankenhausbelastungen wie auch auf die Sterberaten/100.000 in einer Altersgruppe, in welcher sonst auch der positiv getestete Jungspund aufgeführt wird, der den Porsche seines Vaters nicht zu beherrschen wusste. Oder wird dies SICHER ausgeschlossen, wenn dieser beim Gesundheitsamt als "positiv" gemeldet ist und anschließend als "verstorben"? (ist nur'n herbeigezogenes Beispiel!)
  9. rosenzausel

    Corona

    Mal ganz offen @Optimus, hat hier in D schonmal irgendwer an entscheidender Stelle irgendetwas von einer für wann immer auch geplanten Impfpflicht verlautbaren lassen? Hast du da Infos zu, dass solch eine Pflicht konkret werden könnte?
  10. rosenzausel

    Corona

    So ist das dann auch entsprechend mit der UK-STatistik für Ü50. EIGENTLICH sterben da wesentlich mehr Geimpfte als Ungeimpfte. Also hohes Risiko für alle ab 50, auch wenn die Sterberate der Ü80 hierbei zahlenmäßig die substantielle Mehrheit ausmacht (was der angeführten Statistik selbst ja nicht zu entnehmen ist). HINTERFRAGT wäre es bedenklich, wenn umgekehrt. Denn dann träfe es tatsächlich vornehmlich die Geimpften ab 50 (wobei diese in der Corona-Sterbestatistik eh nur einen Bruchteil ausmachen), während den ungeimpften Hochalten ein langes Leben beschert wäre. lesen und verstehen
  11. rosenzausel

    Corona

    Wilhelm, das hat bei mir[!] weniger etwas mit dem Hang zur Genauigkeit zu tun, als mit dem Verstehenwollen. Statistisches "Lesen" (also NICHT nur aufgeführte "Zahlen" argumentativ anführen) auf das Motorrad übertragen: Ein Motorrad im stabilen Fahrmodus wird "nach rechts" gelenkt, indem ich den Lenker "nach links" von mir wegdrücke. Oberflächlich gesehen absoluter Quatsch: Wenn ich nach rechts will muss ich den Lenker doch wohl auch rechts zu mir hinziehen und nicht nach links von mir weg, oder? Jetzt das Lesen der Zusammenhänge dabei, selbst wenn diese nicht mit angeführt worden sind (hier wie auch beim Lesen einer Statistik) Wir beschäftigen uns mit der Physik des Fahrens, also mit den Hintergründen, WARUM etwas genau nur so funktionieren kann: Mit den Kreiselkräften und wie ein senkrecht fahrendes Motorrad überhaupt im Stande sein kann, in eine Kurve zu "fallen". Dem Verstehenwollen dazu und nicht des einfach nur so Machens, weil es einem so gesagt worden ist: ....wenn dies verstanden worden ist, drücken wir dann in Kurven auch freudig innen gegen den Lenker (und damit gegen die gewollte Fahrtrichtung) und haben Spaß statt Stirnrunzeln
  12. rosenzausel

    Corona

    Auf "Fälle pro 100.000 Einwohner" gerechnet ergeben sich da durchaus aussagekräftige Zahlen (siehe RKI-Angaben in der mehrfachen Verlinkung hier)
  13. rosenzausel

    Corona

    Morgen ist dann Essig damit, da habe ich dann wieder meinen Rentner-Minijobtag
  14. rosenzausel

    Corona

    Aktueller Stand der Impfquoten nach Altersgruppen in D 60+ = 82,6% 18-59 = 64,8% 12-17 = 20,6% herausgegeben vom RKI hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Impfquotenmonitoring.html unten rechts den Link anklicken und das betreffende Tabellenblatt auswählen. Leider sind die genannten Altersgruppen, speziell die Gruppe 18-59 sehr weitreichend gefasst und nicht ünereinstimmend mit den Veröffentlichungen hier https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_0/ was persönliche Einschätzungen nicht unbedingt erleichtert. Im Resultat jedoch klar herauslesbar: Die Gruppe der Ältesten ist "fast vollständig durchgeimpft", weshalb hier auch mehrheitlich nur noch Geimpfte versterben können. Dies egal ob "mit" oder "an" Covid-19, was ja nicht differenziert wird. Also auch auf Gund einer völlig natürlichen Todesursache wie altersbedingtem Organversagen bei zuvor festgestelltem Positiv-Testergebnis. Werte ich jetzt ALLE Ü50 (wie in der UK-Verlinkung) als "eine Gruppe", wird so die Todesrate aller ab 50 aufwärts zu einem deutlichen Hochrisiko "hoch gewertet", auch wenn dies nicht der Sterbe-Realität entspricht. Das mal zu "Statistik" und wie "statistische Vereinfachungen" (alle Ü50) zu persönlichen Bedenken führen können. Wenn man dies - beabsichtigt oder nicht - so gelesen wissen will. .....noch 5 Beiträge, lieber @Optimus, und wir zwei fahren morgen, nur für dich, zum nächstgelegenen Impfzentrum *tztztz*
×
×
  • Create New...