Jump to content
IGNORED

Zündschloß


Recommended Posts

Moin zusammen.... 

Seit kurzem lässt sich mein Zündschloss nicht mehr abschließen. 

Jetzt habe ich hier gelesen das sich am Schloss gerne zwei Abreißschrauben lockern und das der Grund sein könnte. 

Jetzt mal meine blöde Frage..... Wie locker ist locker damit das Schloss nicht mehr funktioniert. 

Meiner Meinung nach bewegt es sich vielleicht einen Millimeter hin und her. Reicht das schon? Ich hab nie drauf geachtet ob das schon immer so war. 

Andererseits hab ich die Lenkkopflager gewechselt. Dabei habe ich aber nichts am Schloß gemacht sodaß es meiner Meinung nach nichts mit der Sache zu tun haben dürfte. Oder habe ich da vielleicht doch etwas übersehen? 

Gruß

Peter

Link to comment
Share on other sites

hy

erst mal alles Gute im neuen Jahr

 

und dann 

ein bis zwei Umdrehungen der Abreissschrauben reichen beteits um das Schloss versetzt zum Ankerpunkt hängen zu lassen.

 

Da du aber LKL getauscht hast sehe ich das Problem eher hier.

Entweder hast du ein dicker aufbauendes LKL verbaut, oder du hast die Lagerschalen nicht weit genug in den Lenkkopf eingetrieben/gezogen.

Daraus entsteht dann das Problem, dass deine Gabelbrücken etwas weiter auseinander sind und das Lenkschluss wiederum nicht passt.

 

Bei einigen ZubehörLKL liegt eine zusätzliche Scheibe bei......die darf bei der 885i nicht eingebaut werden....sonst hast du auch das oben erwähnte Problem mit dem Abstand der Gabelbrücken..

 

ich hoffe ich hab das alles noch richtig im Gedächtnis,.....ist schon n paar Tage her als ich das bei meiner Tiger gemacht habe ?

 

Gruß

Tom

Link to comment
Share on other sites

Hi Peter,

hast Du schon mal versucht das Zünschloss mit WD40 oder besser mit einem Feinmechanikeröl (Nähmaschinenöl) wieder gängig zu bekommen? Bei mir ließ sich mal das Tankschloss absolut nicht mehr bewegen. Nach Injektion mit einem Öl ließ sich das Schloss wieder gängig bekommen und funktioniert jetzt wieder problemlos. Wenn Du das noch nicht versucht haben solltest, wäre es m. E. einen Versuch wert.

Gruß

Wilfried

Link to comment
Share on other sites

Schloss lose reicht für Nichtfunktion.. richtige Schrauben und festziehen dann geht das wieder.. . Zumindest bei fast allen welche dieses Problem hatten.. mich eingeschlossen...

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnellen Antworten... 

Gängig ist das Schloss. Die Zündung lässt sich problemlos einschalten. 

Es kam ja auch nicht schleichend sondern direkt nach dem wechseln der Lager. 

Naja ich werde es mir morgen mal anschauen. 

Gruß 

Peter

Link to comment
Share on other sites

Wenn das obere Lenkkopflager gegen ein Kegelrollenlager getauscht wurde, sitzt die obere Gabelbrücke ca. 1-2mm höher als vorher, weil das neue Lager etwas höher baut. Dadurch kann die Lenkersperre nicht mehr richtig einrasten, weil das Schloss dadurch auch höher sitzt. Lösung: Zwischen oberer Gabelbrücke und dem Zündschloss 1-2mm Beilagscheiben verbauen. Es empfiehlt sich ohnehin, die ewig lockeren Zünschloss Abreißschrauben mit 6mm Imbus zu ersetzen, wenn man das alles schon auseinander hat.

Ich hatte das selbe Problem und habe es damit dauerhaft gelöst. Achtung: Die Lager setzen sich auf jeden Fall nach dem Einbau noch etwas. Nach 100km sollten sie auf jeden Fall nachgestellt bzw. überprüft werden, da sie sonst zu viel Spiel haben und das neue Lager dadurch ruiniert werden kann.

 

LG aus Wien, Walter

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Moin zusammen.... 

Ich wollte mal kurz einen Abschlussbericht zum Lenkradschloss abliefern. 

Es lag weder an den Abreißschrauben noch an einer zuviel eingebauten Unterlegscheibe. 

Es sieht eher so aus als wenn die untere Brücke incl. Vorderrad beim zusammenbauen ein zwei Millimeter nach unten gerutscht sein muß ohne das ich das gemerkt habe. 

Da ich eine Schwingengabel im Tiger habe ist es ein bisschen schwieriger diese komplett einzubauen als wenn man die Gabelholme einzeln in die Brücke schieben kann. Zusammengebaut habe ich das Ganze dann aufgebockt ohne Vorderrad in der Gabel. Die beiden Gabelholme schauten allerdings 2mm weniger oben aus der Gabelbrücke. Gedacht habe ich mir nichts dabei da die Lager beide vernünftig saßen und die untere Brücke auch ordnungsgemäß am "Anschlag" des Gabelholms lag. 

Weil ich jetzt mal nachsehen wollte ob einer eurer Tips der Grund für den Defekt war hab ich den Tiger vorne aufgebockt, Lenker ab und die drei oberen Schrauben gelöst bzw die Brücke abgenommen. 

Gefunden habe ich nichts. Dann kam mir die Idee die Klemmen zu lösen und den Wagenheber langsam Stück für Stück abzulassen. Und siehe da jedesmal konnte ich die entsprechende Schraube am Lager ein bisschen fester drehen. Zu guter Letzt konnte ich so ca 2mm rausholen und das Lenkradschloss funktioniert wieder einwandfrei. 

Das ganze war also ein Fehler von mir. Die fehlenden 2mm an der Gabelbrücke hätten mir beim Zusammenbau zu denken geben müssen. 

 

Gruß 

Peter

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...