Jump to content
IGNORED

Dunlop Roadsmart IV


Gummikuhfan

Recommended Posts

Hi,

 

letztes Jahr ist ja wohl der Dunlop Testsieger geworden. Fährt den schon jemand auf der Tiger 1050?   :help1:

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, den kannst du bedenkenlos nehmen. Seit letztem Sommer fahre ich den Roadsmart 3 auf dem Tiger. Tadellos! Der ist für mich auf Augenhöhe mit dem CRA3 und dem Metzeler 01SE (Den Conti hatte ich vorher auf dem Tiger, den 01SE aktuell auf der Bandit).

Der Roadsmart IV soll und wird auch in allen Disziplinen noch einen Ticken besser sein als der 3.

Nur aus Kostengründen hatte ich mich noch einmal für das mir vertraute, alte Modell entschieden, denn der Preisunterschied lag im letzten Sommer bei knapp 100 Talern. :cry2:

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube das der Roadsmart IV zwei Probleme hat. Einmal die Laufleistung und anderseits die geringe Eigendämpfung. Youtuber Rhönschrat und ICEMAN 63 (Gerhard Gengenleitner) haben Ihn getestet. Beide kamen zu dem Ergebnis das die Laufleistung nicht befriedigend ist. Rhönschat hat auf seiner alten Monster mit 110 PS eine Laufleistung von 5.000 Km. ICEMAN 63 auf seiner XR 1000 nur 2.200 Km.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Und? Ist es der DRS4 geworden? 
 

Auch meine Reifen sind am Ende und der DRS4 steht ganz oben auf meiner Wunschliste, war ich doch mit seinen Brüdern 1-3 zunehmend zufriedener. Gerade der DRS3 hat nicht nur tolle Laufeigenschaften, er hat auch easy die 5000km Grenze geknackt. Bei erst 6000 war Schluss.

 

Die verlinkten Youtuber sind mir unbekannt, zudem sind Erfahrungen anderer Motorräder nur schwer übertragbar. Ich hatte deswegen einige Fehlkäufe in der Vergangenheit, einen davon habe ich am Jahresende endlich aufgefahren. Mir hat der auf dem Tiger nie gefallen, den Motorradtest hatte er damals aber gewonnen. Und einen Tourensportreifen in 2000 km zu richten, zeugt mir nicht von einer lebensbejahenden Fahrweise.

 

Erfahrungen aus erster Hand von einem Tigerfahrer wären daher echt schön.

 

Grüsse, Don

Link to comment
Share on other sites

Hallo Don,

 

ja, es ist der DRS4 geworden, allerdings nicht auf meiner Tiger sondern auf meiner Sachs. Damit bin ich schon sage und schreibe ca. 50 m im Garagenhof gefahren.  :totlach:

 

Aktuell fahre ich auf der Tiger den zweiten Satz Metzeler Roadtec 01SE zur vollsten Zufriedenheit. Bei mir hat der erste Satz ca. 8,5Tkm gehalten, genausoviel wie der CRA3. Vielleicht hilft dir das ja weiter.   :biken1:

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Don, dein Einwand mag schon richtig sein, allerdings ergibt es meiner Meinung nach schon einen ersten Eindruck ab, bezüglich der Laufleistung. ICEMAN ist zwar absolut verrückt unterwegs, fährt aber auch manchen Sportreifen          4-5.000 km. Rhönschrat ist eher der gemütliche Fahrer und hat auch ungefähr gleichviel PS wie deine Tiger

 

Gruß

 

Bernd

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich fahre seit einigen Jahren die Dunlops, vom 3er kann ich nur Gutes berichten, der Umstieg zum DRS 4 war letztes Jahr, und ich bin zufrieden.

Laufleistung bei flotter Fahrt, auch auf Strecke und incl. Sardinien und Hin und Rückfahrt liegt hinten bei gut 6-8 Tkm.

Vorne durchaus etwas mehr, ich habe aber auf der Insel gewechselt, da wirs 2 Tage richtig laufen gelassen haben, das ging dann sehr schnell.

Das wäre aber mit jedem anderen Reifen auch gewesen.

Bei sinniger Fahrweise sind da locker 8-10Tkm drin, ich habe den nächsten Satz schon liegen.

Das mit der geringen Eigendämpfung stimmt aber, denke ich.

Gewöhnt man sich aber schnell dran und im Nassen kann der Reifen deutlich mehr als ich.

Ich persönlich brauche schon lange keine Sportreifen mehr, die Tourenreifen sind mittlerweise so gut, das macht keinen Sinn mehr auf der Strasse.

Gruß

Stefan

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir in der Zwischenzeit die beiden Youtuber Tests angeschaut - incl. deren Updates.

Was ich verstanden habe: Iceman 63 hat den Reifen nicht in 2000km abgefahren, sondern sagt, das er nach 2000km vermutet, dass der Reifen nochmal so lange hält.

Und auch Rhönschrat berichtet nicht über die komplette Verschleissstrecke, äußert nur die Vermutung, sie würden ca. 5000 km halten. 

 

Und wie das halt immer so ist, dem einen reicht der Reifen für 5000, der andere schafft 10000 km. Im generellen ist ein Reifen der zwischen 5-10000 km schafft wohl akzeptabel vom Verschleiß.

Ich denke ich werde wohl auch den DRS4 probieren, eine Verbesserung im Fahrverhalten ist schließlich zu erwarten.

 

Grüße,

   Don

Link to comment
Share on other sites

Hallo Don,

 

ja die Reifen ein unendliches Thema. Bei mir halten die Sportreifen auf meiner Honda ca. 6.000 Km. Bin auch schon mal den CRA 3 gefahren. Dieser hielt bei mir 10.000 Km. Der DRS4 ist bestimmt agiler als die Vorgängerversion.

Viel spaß mit den neuen Reifen. Schreib mal ein Update, wenn du erste Erfahrungen sammeln konntest.

 

Grüße

 

Bernd

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hi,

hab grade den 3.Satz Roadsmart 4 montieren lassen.

Für mich taugt der prima.

Laufleistung immer zwischen 6 - 10Tkm.

Ist stark abhängig vom Gashahn. Auf Sardinien und dem Weg hin und zurück deutlich höherer Verschleiss, aber das liegt an den Strassenbelägen.

Keine Rutscher oder Wackeleien, die letzte Runde war über Karfreitag und Ostern durchs Weserbergland und bis Lauenburg, 1500 km heftig angasen, und danach war vorne und hinten erledigt. Geplant war der Wechsel erst zum Juni, aber so spielt das Leben.

Ich finde die Paarung klasse, und kann es nur empfehlen, selbst an der Verschleissgrenze und drüber hinaus keine Kippeleien oder ähnliches.

Bin jetzt bei 99500 km, die ersten 100Tkm sind bald voll.............

Gruß

Stefan

  • Thanks 1
  • Cool 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Seit April habe ich jetzt auch den DRS4 montiert. Genau: montiert und heute die ersten 100 km damit zurückgelegt.

ich kann bestätigen das der Reifen sich wirklich gut fährt, schön stabil in den Kurven, trotzdem komfortabel. Gute Eigendämpfung. Ich freue mich jetzt auf die nächsten Ausfahrten, die hoffentlich nicht wieder 3 Monate auf sich warten lassen.

 

Grüsse, Don

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen.

Auf meiner Tiger Sport 1050  (2017) den

 M7RR Runtergerockt, und im  Mai mir den Roadsmart IV montiert. So wie von Dunlop empfohlen, hinten den GT und vorne den SP. Laufleistung bei zügiger Gangart 4200km. Sowohl vorne wie auch hinten gleichermaßen unter das zulässige verschlissen. Der Reifen funktioniert und rutscher oder ähnliches wären nicht dabei. Auch bei Regen hat er sehr gut mitgemacht. Was den Komfort betrifft, muss ich sagen, das ich noch nie sowas schlechtes gefahren bin , er ist hart. Zudem ist das Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage brutal! Bei mir hat er keine Chance mehr, bedingt durch das Komfortproblem ,Aufstellmoment und zu geringer Laufleistung. Dafür ist er einfach viel zu teuer. 

Jetzt habe ich einen Satz Continental Trail Attack 3 drauf. Ja, nochmal viel teurer als der Dunlop, jedoch jetzt kann ich auch von Komfort sprechen!!! Ein Unterschied wie Tag und Nacht. So gut wie gar kein Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage. Zum Verschleiß kann ich noch nichts sagen, da er noch neu ist. Was mir nicht gefällt ist das ich in Schräglage vorne bis auf die Kante komme, es bleibt keine Reserve mehr, von hinten ganz zu schweigen. Die Pinne an den Fußrasten sind schon am schrappen, obwohl eine Höherlegung am Heck von 25mm montiert ist. Federbein hinten Original und vorne YSS Federn mit 7Nm in der Gabel. 

Wenn die Laufleistung auch nur 4200km ergibt, dann weiss ich auch nicht mehr weiter. Falls es so sein sollte, dann werde ich einen Satz Bridgestone T32 besorgen, der tut es dann auch und kostet viel weniger.

Die linke zum Gruß ?

Link to comment
Share on other sites

Am 27.2.2023 um 12:52 schrieb Don_64:

Erfahrungen aus erster Hand von einem Tigerfahrer wären daher echt schön.

 

Grüsse, Don

Hallo Don

4200km und das war es gewesen mit dem DRS. 

Screenshot_2023-07-22-21-24-06-564_com.whatsapp.jpg

Screenshot_2023-07-22-21-23-59-701_com.whatsapp.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

da bin ich ja mal gespannt, wie lange der auf der Sachs hält. Bekannterweise fressen Einzylinder ja Reifen.

 

Gripmäßig und Spurhaltung bei wechselden Belägen in Kurven ist der Reifen einfach Spitze!

Link to comment
Share on other sites

Wie es aussieht ist die Laufleistung und der Comfort doch nicht so besonders. Es bewahrheiteten sich die Aussagen von ICEMAN 64 und Rhönschrat. Daher werde ich auch zukünftig keinen Tourenreifen aufziehen.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Wikirot:

Wie es aussieht ist die Laufleistung und der Comfort doch nicht so besonders. Es bewahrheiteten sich die Aussagen von ICEMAN 64 und Rhönschrat. Daher werde ich auch zukünftig keinen Tourenreifen aufziehen.

Tourenreifen sind ja nicht schlecht, nur welcher ist es was man sich davon verspricht. Den Bridgestone T32 sehe ich für mich als Favorit. Aber erst nach dem Trail Attack 3. Da hoffe ich ja auf Qualität.

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Stojo,

habe aber auch schon von mehren Youtubern vernommen das die Laufleistung des T 32 nicht berauschend sein soll. Bin mal gespannt wie der Trail Attack 3 dir taugt und welche Laufleistung er hat. Hatte vor vielen Jahren den CRA 3 auf meiner Honda.  Reifen war auf den ersten KM wie ein Holzreifen bzw. auf der Gabel ohne Eigendämpfung und überhaupt nicht agil. Aber die Laufleistung hat gepasst. Bei 10.000 Km hab ich in dann entsorgt. Seit diesem Zeitpunkt fahre ich nur noch Sportreifen. Hier habe ich seither noch nie ins Klo gegriffen. Beispiel Dunlop sportmax2max und die ganze Pilot Power Serie von Ur Pilot bis Power RS. Aktuell fahre ich seit ca. 2000 Km den Dunlop Qualifier Core. Geschätzte Laufleistung ca. 5000 - 6000 Km. Toller Reifen zu einem annehmbaren Preis.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo

Fahr eine Tiger 1050 Sport aus 2019 und habe bisher 2 Sätze Conti RoadAttac4 durchgefahren. Jetzt Dunlop Roadsmart4 Vorne SP hinten GT Version montiert. Nach 190Km kann ich folgendes feststellen. Einfahrphase dauert nicht lange ca. 50km gefahren, dann wieder "normal" eingesetzt. Erster Eindruck im vergleich zu den Conti´s - Etwas Kippeliges Verhalten bei Geradeausfahrt (fällt ungewöhnlich leicht nach rechts oder links) - dafür Super leicht in schnellen Wechselkurven zu Fahren - da hab ich mich schnell dran gewöhnt. Vertrauensbildung - genau wie bei den Conti´s - Perfekt. Mein Fazit nach 190 Km; der Dunlop RoadSmart4 in Kombination mit der Triumph 1050 Sport und Ich, werden vermutlich Freunde ;-). Nur noch die Laufleistung abwarten, der Rest passt aber tadellos - kann ich absolut nichts negatives Feststellen. Wobei ich da auch eher etwas anders Denke, als vielleicht manch andere; Ich muss mich an die Reifen, sowie auch an die Triumph Tiger 1050 Sport gewöhnen und nicht umgekehrt und bisher hat das Super geklappt.

Darum halte ich nicht viel von irgendwelchen Erfahrungsberichte oder Empfehlungen. Diese geben mir nur eine Tendenz wie es vielleicht / evtl. oder unter Umständen aussehen kann, sonst nichts. Letztendlich muss ich persönlich damit zurechtkommen. Gutes Beispiel z.B. die Laufleistung von Reifen. Bei den Contis RoadAttac4 liegen so die Erfahrungen bei so um die 6000 km +/-. Das kann sein, bei mir haben die Sätze jeweils halt nur 4800Km gehalten - ist halt so. Vermutlich weiß ich sogar warum und bin gar nicht sauer ;-)

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

hat jemand die Profiltiefe des neuen Reifens? Der steht noch nicht in der Liste. 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
Am 14.9.2023 um 08:08 schrieb wowitech:

   ...    Jetzt Dunlop Roadsmart4 Vorne SP hinten GT Version montiert.    ...

  ...    - Etwas Kippeliges Verhalten bei Geradeausfahrt   ...  

 

Hallo Wolfgang,

 

jetzt erst bewußt gesehen. Du hast dir auch eine etwas komische Paarung ausgesucht. Vorne den SP, der eigentlich für leichtere Moppeds gedacht ist und hinten den GT, der eher für schwere Maschinen gebaut wird.

 

Ich fahre den Roadsmart IV auf meiner Sachs. Vorne den SP (die Sachs wiegt nur 165kg vollgetankt) und hinten die Normalausführung. Bei der Sachs kippelt nichts. Läßt sich super durch enges Geläuf bewegen!   :D

Link to comment
Share on other sites

Halli Hallo und ein Frohes neues Jahr

Das mit dem Kippeligen Verhalten bezog sich auf den Vergleich mit dem Conti Road Attac 4. Das sich mittlerweile (bzw. bis Saisonende auch gelegt (verschwunden) ist). Diese Paarung klingt auch blöd, geb ich dir Recht. Doch soll so, lt. Freigabe von Dunlop auf der Triumph 1050 Sport so gefahren weDunlop Reifenfreigabe 08.23.pdfrden. Vorne SP hinten GT

Link to comment
Share on other sites

Hai,

 

schon verblüffend. Ich würde nie auf die Idee kommen, die Reifen so zu kombinieren, aber die Dunlop-Leute werden es ja ausgetestet haben.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 23.1.2024 um 11:16 schrieb Gummikuhfan:

Hai,

 

schon verblüffend. Ich würde nie auf die Idee kommen, die Reifen so zu kombinieren, aber die Dunlop-Leute werden es ja ausgetestet haben.

 

Aber es Funtioniert sehr Gut. Kann ich bestätigen!! ;-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...