Jump to content

Racer9

User
  • Posts

    182
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Racer9's Achievements

Beteiligt sich

Beteiligt sich (3/8)

17

Reputation

  1. Beim Fahren mit Licht habe ich mir angewohnt beide Bremsen zu verwenden, da die Rallye Pro sonst vorne zu stark eintaucht und das Ausleuchten der Straße deutlich verringert wird. Gruß
  2. Genau so ist es. Ich habe für mein Rennmotorrad mit Vergaser ein Synchronisiergerät und da hört man schon beim Einstellen wieviel runder der Motor läuft. Das werde ich bei der nächsten Inspektion auf jeden Fall auch ansprechen. Sehr interessante Info. Gruß
  3. Wenn ich die Füße auf die Ballen stelle, dann bin ich mit den Füßen etwas weiter hinten und somit sind die Knie etwas tiefer und der heiße Luftstrom geht eher vorbei. Gruß
  4. Ob es mehr oder weniger stört hängt auch von der Körpergröße ab. Da ich recht groß bin sind meine Beine eher in diesem Abstrahlwinkel des Lüfters. Wenn es heiß wird, muß ich schon mal die Beine nach außen drehen, obwohl ich ausschließlich mit Lederkombi fahre. Füße auf die Ballen hilft auch. Es ist auszuhalten. Gruß
  5. Wo kann ich diese Anzugsdrehmomente selbst finden? Ich habe einen leicht ölenden Seitendeckel an der rechten Motorseite. Gruß
  6. Ich mag halt leichte und agile Motorräder. Komm grad vom Red Bull Ring zurück und hatte die komplette Ausstattung zum Reisen mit dem Zelt dabei. Hat echt Spaß gemacht und das Motorrad hat sich immer noch supergut fahren lassen. Gestern zweieinhalb Stunden durch übelsten Regen. Auch das hat sie und der Fahrer locker weggesteckt. Leider hatte ich die falschen Handschuhe dabei, aber die Griffheizung hat die Kälte am Arlberg gut kompensiert. Ein Lob auf den Tiger. Gruß
  7. Es wird halt in dieser Klasse immer wieder die höhere Leistung der vergleichbaren Maschinen hervorgehoben. Es geht ja nicht um schneller, sondern um schneller und sicherer überholen zu können und da hatte ich vor der ersten Probefahrt mit dem Tiger auch bedenken, dass die 95 PS nicht reichen könnten. Mittlerweile weiß ich, dass diese Leistung für den oben genannten Vorgang auch mit Sozia und Gepäck ausreichend ist. Ich hatte bis heute kein Motorrad, welches einen solch antriebsstarken Motor sofort aus dem Keller hat. Das ist denke ich der Unterschied zu etwas leistungsstärkeren Motoren die eben nicht sofort aus dem Drehzahlkeller kommen wie der Tiger Motor, deshalb reichen vielen die 95 PS. Ich bin letztes Jahr jeweils mit dem Tiger und mit einer Aprilia Tuono V4 über`s Stilfserjoch gefahren und da sieht man den Abstimmungsunterschied sehr deutlich. Der Tiger Motor hat unmittelbar aus den Kehren heraus beschleunigt, wo der Aprilia Motor immer ein Weilchen gebraucht hat um in die Gänge zu kommen. Natürlich war diese Fahrt mit dem Tiger Motor wesentlich entspannter. Für ein reines Reisemotorrad wie es der Tiger für mich ist, möchte ich eigentlich gar keine reine 17" Reisemaschine. Ich weiß auch nicht wo da der Vorteil liegen soll. Das 21" Vorderrad der Rallye Pro hat für mich persönlich bei keinem einzigen Manöver einen Nachteil und ich bin bis vor einem Jahr noch nie eine solche Maschine gefahren. Gruß
  8. Meine einzige Yamaha ist eine RD350 und das wird wohl so bleiben. Für mich ist die Rallye Pro auch eine Straßenmaschine. Ich weiß nicht wo da der Unterschied sein soll. Aber eines ist sicher mit der Yamsel kann ich wesentlich weniger machen und die ist mit Sicherheit keinen Scheiß schneller als die Rallye Pro. Gruß
  9. Die Tracer GT hatte ich mir vor dem Kauf der Rallye Pro auch angeschaut. Für mich waren dann das zu eingeengte Einsatzgebiet, kein Blipper und keine Sitzheizung die Killerargumente. Was mich an der Yamaha auch stört ist der blockige und extrem breite 3 Zylinder Motor. Kein Vergleich zum schmalen Triumph Motor und die paar PS mehr machen es mit Sicherheit nicht aus. Zum Reisen bin ich echt froh, dass ich die Rallye Pro mit den großen Federwegen genommen habe. Weiters muß mir ein Motorrad auch gefallen und da hinkt die Yamaha gegenüber der Rallye Pro aus meiner Sicht um Lichtjahre hinterher. Gruß
  10. Da kann ich dir nur zu 100% beipflichten. Mir persönlich hat es auch noch nie an Leistung gefehlt, ob alleine oder mit Sozia. Das enorme Drehmoment aus dem Keller macht`s. Da ich noch eine 1200er Speed Triple habe weiß ich schon, dass man damit noch schneller überholen kann, aber mit super Drehmoment der Tiger muß ich trotzdem nicht überlegen geht sich das jetzt noch aus oder nicht. Gruß
  11. Danke für die vielen tollen Antworten und Bilder. Ich werde dann wohl mit dem kompletten Kofferset und einer Gepäckrolle quer über den Soziasitz zum GP in die Steiermark reisen. Werde heute mal einen Testaufbau am Motorrad machen. Habt ihr wirklich auch noch Kochgeschirr dabei? Ist das nicht ein sehr großer Aufwand, da ja man dann auch noch Lebensmittel mitnehmen muss? Was habt ihr denn da an Lebensmittel dabei? Fertignahrung? Was macht ihr am Morgen? Gruß
  12. Da ich keine Reiseerfahrung mit Zelt und Gepäck habe, wollte ich hier mal in die Runde fragen, wie ihr das so macht, welches Zelt ihr verwendet, welche Unterlage und Schlafsack? Übernachtet ihr immer auf Zeltplätzen, oder auch mal einfach an einem Ort wo es euch gefällt? Schnallt ihr das Zelt statt dem Topcase auf das Motorrad, oder hab ihr ein Modell, wo sogar ins Topcase passt? Wie befestigt ihr das Zelt auf dem Motorrad? Werde am kommenden Wochenende meine ersten Erfahrungen sammeln, da ich zum GP nach Spielberg fahre und selbst alles mitnehmen will, obwohl Kollegen mit dem Auto hinfahren. Ich brauche Erfahrung wie ich das alles verstauen kann. Ein Zelt habe ich mir ausgeliehen. Gruß in die Runde der Reisenden
  13. Wenn ich alleine fahre, dann kann ich mich auf der Sitzbank auch mal ein wenig nach hinten setzen. Im Soziusbetrieb ist zwar deutlich mehr Platz zwischen Sozia und mir als bei meinem alten Motorrad, aber ich kann trotzdem nicht mehr so weit zurücksitzen, was eine starrere Haltung zur Folge hat und mir der Hintern auch früher weh tut. Wenn ich alleine fahre, dann fahre ich schon von Tank zu Tank ohne dazwischen stehen bleiben zu müssen. Gruß
  14. Bei knapp 11000 km musste ich nun den Hinterreifen wechseln. Das fahren mit Sozia und Gepäck geht schon nochmal kräftiger an die Reifen. Gruß
×
×
  • Create New...