Jump to content

triumphmartin

Supporter
  • Posts

    870
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    23

triumphmartin last won the day on October 5 2020

triumphmartin had the most liked content!

Profile Information

  • Ich fahre
    berufsbedingt zu wenig
  • und
    wenn, dann richtig
  • Fahrweise
    leise und zügig
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    zuhause
  • Interessen
    Reisen, Afrika, Technik
  • Hier zum:
    informieren

Recent Profile Visitors

2,829 profile views

triumphmartin's Achievements

Helfende Hand

Helfende Hand (5/8)

225

Reputation

  1. Moin, .... der kleine Schlauch zum MAP-Sensor auf der Airbox, wird sehr gerne vergessen..... Gruss Martin
  2. ..... und warum schleift dann die Bremse nicht beim Vertauschen der Distanzbuchsen im Vorderrad?? Bei unserer 800er Tiger sind beide Buchsen gleich. Selbst wenn das Vorderrad aussermittig wäre, hättest Du nur ein „zweispuriges Gefährt“, das nicht zwangsläufig zu einer Seite ziehen muss, es wird aber ziemlich „bockig“ beim Fahren. Wenn das Hinterrad „ schief“ eingebaut wurde, zieht das Motorrad auf jeden Fall zu einer Seite. Hier würde ich mich nicht unbedingt immer auf die Markierungspunkte auf der Schwinge verlassen, die passen bei vielen Motorrädern nicht immer exakt. Besser ist ein kleiner Laser zur Einstellung der exakten Kettenflucht. Bei zwei Personen kann man zur ersten Begutachtung auch einfach einen langen Richtscheit an das Hinterrad legen, ein Schiefstand wird dann recht schnell sichtbar. Gruss Martin
  3. Moin, dass der originale Kühler nicht genug Kühlleistung hat ist ja nun wirklich nichts neues mehr, sonst hätten wir hier nicht soviel Threads darüber. Auch kann man nicht erwarten, dass ein besserer Lüfter allein die Lösung ist, zumal, wenn man noch ein Schutzgitter vor den Kühler packt. Das Überhitzungsproblem bekommt man nur mit der Kombination Hochleistungskühler mit dem größeren Spallüfter in den Griff. Das wurde nun schon von mehreren Leuten hier bestätigt. Der Hochleistungskühler ist ca. 30% dicker und besitzt ein engmaschigeres Kühlernetz. Grob geschätzt hat man ca. 40-50% mehr Oberfläche zum Wärmetausch. Gruss Martin
  4. Moin, man kann mit etwas Geschick den Lüfter auch problemlos mit den Standardbefestigungsprofilen an den original Haltepunkten am Kühler anbauen, da ist immer noch genug Platz am Rahmen, ca. 10mm. Gruss Martin
  5. Moin, wie die Bezeichnung Kühlernagel schon sagt, handelt es sich dabei um eine Art Nagel aus Stahl. Es gibt auch das Billiggelumpe, das einem Kabelbinder ähnelt. Die Dinger habe ich einmal benutzt und auch gleich wieder weggeschmissen. Über die Arbeit des Herrn Jabusch wurde nun schon reichlich Positives hier berichtet. Was brauchst Du noch? Wenn Du bestellen willst, dann jetzt, in ein paar Wochen startet die Saison und sein Terminkalender wird dann wieder voll sein. Gruss Martin
  6. Moin, ich habe mir mal den Spaß gegönnt und mit meinem noch rudimentär vorhandenem Schulfranzösisch Kontakt zu dem Händler aufgenommen. Der ruft für den Umbau wie auf dem Bild zu sehen 19.000€ Netto auf. Basis für die Kalkulation ist sein aktueller Vorführer mit 600km auf der Uhr, da die Speed Twin in Frankreich zur Zeit ausverkauft sein soll. Grob kalkuliert zahlt man in D zusammen rund 4000€ für die Kineos, die Vance&Hines, die Sitzbank und den restlichen Triumph Zierrat. Für die Lackierung würde ich ca. 1000€ bei einem guten Lackierer veranschlagen. Eine neue Speed Twin gibt es zur Zeit unverhandelt ab rund 12.000€. Mit Eigenleistung für die Montage und etwas Kalkulationspuffer sind das ca. 18.000€ Brutto. Ersparnis ca. 4500-5000€ Brutto, zuzüglich Verkaufserlös der ausgetauschten Teile. Ist wie gesagt nur eine grobe Überschlagsrechnung. Die Schönheit kann man wahrscheinlich nirgends mehr unbeobachtet stehen lassen. Gruss Martin
  7. Moin Gerhard, kannst du bitte mal den Link zu der gelben Schönheit einstellen? Danke. Gruß Martin
  8. Moin, eine saubere Tieferlegung der 800er Tiger ist problemlos möglich. Hinten ein ordentlich einstellbares Federbein (Wilbers, Öhlins, etc.) am besten gleich entsprechend gekürzt und die Vorderradgabel mit Hülsen und linearen Federn auf die gewünschte Höhe anpassen. Bei HH-Racetech kann man sich zusätzlich recht einfach die originale Vorderradgabel für überschaubares Geld auf „voll einstellbar“ umbauen lassen. Ich habe unsere XC so um 60mm tiefergelegt, mit tiefer Sitzbank in unterster Stufe reichen 165cm um sicher auf den Boden zu kommen. Die Bodenfreiheit zumindest bei der XC reicht absolut für‘s STVO-konformes Fahren. Von Umlenkhebeln zum Tieferlegen von mehr als 20mm würde ich die Finger lassen, die Anlenkung des Federbeins wird zunehmend schlechter und wirkt sich deutlich negativ auf das Fahrverhalten aus. Auch zu weit durchgesteckte Gabelrohre sind kontraproduktiv, da der Nachlauf stark verändert wird und schlimmstenfalls das Vorderrad bei einer Vollbremsung im Kühler landen kann. Gruss Martin
  9. ... oh, schon wieder ein kleine Schwä.... Video.
  10. Moin, Bj. 2007, 146.000km, Leistung ca. 135PS, seit 2009 Gruss Martin
  11. Moin, funktioniert leider auch nicht besser, das Felgenband ist nur ein Schutz für den Schlauch, dichtet aber nicht 100% gegen die Speichennippel. Die Heidenauschläuche sind einfach die besten bezüglich Dichtheit, am schlechtesten sind die Contis, wenn man weiß, wie und wo die gefertigt werden, dann ist klar warum. Metallventilkappen mit Dichtung sind bei Schläuchen Pflicht, zumindest technisch gesehen. Manchmal wird beim Aufpumpen auch Luft zwischen Schlauch und Reifen eingeschlossen, die dann nach und nach entweicht und einen undichten Schlauch vortäuscht. Passiert öfters, wenn man vorher mit wenig Luftdruck im Gelände unterwegs war oder auch beim Erstbefüllen von nagelneuen Schläuchen. Gruss Martin
  12. Moin, das kann ich nur unterstreichen, der SH847 ist absolut problemlos, ich habe mittlerweile fast 10 Maschinen damit umgerüstet. Gruß Martin
  13. Moin, den Ansatz hatten wir Anfangs auch, mittels programmierbaren Analog-CANBUS-Wandler. Das Problem ist das CANBUS-Protokoll zu entschlüsseln. Ist mit viel Aufwand und einer „Versuchstiger mit CANBUS“ zwar möglich, erfordert das richtige Equipment, Know-how und genügend Zeit. Bis auf einen „Versuchstiger“ hatten wir alles zusammen gehabt. Aufwand und Kosten stehen jedoch in keinem Verhältnis zum Nutzen. Den CANBUS zu umgehen erscheint uns einfacher und effektiver. Gruss Martin
  14. Moin, den aktuellen Stand des Umbau(versuchs) hatte ich in einem andere Thread schon weiter erläutert/diskutiert. Ich muss mal den Link suchen. Fazit: Mechanisch passt der Scheinwerfer problemlos, elektrisch kommt man nicht umhin das CANBUS-Modul im Scheinwerfer zu entfernen und diesen dann direkt ananlog anzusteuern. Der Scheinwerfer besitzt neben der CANBUS-Platine noch drei weitere für die einzelnen Scheinwerfer. Leider konnten wir mit meinem Scheinwerfer nicht weitermachen, da bei diesem höchstwahrscheinlich eine dieser Platinen zerschossen ist, daher hat der Vorbesitzer ihn wahrscheinlich auch verkauft. Wir konnten den Scheinwerfer an einer 800Tiger mit CANBUS nur im Notbetrieb (TFL und Fernscheinwerfer auf voller Leistung) betreiben und nicht umschalten. Ein Freund von mir ist CANBUS-Entwickler bei BMW und versucht, wenn er Zeit hat, noch etwas zu retten. Ich denke allerdings, dass er wenig Erfolg haben wird. Ist dann schlicht eine Frage von Aufwand und Nutzen. Prinzipiell bleibt nur noch die Möglichkeit auf die neuen OSRAM-LED-Lampen umzusteigen. Vielleicht bekommen die auch irgendwann mal eine allgemeine Zulassung für alle Fahrzeuge..... Gruß Martin
×
×
  • Create New...