Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation on 07/11/2021 in all areas

  1. Die waren bei Gerhard auch mal oval. Aber er hat nun mal runde Finger (wie jeder) und so haben sich die Löcher nach zig Putzorgien der Fingerform angepasst......
  2. Abwarten ist genau richtig, da die MotorBASIS der Speedy-Motor ist. Da kann man auch eine andere Kurbelwelle mit mehr Hub rein setzen und schon hat man einen größeren Hubraum und einen Motor, der eher auf Drehmoment optimiert ist. So ähnlich hat es Triumph bei der Trident 660 ja gemacht. Man nehme einen Streety 660 Motor, verpasse ihm etwas mehr Hub, nimmt etwas weniger Bohrung, schon hat man einen Motor, der richtig satt von unten kommt und immer noch lebendig frei hochdreht.
  3. Hallo, sicherlich gab es das Thema schon mal, dennoch wollte ich meine Erfahrung mit dem entfernen des alten und anbringen des neues Tankpad mal mitteilen. Nach dem bei der letzten Tour nicht nur ich, sondern auch das Mopped klatschnass geworden ist, hat der Regen am Tankpad deutliche Spuren hinterlassen. Die obere Folienschicht des Pads war wohl etwas porös, so dass das Pad Wasser zwischen Dekor und Klebeseite gezogen hat. Nach dem es getrocknet war sah es nur noch schäbig aus. Ich kann direkt vorweg sagen: Einfach abziehen ist nicht. Unter Zuhilfenahme des Haarföhnes meiner Frau und geduldigen fönen auf höchster Stufe lies sich das alte Pad dann ganz einfach samt Kleber entfernen. Die Schmutzränder habe ich dann mit etwas Bremsenreiniger entfernt. So war es auch gleich fettfrei. Das neue Tankpad habe ich bei LabelBike bestellt. Die Lieferung dauerte nur 4 Tage. Ich habe das Tankpad zuerst nur angehalten und die Ausrichtung und Ecken mit einem Filzstift ( nicht wasserfest ) markiert. Folie vom Kleberücken abgezogen und von unten nach oben langsam angedrückt. Die ganze Aktion hat knapp eine halbe Stunde gedauert. Ich finde es sieht gut aus. Wie findet ihr das? Beste Grüße Sascha
  4. Völlig richtig Jürgen, das (ehemalige) Calvarienkloster der Ursulinen in Ahrweiler, dem (in meinen Augen schöneren) Teil von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Kloster wurde 2017 wegen Überalterung und mangelndem Nachwuchs aufgegeben. Trotzdem ein beeindruckender neugotischer Bau. Damit bist Du wieder an der Reihe, Jürgen. Gruß Wilfried PS: Ahrweiler ist absolut einen Besuch wert. Neben dem schönen Stadtbild, der guten Gastronomie und dem genialen Ahrwein kann man tolle Wanderungen entlang der Ahr (von wo aus die Aufnahme entstanden ist), auf dem Rotweinwanderweg durch die Weinberge oder auf der anderen Talseite auf dem Ahrsteig unternehmen. Wenn man auf dem Moped vorbei fährt, lohnt sich auf jeden Fall zumindest ein kurzer Bummel durch die Altstadt innerhalb der Stadtmauer.
  5. Tigerchen schnurrt wieder wie neu. Waren keine Fehler im Speicher. Matthias hat die aktuellste Software aufgespielt und das war's. Bei Rückfahrt (90km) bislang absolut keine Mängel festgestellt. Läuft wunderbar. Nochmals 1000 Dank an Matthias für seine Zeit & Hilfe und Bär-Tiger für den Beistand. Schönen Sonntag - ich fahr jetzt ne Runde !
  6. ich habe solche Mischungen immer "ausgefahren" da es Quatsch ist einen halbwegs guten Reifen, ob vorne oder hinten" wegen Markenwechsel weg zu schmeissen (ist auch Umweltschutz). Ganz gleich welche Maschine es war, es gab nie irgend ein Problem (Fahrbarkeitseinfluss). Zudem ist es gesetzlich nicht verboten solange keine Markenbindung in den Papieren der Maschine steht.
  7. Servus .... wem sagst du das Die letzten 10 tage wurde ich dreimal voll geflutet u.an der Speedy gab es keine einzige Mücke mehr. Dann habe ich gestern alle Register meiner Putz/Pflegekunst gezogen um aus einer voll verdreckten u. mit knapp 20 T km alten Speed Twin, wieder eine optisch neue zu machen Grüße Gerhard
  8. "... im Kopf" nicht aber ich weiß, nachdem ich noch 'mal geschaut habe, dass es diese Winkel sind. Das zweite Loch hab ich abgesägt. Die Langloch-Verstellseite ist viiiel zu lang, die Hälfte würde es auch tun. Egal, sieht ja keiner und passendere hätte es zumindest in dem Baumarkt nicht gegeben. Gruß Dirk
  9. "..., klug ist, wer aus den Erfahrungen anderer lernt." (frei nach Konfuzius oder so ähnlich) Schön zu hören, dass es ähnliche, aber auch unterschiedliche Erfahrungen und Einschätzungen gibt. Wollte hier keinesfalls einen "Glaubenskrieg" auslösen oder fortsetzen, sondern lediglich meine ersten Erfahrungen mit dem PST 2 auf der Tiger Sport kundtun. Wenn der Pirelli Rutscher zeigt, ist das natürlich erschreckend und wäre für mich ein KO Kriterium. Nach meinen Erfahrungen über einige zig-tausend Kilometer (nicht nur Spazierfahrten) mit diesem Reifen, habe ich das allerdings noch nie erlebt, sondern die durchweg sehr guten Testergebnisse für den Scorpion Trail immer bestätigt gefunden. Gut, dass wir Optionen haben. Beste Grüße Willi
×
×
  • Create New...