Jump to content

wanni

User
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

About wanni

  • Birthday October 26

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 Rallye Pro ('22)
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Kirchentellinsfurt

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

wanni's Achievements

Einsteiger

Einsteiger (2/8)

2

Reputation

  1. Gleicht Maschine wie du. Aber etwas andere Erfahrung: Kupplung: Ich hatte eine Leihmaschine für ein 2-Tages Endurotraining. Bei der kam die Kupplung ganz spät und mit kaum Spiel. Dadurch anfahren nur mit viel Gas möglich. Dazu noch viel zu weit weg (und ich habe Größe 12 Hände). Bei meiner eigenen kommt die Kupplung einiges früher und hat mehr "Schleifweg". Da scheint die Serie eine Spreizung zu haben. Hebel werde ich ersetzen sobald es was auf dem Markt gibt. Das mit Durchschlagen war kein Problem - aber eben alleine ohne Gepäck. Und wir sind schon extreme Schlaglöcher und Schotterstrecken gefahren. Hast du den "Offroad" Modus eingestellt? Ich bin damit ähnlich wie auf einer Sänfte durch die Gegend gefahren.
  2. Nach 2 Tagen Geländetraining mit der Tiger ein kurzes Resüme: Fährt sich sehr schön und sehr fahrstabil. Das Gewicht merkt man praktisch nicht. Anhalten muss man üben (erst Balance im Stehen auf den Fussrasten herstellen bevor man einen Fuß runterstellt). Ansonsten rutscht man sehr leicht mit dem Fuß auf Schotter auf - und dann liegt man schon (selber ausprobiert ) Super Federung - man glaubt gar nicht welche Schlaglöcher und Wellen man damit ohne Probleme durchfahren kann. Aber manchmal merkt man das sie schwer ist - sehr enge Kurven mit geringer Geschwindigkeit sind ganz schön schweißtreibend. Bedienhebel: Da wir den ganzen Tag im Stehen gefahren sind wurden Brems- und Kupplungshebel nach unten eingestellt (damit das Handgelenk nicht dauernd überdehnt wird; man fährt ja immer mit 2-Finger auf den Hebeln). Dann bleiben aber die Spiegel am Windschild hängen (also kein Volleinschlag möglich). Anfahren mit wenig Gas geht kaum - Motor würgt fast immer ab. Kupplung kommt sehr spät und dafür ist selbst in der "nähesten" Einstellung der Hebel fast zu weit weg. Sobald es hier andere Hebel gibt werde ich mir die zulegen. Fahrmodi: Ohne "Offroad" kommt man keinen Schotter-Hügel hoch - die TC bringt das Moped zum Stillstand - egal welcher ander Modi gewählt wurde. Offroad Pro hat die Trainerin Manko: Offroad Mode geht nur im Stand mit laufendem Motor. Im realen Leben heisst das immer erst mal Anhalten bevor man auf unbefestigte Straßen einbiegt. Dasselbe dann rückwärts. Kaum wieder auf Asphalt muss man erst mal wieder anhalten. Fanden die GS Fahrer "lustig". Insgesamt bin ich sehr zufrieden das ich die Rallye Pro gekauft habe - macht auch im Gelände viel Spaß - und was auch immer an schlechten oder unbefestigten Strassen auf meinen Tour kommt: BIn gewappnet . Umfaller sind dann auch nicht schlimm. P.S. kann man hier machen und sich vor allem eine Tiger ausleihen statt die eigene zu schrammen: https://www.enduroactionteam.com/ Liegt irgendwo an einem Steinbruch in Sachsen.
  3. Rallye oder nicht Rallye macht hier noch mal einen Unterschied. Bei der Rallye fehlen die Angstnippel und sind auch insgesamt etwas höher (21" Rad vorne). Hat jemand mal die Rallye getestet ob die auch "zu früh" schleift?
  4. Wo bekommt man den so eine schraege Nuss her? Sonst sieht es machbar aus,
  5. Hier ein sehr gutes Video das zeigt wie man das Kabel zur hinteren Steckdose verlegt. Erst mal viele Seitenteile entfernen inkl. oberem Sturzbügel. Danach ist es einfach https://youtu.be/LJq1uWzTp0M 2h oder mehr sollte man schon rechnen
  6. Die Teile sind alle aus Alu gefräst. Insgesamt 5 Teile die verschraubt werden. Dadurch kannst du auch Neigung etc. einstellen.
  7. Glückwunsch! Konnte nur die Installation der Koffer, des Topcase und des oberen Sturzbügels kostenlos verhandeln - und etwas Rabatt auf den Sturzbügel.
  8. Rallye Pro - vor Ort gewartet 222,52 Euro (146 Arbeitszeit) - Preis/Leistungssieger bisher Triumph Neckar-Alb
  9. Hat jemand eventuell schon mal das Hinterrad zwecks Reifenwechsel ausgebaut? Oder hat jemand vielleicht ein Werkstatthandbuch aus der er die Seiten kopieren könnte? So wie ich es verstanden habe ist dies nicht mehr ganz einfach.
  10. Kürzer geht nicht da sonst das Display verdeckt wird. Hier noch mal ein Foto aus Fahrersicht. Die Verkabelung ist noch provisorisch da ich den Strom aus der Steckdose vorne hole. Die werd ich noch beim nächsten KD fest verlegen lassen auf irgendwas das mit der Zündung aus ist. (Hintergrund bitte ausblenden, ist unser Hasenstallzeug )
  11. Hab dieses Wochenende 1000km damit gemacht. Ist definitiv der Reifen, ist immer lauter geworden. Von 90-120km/h super laut. Aber sowald man die Maschine in die Kurven legt ist das Geräusch weg. Werde mir morgen andere bestellen, macht so echt keinen Spaß.
  12. Etwas über 1000km auf langer Wochenende-Tour nun hinter mir. Bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Kaum Vibrationen bis ca. 130km/h. Danach kommt es drauf an wie stark die Böen sind :-). Bedienung funktioniert ebenfalls ohne Probleme (mit Handschuhen "nächsten Stopp auslassen").
  13. Danke Sohnemann habe ich nun auch ein Lösung basierend auf der Querstange. Bin das Wochenende auf einer langen Tour, werde dann mal sehen wie gut das funktioniert.
  14. Wenn man die Rallye länger fährt fällt ein hohesfrequentes summen über 80km/h auf. Lästig. Kann mir nicht vorstellen daß dies vom Motor kommt, würde eher den Reifen vermuten. Hat jemand Erfahrung mit den Karoo Street Reifen? Könnt das Geräusch von denen kommen?
  15. Danke! Sieht so aus als ob ich nicht der einzige mit dem Fehler bin. Muß mal die Lösungen dort ausprobieren.
×
×
  • Create New...