Jump to content
IGNORED

Kaufberatung


Recommended Posts

Hallo zusammen, nachdem ich mich letztes Jahr zur GS verirrt habe, aber immer hier mit gelesen habe und den netten Umgang geschätzt habe (anders als im GS Forum), überlege ich wieder zum Tiger zu wechseln. Ich werde irgendwie nicht warm mit dem Boxer und Es gab auch elektronik Probleme. 

Ich tendiere zur xcx oder XRt. Gibt es Sachen wo man drauf achten sollte oder probleme, Rückruf oder so was? 

Gruss Aig 

Link to comment
Share on other sites

Hab gerade gestöbert und gesehen das es schon einiges im Archiv gibt aber vielleicht gibt es ja noch neue Erkenntnisse, fahre am Samstag mal eine XRt Probe 

Link to comment
Share on other sites

Moin und Servus,

fahre seit 20.000 km die 800 XCx und habe mich aufgrund des 21 Zoll Rades dafür entschieden.

Die XR Varianten sind vom Fahrwerk einfacher.

Die XRT hat, soweit ich weiß aber auch das bessere Fahrwerk mit den 19 Zoll  Gussrad und 17 Zoll gussrad hinten verbaut.

Die Gussräder brauchen halt keine Schläuche und wenn man überwiegend Strasse hat sicher auch ok.

 

Würde auf das Triumph Gepäcksystem verzichten. Pendelt zwar mit, aber die Kunststoffkoffer sind innen zerklüftet und schwer.

Ebenso finde ich die höhere Scheibe bei meiner Größe von 190 cm zwiespältig.

Bin immer mit Helm im Wind und ist daher laut.

 

Diese Scheibe ist aber bei dem aktuellen Modell überarbeitet worden.

Das kann man aber bei ein Probefahrt austesten.

 

Bei der Elektronik hatte ich bisher keine Auffälligkeiten.

Mittlerweile fährt man bei jeder Marke einen Computer mit Bereifung.

 

Bis denne

Holger

Link to comment
Share on other sites

So, bin heute mal die XRt gefahren. Der Motor ist schon was anderes als das Vorgänger Model, dies hat mir da besser gefallen. Dann war wirklich auf der linken Seite ziemlich heiße Luft zum Bein gewirbelt nicht sehr angenehm bei den Temperaturen. Der Sitzkomfort empfand ich auf der GS besser für meine Größe, den Kniewinkel auch. Der Schaltassistent funktioniert besser als bei der GS und die elektrische Scheibe ist auch ein Plus. Das Fahrwerk fand ich jetzt gegenüber dem Esa nicht als besser. Der Preis den man mir für die GS geben wollte war ein Witz, deshalb werde ich sie erstmal weiter fahren müssen aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Euh noch viel Spass und viele pannenfreie km

Link to comment
Share on other sites

12500 für eine voll ausgestattete Top gepflegte triple Black mit gerade mal 11.000km,die im Verkauf zwischen 14700 und 16000liegen 

Link to comment
Share on other sites

@Aigor,

Die xc ist ja quasi Alpnenmasters Sieger geworden und somit ist es auch verständlich das du die gefahren hast, aber um von der GS richtig umzusteigen warum nicht die neue 1200er?

Der Beweggrund würde mich schon interessieren.

 

Gruß Gerald

Edited by TG800
verschrieben
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb TG800:

@Aigor,

Die xc ist ja quasi Alpnenmasters Sieger geworden und somit ist es auch verständlich das du die gefahren hast, aber um von der GS richtig umzusteigen warum nicht die neue 1200er?

Der Beweggrund würde mich schon interessieren.

 

Gruß Gerald

Was meinst du genau, wenn würde ich eh auf die 1200 tiger umsteigen, nachdem das Vertrauen in BMW gelitten hat. Aber gestern bin ich mit der GS durch die Eifel gefahren und sie hat wieder richtig Spaß gemacht hatte aber immer im Hinterkopf wann kommt der Fehler wieder. Wenn sie jetzt störungsfrei bleibt und BMW sich auch mal etwas kulant zeigt werde ich sie auch weiterfahren, auch weil der Vergleich mit der tiger XRt mich nicht zu 100%uberzeugt hat um jeden Preis zu wechseln. Sie haben beide ihre Vor und Nachteile. 

Link to comment
Share on other sites

Ja, das war genau die Annahme! Also schon die neue 1200er gefahren.

Na dann kannst du ja hier vielleicht noch ein paar weitere Unterschiede posten, wir dachten nämlich du vergleist jetzt die 800er.

Gruß Gerald

Link to comment
Share on other sites

Tja, da habe ich mein Salmon unnötig abgegeben. 

Wenn man sein Motorrad abgibt, dann trägt das Verwertungsrisiko der Händler. Also auch Reklamationen bei der Elektronik.

Und dieser rechnet natürlich kaufmännisch und möchte auch zumindest kostendeckend arbeiten.

Zwei Briefeinträge werten ein Fahrzeug natürlich auch ab.

Und ein Händler muss auch min.12 Monate Gewährleistung bieten, da nutzen die paar Monate Restgarantie gar nichts.

Von daher finde ich die 12600 Euro absolut realistisch.

 

Natürlich kann ja jeder auch sein Fahrzeug privat veräußern.

Hat keiner ein Problem mit und es kann ja auch gut gehen.

Wenn dann allerdings beim neuen Nutzer die E-Probleme auftreten ist man auch als Privatmann in der Pflicht.

 

Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb MucTiger:

Zwei Briefeinträge werten ein Fahrzeug natürlich auch ab.

 

......und wird mit 4500 km schon wieder verkauft. Das macht Interessenten neugierig.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MucTiger:

Tjdannebe ich mein Saltig abgegeben. 

W enn man seinder Motorrad abgibt, dann trägt das Verwertungsrbeiiko der Händler. Also auch Rekla mationen bei der Elektronik.

Und dieser rechnet natürlich kaufmännisch und möchte auch zumindest kostendeckend arbeiten.

Zwei Briefeinträge werten ein Fahrzeug natürlich auch ab.

Und ein Händler muss auch min.12 Monate Gewährleistung bieten, da nutzen die paar Monate Restgarantie gar nichts.

Von daher finde ich die 12600 Euro absolut realistisch.

 

Natürlich kann ja jeder auch sein Fahrzeug privat veräußern.

Hat keiner ein Problem mit und es kann ja auch gut gehen.

Wenn dann allerdings beim neuen Nutzer die E-Probleme auftreten ist man auch als Privatmann in der Pflicht.

 

Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

 

Wieso sollte ich als Zuckerbäcker in der Pflicht sein wenn der T-Händler das Problem nicht lösen kann?  Das ist ein Irrglaube von manchen das sie von Privat eine Garantie haben!  Wieso sollte ich zb Bei meiner 6 jahre Alten tiger Garantie geben wenn selbts Triumph nur 2 jahre Gibt?? Da kaufe ich nur mehr privat und verklage Dann jeden....

Edited by geraldwallner
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich von von Privat an Privat verkaufe, kann ich eine Gewährleistung vertraglich ausschließen. Für gewerbliche Verkäufer gilt das nicht..

Wenn natürlich ich auch als Privatmensch von einem Mangel  weiß, und den nicht angebe, z.B. reparierter Unfallschaden, bin ich auch privat stets in der Verantwortung.

Das Alter des Fahrzeuges und auch der KM Stand spielt keine Rolle.

 

Von Privat an Gewerbe kann ich auch eine Gewährleistung ausschließen, Aber auch dann gilt, das wenn ich einen Mangel bewußt verschweige, stehe ich auch als Privatmensch in der Verantwortung.

 

Wenn du natürlich jeden verklagst, dann nimmt nimmt der Beklagte wahrscheinlich das Motorrad zurück, du bekommst dein Geld zurück (Rückabwicklung) und die Kosten für den Rechtsanwalt zahlst du natürlich selbst.

Und wenn das eine Masche ist, dann wird eine Rechtschutzversicherung das nur ein mal mitmachen und dann einseitig den Vertrag kündigen.

 

Eigentlich ganz einfach

Verkauf von Privat an Privat  = mehr Geld und mehr Verantwortung

Verkauf von Privat an Händler = weniger Geld und weniger Verantwortung

Verkauf von Händler an Privat = Gewährleistungspflicht (kostet Geld)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...