Jump to content

Recommended Posts

Hallo 

 

Bei meiner hat es nicht direkt den Kardan erwischt, nur die Schrauben des Kegelrades-Deckel (1 auf der Explosionszeichnug). Eine der Schrauben war soweit gelöst, dass sie am ABS-Geber touchierte... (das auf dem Bild ist eigentlich eine Inbusschraube).. und das jähe Ende einer Ausfahrt bedeutete.

 

20171013_082906.thumb.jpg.ad448f61f7b6443f515d9a6150c6992b.jpg20171013_082921.thumb.jpg.ac4c9280abea71a2250732d1edc304a2.jpgKegelRad.JPG.27732aec97c855c1d26ff6914d2ea4f4.JPG

Gemäss dem Mech waren bereits alle Schrauben locker - vielleicht stammen die Vibrationen, die ich im Kardan spührte, von dem her. Bin mal gespannt, wenn sie wieder zusammen ist, ob es dann weg ist.

 

..und btw - eine erste Anfrage auf Kulanz wurde durch T abgelehnt. Mein :D ist jedoch der Meinung, dass an die Schrauben aus Sicherheitsgründen unbedingt Schraubensicherung dran gehört (T hat an meiner und gemäss Werkstatthanbuch darauf verzichtet) und hat noch ein mal reklamiert, bin gespannt, was dabei rauskommt...

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

..also Triumph hat sich standhaft geweigert, etwas auf Kulanz zu übernehmen... sowas scheint völlig normal zu sein (sorry, ein bischen Polemik muss schon sein).

 

Die starken Vibration, die mir aufgefallen sind, sind nun weg und der Tiger kann im 6 Gang von unter 90 km/h "vibrationsfrei" beschleunigt werden.

 

Mein :D hat noch bei einer anderen Exp nachgeschaut und den Eindruck gehabt, dass bei der die Schrauben auch nicht mehr das nötige Anzugsmoment gehabt haben. Das Problem könnte wohl auch noch andere treffen. Von daher kann es sicher nicht schaden, mal mit einem Inbusschlüssel zu kucken, ob noch alles i.O. ist. 

 

Sodenn wünsche ich allen gute Fahrt!

Link to post
Share on other sites

Na ja, da kommt man bloß nicht so leicht ran, zum kontrollieren oder nachziehen der Verschraubung.

Link to post
Share on other sites

Dazu muss doch "nur" das Rad ab oder?

Link to post
Share on other sites

Ja, Schrauben sind "hinter" der ABS-Geberscheibe,  da muss Rad, Bremschscheibe und ABS-Geberscheibe weg. Das "Unschöne" ist, dass T vorschreibt, dass die Bresscheiben-Befestigungen nach dem Lösen getauscht werden müssen.

 

Wenn du es "sauber" machen willst, dann kommst du nicht umhin, diese Befestigungen zu ersetzen (ca. 7.5€ / Stück :wacko:). Wobei dann kannst du auch gleich noch etwas Schraubensicherung dran tun und mit 32 Nm die Schrauben anziehen und gut ists.

 

Um die Schrauben "zu prüfen" muss man einen Inbusschlüssel kürzen. Ist nicht so schwierig dies zu tun ... und wenn ich die Kosten zwischen einem gekürzten Insbusschlüssel und den Ersatzteilen (ca. 500.- CHF), Abschleppen, den Mechstunden und den Ärger über die verpatzte Tour anschaue...:wistle:

Edited by Dari - Exp
Link to post
Share on other sites

Habe heute meine Schrauben kontrolliert. Alles bombenfest.

Es ist ein 5er Inbus.

Statt den Inbus zu kürzen habe ich einen langen verwendet mit Kugelkopf am Ende.

Durch meine Speichenräder kam ich wunderbar durch, die Schraubenköpfe sind relativ gut sichtbar und auch erreichbar damit.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...