Jump to content
IGNORED

TKC 70 - Continental


jasonstillwel
 Share

Recommended Posts

moin,

hat die pelle schon irgendwer getestet ??

..... ich bin aus optischen gründen auf der suche nach einem stollenreifen. aber lauleistungsangaben hier im forum zum karoo oder anakee wild lassen mich doch zweifeln :wacko:

 

.... der tkc 70 ist evtl. eine alternative mit der ich mich arrangieren kann ???!

Edited by jasonstillwel
Link to comment
Share on other sites

nabend männer,

danke fürs antworten....

 

ich habe irgendwo im netz oder vll. sogar hier im forum einen link gefunden!!!

Genau das was ich gesucht habe!!!!!

 

https://www.bike-on-tour.com/motorrad/mein-tiger/reifen/

 

tkc70 und k60 scout sind meine favouriten....

eigentlich ist der tkc70 vom abdeckungsbereich für mich besser, aber aufgrund der super optik wird es wohl doch der k60

 

:)

 

 

Edited by jasonstillwel
Link to comment
Share on other sites

okay interessant....

weil das topcase wie ein segel gewirkt hat und der vorderreifen keinen grip mehr hatte ?

 

ich bin neulich mit  kisten links und recht und vollem seesack noch hinterm sitz fixiert eine ca. 100km lange strecke ganz schön geheizt.... war mit dem conti trail attack kein problem......

 

aber ich will ja auch mal ins wäldchen zum zelten oder an dieverse seen etc. fahren darum solls der k60 werden..... auch wenn ich ihn bestimmt nur ca. 2 % offroad nutzen werde :huh:

 

.... habe bisher auch noch gar keine enduro und erst recht keine offroad erfahrungen.... vll leck ich da ja auch blut :D

Link to comment
Share on other sites

Hi all,

 

Hab den K60 Scout als 150er auf meiner AfricaTwin und bin restlos begeistert. Der Reifen macht in Wald und auf Schotter ne super Figur und auch auf der Strasse hatte ich vom ersten Meter totales Vertrauen. Bei ca. 60kmh vibrierts ein bisschen und bei 100 singt er etwas. Nehm aber an dass sich beides relativiert, wenn man etwas mehr gefahren ist.

 

Auch mit TopCase und bei 170 auf der Bahn ist der reifen bei mir absolut stabil.

 

lg

Volker

 

Link to comment
Share on other sites

OK, 

ich habe den Scout in der 140er Dimension. Außerdem ist das Gobi-Topcase von Hepco und Becker vergleichsweise schwer und sitzt ungünstig sehr weit hinten/ oben. Die Pendelneigung fiel mir nur bei voller Beladung auf (Seitenkoffer + Topcase). Die Vorspannung des Federbeins hatte ich erhöht.

Wie ich schon schrub, ich habe lieber auf das Topcase verzichtet und fahre weiter K60.

 

Gruß, Amadeus :wink2:

Link to comment
Share on other sites

Hat auf der XC schon eine ziemliche Fangemeinde, inzwischen, der K60 Scout.

 

Ich fahre ihn ebenfalls, nachdem ich auch schon 2 Sätze (20.000 km) davon auf meiner seligen F 650 GS Dakar hatte.

 

Nach 0-10 Tkm Metzeler Tourance Next, und 10-20 Tkm TKC 70, hatte ich 20-30 Tkm jetzt K60 Scout auf dem Tiger. Der HR war jetzt nach 10 Tkm fertig (zuviel Autobahn nach/von Skandinavien letztes Jahr), den VR habe ich noch drauf gelassen, er sieht nach 10 Tkm noch recht gut aus, mit sicher noch 3-4 mm Profiltiefe. Hat einen leichten Sägezahn, der aber weniger stört als der viel deutlichere Sägezahn des TKC 70 VR nach 10 Tkm, und singt/pfeift bei höherem Tempo etwas. Bin mal gespannt, wieviel über 10 Tkm der VR jetzt noch so macht.

 

Der Reifen ist sehr haltbar bei gleichzeitig sehr gutem Grip, auch auf (nassen) Straßen.

 

Schade nur, dass Heidenau außer den Reifen nur traurige Berühmtheit durch Angriffe aus Asylwohnheime erlangt hat.

 

Schönen Gruß

Marc

Link to comment
Share on other sites

die meisten finden ja bis auf die etwas bessere offroadperformance und den etwas besseren grip auf nasser straße den conti  tkc 70 besser ......

 

aber schön mal eine controverse bzgl. des sägezahns der beiden reifen zu lesen..... 

 

ich werde den heidenau nehmen und wohl auch standardmäßig trotz hoher straßenleistung behalten..... dann weiß ich zumindest was ich unterm arsch habe und habe keine bösen überraschungen durch inkontinuität....

 

ich habe aber den direkten vergleich zu einem absoluten Straßenreifen (conti trail attack) mit dem ich nun den tiger und seine fahreigenschaften kennengelernt habe. somit habe ich als enduroneuling eine totale gegenüberstellung....... und erfahrungsgemäß merkt man ein skalingdown mehr als eine verbesserung. ich bin echt gespannt wie der k60 für mich auf der staße funktioniert.... was offroad angeht ist ja überall zu lesen, dass er in seiner klasse top sein soll !

 

aber wie auch schon geschrieben bin ich total auf das neue abenteuer offroad gespannt..... zumindest im leichten terrain :) ich wollte mit dem schweren teil nicht unbedingt quer feld ein ballern :D

 

 

 

Edited by jasonstillwel
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...