Jump to content

Rolf_

User
  • Posts

    11
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Ich fahre
    Triumph Tiger 1200 Rally Pro
  • Fahrweise
    Straße und offroad
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    34270
  • Interessen
    Motorradreisen, Metal, Gitarre
  • Hier zum:
    Stöbern, -technikfragen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Rolf_'s Achievements

Einsteiger

Einsteiger (2/8)

0

Reputation

  1. Die Zeiten scheinen vorbei zu sein ... Mich würde interessieren, wie BMW damit umgegangen wäre.
  2. Ja, Du hast wohl recht. An meiner 900er war es verbaut und hat bei nur geringsten Abweichungen Alarm geschlagen. Das hat auch manchmal genervt. Alles in allem finde ich es trotzdem hilfreich, wenn man vor Fahrtbeginn mal unkompliziert den Reifendruck prüfen kann. Ich werde mir jetzt einen einfachen Druckprüfer zum manuellen Prüfen zulegen. Aber trotzdem: Triumph macht einen Fehler, gesteht diesen sogar ein und ist dann nicht bereit, den Schaden gutzumachen. Ist schon schäbig und enttäuschend ... ich fahre seit 10 Jahren Triumph und bin etwas ernüchtert!
  3. Tldr: Triumph lehnt eine Beteiligung an der Nachrüstung ab, bestätigt aber die Richtigkeit meiner Aussagen. So, ich habe wegen der fehlenden Reifendrucksensoren mehrfach mit Triumph Deutschland in dieser Sache korrespondiert. Im Ergebnis ist es so, dass sich Triumph zwar entschuldigt und schreibt: "...Bezüglich der Reifendrucksensoren handelte es sich um einen Fehler im Konfigurator, der durch eine falsche Verlinkung entstand. Hierfür möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen." Das habe ich dann so nicht akzeptiert und nochmals interveniert. Meine Argumentation, es handelt sich rechtlich um das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Letzte Reaktion Triumph per Mail von heute (nach Erinnerung): "...wie wir Ihnen in unserer ersten Mail bereits mitteilten, handelte es sich bezüglich des Reifendrucksensors um einen Fehler im Konfigurator, für den wir uns entschuldigen, aber keine Möglichkeit sehen, Ihnen die Kosten der Sensoren zu erstatten oder uns daran zu beteiligen." Ich habe in den letzten zwei Jahren Motorräder von Triumph für fast 40.000 € gekauft und Triumph kommt mir in dieser Sache nicht einen Millimeter entgegen. Nichts, Nada, Niente. Ich finde diese Haltung der Engländer absolut schäbig, es geht ja nicht um tausende von Euro. Dazu kommt, dass meine RP seit drei Wochen in der Werkstatt steht, da der Gangsensor defekt ist und ich immer wieder einen Getriebefehler, d. h. Ganganzeige und Quickshifter funktionieren nicht, im Display hatte. Meine geplante Tour nach Schottland, Fähre war gebucht, ist deshalb für mich ins Wasser gefallen. Auch dass hatte ich Triumph mitgeteilt, dazu lediglich die Info, dass das Ersatzteil nun beim Händler sei. Ich werde prüfen lassen, ob sich auf dem Rechtsweg wegen des Fehlens der zugesicherten Eigenschaft etwas ergeben kann. Triumph hat ja sogar bestätigt, dass meine Klage dazu begründet ist. Ich bin im Moment von Triumph total genervt, es wird wohl mein letztes Motorrad von Triumph sein. Schade!
  4. Hallo allerseits, als ich meine Rally Pro im letzten Dezember bestellt habe, bin ich davon ausgegangen, dass das Reifendruck-Überwachungssystem serienmäßig dabei ist. So waren jedenfalls, soweit ich mich erinnere (ich kann es aber nicht beweisen), die Aussagen, auch in den Infos, die es zum Motorrad bis dahin gab. Bei der Bestellung wurde es mir als Option auch nicht angeboten. Um so erstaunter und auch ein wenig enttäuscht war ich, als das Motorrad vor 2 Wochen ohne das System geliefert wurde. In meiner 900er Rally Pro war es noch drin. Ok, auf die Sitzheizung kann ich verzichten, die hätte ich auch mitbestellen können. Aber das fehlende Reifendrucksystem schmerzt mich schon. Ich werde auf jeden Fall Triumph dazu etwas schreiben.
  5. Kann ich nach den ersten 700 Km bestätigen - ohne Kupplung schaltet sie besser als mit.
  6. Ich war am Wochenende im Harz, bin dort ca. 400 Km gefahren. Mit Koffern und Sozia hat sie bei moderater Fahrweise (Einfahren) 5,3 Liter nach Bordcomputer gebraucht. Damit bin ich zufrieden. Dass sie an die Werte meine geschrotteten 900er RP mit 4,6 Litern rankommt, kann man nicht erwarten.
  7. Hättest Du mal ein Bild , ich kann es mir schlecht vorstellen
  8. Hallo allerseits, für meine neue Tiger 900 Rally Pro brauche ich auch ein neues Gepäcksystem. Mein Händler empfiehlt das System Trekker von Triumph, hatte aber keines zum Anschauen da. Ich wollte mir eigentlich Alukoffer kaufen, bin aber jetzt nicht mehr sicher. Hat jemand von Euch bereits Erfahrungen mit dem Gepäcksystem Trekker, die er oder sie mir weitergeben kann. Außerdem brauche ich auch einen neuen Tankrucksack, auch hier hätte ich gern ein paar Tipps von euch. Vielen Dank für Eure Hilfe. Edit: Ich habe nach Beratung bei Louis nun den Tankrucksack "Trial" von SW Motech gekauft. Es gibt zwar noch keinen bestimmten Tankring für die 900er, der Tankring für die 800er passt aber perfekt. Der Lenker ist freigängig, die Armatur gut ablesbar. Ich finde allerdings, dass Der Tankrucksack irgendwie komisch aussieht. Schaut Euch doch mal die Bilder an, was haltet Ihr davon? Ach so, er ist noch nicht abschließend montiert Danke.
  9. Hallo zusammen, ich war bisher Fahrer einer 800er xc und habe mir im Februar die neue 900 Rally Pro bestellt. Leider verzögert sich die Lieferung und ich warte noch immer :( Trotzdem schon mal vorab die Frage, welches Standgeräusch im Schein eingetragen ist. In Tirol wurde ja für Motorräder mit Standgeräusch > 95 db ein Fahrverbot erlassen. Danke.
×
×
  • Create New...