Jump to content

PorzViez

User
  • Posts

    18
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Ich fahre
    Triumph Tiger 1050
  • Geschlecht
    Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich
    54290
  • Interessen
    Mopedfahren, Jazz, Hifi.

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

PorzViez's Achievements

Einsteiger

Einsteiger (2/8)

2

Reputation

  1. In diesen Thread ist auch mehrfach der alte Wert genannt:
  2. Dann ist die Reparaturanleitung von Haynes auch noch auf dem alten Stand. Da stehen bis zur FIN, unter die mein Moped fällt, auch noch 35 Nm (wenn man endlich rausbekommen hat, das man die letzten 6 Ziffren der 7 Ziffern verwenden muß). Nochmals vielen Dank.
  3. Vielen Dank, dann muß ich da noch mal ran, dann habe ich die Schrauben zu fest angezogen.
  4. Hallo zusammen, ich habe meine Bremsbeläge erneuert. Bei den Anzugdrehmomenten für die Schrauben der Bremssättel finde ich hier im Forum 2 unterschiedliche Angaben, entweder 35 oder 55 Nm. Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielen Dank.
  5. Dass das mit den entsprechenden Gelenken funktioniert, habe ich nicht angezweifelt. Allerdings habe ich deinen Beitrag nicht konzentriert genug gelesen und interpretiert, das eine Rechtsgewindestange auch in die Originalgelenke passt. Das Gelenk an der Schaltwelle hat Linksgewinde. Ich wollte deinen Beitrag nicht kritisieren, sondern nur davor warnen, ihn wie ich falsch zu interpretieren.
  6. Um Mißverständnissen vorzubeugen, wie mir es gestern passiert ist, dass mit der M6 Gewindestange funktioniert beim Original-Schaltgestänge nicht. Wie Bär-Tiger richtig schreibt (habe ich beim ersten Lesen übersehen), haben die Kugelgelenke jeweils Rechts und Linksgewinde, die Original- Gewindestange hat dementsprechend auf der einen Seite Linksgewinde und auf der anderen Seite Rechtsgewinde. Die Stange war bei mir verbogen, da hat der Vorbesitzer wohl mal das Moped draufgelegt. Die M6 Gewindestange habe ich natürlich nicht reinbekommen. Zum Glück habe ich angefangen nachzudenken, bevor ich zum Gewindeschneider gegriffen habe.
  7. Oh Mann, wie ärgerlich. Man muß also immer die Origianal-Standlichtfunzeln in der Hosentasche haben, wenn man zum TÜV fährt. Bei einer LED Abblendlichtbirne hätte ich ja noch Verständnis dafür. Bei meinem letzten Moped bin ich drei mal in Folge mit einer defekten Standlichtbirne über den TÜV gekommen, beim vierten Besuch wollten Sie mir dann deswegen keine Plakette geben.
  8. Wenn das bei Euch so lange problemlos geklappt hat, dann werde ich wieder zu meiner alten Gewohnheit zurückkehren. Und wie Gummikuhfan es so schön schreibt, je nach Situation hat man auch gar keine Hand frei, die den Zündschlüssel umdrehen könnte. Wahrscheinlich ist das ein modellspezifisches Probem, schön wenn es die Tiger nicht hat. Vielen Dank für die schnellen Antworten
  9. Kann man die Tiger gefahrlos mit dem Killschalter ausmachen? Bei meinen bisherigen Mopeds hat das immer ohne Folgeschäden funktioniert. Allerdings weiß ich seit einer Einweisung auf eine GS 1200, dass das bei der strengstens verboten ist. Ich finde das Ausschalten mit dem Killschalter viel bequemer, gerade wenn man den Tankrucksack drauf hat, aber ich möchte mir auch nicht die Elekronik versaubeuteln.
  10. So, ich habe es jetzt Dank der Hilfe des Openstreetmapforums hinbekommen. Wenn man die Routen in Osmand+ den neuesten Version 3.8.2 mit dem Werkzeug "Eine Route planen" erstellt, hat man präzise Navigationsanweisungen ohne das lästige Ansagen von Kurven auf kurvenreichen Strecken. Bei der Vorgängerversion hatte ich Probleme beim Abweichen von der geplanten Strecke bei Umleitungen, da wollte mich das Programm zum Ausgangspunkt zurückführen. Grundsätzlich scheint es so, dass Routen meistens nur dann problemlos navigiert werden können, wenn sie mit dem gleichen App erstellt werden, weil die GPX Files zuwenig Informationen enthalten (heißt es im OSM Forum).
  11. Ich habe mir eine Tour durch die Eifel mit https://www.tourenfahrer.de/routenplaner/ geplant und habe mich mit Osmand navigieren lassen. Auf sehr kurvenreichen Strecken sagt die App jede Kurve an, das nervt total. Auf weniger kurvenreichen Strecken werden nur die nötigen Abbiegungen angesagt. Das Problem ist im Netz bekannt, praktikable Lösungen habe ich nicht gefunden. Da ich sowohl für Navigon als auch für die unbeschränkte Kartennutzung von Osmand bezahlt habe, möchte ich nicht unbedingt Geld für ein drittes Programm ausgeben. Davon abgesehen reichen 14 GB Karten auf dem Handy mir auch. Hat jemand eine Idee oder gibt es ein günstiges Programm, mit dem man selbst erstellte Routen nachfahren kann oder auf die Open Street Map Karten von Osmand zurückgreifen kann. Beim Wandern bin ich von Osmand begeistert, da man auch unterwegs ein Ziel eingeben kann und dann zuverlässig auf Wanderwegen hingeführt wird (besonders nützlich, wenn man sich verlaufen hat).
  12. Ich habe mir auch das Federbein der Tiger Sport eingebaut, 65 Pfund bei ebay aus England. Dank an lapassion666 für den Tip mit dem roten Showa Aufkleber GV 07-00. Allerdings war mir die hier empfohlene Einstellung Vorspannung 15 Klicks offen und Zugstufe eine Umdrehung offen viel zu hart. Das hat mich an meinen letzten Sportler erinnert, nur das ich da die Schläge ins Kreuz besser mit dem nach vorne gebeugten Oberkörper abgefangen habe. Nach viel Rumprobierei habe ich mich an der Federbeineinstellung der Tiger Sport orientiert, und die hat die Vorspannung 28 Klicks und die Zugstufe 2 Umdrehungen geöffnet. Damit hatte ich dann leichtes Aufstellmoment bei Bodenwellen in Schräglage. Ich habe die Zugstufe um eine Viertelumdrehung auf 1,75 Umdrehungen offen reduziert, und damit bin ich bei 81kg (nackich) sehr zufrieden. Da wackelt nichts mehr, weder bei hohen Geschwindigkeiten noch bei schlechten Landstrassen, und Federungskomfort ist gut. Für mich der optimale Kompromiss. Ich möchte an dieser Stelle herzlich für die tollen Tipps und Anregungen hier im Forum bedanken. Ob es die Auswahl der Batterie oder die Fahrwerksverbesserung durch das Federbein, das 6 cm Holzklötzchen oder Ratschläge zur Ölstandskontrolle oder der Einbau von Heizgriffen war. Ohne das Forum hätte ich wohl schon öfter über den Tiger geflucht. So aber habe ich immer ein Grinsen im Gesicht, wenn ich den Helm ausziehe.
  13. Sorry, dass ich mich so spät melde. Leider hat der Verkäufer die Birnchen nicht mehr, ich stell mal den Link ein, vielleicht hilft die Beschreibung der Birnchen weiter: https://www.ebay.de/itm/184061218594 Aber zum Glück gab es ja schon den Hinweis von Trident.
  14. Das sieht interessant aus. Wo habt ihr die Halterung befestigt, am Spiegel oder am Lenker? Die Spiegelbefestigung sieht aus, als würde sie kaum stören, wenn man das Handy nicht benutzt. Zum Navigieren benutze ich das alte Navigon, das nicht mehr angeboten wird. Und alternativ OsmAnd. (OpenStreetMap für Android). Das ist einarbeitungsintensiv, hat aber eine gute Sprachansage und man kann Routen laden, was viele andere Programme nicht können. Außerdem kann man mit speziellen Wanderkarten auch Wandern und dabei die Strecken tracken oder auch Routen nachwandern. Bei der Streckenberechnung über große Entfernungen ist es sehr langsam.
  15. Mit In-Ear Hörern navigiere ich zur Zeit. Aber manchmal ist ein Blick auf das Navi(handy) schon hilfreich.
×
×
  • Create New...