Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'laufleistung'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Triumph-, Tiger- und RAT News
    • Technik Tiger Sport 660 (ab 2022)
    • Technik Tiger 1200 (ab 2022)
    • Technik Tiger 900 (ab Bj. 2019)
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents

Calendars

  • Termin:

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Skype


ICQ


Website URL


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:

Found 2 results

  1. Hallo Leute, ich hätte mal wieder eine kleine Umfrage auf Lager, an alle die Erfahrung mit der Laufleistung des Metzeler Tourance Next auf der TIGER 1200 haben. Hintergrund meiner Frage: Meine im Oktober als Vorführer erworbene 1200 XRT ist mit dem Tourance Next als Erstbereifung ausgestattet. Ich habe jetzt knapp 5000 km auf der Uhr, im Mai werden noch einige Kilometerchen dazu kommen und Anfang Juni gehts mit Freunden auf Alpentour, da werden es dann wohl rund 3000 km in den Alpen werden. Da ich mit der Tiger 1200 und dem Reifen noch keinerlei Erfahrung habe was die Laufleistung angeht, interessiert es mich, ob ich vor dem Urlaub noch was neues aufziehen soll oder ich davon ausgehen kann, dass ich den Urlaub noch mit dem Tourance Next durchziehen kann. Infos über die von Euch erreichten Laufleistungen vorne und hinten mit dem TN auf der 1200er wären für mich also sehr hilfreich. Schönen Dank schon mal und Gruß Wilfried
  2. Moin Leutz, da hier viele von IHREM Tiger überzeugt sind, will ich hier mal etwas zur LangzeiterFahrung schreiben. Als ich Ende 2005 meinen Tiger 955 als Gebrauchttiger aus Käfighaltung (3.500 Km in 3 Jahren) befreit habe, war ich mir nicht sicher, ob ein englisches Produkt überhaupt was taugen kann. Nach der sehr angenehmen Probefahrt habe ich doch gekauft. Auch wichtig für mich war, daß Manne hier aus dem Forum durch seine Erfahrungen mir mit Rat und Tat zur Seite stehen konnte. Danke Manne, für die vergangenen 12 Jahre. Wirklich große und teure Schäden hatte ich eigentlich nur 2. Eine verbrannte Lima, aber das ist die Schwachstelle der 955er, die man durch den Ladestromumbau beheben kann, und reißende Speichen im Hinterrad. Das Hinterrad hat mir dann ein Fachbetrieb auf Dickendspeichen umgebaut und seither hat sich nur noch eine verabschiedet. Der Rest sind jetzt nur Verschleißteile (Radlager, Lenkkopflager, Bremsscheiben usw.) und Kleinigkeiten gewesen. Von daher kann ich mich nicht beklagen auf über 100.000 Km. Jetzt habe ich erstmalig alleine das Ventilspiel kontrolliert und eingestellt und bin von dem Erhaltungszustand der Mechanik begeistert. Bei den Shims habe ich noch die Hälfte der Nenndicken zur Verfügung (2,5mm bis 2mm) um weiterhin die Ventile auf passendes Spiel einstellen zu konnen. Die Steuerkette ist fast noch neuwertig und die Markierunge der Kurbelwelle und der Nockenwellenzahnräder passen noch hervorragend zueinander. Klar ist der Zylinderkopf innen durch das heiße Öl gebräunt, aber es gibt keine Macken oder Schleifspuren an den Nocken. Auch Härtefehler (Pittingbildung) sind nirgens erkennbar. Da scheint mal alles zusammen gepaßt zu haben. Gut, ich quäle einen kalten Motor nie mit Drehzahlen, aber wenn das Öl warm ist (heiß wird es ja nie so richtig), darf es schon mehr Schwung sein. Vergleiche ich mit den Bildern der MOTORRAD 50.000 Km-Tests, dann sehen dort einige Teile nach der halben Laufleistung deutlich älter aus, als die Innereien in meinem Motor. Hohe Laufleistungen bei regelmäßigen Service sind also für den Tiger kein Problem. So sind meine anfänglichen Zweifel unbegründet gewesen, auch wenn man ein paar britische Konstruktionsfehler selbst beseitigen muß, und englische Qualität ist nicht so schlecht wie ihr Ruf. In dem Sinne auf die nächsten tausende Kilometer.... Schöne Grüße Jens
×
×
  • Create New...