Jump to content

Courtjester

User
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

Reputation

1 "Gefällt mir" erhalten

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Falls jemand das selbe Schicksal ereilt: die Teilenummer ist T2049716 und das Lehrgeld beläuft sich auf 218€. 😟 Danke für eure Bemühungen.
  2. Ich habe noch mal explizit nachgeschaut. Kupplungsschalter und Lenkerarmatur sind definitiv eine Einheit. Verbunden mit einem Kabel ohne Stecker. 🤷
  3. Das Problem ist halt dass da keine Stecker sind. Das Kabel kommt aus dem Stecker raus und verschwindet in der linken Lenkerarmatur. Und die mache ich ganz bestimmt nicht auf. Die notwendigen Teile sind bestellt und ich verbuche das unter Lehrgeld...
  4. Für gescheite Bilder war ich gestern nicht in der richtigen Verfassung weil 🤬. Aber die Vermutung stimmt. Mit der Werkstatt habe ich auch gesprochen. Weiterfahrt möglich, die Tankuhr wird halt nicht funktionieren. Der Schaltassistent auch nicht. Damit kann ich erstmal leben. Lieferzeit bis zu sechs Wochen, da ist die Saison dann eh rum. Danke soweit für eure Antworten!
  5. Also ich habe bei Louis nix gefunden...Leider. Zumindest nicht für die V301.
  6. Ja, der Pin der bei gezogener Kupplung rauskommt ist abgebrochen. Ich schätze für eine verständliche Beschreibung war ich gestern zu ... aufgewühlt... Den Schalter gibt es natürlich nicht einzeln. Das Kabel verschwindet in der Bedieneinheit. Das wird teuer. Leider.
  7. Moinmoin, zweiter Post und schon eine Frage zu etwas was ich vorhin kaputt gemacht habe an meiner Tiger 1200 Alpine Edition... Und zwar wollte ich vorhin neue Handhebel montieren. Hat bei der Bremse auch wunderbar funktioniert, man(n) schraubt ja nicht zum ersten Mal. Bei der Kupplung habe ich Depp es dann tatsächlich geschafft (Schrauben in der Tiefgarage...mal eben die Hebel montieren...eigentlich keine Zeit...Handguard abschrauben?, pffffft...zuwenig Licht...aber nein, die Ungeduld brach sich Bahn und ich könnte mir grade in den Allerwertesten beissen.) den Plastikstift abzubrechen (auf der Vorderseite unterhalb des Flüssigkeitsbehälters) der mit dem kurzen Ausleger des Kupplungsgriffs beim Ziehen der Kupplung freigegeben wird. Abgesehen davon dass da natürlich ein Kabel dran ist welches in der Lenkerarmatur verschwindet (ich habe den Verdacht dass das teuer wird...) folgende Frage: Wofür ist dieser Stift überhaupt da? Eine Funktion kann ich mir ja erklären: Um den Motor zu starten muss ja die Kupplung gezogen werden, also wird der Stift freigegeben und die Elektronik registriert eine gezogene Kupplung und der Motor kann gestartet werden. So weit so gut. Weiß jemand ob dieser Stift sonst noch eine Funktion hat im weiteren Verlauf? Ich könnte mir vorstellen dass er für den Schaltassistenten irgendeine Funktion hat indem er meldet ob die Kupplung zum schalten benutzt wird oder nicht. Stellt sich mir die Frage ob ich so fahren kann? Die Elektronik kriegt schließlich die Dauermeldung "Kupplung ist gezogen". Nicht dass da die Elektronen durcheinanderkommen und aus dem Fahrzeug irgendwo in der Pampa ein Standzeug wird. Den Schaltassistenten kann man ja ausschalten. Weil, eigentlich wollte ich ja morgen ne Rund drehen... Wird wohl ein Satz mit x. Danke für´s Lesen. Gruß Lars
  8. Einen schönen Gruß aus Augsburg. Die Fakten: Fahre Motorrad seit 2000. Suzuki Bandit 600 (70.000km gefahren, aus dem Drehorgelalter war ich dann irgendwann raus), Honda CBF1000 (50.000km gefahren, alles super, bis auf die Probleme mit der Lichtmaschine), FJR1300 (16.000km gefahren, wendig wie ein Jungpanzer, wir sind nie richtig warm geworden miteinander) und seit drei Wochen eine Tiger 1200 in der Alpine Edition (bestes Motorrad das ich je hatte, soviel kann ich schon sagen). Die ich auch direkt kaputt gemacht habe... Zumindest ein bisschen. Dazu schreibe ich (bzw frage ich nachher noch was in der entsprechenden Rubrik). Ich denke der Rest ergibt sich... Gruß Lars
×
×
  • Create New...