Jump to content

Startet im Leerlauf nur mit gezogener Kupplung


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

je mehr ich mit der Tiger 1200 fahre, um so mehr kleine Fragen kommen auf.

Soweit ich weiß, sollte ich den Motor anlassen können, wenn der Schalthebel im Leerlauf ist, zumindest ist das bei meiner BMW K1600 so. Die Tiger startet nur, wenn ich gleichzeitig die Kupplung ziehe. Das deutet auf eine Fehlfunktion eines der beiden Schalter im linken Schaltergehäuse hin. Die Cruise Control verhält sich auch merkwürdig, da die sofort bei leicht angezogenem Kupplungshebel abschalten sollte, was sie aber nicht tut und der Motor dreht kurzfristig hoch. Ziehe ich die Kupplung sofort bis zum Anschlag, schaltet sich die CC sofort aus.

Beim letzten Service wurde der Hebel wegen eines kleineren Hopplas getauscht. Kann da etwas schief gegangen sein?

 

Bin gerade in Österreich unterwegs und die ‚alte‘ Tiger ist einfach genial. Sehr lineare Leistungsabgabe und der Sound ab 6000 rpm ist einfach umwerfend. Meine K1600 hat ernste Konkurrenz……

 

Edited by KMM
Link to comment
Share on other sites

Normal, startet grundsätzlich nur mit gezogener Kupplung. Gilt z. B.  auch für andere Modelle wie 800er, 900er. 

Fred 

Link to comment
Share on other sites

Danke für die raschen Antworten. Werde mich also daran gewöhnen.

 

Link to comment
Share on other sites

Die Abschaltung per Gasgriff ist klar, ist mir mit Rücksicht auf die Sozia aber zu grob. Habe bei der K1600 zuerst das Gas etwas geöffnet und dann die Kupplung nur minimal gezogen. CC schaltet unmerklich ab. Lässt sich bei der Triumph wegen anderer Technik dann nicht machen.

Besten Dank für die Info.

Link to comment
Share on other sites

Rein subjektiv reicht ein kurzes,  minimales Ziehen des Kupplungshebels aus,  um CC zu deaktivieren und Negativgas wie von 'Kleener' beschrieben. Beim hochjubeln der Rpm gebe ich Dir unter Last bei höheren Rpm recht,  das fühlt sich gelegentlich unkomfortabel an. 

Gruß 

 

Link to comment
Share on other sites

Oder kurz die Hinterradbremse antippen, schaltet auch CC ab, und wenn man Gefühl im Fuß hat, geht dass auch ohne dass es "grob" ist.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich mache mich mal wieder beliebt hier, aber ich kann nicht anders. Bevor ich in einem Forum einem Motorrad eine Fehlfunktion unterstelle, habe ich ehrlich gesagt das Handbuch gelesen. Ich werde es nie verstehen, wie man so komplexe Gerätschaften wie Fahrzeuge oder manch Haushaltsgeräte ohne diesen Schritt in Betrieb nimmt. Meiner ganz persönlichen Meinung nach (nach der hier keiner gefragt hat ;) ) ist das schon eine Form von Fahrlässigkeit.

 

Zudem halte ich es für normal, dass ein anderes Motorrad, auch noch von einem anderen Hersteller, nicht tupfengleich reagiert wie die  ach so vertraute Parallelmaschine/Vorgängermaschine.

 

Gruß joe

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

Es gibt bei Fahrzeugen Konventionen, wie Funktionen fast immer angelegt sind

Kleine Liste Autos sowie Motorräder

 

Kupplung links, Bremse Mitte, Gas rechts

Blinkerhebel links, Nach oben rechts, nach unten links

Tankeinfüllstutzen Seite Symbol in der Tankanzeige

Fernlichthebel links, zum Lenkrad ziehen Fernlicht an

Uvm.

 

Kupplungshebel links, Bremse rechts, Gas rechts

Schaltung links, 1. Gang unten

Seitenständer links

uvm.

 

Ich habe als angenommen, das die Basisfunktionen wie Starten im Leerlauf und prinzipielle Funktionsweise der CC bei Triumph gleich sind.

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb KMM:

Es gibt bei Fahrzeugen Konventionen, wie Funktionen fast immer angelegt sind

Kleine Liste Autos sowie Motorräder

....

Wenn man davon ausgeht dass alle Autos auf der rechten Straßenseite fahren 😉

In vielen Ländern, so auch in Great Britain, wird aber auf der linken Straßenseite gefahren und dann sieht alles wieder anders aus 🤷🏽‍♂️

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Die Menschen werden halt bequem. Statt vielleicht selbst zu recherchieren (die von Joachim beschriebene Anleitung) wird ein anderes Medium bemüht. Beim Tempomaten ist es ja unkritisch. Abgesehen von Gasgriff rechts und beide Räder unten sind (manche) modernen Maschinen nun mal arg komplex geworden. Gerade was die Komponenten angeht die auf die Steuerung der Maschine Einfluss haben - hier wäre es bitter böse wenn man durch "vermeidbare Unwissenheit" oder "blauäugige Voreingenommenheit" einen Schaden anrichtet, bei dem vlt sogar Blut fließt,.....

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Nur noch soviel zum Topic. Ich hatte In meinem Handbuch die Ölstandsmessung angesehen die sinngemäß sagt, nicht auf dem Seitenständer oder dem Hauptständer messen, Motorrad in die Senkrechte bringen und Ölstand im Schauglas ablesen. Mach das mal und eventuell relativiert sich dein Blick auf den Nutzwert von Handbüchern ein wenig.

Ein wirklich gut gemachtes User Interface, sei es hardware oder software, sollte selbsterklärend sein, was es aber selten ist. Ich werde sicher nochmal einen Blick ins Handbuch werfen bevor ich das Forumwissen konsultiere. Allerdings werde ich ganz sicher nicht die fast 300 Seiten end to end lesen. Es handelt sich um ein Motorrad und nicht um ein Space Shuttle……

 

Danke für eure Tips, sind immer willkommen 

 

PS Habe mir mal eine passende Signatur ein Zitat eines meiner Lieblingsautoren Douglas Adams eingefügt….

 

Edited by KMM
  • Like 1
  • Cool 1
Link to comment
Share on other sites

Das passt schon@KMM,

sachbezogene Fragen sind vollkommen i.O. 

Gruß 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb KMM:

Ich hatte In meinem Handbuch die Ölstandsmessung angesehen die sinngemäß sagt, nicht auf dem Seitenständer oder dem Hauptständer messen, Motorrad in die Senkrechte bringen und Ölstand im Schauglas ablesen. Mach das mal und eventuell relativiert sich dein Blick auf den Nutzwert von Handbüchern ein wenig.

 

Naja, so sieht es erstmal der Hersteller vor, ob das nun praxisgerecht ist oder nicht.

Ich prüfe den Ölstand immer nur auf dem Hauptständer, weiß aber, dass sie so mehr anzeigt als drin ist.

Sowas nennt sich dann Erfahrungswert. :innocent:

 

Meine beiden Triumph haben völlig verschiedene Bedienlayouts, aber irgendwie schaffe ich es trotzdem damit zu fahren und auch die Komfortgimmicks zu nutzen. :D

Dafür ziehe ich bei der KTM aus Gewohnheit zum starten unnötig die Kupplung. :innocent:

Aber die Ölstandsmessung ist dort wieder gegen die Triumph nen Zauberzirkel, Semitrockensumpf sei Dank.

Einfach mal gerade stellen und gucken ist da nicht, oder man hat völlig falsche Ergebnisse. :rolleyes:

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es denn, wenn man die Ölkontrolle einmal nach Vorschrift ausführt, das Moped dann auf den Hauptständer stellt und gemütlich schaut, wie sich der angezeigte Füllstand verändert hat? Die Vergesslichen können sich ja dann am neuen Bezugspunkt, eine Kerbe ins Motorgehäuse feilen ;).

 

Die zwingend gezogene Kupplung beim Start hat mich noch nie gestört. Mache das bei JEDEM Fahrzeug obligatorisch.

 

 

Edited by TigerBengel
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb TigerBengel:

Mache das bei JEDEM Fahrzeug obligatorisch

Genau! Auch beim PKW, insbesondere im Winter. Schont die Batterie, weil das Getriebe nicht mit gedreht werden muss.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb TigerBengel:

Die zwingend gezogene Kupplung beim Start hat mich noch nie gestört. Mache das bei JEDEM Fahrzeug obligatorisch.

 

Für sowas hab ich vor langer Zeit bei meiner ersten Autofahrstunde einen heftigen Rüffel kassiert. Der Fahrlerhrer meinte doch glatt, ich wäre ein "Schwarzfahrer" - Sachen gibts....

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Hab das damals so in der Fahrschule gelernt. Vor dem Starten immer Kupplung treten, sicherstellen daß kein Gang drin ist und mit getretener Kupplung starten.

Am 17.8.2022 um 16:13 schrieb TigerBengel:

Die zwingend gezogene Kupplung beim Start hat mich noch nie gestört. Mache das bei JEDEM Fahrzeug obligatorisch.

 

Ich hab das damals genau so in der Fahrschule gelernt. Vor dem Starten immer Kupplung treten, sicherstellen daß kein Gang drin ist und mit getretener Kupplung starten.

Und mache das auch schon immer so beim Mopped. Außer beim ersten....das hatte nen Kickstarter :lol:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 17.8.2022 um 10:06 schrieb KMM:

Nur noch soviel zum Topic. Ich hatte In meinem Handbuch die Ölstandsmessung angesehen die sinngemäß sagt, nicht auf dem Seitenständer oder dem Hauptständer messen, Motorrad in die Senkrechte bringen und Ölstand im Schauglas ablesen. Mach das mal und eventuell relativiert sich dein Blick auf den Nutzwert von Handbüchern ein wenig.

Ein wirklich gut gemachtes User Interface, sei es hardware oder software, sollte selbsterklärend sein, was es aber selten ist. Ich werde sicher nochmal einen Blick ins Handbuch werfen bevor ich das Forumwissen konsultiere. Allerdings werde ich ganz sicher nicht die fast 300 Seiten end to end lesen. Es handelt sich um ein Motorrad und nicht um ein Space Shuttle……

 

Danke für eure Tips, sind immer willkommen 

 

PS Habe mir mal eine passende Signatur ein Zitat eines meiner Lieblingsautoren Douglas Adams eingefügt….

 

Hallo,

im BMW-Forum wird dann über das "Böse Buch" gesprochen. Das Handbuch hat auch ein Inhaltsverzeichnis. Aber im Forum hat sich bestimmt jemand damit beschäftigt. Es ist nicht böse gemeint, aber du musst zugeben, dass das Bequemlichkeit ist. :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...