Jump to content
IGNORED

Reichweite / Spritverbrauch Tiger 900 GT


Recommended Posts

Hallo

bin letzte Woche eine Tiger 900 GT probegefahren. War positiv überrascht. Als 2-Zylinder-Fan habe ich nicht mit dieser Kraftentfaltung gerechnet. Eine Frage konnte oder wollte der Händler aber nicht beantworten: Wie weit kommt man bei zurückhaltender Fahrweise mit der Kiste? Ausgereizt sollten da ja 400km drin sein (also bis der Tank leer ist). Aktuell fahre ich ne HD und brauche bei meiner Schleichfahrt auf der Landstrasse 4-4.5 Liter.

 

Ansonsten hat mich überrascht, dass man bei Triumph aktuell so jedes Model bekommt ausser der Tiger 900GT. Zumindest im Raum Bayern. Den Händler in München gibts ja nicht mehr, also muss man jetzt nach Schongau, Augsburg oder Regensburg fahren.

 

Gruß

Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Schleichfahrt um die 4-4,3 l E10 nach Einfahren. BAB solo (72 kg Fahrer mit 15 kg Gepäck) ca. 4,5 -4,7 L E10 bei etwa 120 km/h. sichere Reichweite 350 km, dann 17 Liter Tanken.

Über 400 km geht mit Angst im Nacken- dabei auch 20 km über die 0-Anzeige hinaus. Gemessen mit unseren beiden 900 pro. Aber Vorsicht- Stop and Go erhöht den Verbrauch erheblich.

fred

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

bei zurückhaltender Fahrweise ohne Autobahn und immer solo komme ich 450 km weit.

Ich bin aber auch schon 490 km gefahren, aber das war aus der Not heraus und mit Angstschweiß auf der Stirn (danach 19,8 L getankt, Verbrauch etwas über 4 l/100 km)).  :wistle: 

 

Grüße Jürgen

Edited by JLine
Link to comment
Share on other sites

Ich fahre nicht zurückhaltend, ich will Spaß beim Fahren haben und keine Verbrauchsrekorde brechen. :wistle:
 

Wenn meine Frau mit der F 650 GS mitfährt, braucht sie immer einen Liter weniger.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Thom:

Wenn meine Frau mit der F 650 GS mitfährt, braucht sie immer einen Liter weniger.

 

Kann ich bestätigen.

Mein Gedanke ist auch, wenn ich mit der 900er Rally 4 Liter brauche, dann reicht auch eine Royal Enfield Himalayan. :mainzelpartyani:

Link to comment
Share on other sites

Eine wenig hilfreiche Antwort. Ich sehe die niedrigen Verbrauchswerte einfach positiv. Was soll daran falsch sein? Gerade bei einem Motorrad, mit dem man gerne auch auf längere Reisen geht. 

Fredis garage 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte damit aussagen, dass die Tiger bei gleicher Fahrweise im Gegensatz zu der F ein regelrechter Säufer ist. ;) Natürlich sind niedrige Verbrauchswerte positiv zu betrachten. Aber die Frage nach dem Verbrauch bei Schleichfahrt impliziert, dass man möglichst sparsam unterwegs sein will. Das ist beim Motorradfahren schon widersprüchlich, da man eh nur aus Spaß fährt. Dann aber auch so, dass es Spaß macht!

Link to comment
Share on other sites

Danke mal für die posts. Mir gehts auch primär um die Reichweite. Allerdings fahre ich auch nicht sehr sportlich. Kommt wohl mit dem Alter (60+). Heute bin ich nochmal eine probegefahren und da stand am Display für den Durchschnittsverbrauch 5,7l. Mit meiner HD schaffe ich so 300km mit dem 16.5 Liter Tank. Die Tiger hat 20L und die sollre damit schon mind. 300km kommen. Bin auch schon mal die F750GS gefahren, die hat aber nur nen 15L-Tank, sollte aber auch so 300km schaffen. Die Triumph ist heuer wohl neu nicht mehr zu bekommen. Wäre nicht so schlimm, aber auch in Bayern scheints keine gebrauchten zu geben. na mal sehen....

 

Gruß

Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Also ich hatte noch "nie" so ein sparsames Moped wie die Tiger 900 RP..........

 

(angefangen von Maico GS 490 ,Yamaha XJ 600/ BMW R100RS / Speedtriple Turbo /  BMW R 1150 GS usw....  )

 

und wenn sie etwas mehr braucht dann liegt es sicher am rechten Gasgriff  :bang:

Link to comment
Share on other sites

Der Händler in Schongau und auch Triumph in Augsburg bekommen wohl noch etwa drei 900 er. Ich habe letzte Woche in Augburg eine Blaue bestellt. Dort soll dieses Jahr noch eine in Weiß und eine in Schwarz geliefert werden.

 

Nebenbei hat der Augsburger Händler wohl gerade ca. 6 neue 1200 er im Laden stehen.

 

Gruß Carsten

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb fredis-garage:

Eine wenig hilfreiche Antwort. Ich sehe die niedrigen Verbrauchswerte einfach positiv. Was soll daran falsch sein? Gerade bei einem Motorrad, mit dem man gerne auch auf längere Reisen geht. 

Fredis garage 

 

 

War keine Antwort, lediglich ne Bestätigung zur F650GS R13 und dahinter eine Bemerkung mit Humor gemeint.

Aber die passende Antwort sehe ich genau so bis darauf, dass ich die 900er nicht als Säufer bezeichnen würde:
 

vor 6 Stunden schrieb Thom:

Ich wollte damit aussagen, dass die Tiger bei gleicher Fahrweise im Gegensatz zu der F ein regelrechter Säufer ist. ;) Natürlich sind niedrige Verbrauchswerte positiv zu betrachten. Aber die Frage nach dem Verbrauch bei Schleichfahrt impliziert, dass man möglichst sparsam unterwegs sein will. Das ist beim Motorradfahren schon widersprüchlich, da man eh nur aus Spaß fährt. Dann aber auch so, dass es Spaß macht!

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb sgssn:

Danke mal für die posts. Mir gehts auch primär um die Reichweite. Allerdings fahre ich auch nicht sehr sportlich. Kommt wohl mit dem Alter (60+). Heute bin ich nochmal eine probegefahren und da stand am Display für den Durchschnittsverbrauch 5,7l. Mit meiner HD schaffe ich so 300km mit dem 16.5 Liter Tank. Die Tiger hat 20L und die sollre damit schon mind. 300km kommen. Bin auch schon mal die F750GS gefahren, die hat aber nur nen 15L-Tank, sollte aber auch so 300km schaffen. Die Triumph ist heuer wohl neu nicht mehr zu bekommen. Wäre nicht so schlimm, aber auch in Bayern scheints keine gebrauchten zu geben. na mal sehen....

 

Gruß

Gerhard

 

Bist Du noch in der Einfahrphase?
Anfänglich braucht sie mehr, das legt sich aber nach der 1000er und später.
Ein Vergleich mit den F Eintöpfen oder den F650-700-800 Zweitöpfen und F750-850GS braucht man nicht machen.

Da ist BMW bezüglich Verbräuchen absolut auf Platz 1 und so gut wie nicht zu schlagen.

Link to comment
Share on other sites

Gestern von Chiavenna über Moritz, Livigno, Bormio, Stilfser Joch, Reschenpass, Flexenpass nach Hause gefahren.

 

War zwar nicht schnell aber doch zügig. Zuhause dann nach 403 km stehkragenvoll getankt mit 16,84 Liter.

 

Ich hätte nie gedacht dass ein Vierzylinder so wenig verbrauchen kann.

 

Die Gesamtbilanz nach über 15.000 km = 4,91 Liter (ermittelt mit Spritmonitor), aber immer mindestens Super E5 getankt.

 

Ich finde schon, dass der Verbrauch ein sehr wichtiger Faktor ist, zumal auch für eine Reichweite größer 400 km.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Edi:

 

Ich hätte nie gedacht dass ein Vierzylinder so wenig verbrauchen kann.

😳

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Dude_on_tiger:

😳

:totlach::horn:

 

Da hat Edi die Lacher auf seiner Seite :wink3:

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema: Ich kann nur bestätigen dass der Verbrauch um die 4,5 l Super E10 a.d. Landstraße liegt. Dabei schwankt der Unterschied seltsamerweise zwischen ganz entspannt und sehr zügig gerade mal zw. 4,25 und 4,75 l. Allerdings bin ich selbst dann sehr selten über 6000 RPM unterwegs. 

Edited by edthebike
Link to comment
Share on other sites

Ich hab die 900 Rally Pro mit ca. 20 kg Gepäck und fahrfertigen 95 kg auf meiner aktuellen Südtirol-Tour (1000 km Landstraße und Pässe, ohne AB) mit 5,1 l im Durchschnitt gefahren. Ich habe den Akrapovic- Auspuff verbaut, vielleicht nimmt sich der auch so 0,1-0,2 l mehr, ist aber reines Bauchgefühl.

Link to comment
Share on other sites

Auf der Landstraße ist die 900 wirklich echt sparsam, meine nimmt sich bei fröhlich flotter, aber halbwegs STVO-konformer Fahrweise da nicht mehr als 4,5l.

Dafür im täglichen Stadtverkehr, Randberlin mit 13km einfache Strecke zur Arbeit, mit garnicht so viel Stop&go dann aber 5,5-6l.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb sgssn:

Danke mal für die posts. Mir gehts auch primär um die Reichweite. Allerdings fahre ich auch nicht sehr sportlich. Kommt wohl mit dem Alter (60+). Heute bin ich nochmal eine probegefahren und da stand am Display für den Durchschnittsverbrauch 5,7l. Mit meiner HD schaffe ich so 300km mit dem 16.5 Liter Tank. Die Tiger hat 20L und die sollre damit schon mind. 300km kommen. Bin auch schon mal die F750GS gefahren, die hat aber nur nen 15L-Tank, sollte aber auch so 300km schaffen. Die Triumph ist heuer wohl neu nicht mehr zu bekommen. Wäre nicht so schlimm, aber auch in Bayern scheints keine gebrauchten zu geben. na mal sehen....

 

Gruß

Gerhard

 

Hier in Österreich leider das gleiche Problem. Es gibt einfach keine 900 GT Pro. Nach meiner 3 tägigen Probefahrt, hätte ich doch gerne mit meiner T120 getauscht, aber es gibt einfach nichts.
Über den Verbrauch habe ich mich aber auch gewundert. Speziell im städtischen Bereich... Aber bei meiner Fahrweise, wird sie sich vermutlich bei 5 Liter im Schnitt einpendeln. Ist zwar 1 Liter mehr als meine T120, aber das darf man auch nicht vergleichen...

 

Link to comment
Share on other sites

Meine Tiger Rally 900 habe ich mir ja nicht zum Spritsparen gekauft . Mit jetzt ca 3.800 Km. habe ich mich bei bei 4,53 Liter eingependelt. Auf eine Rückreise über Landstraße, sogar einen Tick weniger. Selbst bei flotter Fahrt im bergischen Bereich 5,00 Liter. Meine BMW hat mehr verbraucht. Die Durchschnitts Anzeige braucht einige Hundert Kilometer, um sich langsam runter zu pendeln. Den Durchschnitt lösche ich nicht, nur den Tripmaster. Ich drehe die Tiger selten über 6.000 Upm. Wozu auch.95 PS langen vollkommen 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb hamburgerjung:

Meine Tiger Rally 900 habe ich mir ja nicht zum Spritsparen gekauft

 

Halte ich mal für eine vernünftige Aussage.
Ich fuhr vorher nen Eintopf mit rund 3,5 Liter/100km.
Jetzt den Tiger mit rund 4,7 Liter/100km.

Würde im Leben nicht den Mehrverbrauch anprangern und schon gar nicht wenn man rund 15t€ für das Gefährt ausgegeben hat.
Der Gewinn an Comfort und Spaß ist das allemal wert.

Link to comment
Share on other sites

Ich achte auch nicht wirklich auf den Spritverbrauch, aber er sollte sich in vernünftigem Rahmen bewegen. Es gibt halt Motorräder, die sind Spritsäufer, wenn die dann 1-2 Liter mehr als vergleichbare Motorräder verbrauchen, ist das nicht ok.  Die Yamaha FZS 1000 (Vergaser) verbrauchte so 5 Liter im Schnitt, die Nachfolgerin FZ1 7 Liter (Einspritzer). Die MT-10 ist auch als Säufer bekannt. Wenn Leistung abgerufen wird, ist das ok, aber nicht im Schnitt beim Landstraßenfahren.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Also meine Verbrauchsanzeige zeigt immer 5,5-6 Liter an oder ist die Anzeige ungenau ??? Muss wohl demnächst Mal auslitern das Ding......

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb OttiJMMC:

Also meine Verbrauchsanzeige zeigt immer 5,5-6 Liter an oder ist die Anzeige ungenau ??? Muss wohl demnächst Mal auslitern das Ding......

 

Bist Du vorher ein 5 Gang z. B. Eintopf gefahren??? :mainzelpartyani:

Spaß.
Das klingt schon sehr komisch. Wenn sich das noch im Verbrauch genau so niederschlägt sollte was nicht stimmen.

Link to comment
Share on other sites

Vorletzte Woche war genau gar nix da und die letzte freie 900er GT Pro für dieses Jahr verkauft (soll Anfang November kommen).

Im September soll noch eine Rally (ohne Pro) kommen - thats it !

Eine Gt Low hab ich nirgens gesehen - wann bestellt ?

Er hat nur zwei Vorführer : 1x 660 und 1x 900 GT Pro und letztere will er einfach nicht rausrücken.

1200er sind mehrere da und eine 800er XRT aber 900?

Solltest Du da andere Infos haben wie ich, bitte ich um Nachricht, gerne auch als PM

Link to comment
Share on other sites

Rally Pro Modelle scheint es noch neu zu geben, nur eben keine GT Pro.

Und wenn es eine Tiger werden sollte, würde ich schon gern beim hiesigen FTH kaufen.

Nur ist der leider ausverkauft.

Anfang Dezember weiß er, was und wann  er nächstes Jahr liefern kann.

Link to comment
Share on other sites

Musste auch 5 Monate auf meine RallyPro warten. Im Februar bestellt. Meinem Händler wurde eine RP für Juli diesen Jahres zugewiesen.

Und das war dann meine.

 

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema,

ich hab jetzt über 10.000km drauf und kann die meisten der hier genannten Verbrauchsangaben auch bestätigen.

Meine 900 GT Pro ist im laufe der ersten 3000km deutlich sparsamer geworden und braucht jetzt bei 

ziemlich flottem Landstraßengenuss im Solobetrieb ca. 4,5 Liter.

Ich tanke meistens so bei knapp unter 400km, da gehen dann 17,5 Liter in den Tank.

Ergo wären 400km gar kein Problem, wenn das ungute Gefühl im Kopf nicht wäre.:cry2:

 

Gruß, Lorenz

Link to comment
Share on other sites

War gerade 5 Tage in der zur Zeit menschenleeren Rhön rund um die Wasserkuppe meist auf Nebenstrecken und im Sonnenschein (bis 34,5 grad Außentemperatur) ca. 1200 km unterwegs. Reines Genußfahren bei so 80 bis 85 km/h. Dabei lag die Verbrauchsanzeige der GT pro im Schnitt bei 4 L oder knapp darunter. Der tatsächlich Verbrauch gemessen durch Tanken (E10) voll bis wieder voll lag minimal höher.

Das ist unter anderem auch dem fehlenden Stop- and Go an Ampelanlagen oder durch die Verkehrslage geschuldet. Auf einer Fahrt nach Suhl zum Fahrzeugmuseum ging in Suhl (Ampeln, stärkerer Verkehr) der Verbrauch sofort nach oben......

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden.

fred

Edited by fredis-garage
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 12.7.2022 um 21:06 schrieb JLine:

Hallo,

 

bei zurückhaltender Fahrweise ohne Autobahn und immer solo komme ich 450 km weit.

Ich bin aber auch schon 490 km gefahren, aber das war aus der Not heraus und mit Angstschweiß auf der Stirn (danach 19,8 L getankt, Verbrauch etwas über 4 l/100 km)).  :wistle: 

 

Grüße Jürgen

Hallo Jürgen,

ich habe bei meiner Tiger dass Problem, dass die Restreichweitenanzeige immer bei 380KM aufhört/stehenbleibt. Ist richtig doof,

dann brauche ich so eine Anzeige nicht.

Vg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Das ist bei jeder Tiger 900 der Fall und nicht nur bei diesem Modell. Angezeigt wird nach dem Tanken nur 380 km Reichweite, obwohl es je nach Fahrweise oft deutlich mehr sein kann. Die Restreichweite wird während der Fahrt stets nach dem aktuellen Verbrauch berechnet und kann z. B. auch wieder nach oben gehen. Man gewöhnt sich daran. 

Fred

Link to comment
Share on other sites

Letztens den Stresstest gemacht. Nach Restkilometeranzeige 0 noch 27 km bis zum Tanken gefahren. Mehr wollte ich nicht riskieren. 😉

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Thom:

Letztens den Stresstest gemacht. Nach Restkilometeranzeige 0 noch 27 km bis zum Tanken gefahren. Mehr wollte ich nicht riskieren. 😉

Und wieviel ist in den Tank reingegangen?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...