Jump to content
IGNORED

Technische Mängel, Garantiefälle Tiger 900 Rally/GT


Recommended Posts

Aus gegebenem Anlass:
Dies soll keinen Shitstorm auslösen.
Es gehte lediglich um Mängel u. Garantiefälle ohne Bewertung von Marke und/oder Händler!
Für mich ist die 900er Rally noch immer meine Nummer 1, ohne Alternativen.


Bitte keine "Gefühlsausbrüche" oder Ratschläge wie, Kaufvertrag wandeln und Co. .....
Einfach Motorrad mit Erstzulassung  benennen, welcher Mangel nach welcher Zeit (Monaten, Kilometer) und evtl. Bilder.

 

Tiger 900 Rally

EZ: 09/2021 (Mod. 2020)

Nachrüstung vor Auslieferung: Hauptständer, Quickshifter, Connect-Modul, niedrige Sitzbank vorne.

 

Bei Abholung schon festgestellt, dass das Display einen Fehler hatte. Austausch bei 1000er Inspektion beschlossen.

 

Kurz nach 1.000er Inspektion 11/2021 Schaltstange verloren.
Mit rechts-links Gewindestange bis zum Erhalt der originalen Gewindestange auf Garantie ausgeholfen.

 

20211031.thumb.jpg.7277c2c3e220f1301a6a3a5c2a94a9cb.jpg20211104.thumb.jpg.2a480fe043ca633c3f0ba444c224222a.jpg

 

Etwas später in 03/2022 Rost an nicht völlig geschlossener Schweißnaht entdeckt.
Generell einige Schweißnahten und Lackierung qualitativ suboptimal.
Rahmen wird komplett im nächsten Winter auf Garantie getauscht, da kann ich mal 2-3 Wochen auf das Motorrad verzichten.

 

IMG_20220317_165845_resized_20220626_035707938.thumb.jpg.743085b33609ae5210fd7bb83f8c48ea.jpg

 

Auch in 03/2022 mit rund 3-4tkm lässt sich die Bremse nicht mehr ziehen, dann plötzlich doch, löst sich aber nicht mehr.
Unfreiwilliger Stoppie.
Ursache: Klemme der Halterung vom Abzweig der Bremsleitungen vorne links angebracht am Gabelholm links, hatte sich gelöst (keine Kontermutter, keine Schraubensicherung).
Die Halterung hat es beim aus und einfedern zwischen Vorderrad und Fender geklemmt und die Bremsleigung (nach dem ABS Modul) abgeklemmt.

Gewechselt auf Garantie wurden das angeschrammte Gabelrohr, der Halter der Abzweigung, die Bremsleitungen, der angeschrammte Frontfender und der Vorderreifen da Schleifspuren vorhanden waren.

 

1581805809_20220324(1).thumb.jpg.18397e1398e0a45e1063c3c0cbd0b435.jpg

 

Aktuell, 06/2022 bei rund 6tkm Gabel links undicht.
Hier wurde vor 2-3 Monaten ja das Gabelrohr getauscht, der Rest wurde umgebaut.
Mach ich wohl wieder einen Termin damit hier der Simmering auf Garantie getauscht wird.

 

775541250_Gabellinks2.thumb.jpg.48971d6e07804f8479987c38febe16f3.jpg

 

Bzgl. Wandlung wg. Rahmen und Co. .... ich wollte 2022 fahren und nicht auf die Lieferung warten.
Auf Ansprache ob Tausch gegen eine Neue mit Aufzahlung Ende des Jahres wurde seitens des Verkäufers noch nicht reagiert. Ich denke solche Dinge sollte man gleich mit dem Geschäftsführer besprechen.

 

08/2022 ca. 8500km:
Vorderbremse hat unterschiedliche Reibkoeffizienten an den Scheiben sodass bei leichtem Abbremsen mit niedriger Geschwindigkeit es vorne "wippt" (eiert).
Kein Unfall, kein Umwerfen so gut wie kein Verschleiß der Scheiben und Beläge.
Wird demnächst bei 10ter Inspektion angesprochen, Ergebnis wird gepostet.
 

 

Edited by TT900Rally
  • Sad 2
Link to comment
Share on other sites

Die Sache mit der Bremse ist übel.

 

So lange der Händler anstandslos nachbessert ist doch eigentlich "alles gut". Das du "diese Maschine" nicht mehr willst ist allerdings verständlich. 

 

An manchen Tagen hat man halt kein Glück. Und dann kommt auch noch Pech dazu.....

Edited by greinsen
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ach Du...

 

EZ 11/20, aktuell 22000 Km

 

- Quickshifter getauscht, hat nach Regenfahrt nicht mehr funktioniert

- Steuerkettenspanner getauscht

- Bremse hinten musste inzwischen 3 mal entlüftet werden

- beide Sitzbänke lösen sich die Oberflächen auf, werden jetzt getauscht

- Batterie defekt, hab ich auf eigene Kosten getauscht und durfte dann noch 50 Euro in der Werkstatt fürs zurück setzen des Fehlerspeichers zahlen

- Aktuell Vibrationen zwischen 3800 und 4200 rpm, Werkstatt möchte den Fehler nicht suchen, weil zu aufwändig

 

Diese Saison darf sie noch bleiben, dann wird getauscht. Meine Garantie läuft dann nämlich ab bzw. ich hab dann nur noch die Cargarantie mit schlechteren Bedingungen. Und das ist mir zu riskant. Die Schäden summieren sich nämlich auf gut zweitausend Euro inzwischen.

  • Thanks 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Die Falschmontage der Bremsleitung ist unentschuldbar, so etwas darf in einer Serienfertigung bei einem sicherheitsrelevanten Bauteil nicht passieren. Mein Vertrauen in die Fertigungsqualität und die Qualitätskontrolle wäre schwer gestört. Das die Werkstatt das instand setzt ist ohnehin klar, bei einem durchaus möglichen Unfall steht Triumph im Fokus als Verursacher.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Bei mir -Rally Pro- habe ich zuhause nach der Abholung (Ende Mai 2022) festgestellt das:

- Der Reflektor an der linken Seite der Gabel nur halb reingedrückt war (selbst reingedrückt)

- Die Leitung der ABS Sensors an der Schwinge in einem Clip nicht eingedrückt war (auch selbst schnell behoben)

- bei 1.000 km mal selbst nochmal Fehler gesucht und gefunden, dass ein Schlauch nicht in das "Evaporative Loss Control System" eingesteckt war. In die Plastikbox oben in der Nähe des Lenkkopfes.... (auch selbst wieder angesteckt). Das Dingen sitzt so fest, dass kan sich eigentlich nicht selbst losgerüttelt haben, war also wohl schon von Anfang an.

 

Warte jetzt auf den Inspektionstermin, werde das ansprechen und darum bitten alles nochmal genau nachzusehen - wer weiß was noch nicht "richtig" gesteckt ist...

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Das Problem ist, dass nach der 1000er Inspektion so Sachen wie Schrauben nachziehen nicht mehr in der Wartung vorgesehen zu sein scheinen. Zumindest bei der 20000er ist das so 

Man muss und sollte wirklich selbst schauen. 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb KMM:

Die Falschmontage der Bremsleitung ist unentschuldbar, so etwas darf in einer Serienfertigung bei einem sicherheitsrelevanten Bauteil nicht passieren. Mein Vertrauen in die Fertigungsqualität und die Qualitätskontrolle wäre schwer gestört. Das die Werkstatt das instand setzt ist ohnehin klar, bei einem durchaus möglichen Unfall steht Triumph im Fokus als Verursacher.

 

Wird nach wie vor mit einer 0815 Edelstahlblechklemme so gemacht, sogar bei den neuen 1200ern.
Das geht wesentlich besser mit massiverer Aluklemme oder gleich einem Befestigungspunkt am Gabelholmen.
Sobald sich die Verbindung löst kann sich die Schelle nach innen verbiegen. :cry2:

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Mal eine kurze Zusammenstellung der Defekte an meiner GT PRO Bj 12/20, 15200 km.

  1. defekter Quikshifter. Wurde auf Garantie getauscht (08/21)
  2. Undichter Blinker links hinten ( zieht Feuchtigkeit) (06/22)
  3. defekter Joystick (welche Ironie!) an der linken Lenkereinheit (06/22)
  4. defekte Batterie nach einem Ruhestrom von bis zu 150 mA. Keine Ahnung woran das liegt.... Batterie habe ich beim FTH nicht bekommen können, aber Tante Louise konnte helfen. (07/22)

Sage mal so: langsam überlege ich mir, das Montaggerät zurück zugeben und was aus der roten Franktion zu ordern. Kann nicht schlimmer werden.

 

Gruß aus dem Odenwald

Siggi

 

Die Werkstatt vergisst in letzter Zeit diverse Kleinteile wieder einzubauen, oder vergisst nach dem Kettespannen die Schrauben und Muttern anzuziehen.

 

Edited by Siggihorn
Was vergessen!
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

GT pro meine

33500 km keine Mängel 

GT pro die zweite, von meiner Frau

25000 km

keine Mängel 

Beide Bj. 5/2020

Geht also auch anders. 

Fred 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb fredis-garage:

GT pro meine

33500 km keine Mängel 

GT pro die zweite, von meiner Frau

25000 km

keine Mängel 

Beide Bj. 5/2020

Geht also auch anders. 

Fred 

Hallo Fred,

es scheint so zu sein, dass es qualitativ große Schwankungen gibt.

Der Tiger ist ein Moped, dass sehr viel Spaß macht, aber die Schäden bei meiner nerven langsam.

Ich schauemal

 

Gruß Siggi

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb fredis-garage:

GT pro meine

33500 km keine Mängel 

GT pro die zweite, von meiner Frau

25000 km

keine Mängel 

Beide Bj. 5/2020

Geht also auch anders. 

Fred 

 

Du hast den Titel des Threads nicht verstanden! :oldguy2:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den Titel, bzw. das Thema sehr wohl verstanden, du mich scheinbar nicht. Ich bin froh, diese Mängel an meinen 900ern nicht zu haben. Es ist nun mal so, dass in den Foren überwiegend negativ Betroffene schreiben (verständlich). 

Fredis garage 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Solche Kommentare sollte man den Moderatoren überlassen.....

Link to comment
Share on other sites

Der Beitrag, das "....das in Foren überwiegend negativ Betroffene schreiben..." ist durchaus zum Thema.

Link to comment
Share on other sites

An mangelndem Selbstbewußtsein leidest du nicht? 

(TT900 R) 

Edited by fredis-garage
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Man sollte vor allem differenzieren, was Mängel ab Werk und Mängel durch Händler verursacht sind.

 

Die unschöne Schweißnaht geht auf Triumph, aber die sich gelöste Bremsleitung und der Quickshifter/Schaltstange ist ein Qualitätsproblem des Händlers.

Der Halter löst sich nicht so einfach, das Patent der Halterung gibt es schon seit Jahren und es gab da nie Probleme.

Und bei der Auslieferungsinspektion beim Händler müssen alle sicherheitsrelevanten und problemlos erreichbaren Verschraubungen nochmals geprüft werden, dafür unterschreibt der Mechaniker.

Ansonsten wäre es diesbezüglich schon zu einem Rückruf gekommen, wie bei der Verschraubung der hinteren Bremsscheibe an der 1200 RR/RS.

Und den Quickshifter hat der Händler auch verbaut, dieser ist nur bei den Pro-Modellen ab Werk dran.

Die Simmerringe des wegen Kratzer getauschten Tauchrohres haben ja auch lange gehalten.

Ich würde an deiner Stelle nur hoffen, dass der Mechaniker, der dir den Rahmen wechselt, ein anderen ist, als die bisher an deinem Bike dran waren.

 

An meiner gab es bisher ein neues Lenkkopflager wegen leichter Mittelraste bei um die 5000km und eine neue Kette wegen eines rostendem Gelenkes bei 8000km.

Der Steuerkettenspanner kam auch mal neu, eigentlich wegen Geräuschen, interessanter Weise ist seitdem das ab und an mal Absterben des Motors beim in den Leerlauf fallen nie wieder aufgetreten.

Vorher ist mir 1-2mal in der Woche der Motor beim an die Kreuzung rollen ausgegangen, seitdem nie wieder.

Mein Händler schwört, dass sonst nichts gemacht wurde.

Auf eine intensive Fehlersuche hatte ich aufgrund der nicht zu reproduzierenden Problematik und zu geringen Fehlerquote auf eigenen Wunsch verzichtet.

Das helle Rasseln bei warmem Motor hat sie immer noch, ist vielleicht minimal besser geworden.

Aber da scheint es geräuschmäßig eine breite Spannweite zu geben, ich kenne gleich laute, aber auch leisere Motoren an der 900 und bin auch wohl etwas von der Explorer ohne T-Plane verwöhnt.

Falls sich doch mal etwas dazu entscheidet hoch zu gehen, ich habe bis Ende 2025 Garantie. :rolleyes:

Edited by kleener
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb kleener:

Man sollte vor allem differenzieren, was Mängel ab Werk und Mängel durch Händler verursacht sind.

siehe

Am 26.6.2022 um 16:22 schrieb TT900Rally:

Nachrüstung vor Auslieferung: Hauptständer, Quickshifter, Connect-Modul, niedrige Sitzbank vorne.

 

vor 5 Stunden schrieb kleener:

Der Halter löst sich nicht so einfach

hat er aber
 

Am 26.6.2022 um 16:22 schrieb TT900Rally:

hatte sich gelöst (keine Kontermutter, keine Schraubensicherung)

 

vor 5 Stunden schrieb kleener:

Und den Quickshifter hat der Händler auch verbaut, dieser ist nur bei den Pro-Modellen ab Werk dran.

siehe
 

Am 26.6.2022 um 16:22 schrieb TT900Rally:

Nachrüstung vor Auslieferung: Hauptständer, Quickshifter, Connect-Modul, niedrige Sitzbank vorne.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe deinen Thread, insbesondere deinen letzten Beitrag nicht. Mehrwert: für mich gleich null. Mängel sammeln ist absolut OK und sinnvoll, aber durch Wiederholung der Mängel am eigenen Moped werden daraus noch lange keine Serienfehler. 

Alles ärgerliche Dinge, die nicht vorkommen sollten. Keine Frage. Aber was bezweckst du wirklich? Wie @kleener schon schrieb: erstmal deinen Monteur/ die Werkstatt lang machen, den Rest bei Triumph reklamieren und nachbessern lassen. Dann ggf. bei zu viel genervte Marke wechseln. 

 

Wir schon gesagt: die Mängel kund zu tun ist wichtig für alle anderen Fahrer, aber dauernde Wiederholungen haben keinerlei Mehrwert.

 

Grüße, Volker (dessen 900er noch ohne Mängel ist, außer den selbst verursachten:sm014:)

Link to comment
Share on other sites

TDM Fan schrieb:

"Gibt leider keine wirklichen Alternativen, vor allem gewichtsmäßig "

 

Bin auf die Tenere 900 gespannt, zumal wohl 120 Grad Kurbelwelle...:D

Gruß Dieter

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, das könnt was werden. Allerdings ist mir dieser Motor schon zu sportlich und zu viel Triple

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb Spencer:

Ich verstehe deinen Thread, insbesondere deinen letzten Beitrag nicht. Mehrwert: für mich gleich null. Mängel sammeln ist absolut OK und sinnvoll, aber durch Wiederholung der Mängel am eigenen Moped werden daraus noch lange keine Serienfehler. 

Alles ärgerliche Dinge, die nicht vorkommen sollten. Keine Frage. Aber was bezweckst du wirklich? Wie @kleener schon schrieb: erstmal deinen Monteur/ die Werkstatt lang machen, den Rest bei Triumph reklamieren und nachbessern lassen. Dann ggf. bei zu viel genervte Marke wechseln. 

 

Wir schon gesagt: die Mängel kund zu tun ist wichtig für alle anderen Fahrer, aber dauernde Wiederholungen haben keinerlei Mehrwert.

 

Grüße, Volker (dessen 900er noch ohne Mängel ist, außer den selbst verursachten:sm014:)

 

Um einfach die Antworten kurz zu halten da es um Mängel u. Garantiefälle gehen soll.
Wenn man den Eingangspost liest, braucht man einige Sätze nicht zu verfassen, es sollte nur aufgezeigt werden, dass bei "vor Auslieferung" klar ist was der Händler nachträglich montiert hat.
Es soll auch kein Shitstorm von meiner Seite aus sein. Ich erwähne hier sehr oft das ich die 900er Rally mega geil finde und es keine Alternative gab.

Edited by TT900Rally
Link to comment
Share on other sites

das sagen die BMW-Fahrer auch immer mit dem Propeller in den Augen.

 

Sobald man sich von einem Markenblick löst tun sich tolle Alternativen auf

Link to comment
Share on other sites

Salü zusammen,

Meine GT Pro "hoppelte" vom Vorderrad her. Km ca. 1500km. gut spürbar bei konstanter Fahrt im Bereich von 60-80 km|h.

Felge hatte keinen Höhenschlag, Wuchtung auch ok.

Kurzerhand wurde der Vorderreifen ersetzt. Da kein Reifen in der originalen Dimension in der Schweiz verfügbar war, wurde

kurzerhand auf auf Dimension 110-80-19 getauscht. Metzeler Tourance Next. In CH ist das erlaubt.

Jetzt ist alles gut.

Gruss Roli

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Erster beitrag ergänzt mit:

08/2022 ca. 8500km:
Vorderbremse hat unterschiedliche Reibkoeffizienten an den Scheiben sodass bei leichtem Abbremsen mit niedriger Geschwindigkeit es vorne "wippt" (eiert).
Kein Unfall, kein Umwerfen so gut wie kein Verschleiß der Scheiben und Beläge.
Wird demnächst bei 10ter Inspektion angesprochen, Ergebnis wird gepostet.

 

Und wie immer. Ursachenvermutungen und Lösungsvorschläge nicht wirklich erwünscht da die Lösung bekannt gegeben wird.

Link to comment
Share on other sites

Am 14.8.2022 um 15:59 schrieb TT900Rally:

Erster beitrag ergänzt mit:

08/2022 ca. 8500km:
Vorderbremse hat unterschiedliche Reibkoeffizienten an den Scheiben sodass bei leichtem Abbremsen mit niedriger Geschwindigkeit es vorne "wippt" (eiert).
Kein Unfall, kein Umwerfen so gut wie kein Verschleiß der Scheiben und Beläge.
Wird demnächst bei 10ter Inspektion angesprochen, Ergebnis wird gepostet.

 

Und wie immer. Ursachenvermutungen und Lösungsvorschläge nicht wirklich erwünscht da die Lösung bekannt gegeben wird.


Ist keine Vermutung und kein Vorschlag. War bei meiner GT Pro bei nahezu gleicher KM Zahl auch so. Scheiben wurden vermessen und der Toleranzwert (glaube es waren 0,24mm - Achtung Gedächtnisprotokoll) waren überschritten. Garantieantrag ergab dann zwei neue Scheiben und neue Beläge. Viel

Erfolg!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 14.8.2022 um 15:59 schrieb TT900Rally:

Erster beitrag ergänzt mit:

08/2022 ca. 8500km:
Vorderbremse hat unterschiedliche Reibkoeffizienten an den Scheiben sodass bei leichtem Abbremsen mit niedriger Geschwindigkeit es vorne "wippt" (eiert).
Kein Unfall, kein Umwerfen so gut wie kein Verschleiß der Scheiben und Beläge.
Wird demnächst bei 10ter Inspektion angesprochen, Ergebnis wird gepostet.

 

Und wie immer. Ursachenvermutungen und Lösungsvorschläge nicht wirklich erwünscht da die Lösung bekannt gegeben wird.

Das hatte ich auch dazumal an meiner Rally Pro.

Garantie Antrag gemacht, beide Scheiben und Klötze auf Garantie ersetzt, scheint wohl ein gängiges Problem zu sein.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Swiss82:

Das hatte ich auch dazumal an meiner Rally Pro.

Garantie Antrag gemacht, beide Scheiben und Klötze auf Garantie ersetzt, scheint wohl ein gängiges Problem zu sein.

 


Weiß jemand ob die Scheiben vielleicht nicht direkt Brembo sind sondern vielleicht Toleranzware/Tochterunternehmen/andersgelabelt? Ich meine was gelesen zu haben aber der Fall ist bei mir jetzt 1 Jahr her. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb MotoADV:


Ist keine Vermutung und kein Vorschlag. War bei meiner GT Pro bei nahezu gleicher KM Zahl auch so. Scheiben wurden vermessen und der Toleranzwert (glaube es waren 0,24mm - Achtung Gedächtnisprotokoll) waren überschritten. Garantieantrag ergab dann zwei neue Scheiben und neue Beläge. Viel

Erfolg!

 

vor 14 Minuten schrieb Swiss82:

Das hatte ich auch dazumal an meiner Rally Pro.

Garantie Antrag gemacht, beide Scheiben und Klötze auf Garantie ersetzt, scheint wohl ein gängiges Problem zu sein.

 

 

:bang: das sind die Beiträge die diesem Thread absolut gut tun.
Werde das noch vor der 10er dort ansprechen da ich eh oft in der Gegend rumkurve.
Dankeeeeeeeeeeeeee

 

P. S. die Tolleranz ist wesentlich niedriger, irgenwo gelesen. Die zehntel Millimeter sind glaube ich eher Hundertstel.
Werde mal messen. Aus ganz alten Zeiten im Sondermaschinenbau hab ich noch ne Bügelmessschraube rumliegen.

Edited by TT900Rally
Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist es auch ein Jahr her.

Kann mich aber gut daran erinnern da es mich ordentlich störte gab so ein leichtes Rubbeln vibrieren beim Bremsen.

Könnte sein das bei der 900er die Vorderbremse zimmlich stark beansprucht wird.

Oder es ist einfach ein Material Fehler.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb TT900Rally:

P. S. die Tolleranz ist wesentlich niedriger, irgenwo gelesen. Die zehntel Millimeter sind glaube ich eher Hundertstel.
Werde mal messen. Aus ganz alten Zeiten im Sondermaschinenbau hab ich noch ne Bügelmessschraube rumliegen.

Der Scheibenschlag sollte bei etwa 0,1mm liegen. Die Verschleißgrenze liegt bei 0,3mm. Dann pumpt's aber schon ordentlich.

Messen würde ich das mit einer Tast- / Messuhr... ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb TigerBengel:

Der Scheibenschlag sollte bei etwa 0,1mm liegen. Die Verschleißgrenze liegt bei 0,3mm. Dann pumpt's aber schon ordentlich.

Messen würde ich das mit einer Tast- / Messuhr... ;)

 

Servus Alex,

aaaah, dann liegt das doch im Bereich des Angegebenem wie oben erwähnt.

Danke auch Dir.

Ich schau mal bzgl. Stärkenuntschied was ja kaum vorstellbar ist.
Stimmt, Messuhr ist das Zauberwort. :prosttogether:

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb TT900Rally:

Ich schau mal bzgl. Stärkenuntschied was ja kaum vorstellbar ist.

Ich kann es jetzt  nicht explizit für die 900er sagen, aber das Problem ist so gut wie nie ein Stärkenunterschied sondern ganz banaler Verzug.

Fehler bei der Wärmebehandlung (entspannen) kommen schon mal vor, aber auch eine filigrane Felge, mit wenigen Verbindungspunkten lassen die Scheibchen eiern.

 

Bei meiner '01er 955i habe ich das gerade vor Augen. Neue Scheiben vom selben Hersteller auf einem originalen Speicherad- und auf einem Aluradsatz der Nachfolger. Bei Ersterem ist die Bremse viel unruhiger.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Tiger GT Pro, EZ 12/19

 

Bei mir war vor kurzem die 10000er Inspektion fällig. Hab im Rahmen dessen den Quickshifter auf Garantie wechseln lassen, der seit kurzem kaum noch runter schaltete. 

 

Funzt jetzt einwandfrei, so soll es sein. 1a Funktion beim Runterschalten, beim rauf schalten auch nochmal besser als bisher, aber nur mit passender Last und Drehzahl top. Ist mit etwas Gefühl dafür trotzdem super machbar.

 

So gut war es auf jeden Fall noch nie, seit ich die Tiger mit ca. 6000 km gebraucht gekauft habe. 

Edited by edthebike
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Tiger 900 RP / 18500 km / Wechsel des HR-Reifens:

Beim Ausbau des Rades festgestellt, dass die Distanzbuchsen rechts wie links eingelaufene Rillen haben, verursacht durch den jeweiligen Wellendichtring.

Bei meiner ehemaligen Tiger 955i hatte ich das nach 55.000 km nicht, auch nicht bei Transalp und Africa Twin.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich habe jetzt bei der Montage die Wellendichtringe gut mit Fett gefüllt, um vorzeitiges Eindringen von Schmutz und Wasser zu verhindern.

Ich werde das meinem Händler melden (Materialfehler?) und die Reaktion abwarten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...