Jump to content
IGNORED

Erste Erfahrungen - Schaltung


Recommended Posts

So,

nachdem ich heute und gestern nunmehr die ersten 700 Kilometer gefahren bin, will ich euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen :)

Con's:

Schaltung (Kupplung)
Wenn ich den direkten Vergleich mit meiner 900 RP anstelle, gibt es bei der 1200 doch noch einiges zu tun bzw. einzustellen.
Kraftaufwand deutlich höher, Einstellung Griffabstand für meine zarten Finger zu groß, selbst bei kleinster Einstellung...
Der Schaltvorgang an sich lässt sich nicht präzise ausführen, Zwischengas wird nicht richtig angenommen eher mal einen "Verschlucker" und dann noch ein leises "Clonk" vom Kardan.
Ist dies bei euch auch so, da hier bislang noch nichts dazu geschrieben worden ist. Wie sind eure Erfahrungen?

Da ließ sich die 900 RP deutlich besser schalten und meine Speed Twin steht eh außer Frage.

 

Hauptständer versus Soziafußrasten
Da haben die Triumph-Ingenieure aber mal ganze Arbeit geleistet!
Im wahrsten Sinne des Wortes, da geht ja gar nichts...bei der 900 RP war es ja schon schwierig aber bei der 1200 ist der Abstand zwischen Fußraste und Bein beim runter Drücken so nah beieinander,

so dass kein echter Hebel aufgebaut werden kann ohne sich das Hosenbein aufzureißen :cry2:

Ich werde die Fußrasten abbauen, dann ist das Problem behoben :mainzelpartyani:

 

Rechte Fußrastenaufnahme

Schaut mal bei euch nach, ob diese richtig befestigt ist, bei mir hat sich die untere Schraube soweit gelöst, dass Sie nach zwei weiteren Umdrehungen draußen war.
Hier vermute ich mal stark, dass dies mit dem Anbau der Seitenkofferaufnahmen zusammen hing und der Lehrling nicht nach Drehmoment (ggf. Schraubensicherung) angezogen hatte.

Kabel Sitzheizung Sozia-Sitz

Da ich mein Handy gerne unter die Sitzbank zu Laden verstaue, hatte ich die Sozia-Sitzbank mehrere Male abgenommen bzw. nach vorne verschoben.

Wenn man hier nicht vorsichtig zu Werke geht, reißt man auf Grund der kürze des Kabels das selbige raus!?

Mapping
Wie schon geschrieben habe ich den Eindruck, dass im Schubbetrieb beim Schaltversuch mit Zwischengas dies in den meisten Fällen nicht geht.
Des weiteren gibt die Tiger ein erhöhtes Standgas / Gasschub beim runterschalten mit dem Qiuckschifter, was insbesondere beim Anfahren von Kurven sehr gewöhnungsbedürftig ist.

 

Dies ist im Übrigen auch ärgerlich, bei langsamer Fahrweise, da hier das Standgas auch zu hoch ist.

 

Sollte das ein Feature sein, um die Fuhre nicht gleich abzuwürgen, könnte ich gerne darauf verzichten.

 

Was haltet Ihr davon? 

Pro's:

Qiuckshifter

Würde ich jetzt mal zu den Pro's zählen wollen, zumal das runter schalten noch besser wie bei der RP geht.

 

Motor

Bedingt durch den aktuellen Einfahrmodus kann man ja noch nicht so richtig :innocent: was aber definitiv erkennbar ist, ist der Punch bis die Arme zu lang werden :bang:

 

Vibrationen

Im Vergleich zur 900 RP eine deutliche Verbesserung bzw. kaum zu spüren.

 

Handling

Sehr gutes und einfaches Handling im Fahrbetrieb.

Beim rangieren merkt man die Kilo im Vergleich zur 900 RP schon, hätte es mir aber schlimmer vorgestellt.

 

Bremsen

Obwohl es die gleichen Bremsen wie bei der 900 RP sind, kommen sie mir zumindest vorne deutlich verbessert vor.

Kann aber auch Einbildung sein.

 

Ergonomie / Windschutz

Tadellos (bin 181 cm), Sitzbank vorne etwas zu weich....

 

Update 24.04.:
----
Fahrwerk

Habe das Fahrwerk ganz vergessen zu erwähnen :innocent:

Hatte es bislang nur in der Standardeinstellung "Road" eingestellt.
Hierbei funktioniert es für mich tadellos und im Vergleich zur 900 RP, taucht es beim abschüssigen Einbremsen auf eine Kurve lange nicht so ein wie das bisherige Fahrwerk der 900 RP.
Es steuert souverän selbst durch kurven mit Bodenwellen oder kleinerer Schlaglöcher und behält dabei immer die Spur 👍👍

Ein abschließendes Fazit kann ich natürlich noch nicht geben, da ich es in den anderen Einstellungen (Modi) noch nicht checken konnte.

Bild der nicht fixierten Fußrastenschraube habe ich ebenfalls mal angefügt.

By the way, fehlt hier nicht eine Abdeckung an der Schwinge (siehe Bild) auf der rechten Fahrerseite?
Wie sieht dass denn bei euch aus?
 
----
 

Alles im allem ein super Bike mit anfänglichen Kinderkrankheiten, welche ich sicherlich noch selber oder mit dem FTH in den Griff bekommen werde.
Habe die 700 Kilometer genossen :D

 

PS:
Auf den Bildern ist mein "Survival-Kit" ebenfalls zu sehen :biken1:

 





 

DSC07784.jpeg

DSC07785.jpeg

DSC07787.jpeg

DSC07791.jpeg

DSC07792.jpeg

DSC07793.jpeg

DSC07794.jpeg

IMG_0006.jpeg

IMG_0003.jpeg

IMG_0005.jpeg

Edited by Dude_on_tiger
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Schöne Bilder und ein noch schöneres Motorrad.

 

Ich habe seit 2 Tagen eine GT Pro bei mir Zuhause. Mittlerweile habe ich 400km auf der Uhr. Ich hatte früher eine 900er Rally Pro und bin mit ihr 27000km gefahren somit kann ich ganz gut einschätzen was du meinst.

 

Das die Kupplung der 1200 im Vergleich zur 900er schwerer geht ist glaube ich daran geschuldet das es bei der 1200er eine Hydraulische Kupplung ist und bei der 900er eine mit Seilzug, bin froh das Triumph da eine Hydraulische Kupplung spendiert hat finde die sehr fein zu dosieren.

 

Das mit dem Mapping und dem Klonck vom Kardan kann ich nicht bestätigen, nur beim geschlossen Gas kann man mit dem Schaltautomat nicht Hochschalten nur Runter, vielleicht hab ich dich falsch verstanden sorry im voraus.

Ich finde denn Schaltautomat wirklich sehr fein zu schalten, da gibt's deutlich schlechtere am Markt.

 

Was ich bestätigen kann ist der Haupständer der ist wirklich nicht gelungen, ich habe Mühe mit meine 100kg die Maschine auf dem Hauptständer zu wuchten, das war bereits bei der 900er so und ist bei der 1200er noch schlechter.

Das du die Sozia Fussrasten abbauen möchtest, schau mal wo der Koffer Halter verschraubt ist ja bei denn Soziarasten ich denke das wird so nicht gehen.

 

Die Bremse ist sehr toll viel besser als bei der 900er ich denke das liegt ganz einfach an der bessern Bremspumpe Magura HC1.

 

Grüsse und gute Fahrt

Link to comment
Share on other sites

Kann Dude‘s Statement  durchaus bestätigen, nur das mit dem Windschutz geht nur mit Scheibenaufsatz, dann ist es einigermaßen erträglich, was mich aber echt auch stört ist das erhöhte Standgas, welches sofort anliegt, wenn man die Kupplung auch nur minimal lupft. Die Fußrasten sind bei mir auch schon weg, da ich mir beim Aufsteigen echt schlimm das Schienbein daran gestoßen habe.

Was auch noch, im Gegensatz zur Alten, anders ist: sie ist deutlich höher, sodass das mein erstes Motorrad ist welches ich über die Fußrasten erklimmen🥴.

Aber ansonsten finde ich alles besser, wie bei der altem und habe den Kauf nicht bereut 🤗

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Swiss82:

Was mich viel mehr stört ist das Triumph es nicht geschafft hat denn total km. stand im Display anzuzeigen, man muss zuerst ins inspektions Menü gehen.


Je nach eingestelltem Theme, war dies aber auch schon bei der 900 RP.
Ist aber trotzaltem ärgerlich, da es auf dem Display genug Platzt gibt.

Ich habe so den Eindruck, dass die Softwareentwickler von Triumph viel "Bling Bling" im Kopf haben und nicht nach den
tatsächlichen Anforderungen der User gehen bzw. dort mal hinterfragen!?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Klamo:

Die Fußrasten sind bei mir auch schon weg, da ich mir beim Aufsteigen echt schlimm das Schienbein daran gestoßen habe.

Du bist entlarvt ! Wie wär´s denn mit der richtigen Ausrüstung, Frank ? Mit Schwabenleder wär das nicht passiert ! :D

Griaßle, Frank :bang:

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Swiss82:

Was mich viel mehr stört ist das Triumph es nicht geschafft hat denn total km. stand im Display anzuzeigen, man muss zuerst ins inspektions Menü gehen.

Wenn man mag kann man sich darüber aufregen, aber warum brauchst Du die Information denn ? 

 

Die Hersteller sind auch gehalten, den Fahrer mit zu vielen Infos auf dem Display nicht abzulenken. 

 

Der neuen Generation von Motorradfahrern ist so eine Information doch so was von Schnuppe. Die wollen, wie bei den Autos, fahren und nicht besitzen und schon gar nicht kümmern. 

 

 

 

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb growaebbl:

Du bist entlarvt ! Wie wär´s denn mit der richtigen Ausrüstung, Frank ? Mit Schwabenleder wär das nicht passiert ! :D

Griaßle, Frank :bang:


Da hätte auch Schwabenleder nicht geholfen, was geholfen hätte, wären die Motocrossstiefel🥴

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb udo_muc:

Wenn man mag kann man sich darüber aufregen, aber warum brauchst Du die Information denn ? 

 

Die Hersteller sind auch gehalten, den Fahrer mit zu vielen Infos auf dem Display nicht abzulenken. 

 

Der neuen Generation von Motorradfahrern ist so eine Information doch so was von Schnuppe. Die wollen, wie bei den Autos, fahren und nicht besitzen und schon gar nicht kümmern. 

 

 

 

 

Einfach weil jeder Hersteller es prominent die Gesamt Kilometer einbelndet nur eben Triumph nicht, hätte mich das gestört hätte ich das Motorrad nicht gekauft ganz einfach, ich weiss es da es bei meiner 900RP auch so war.

Wiso auch immer findet Triumph das nicht wichtig egal für mich zählen andere Dinge am Motorrad.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Klamo:


Da hätte auch Schwabenleder nicht geholfen, was geholfen hätte, wären die Motocrossstiefel🥴

Also Schwabenleder verbaut da standardmäßig gut funkionierende Schienbeinprotektoren und die helfen wohl. Da braucht´s dann keine schweren Crossstiefel. Aber genug jetzt ! :oldguy2::D

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 24.4.2022 um 14:13 schrieb Swiss82:

Einfach weil jeder Hersteller es prominent die Gesamt Kilometer einbelndet

Nee. Bei meiner Käthe steht nur die Restreichweite dauerhaft im Display. Wozu auch? Inspektionsanzeige kommt automatisch, für nix anderes braucht man ODO.

übrigens klingen deine Beschreibungen der Schaltproblematik eher nach unangepasster Schalttechnik beim Fahrer, allein das Wort Zwischengas ist ungewöhnlich. Beschäftige dich nochmal mit dem Quickshifter, dann klappts auch mit dem Schalten. Meine Vermutung.

Edited by Barrebreu
  • Cool 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Barrebreu:

Nee. Bei meiner Käthe steht nur die Restreichweite dauerhaft im Display. Wozu auch? Inspektionsanzeige kommt automatisch, für nix anderes braucht man ODO.

übrigens klingen deine Beschreibungen der Schaltproblematik eher nach unangepasster Schalttechnik beim Fahrer, allein das Wort Zwischengas ist ungewöhnlich. Beschäftige dich nochmal mit dem Quickshifter, dann klappts auch mit dem Schalten. Meine Vermutung.


Danke für den Hinweis zur Schalttechnik 😉

Hatte mich schon die ganze Zeit gefragt ob es an mir liegt 😳

Vielleicht ein kleiner Hinweis dazu:

 

Hatte zuvor eine 900 Rally Pro mit Quickshifter und bin ca. 15.000 Kilometer in neun Monaten ohne Probleme damit klar gekommen.

 

Vielleicht habe ich mich ja für dich in meinem Beitrag missverständlich ausgedrückt 🤔

 

Ich habe kein Problem mit der Betätigung und der Funktion des Quickshifters, dieser funktioniert tadellos.

Es gibt aber Situationen bei welchen ich auch ganz normal mit der Betätigung der Kupplung schalten möchte und genau da besteht das Problem.

Darauf bezog sich auch das „Zwischengas“ geben.

 

Werde, wie auch schon geschrieben, dass Thema kommenden Freitag mit meinem FTH besprechen.

 

Link to comment
Share on other sites

Meine Erfahrung mit der 900er beim Runterschalten ist,

wenn ich beim Runterschalten gaaaaaaaanz, gaaaaaanz leicht die Kupplung ziehe dann funktioniert das mega genial mit Drehzahlerhöhung.
Der Schaltvorgang runter ist dann genial weich und man spürt die Impulse von Shifter auch am Kupplungshebel.

Ab dem dritten Gang aufwärts auch butterweich bei gaaaaaanz, gaaaaanz leichten Gas zurück nehmen im Moment des Schaltens.

Also ich meine dann wirklich butterweich wie man es von Hand überhaupt nicht hinbekommen würde.
Als Sensor nutze ich auch meine Sozia. :mainzelpartyani:

Link to comment
Share on other sites

Moin,

habe jetzt knapp 800km mit meiner Rally Pro runter.

Zur Schaltung:

Sorry finde diese wirklich nicht gerade gelungen. Also der Quickshifter läuft super,

Aber schalten mit Kupplung ist wirklich nicht so dolle.

Also ich persönlich habe auch das Problem Neutral reinzubekommen   ;-)

Lg Hendrik

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Komisch, ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. 

 

Der Quickshifter meiner GT Pro ist zwar gut, vor allem bei hohen Drehzahlen auch sehr gut, aber das schalten mit Kupplung ist im Normalfall immer noch ne ganze Klasse besser. Super sanft und absolut ohne spürbaren Ruck/Lastwechselreaktion möglich. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb edthebike:

Komisch, ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. 

 

Der Quickshifter meiner GT Pro ist zwar gut, vor allem bei hohen Drehzahlen auch sehr gut, aber das schalten mit Kupplung ist im Normalfall immer noch ne ganze Klasse besser. Super sanft und absolut ohne spürbaren Ruck/Lastwechselreaktion möglich. 

 

Mein Beitrag war nur ne Antwort auf den darüber liegenden Beitrag von "Dude".
Eigentlich sind hier ja die Infos zum Schalten der 1200er aber es gibt ja immer den Vergleich zur 900er.
Nur damit niemand das als OT einordnen möchte.

Ich denke es sind bei beiden der gewisse "Kniff" der dann den Unterschied macht. Ich fand meinen Quick schon super im Gegensatz zu BMW aber stellte fest, dass es sogar noch besser geht wenn man es richtig raus hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 28.4.2022 um 20:53 schrieb Rickeracke:

Moin,

habe jetzt knapp 800km mit meiner Rally Pro runter.

Zur Schaltung:

Sorry finde diese wirklich nicht gerade gelungen. Also der Quickshifter läuft super,

Aber schalten mit Kupplung ist wirklich nicht so dolle.

Also ich persönlich habe auch das Problem Neutral reinzubekommen   ;-)

Lg Hendrik

 

 

 

 

Kann ich nach den ersten 700 Km bestätigen - ohne Kupplung schaltet sie besser als mit.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Rolf_:

Kann ich nach den ersten 700 Km bestätigen - ohne Kupplung schaltet sie besser als mit.

Manchmal schon interessant. Irgendwie haben T Getriebe so ihre Launen. Aber ich kann sie nach 14 Jahren immer noch nicht katalogisieren. Was bei meinen T´s aber immer Wirkung zeigt, werden sie zickig, wird die Kupplung vernachlässigt. Weiß nicht weshalb, aber es hilft ! :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...