Jump to content

Inspektionskosten Tiger Sport 660


Recommended Posts

1000er Inspektion bei Triumph in Dresden:    249,75 Euro Brutto
Nächste Inspektion Februar 2023 (1 Jahr nach Kauf, nicht nach Erstinspektion) oder bei 16 000 km… was zuerst eintritt.

 

Link to comment
Share on other sites

Für Ölwechsel mit Filter, Kette schmieren, Diagnosegerät dranhängen und Bericht ausdrucken eine ordentliche Summe. 

 

Also eher eine Gebühr zur Aufrechterhaltung der Werksgarantie.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Snaporaz:

 

Also eher eine Gebühr zur Aufrechterhaltung der Werksgarantie.

Genauso sehe ich das auch. Die Inspektionskosten sind uns ja bekannt, entweder man zahlt und hat Garantie, oder man lässt es. 

Link to comment
Share on other sites

Das Triumph hier nicht die günstigsten sind, wussten wir ja vorher :unsure:

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Snaporaz:

Für Ölwechsel mit Filter, Kette schmieren, Diagnosegerät dranhängen und Bericht ausdrucken eine ordentliche Summe.

 

Da sind sie wieder, die komischen Vorstellung einer Fahrzeuginspektion...

Falls du mal das Inspektionsblatt in die Hand nimmst wirst du sehen, da sind noch ein paar Prüfpunkte mehr, auch bei der Erstwartung.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Das Inspektionsblatt habe ich mir schon angeschaut ... ich denke mal, so gut wie alle anderen Punkte erledigt die Werkstatt beim Rein- und Rausschieben in die Halle, als eigentlicher Arbeitsaufwand blieben da für mich die angeführten Punkte. Na gut, vielleicht noch Luftdruckprüfen.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Snaporaz:

so gut wie alle anderen Punkte erledigt die Werkstatt beim Rein- und Rausschieben in die Halle

Wenn das so wäre, würde ich dir auch zustimmen. Bei einer ordentlichen Werkstatt gehört für mich aber gerade bei der Erstinspektion eine gewissenhafte Überprüfung aller Verschraubungen mit dazu. Und die dauert sicher etwas mehr als die Zeit zum hin- und her schieben.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

es ist immer wieder erstaunlich wie sich einzelne anmaßen über die Arbeit anderer und deren nötiger Aufwand urteilen zu können :rolleyes:

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Genauso wie manche ihre weidwunden Kisten fahren solange auch nur ein Rad sich dreht (und den Zustand nicht mal bemerken), Unterscheiden sich auch die Ansprüche an eine gute Werkstattarbeit.

Meine (freie) Motorradwerkstatt verlangt 60€ pro Stunde, plus Steuer. Das halte ich für mehr als günstig in Bezug auf die gründliche Arbeit.

 

Link to comment
Share on other sites

vermutlich netto zzgl. Märchensteuer. Das ist sicher günstig.

 

Ich bezahle bei mir 80,-- zzgl. MwSt. auch noch günstig.

 

Für die Tiger hatte ich 2020 noch 95,-- netto bezahlt. :wacko:

Link to comment
Share on other sites

@Edi,

naja, wir leben vielleicht auch noch in den Gegenden, wo man als Kunde einen Kuchen mitbringt?! 😉

Link to comment
Share on other sites

das riskiere ich lieber nicht, könnte sein dass ich dann nicht mehr kommen darf. :totlach:

 

Aber ein Kasten Bier hab ich schon öfter gespendet, der wirkt Wunder :prosttogether:

Edited by Edi
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 4.3.2022 um 18:06 schrieb Edi:

das riskiere ich lieber nicht, könnte sein dass ich dann nicht mehr kommen darf. :totlach:

 

Aber ein Kasten Bier hab ich schon öfter gespendet, der wirkt Wunder :prosttogether:


Würde ich gerne, aber bei 105,-€  Stundensatz fällt mir dazu nichts mehr ein. :gn8:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Gemessen an den gefahrenen Kilometern schon. Mach bislang 20 Cent / km nur für Wartung. :rolleyes:

 

Aber man weiß ja vorher, dass das ohnehin kommt… :oldguy2:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich bin eben über die Homepage von Triumph über Besitzer -> Buchen sei eine Inspektion -> und die Auswahl des Moppeds und Standort der jeweiligen Filiale darauf gestoßen, dass man sich für jede Werkstatt die Preise für die jeweiligen Services anzeigen lassen kann.

Guckst du!

 

Das wird ja bei 32.000 und 64.000 km richtig heavy...

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb DannyOcean:

Das wird ja bei 32.000 und 64.000 km richtig heavy...

Also rechtzeitig abstoßen, freie Werkstatt oder selber machen.

Edited by Thom
Link to comment
Share on other sites

das war mit ein Grund warum ich meine Tiger 1200 im Frühjahr 2021 vor den 32.000 km verkauft habe.

Die gesparten 1.200,-- EUR gingen dann ins neue Moped.

 

Aber letztlich ist das bei jeder Marke das selbe, man entgeht dem ganzen nicht außer man ist aus der Garantie und macht es selbst oder bei einer Freien.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb DannyOcean:

Das wird ja bei 32.000 und 64.000 km richtig heavy...

Aber wer fährt schon so viel, dass er in den km-Intervallen bleibt. Ich schaffe keine 16.000 km im Jahr. Bei den meisten von uns wird doch wohl die Jahresinspektion überwiegen. Und dann kommt sicher nicht alles auf einmal.

Hast du gesehen, was das so teuer macht? Ich vermute, es ist die Ventilspielkontrolle. Die wird aufwändig sein.

Link to comment
Share on other sites

Mit den Intervallen gebe ich dir völlig Recht, das zwar werbewirksam, aber praktisch nicht wirklich von Bedeutung - zumindest nicht in der Garantiezeit, später kann man ja das Öl auch länger als ein Jahr fahren.

Die Kosten sind sicherlich durch die Ventilspielkontrolle so hoch, ein bisschen überrascht bin ich aber auch. An meiner Ducati mit desmodromischer Ventilsteuerung hat die Kontrolle inkl. Wechsel der Zahnriemen in etwa dasselbe gekostet, und das ist gegenüber den Ventilsteuerungen mit Tassenstößeln eine ausgesprochen aufwendige Angelegenheit.

Link to comment
Share on other sites

Am 26.4.2022 um 18:42 schrieb Hasberger Tiger:

Aber wer fährt schon so viel, dass er in den km-Intervallen bleibt. Ich schaffe keine 16.000 km im Jahr. Bei den meisten von uns wird doch wohl die Jahresinspektion überwiegen. Und dann kommt sicher nicht alles auf einmal.

Hast du gesehen, was das so teuer macht? Ich vermute, es ist die Ventilspielkontrolle. Die wird aufwändig sein.

 

Naja eine Jahresinspektion kommt ja nur so lange ich die km-Hürde nicht überschreite...d.h. sagen wir mal, ich fahre 6.000 im Jahr, dann habe ich die ersten beiden Jahre ne Jahresinspektion und im 3. Jahr wird die 16.000er fällig.

 

Habe das Handbuch noch nicht nach den Prüfpunkten gecheckt. Ist aber wirklich ein Brett der Preis. 

Link to comment
Share on other sites

Zitat

und im 3. Jahr wird die 16.000er fällig.

 

Dann müsstest du ja im 3. Jahr nach 4000 km zur Inspektion - ich würde das so verstehen, dass der Zähler mit jeder Inspektion wieder genullt wird, d.h. entweder nach einem Jahr oder nach 16000 km, je nach dem, was eher eintritt (und das wird fast immer die Jahresfrist sein).

Link to comment
Share on other sites

Das dachte ich bisher auch. Aber ich habe meine Tiger (1200) gerade von der 1. Jahresinspektion bei 7.000 km abgeholt. Jetzt sagt die Serviceanzeige, bitte in einem Jahr oder nach 9.000 km wiederkommen. B)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Plädoyer abgeschlossen ✔️ :D

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Das dachte ich bisher auch. Aber ich habe meine Tiger (1200) gerade von der 1. Jahresinspektion bei 7.000 km abgeholt. Jetzt sagt die Serviceanzeige, bitte in einem Jahr oder nach 9.000 km wiederkommen. 

 

Interessant, im Wartungsheft der 660er steht z.B.: " 2. Planmäßige Wartung:  1 Jahr/16.000 km (je nachdem, was früher eintritt)". Das würde ich ja so verstehen, dass man entweder einmal im Jahr oder nach 16 tkm zur Wartung muss und der Zähler dann auf Null gesetzt wird. Das ist übrigens sowohl bei Ducati als auch bei BMW genau so geregelt. 

In deinem Fall bedeutet das ja, dass du nach einer guten Saison im Herbst wieder zur Inspektion müsstest (Kilometerstand) und im nächsten Frühjahr nochmal (Jahresinspektion). Sehr eigenartiges Modell. Ich würde den Händler mal drauf ansprechen.

Link to comment
Share on other sites

Mhmmm ist ja spannend. Also mein Zähler wurde nun nach der 1.000er auf Mai 2023 bzw. 16.000km gestellt ... habe aber nicht dran gedacht mal nachzufragen, wie man das verstehen soll.

Link to comment
Share on other sites

ich habe das Gefühl dass da einige Händler "Ergebnisverbesserung" betreiben wollen.

Soweit ich weiß :

-- Im Herbst eine Inspektion gemacht, dann ist erst wieder im Herbst darauf eine neue fällig (1 Jahr)

-- Ausnahme wenn die 16.000 vor dem Herbst wieder voll sind, dann muss vorher eine Inspektion gemacht werden

Link to comment
Share on other sites

Meine Tiger 800 hatte ich mal über ein halbes Jahr abgemeldet.

Bei der Wiederinbetriebnahme wurde ein Kundendienst gemacht.

Der nächste Kundendienst war laut display genau ein Jahr nach diesem Kundendienst fällig.

Komplett anderes Datum als ein Folgejahr der Erstzulassung.

Link to comment
Share on other sites

Ich war eben bei der 1000er! 267€ für 75 Minuten Arbeit, wobei auch die Motor/Rahmen Sturzpads angebaut wurden (Montage war mit dem Kaufpreis bezahlt) finde ich ein Brett🙁! Bei meiner 900er hat das letztes Jahr 162€ gekostet! War aber ein anderer Händler! Demnächst lasse ich da beide Maschinen warten! Nächste Inspektion 5/23 bzw. in 14900 km! Ach ja, eben habe ich gesehen, dass das Cover des rechten Sturzpads komplett lose war! Ein Wunder, dass ich das auf dem etwas ausgedehnten Heimweg nicht verloren habe!👎Bin grade einigermaßen Enttäuscht!🙁Werde ich morgen mal anrufen! 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Oberharzer:

Montage war mit dem Kaufpreis bezahlt

Ist das eigentlich bei allen Zubehörteilen so, oder war das eine individuelle Verabredung mit deinem Händler? Bei mir schlug die Koffermontage (zu deutsch:  2x3 Schrauben der Halter an den Fußrasten) mit 2 AW zu Buche (ca. 25 €).

Link to comment
Share on other sites

Das war individuell als „Bonus“ weil ich nichts in Zahlung gegeben habe! Taucht aber im Vertrag auf… Normal ist Bezahlung…

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Oberharzer:

Nächste Inspektion 5/23 bzw. in 14900 km!

 

Da ist es ja wieder, das merkwürdige Intervall! Scheint ja händlerspezifisch zu sein, hier gab es ja auch schon die vollen 16tkm nach der Erstinspektion. 

Link to comment
Share on other sites

Ja, ist nicht stimmig! Aber da ich keine 16000 km fahre, ist mir das zumindest egal…😎 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

1000er 268,97 €, nächster Service in 16.000 km.

TuneECU würde den Service auf die Intervalle der Gesamtfahrstrecke zurücksetzen, also den Service in 15.000 beim Kilometerstand von 16.000 km aufrufen. Da scheint es unterschiedliche Systeme zu geben.

Link to comment
Share on other sites

Hab nun auch die erste Inspektion hinter mir.....
die 1000er Inspektion hat mich rund 245€ gekostet (inkl. Ersatzfahrzeug). Lief absolut problemlos und super zügig.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...