Jump to content
IGNORED

Neue Map für Tiger 1050 SE


 Share

Recommended Posts

Moin,

brauche Eure Hilfe für Tiger aus 2011 mit Original-Auspuff. 

da mein Tiger leichtes KFR und ruppige Gasannahme hat, wollte ich das mal checken. Tune sagt 20549. Das wurde bei einem Schrauber aufgespielt, wo auch wahrscheinlich auch der Schnorchel modifiziert wurde. Will ich noch checken. Wenn ich die Beschreibung der Map richtig deute, ist die nicht richtig, oder?

Eigentlich möchte ich möglichst im Original fahren und nur K&N Luftfilter und neue Kerzen einsetzen. Schnorchel wieder originalen nutzen.

Bin blutiger Anfänger in Tune Ecu, aber versuche mich da noch weiter einzulesen, wie man Map einspielt. Deshalb die Frage, 

welche Map, wäre fürs Tigerchen sinnvoll?

Danke für Tipps.

 

Gruß Dirk

Link to comment
Share on other sites

Hier gibts alle Serientunes für TuneECU:

https://tuneecu.net/Tune_List.html

Bei jedem steht dabei, für was es gedacht ist.

Finger weg von irgendwelchen Tunes für Speed-Triple oder so, das kann funktionieren, muss aber nicht.

Das 20624 wäre das aktuellste für Serienschalldämpfer, das 20625 für Zubehörschalldämpfer.

K&N Filter und originaler Schnorchel sollten bestens funktionieren, Umbauten an der Airbox sind illegal!

Dein KFR bekommst du am ehesten in den Griff, in dem du das Gaszugspiel knapp und die Kette weiter als im Handbuch einstellst. Zusätzlich ist es hilfreich, ab und an die "Anpassungen zurückzusetzen", d.h. die erlernten Werte der ECU zu löschen. Das geht am schnellsten mit TuneECU, wenn keines zur Verfügung ist, kannst du die Maschine auch einfach eine Viertelstunde mit laufendem Motor hinstellen ohne etwas anzufassen, das setzt auch zurück.

Neue Kerzen brauchst du nur, wenn die alten abgebrannt oder defekt sind, von andern Wärmewerten als den vorgeschriebenen CR8EK würde ich die Finger weglassen.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Bär-Tiger:

Hier gibts alle Serientunes für TuneECU:

https://tuneecu.net/Tune_List.html

Bei jedem steht dabei, für was es gedacht ist.

Finger weg von irgendwelchen Tunes für Speed-Triple oder so, das kann funktionieren, muss aber nicht.

Das 20624 wäre das aktuellste für Serienschalldämpfer, das 20625 für Zubehörschalldämpfer.

K&N Filter und originaler Schnorchel sollten bestens funktionieren, Umbauten an der Airbox sind illegal!

Dein KFR bekommst du am ehesten in den Griff, in dem du das Gaszugspiel knapp und die Kette weiter als im Handbuch einstellst. Zusätzlich ist es hilfreich, ab und an die "Anpassungen zurückzusetzen", d.h. die erlernten Werte der ECU zu löschen. Das geht am schnellsten mit TuneECU, wenn keines zur Verfügung ist, kannst du die Maschine auch einfach eine Viertelstunde mit laufendem Motor hinstellen ohne etwas anzufassen, das setzt auch zurück.

Neue Kerzen brauchst du nur, wenn die alten abgebrannt oder defekt sind, von andern Wärmewerten als den vorgeschriebenen CR8EK würde ich die Finger weglassen.

Super. Erstmal Danke für die Infos. Ich vermute, das ich noch die 9er Kerzen habe. Tiger wurde selten gefahren und gewartet. Deshalb hab ich schon CR8EK liegen. 

Dann mal an die Arbeit.👍
 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

nachdem ich eine  neue Map 20624 aufgespielt, neue Kerzen eingesetzt, den K& N Filter reingelegt und den Schnorchel wieder auf Original geändert und den Gaszug eingestellt habe, war ne Probefahrt (50 km) auf dem Programm.
War ganz ordentlich, aber KFR bei 3000 U/min immer noch da. Danach gehts gut ab. Gasannahme ist wesentlich verbessert.

Kette wird morgen noch gelockert. Aber hab ich das Foto vom Auspuff gemacht.

Schwarze Flecken am Auspuff. 
Kann mir jemand sagen, warum das Kätzchen spuckt?

Hatte sie mit anderer Map auch schon.

Ich dachte, dass die zu fett läuft und, dass es mit neuer Map weg ist, aber leider nicht.

Hat jemand n Tipp.

0215E5C7-7323-4492-A1F7-BF81B3E18CBC.thumb.jpeg.d654c07c9874289434ed8343084b724b.jpeg

 

Link to comment
Share on other sites

Die Spritzer sind Kondenswasser und müssten bei wärmerem Wetter abnehmen oder gegen 0 gehen.

 

KFR ist immer eine magere Abstimmung im betreffenden Drehzahl/Lastzustand. Falls du dich traust mit dem TuneECU etwas "herumzuspielen", dann fette bei 3000U/min und geringer Last, um 1 bis 2% an.

Wirst bestimmt merken, dass das Ruckeln schwächer wird.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dirk, 

bist du dir sicher, dass das der originale zugelassene Straßenauspuff ist? Für mich sieht das eher wie das Endstück der Racecan aus. Bei meinem Auspuff schaut das Rohr in der Mitte ca 2 bis 3cm raus. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Biker-Walli:

Die Spritzer sind Kondenswasser und müssten bei wärmerem Wetter abnehmen oder gegen 0 gehen.

 

KFR ist immer eine magere Abstimmung im betreffenden Drehzahl/Lastzustand. Falls du dich traust mit dem TuneECU etwas "herumzuspielen", dann fette bei 3000U/min und geringer Last, um 1 bis 2% an.

Wirst bestimmt merken, dass das Ruckeln schwächer wird.

Danke für den Tipp. Mal sehen ob ich damit klarkomme. Bin ja noch blutiger Anfänger.

werde mich belesen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Gummikuhfan:

 

bist du dir sicher, dass das der originale zugelassene Straßenauspuff ist? Für mich sieht das eher wie das Endstück der Racecan aus. Bei meinem Auspuff schaut das Rohr in der Mitte ca 2 bis 3cm raus. 

 

 

Hallo,

ja muss sein, mein Bruder ist gefahren. Hat nichts dran gemacht, das Rohr steht auch 2cm raus.

 

Link to comment
Share on other sites

OK, kann man auf dem Bild nicht erkennen. Mir ist eingefallen, dass das auch auf der Innenseite des Auspuffs stehen müsste.

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Gummikuhfan:

OK, kann man auf dem Bild nicht erkennen. Mir ist eingefallen, dass das auch auf der Innenseite des Auspuffs stehen müsste.

Guck morgen mal nach. Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dirk,

 

war Mal am Mopped und habe ein Foto gemacht. So sieht ein serienmäßiger Auslass bei der Tiger 1050 aus. 

 

IMG_20220320_165355420.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Sorry für die späte Rückmeldung.  
Danke. Alles gut. Ich hab’s gecheckt. Ist Original.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

ich muss nochmals auf KFR zurückkommen.

Nach den Maßnahmen oben, hat das Kätzchen immer noch KFR.

Bein Standgas läuft sie unruhig und im unteren Bereich hat bei vorsichtiger Gasannahme bis ca 3000U/min dieses merkwürdige Ruckeln.

Möchte jetzt Drosselklappen synchronisieren. Mit Tune ECu. bzw dann ggfs. Mechanische Einstellung der Nullstellung.

Ich finde aber nicht wirklich die genaue schrittweise Vorgehensweise im Handbuch.

Hat jemand einen Tipp?

Oder einfach im Forum weitersuchen? Hab aber schon viele Beiträge durch.

finde aber nicht dieses schrittweise Vorgehen.

Danke für einen Tipp.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Pedi67:

Möchte jetzt Drosselklappen synchronisieren. Mit Tune ECu. bzw dann ggfs. Mechanische Einstellung der Nullstellung.

 

Die Drosselklappen werden alle auf den gleichen Druckwert im Leerlauf bei warmem Motor eingestellt, damit laufen alle Zylinder dann auch synchron.

Vorher soll und muss man natürlich die Klappengehäuse gründlich reinigen und alles auf eventuelle Falschluft prüfen.

Kann man an den Einstellschrauben nicht vernünftig einstellen, also wenn man trotz komplett zugedrehter Nebenluftschraube noch zu hoch liegt, ist eine Einstellung des Anschlages nötig.

Link to comment
Share on other sites

Moin Dirk,

von Tune ecu habe ich keine Ahnung aber ich an deiner Stelle würde erstmal die Vergaser ausbauen komplett zerlegen reinigen +Ultraschallbad.

im Anschluss alles wieder montieren und die Drosselklappen grundeinstellen

Bei der Grundeinstellung bin ich wie folgt vor gegangen, ich habe ein Kugellager zerlegt und drei Kugeln für die Einstellung entnommen. Die Vergaserbrücke ca. 30grad schräg auf die Werkbank gelegt und die Kugeln In den ansaugt trackt der Vergaser gelegt.

Nun die Drosselklappen langsam aber wirklich langsam geöffnet bis eine Kugel durchfiel, im Anschluss die Einstellschrauben der Vergaser Kopplungs Drosselklappen Einstellung so lange gedreht bis alle Kugeln gleichzeitig aber auch wirklich gleichzeitig durch das öffnen der Drosselklappen durchgefallen sind.

 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Bluetiger2:

 

von Tune ecu habe ich keine Ahnung aber ich an deiner Stelle würde erstmal die Vergaser ausbauen komplett zerlegen reinigen +Ultraschallbad.

 

 

 

Ob das hilft:D, und vor allem, wo findet er den Versager, ähm Vergaser:totlach:

 

Gruß

Chris

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Verzeihung, wenn ich mich hier jetzt reinhänge.

1. Die Tiger 1050 Bj 2011 hat keine Vergaser, der Grundstellung man wie von Bluetiger 2 geschrieben so einstellen könnte. Für eine T400 allerdings absolut richtig.

2. Die Tiger 1050 von 2007 bis 2013 und die Tiger Sport von 2013 bis 2016 haben an der Drosselklappenleiste eine feste Welle, die alle DK miteinander unverstellbar verbinden. Die Drosselklappen schließen in Ruhe komplett, der Leerlauf geht über die Nebenluftkanäle samt Einstellschrauben als Festwert, zusätzlich öffnet dann der Leerlaufstellmotor die Drosselklappen nach Anforderungen der ECU.

 

Das einzige, was man einstellen kann, ist die Nebenluft für den Leerlauf über die drei Schlitzschrauben in der Drosselklappenbrücke. Den "Unterdruck" zur Einstellung kann man übrigens nur mit TuneECU (oder entsprechenden Programmen) ermitteln, mit mechanischen Uhren o.ä. am Unterdruckanschluß geht da nichts, weil man dann den Unterdruckfühler der ECU lahm legt. Ebenso geht auch kein Y-Stück um den Fühler mit anzusteuern, die Werte passen dann einfach nicht. Hab ich alles schon ausprobiert.

 

Das Reinigen und auf Nebenluft prüfen ist absolut sinnvoll.

Wenn die Maßnahmen oben alle nichts gebracht haben, mal die bescheidene Frage:

Wie reinigst du deinen K&N Filter?

Mit dem originalen Reiniger bis er absolut grau aussieht und dann bis zum Ende durchgetrocknet?

Wie sprühst du ihn ein? Ich hoffe, nur ganz dünn und auf der "dreckigen" Seite?

Ich habs tatsächlich mal geschafft, einen Luftfilter (allerdings aus Schaumstoff) so zu reinigen, daß er nicht genug Luft durchließ. Das Fahrverhalten war ähnlich.

Allerdings bei einem K&N sieht man eigentlich genau, was man macht.

 

Was auch gern passiert: beim Aufsetzen des Luftfilterkastens verschieben sich die Ansaugschnorchel und werden direkt am DK-Anschluß verbogen und lassen Nebenluft rein. Ich setzte den Luftfilterkasten immer geöffnet ein, so hat man Sicht auf die Anschlußfläche.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo

zunächst vielen für schnellen Antworten an alle.

Das muss jetzt erstmal für mich sortieren.

Ich wollte dann zunächst einmal mit Tune Ecu rauskriegen, ob die drei Werte der Zylinder annähernd gleich sind.

Dann hätte ich zumindest einen Ansatzpunkt, ob da was faul ist.

Muss noch lesen, wie man das genau macht. Macht man das bei laufendem Motor?
Wenn es denn so wäre, hatte ich gedacht, dass man eben die Klappen justieren kann. Das wäre dann wohl die Nebenluftprüfung.

Muss ich auch noch in Erfahrung bringen, wie es geht. Laufender Motor?

…….

Wie reinigst du deinen K&N Filter?

Mit dem originalen Reiniger bis er absolut grau aussieht und dann bis zum Ende durchgetrocknet?

Wie sprühst du ihn ein? Ich hoffe, nur ganz dünn und auf der "dreckigen" Seite?

…..

Den K&NFilter hatte ich neu reingelegt ohne was zu machen. War das falsch?


Last nur Not least. Die Reinigung. Welche Teile sollte man wie reinigen?

Findet man das im WHB?

 

Danke für Eure Antworten. Als Anfänger bin ich sehr froh, dass ich fragen kann, weil mein Schrauber da leider nicht so versiert ist. Bzw. Keine Lösung hat. Nächste Werkstatt, zu der ich Vertrauen habe, ist weit weg. Die nächst gelegene Fachwerkstatt (früher Triumphvertragswerkstatt) hat mich abgespeist mit: Du brauchst nur ne neue Kette. Fand ich etwas frech.
Deshalb möchte ich es Stück für Stück selbst versuchen.

Mit etwas Geduld wird’s schon gehen.

 

Gruss Dirk

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo Dirk,

was gibt's Besseres als an Muttertag am Moped zu schrauben, statt Blumen zu kaufen?! :D

 

vor 43 Minuten schrieb Pedi67:

Ich wollte dann zunächst einmal mit Tune Ecu rauskriegen, ob die drei Werte der Zylinder annähernd gleich sind.

Dann hätte ich zumindest einen Ansatzpunkt, ob da was faul ist.

Muss noch lesen, wie man das genau macht. Macht man das bei laufendem Motor?

Das kannst du dir anschauen, ohne dass du irgend etwas am Moped abbauen musst.

Nur das TuneECU mit deinem Bike verbinden, den Motor starten und bei TEST die beiden "Uhren" ablesen.

Mir persönlich ist bei diesem Test immer wichtig, dass die Unterdruckwerte auch noch bei Gasgeben, synchron ansteigen und nicht ein Zylinder hinterherhinkt.

 

vor 43 Minuten schrieb Pedi67:

Wenn es denn so wäre, hatte ich gedacht, dass man eben die Klappen justieren kann. Das wäre dann wohl die Nebenluftprüfung.

Muss ich auch noch in Erfahrung bringen, wie es geht. Laufender Motor?

Nein!

Zwar erkennt man an unterschiedlichen Unterdruckwerten auch eine Falschluft, der Test dazu wird aber anders gemacht.

Dazu musst du dir den Weg zum Drosselklappenteil und bis zum Zylinderkopf, einlasseitig, freischrauben. Am Weg der angesaugten Luft änderst du nichts, ziehst keine Schläuchlein ab und versuchst auch nicht Richtung Einlassöffnung der Airbox zu sprühen. Du nimmst eine brennbare Flüssigkeit und sprühst damit den Bereich um die Drosselkappengehäuse, Ansaugrohre und besonders an den entsprechenden Dichtungen und Schläuchen herum. Sollte etwas undicht sein, bemerkst du einen Drehzahlanstieg.

Selbstklärend: Der Motor dreht im Leerlauf.

 

vor 43 Minuten schrieb Pedi67:

Wie reinigst du deinen K&N Filter?

Mit dem originalen Reiniger bis er absolut grau aussieht und dann bis zum Ende durchgetrocknet?

Wie sprühst du ihn ein? Ich hoffe, nur ganz dünn und auf der "dreckigen" Seite?

Da es sich beim K&N-Filter um einen sogenannten Nassfilter handelt, ist unbedingt eine ölbenetzte Oberfläche nötig, damit auch feinere Partikel aus der Luft herausgefiltert werden. Du solltest das saubere Filtermaterial aber nicht komplett fluten, weil sonst die maximale Durchflussmenge sinkt, sowie auch der Strömungswiderstand stark ansteigt. Deshalb dünn von der Seite aus einölen, die der Airboxöffnung zugewand ist.

 

vor 43 Minuten schrieb Pedi67:

Last nur Not least. Die Reinigung. Welche Teile sollte man wie reinigen?

Findet man das im WHB?

Wenn du auf die Drosselklappen, in die Ansaugrohre hineinschaust, wirst du öligen Dreck finden. Dieser kann die Drosselklappen daran hindern, gänzlich in die "Geschlossen"-Position zurückzukehren. Der Motor würde dadurch mehr Luft als nötig bekommen.

Also mit Bremsenreihniger, Vergaserreiniger, oder einfach Benzin und einem Wattestäbchen feucht rauswischen.

 

Àpropos: Die Kette solltest du dir schon auch mal kurz ansehen. Verschlissen, sorgt sie zumindest beim Dahingleiten auch für leichtes Ruckeln. Ist halt aus der Ferne nicht immer einfach abzuschätzen.

Edited by TigerBengel
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb TigerBengel:

Hallo Dirk,

was gibt's Besseres als an Muttertag am Moped zu schrauben, statt Blumen zu kaufen?! :D

 

 

 

Danke für die Tipps. Dann werde ich als erstes Mal nur das Tune dranhängen. Dann sehen wir weiter.

Muttertag und schönstes Wetter lädt danach zum Fahren ein.

😀

Komme bei Zeiten wieder durch allen schönen Sonntag 

Gruss von der Nordsee 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb TigerBengel:

Nur das TuneECU mit deinem Bike verbinden, den Motor starten und bei TEST die beiden "Uhren" ablesen.

Mir persönlich ist bei diesem Test immer wichtig, dass die Unterdruckwerte auch noch bei Gasgeben, synchron ansteigen und nicht ein Zylinder hinterherhinkt.

Hallo, es scheint so zu sein, dass es zwischen den Zyl. Einen kleinen Unterschied gibt. 620, 630, 630.

beim Gasgeben verhalten sich die Werte unterschiedlich. Mal hinkt der eine mal der andere etwas hinterher. Meistens aber der Zyl 1..

Du spricht da von zwei Uhren. Sind ja drei Stück.

Ausserdem kann ich die Uhren so ablesen. Ohne auf Test zu gehen.

wenn ich das mache, gibt es nur Auswahl zum Zurücksetzen der Einstellungen. Mache ich was falsch?

Ausser dem wird das Kätzchen im Stand und nach ein paar mal Gasgeben schön warm. Puh.

..

0ABEC29A-4167-40F2-B8B4-A14DAAF0A111.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Die 10 hPa Unterschied sind unproblematisch. Daher kommt das KFR definitiv nicht. Ich habe bei meiner 1050er das KFR erst nach einem modifizierten Tune/Mapping erträglich wegbekommen, durch welches das Gemisch angefettet wurde. 
KFR kann theoretisch mehrere Ursachen haben, entsteht aber meines Wissens nach üblicherweise durch Regeleingriffe der Lambdasonde im unteren Drehzahlbereich, der auch für die Abgasprüfung maßgeblich ist. Wenn die Abgaswerte nicht mehr im vorgegebenen „Fenster“ liegen, erkennt die Lambdasonde das und gibt eine „Info“ an die Motorsteuerung und das Gemisch wird abgemagert. Das passiert in relativ schneller Folge und dann ruckelt der Eimer eben. 
Ich würde mir auch überlegen, den K&N wieder rauszuschmeißen und wieder einen Serienfiltereinsatz einzubauen. Die Hobel laufen wegen der Abgasvorschriften im Serientrimm ohnehin verdammt mager. Kommt dann noch ein durchsatzfreudiger Luftfiltereinsatz dazu und wird das Tune/Mapping nicht angepasst, dann kann’s schon dadurch zu magerruckeln kommen. Und ungesund heiß wird der Motor dann auch. 
Gruß

Wilfried

Edited by waxman
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb waxman:

. Wenn die Abgaswerte nicht mehr im vorgegebenen „Fenster“ liegen, erkennt die Lambdasonde das und gibt eine „Info“ an die Motorsteuerung und das Gemisch wird abgemagert. Das passiert in relativ schneller Folge und dann ruckelt der Eimer eben. 
Ich würde mir auch überlegen, den K&N wieder rauszuschmeißen und wieder einen Serienfiltereinsatz einzubauen.

Dann könnte man ja mal Übergangsperiode die Sonde deaktivieren und sehen, ob’s was bringt. Wo mache ich das in Tune?

 

Serienfilter werde ich dann danach einsetzen, um fue Hitze zu vermeiden.

 

Link to comment
Share on other sites

@Pedi67,

sind natürlich 3 Uhren, Werte, oder so. Da habe ich mich vertippselt.

 

Der Unterschied ist vernachlässigbar. Auch wenn das "Hinterherhinken" eines Zylinders im Bereich von 10, 15% liegt, passt das. Ist es mehr, dann hat der betreffende Zylinder eine schlechtere Verbrennung, deren Gründe du verfolgen kannst.

 

Wie Waxman schon schön erklärt hat, liegt KFR fast ausschließlich an zu magerem Gemisch in diesem Drehzahl-Last-Bereich. Nicht weil die Lambdasonde das Steuergerät regeln lässt, sondern weil das Werks-Map zu sehr auf wenig CO ausgelegt ist.

Rufe doch mal deine A/F1-Tabelle auf und ich wette, dass der Bereich ab 2500min. zwischen 0 u. 30% Drosselklappenöffnung, mehr als 14:1 Mischungsverhältnis anzeigt.

Link to comment
Share on other sites

Hai, 

 

schau mal HIER. Da hast du einiges zu lesen. Wenn das nicht reicht, wirft dir die Suche noch etliches an Lesestoff raus. 

Link to comment
Share on other sites

Erstmal danke. Jetzt muss ich lesen. 
💪

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Sorry Leute,

ich weiß nicht welcher Esel mich heute Morgen geritten hat🤔

Das war natürlich totaler Quatsch 😂 ,aber ihr habt gut aufgepasst👍
 

 

Edited by Bluetiger2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.5.2022 um 17:54 schrieb Gummikuhfan:

Hai, 

 

schau mal HIER. Da hast du einiges zu lesen. Wenn das nicht reicht, wirft dir die Suche noch etliches an Lesestoff raus. 

Hab jetzt einiges gelesen.

Fange jetzt von vorne an.

Hab jetzt alles Original. Mit K&N wurde Tiger schnell warm.

Muss jetzt noch passende Map finden.

Wenn ich dann ein Map drauf habe, werde ich Stück für Stück experimentieren.

Also Lambda ausschalten. Etc.

 

Hoffe, damit kriege ich das KFR in den Griff.

Dazu eine Frage, was bedeutet… „without secondary air Injektion“  bei den Maps?

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 15 Minuten schrieb Pedi67:

Dazu eine Frage, was bedeutet… „without secondary air Injektion“  bei den Maps?

 

 

Die "secondary air injektion" bedeutet die Abgasrückführung zur Schadstoffreduzierung. Wenn das map dafür ausgelegt ist, dass die Abgasrückführung ausgeschaltet ist, dann solltest Du diese auch deaktivieren. Ganz vorne (in Fahrtrichtung zum Steuerkopf hin gesehen) an der Airbox ist mittig ein Schlauch angeschlossen. Wenn Du diesen abziehst und verschließt, ist die Abgasrückführung deaktiviert.

Nach meiner Erfahrung bringt aber die Deaktivierung der Abgasrückführung leistungstechnisch so gut wie nichts und beseitigt auch nicht das KFR. Ich würde also ein map, wenn verfügbar, wählen, dass für eine aktivierte Abgasrückführung ausgelegt ist.

Gruß

Wilfried

Edited by waxman
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Das ist ein Sekundärluftsystem, keine Abgasrückführung. :D

 

Einfach nur ausprogrammieren bringt außer eventueller Probleme nichts, man muss das System dann auch mechanisch ausbauen/verschliessen.

Da ran zu gehen macht nur Sinn, wenn man eine andere Abgasanlage dran hat und und das nervige übermäßige Knallen im Schiebebetrieb reduzieren will.

Edited by kleener
Link to comment
Share on other sites

Danke, für die Infos.

Mal wieder 3 Stunden in den Sand gesetzt. Alle Kumpels fahren und ich werkle in der Garage am KFR.

😡

Lambda- Sonde in Tune deaktiviert. Nichts.

ich weiß nicht, ob sie wirklich deaktiviert war. Hab nur den Haken in Tune entfernt.

Dann:

Versuch die Sonde mit Stecker zu überbrücken. Komme nicht an den Stecker. Fehlt passendes Werkzeug. 😝

 

Bringt alles nix ohne ein Modifiziertes Mapping werde ich da nichts.

Leider gibts die nicht mehr.

Fahre dann  gefrustet mit dem Schütteltiger und schleifender Kupplung um die Ecken.

Euch allen herzliches Danke.
Schönen Sonntag 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb kleener:

Das ist ein Sekundärluftsystem, keine Abgasrückführung. :D

 

Einfach nur ausprogrammieren bringt außer eventueller Probleme nichts, man muss das System dann auch mechanisch ausbauen/verschliessen.

Da ran zu gehen macht nur Sinn, wenn man eine andere Abgasanlage dran hat und und das nervige übermäßige Knallen im Schiebebetrieb reduzieren will.


Asche auf mein Haupt! Natürlich das Sekundärluftsystem und nicht Abgasrückführung. 
Dient aber auch der Abgasreduzierung. 
Gruß

Wilfried

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Pedi67:

 

Dann:

Versuch die Sonde mit Stecker zu überbrücken. Komme nicht an den Stecker. Fehlt passendes Werkzeug. 😝

 

 


Dirk, 

soweit ich mich noch erinnern kann, gibts da eine Steckverbindung rechts unterhalb des Tanks, in die der Eliminator-Stecker reinpassen müsste. 
Gruß

Wilfried
 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb waxman:


Dirk, 

soweit ich mich noch erinnern kann, gibts da eine Steckverbindung rechts unterhalb des Tanks, in die der Eliminator-Stecker reinpassen müsste. 
Gruß

Wilfried
 

Jo, bei mir kann man den Stecker von hinten aus gesehen neben dem Stoßdämpfer  sehen, aber ich komme einfach ohne Weiteres nicht dran.

Mit Tuneecu Android kann man die Sonde ausschalten, aber ich weiß nicht, ob es ausreicht, nur den Haken im Menü zu entfernen. Oder ob man noch was zusätzlich machen muss.

Hab auch schon mehrere Maps durchprobiert.

ändert sich aber gefühlt nichts.

 

979EAD0D-6E7C-4004-A37D-3D08CC071D25.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Da ich bisher nie die Hardware, also die Lambdasonde und das SLS-Ventil, entfernt habe, ist das jetzt nur Halbwissen.

Mit den Häckchen schaltet man nur die Fehlererkennung der Sensoren/Aktoren aus, also wenn die nicht angeschlossen sind, wird kein Fehler gesetzt.

Du kannst ja einfach mal im Tune die Lambdasonde deaktivieren, die Lambdasonde abklemmen und den Motor starten.

Setzt er dann keinen Fehler, liege ich richtig.

 

Die Lambdaregelung an sich ist nur in dem Bereich der AFR-Tabelle aktiv, wo der Wert 14,50 steht.

Dort nur wird dann das Signal der Sonde ausgewertet, in allen anderen Bereichen fährt er streng nach Kennfeld.

Hat er ein Signal, wird er es nutzen, wenn nicht, dann halt nicht.

 

Das SLS zu deaktivieren macht nur Sinn, wenn man das Auspuffknallen reduzieren will oder einfach das Zeug wegen Platz ausbaut.

Auf die Leistung und so hat es keinen Einfluss.

 

Bei einer Straßenmaschine die Lambdaregelung komplett rauszunehmen halte ich für wenig sinnvoll, zumindest wenn man den Motor immer optimal laufen lassen will.

Durch die Korrekturwerte der Anpassung werden ja auch in den ungeregelten Bereichen genutzt, so kann die Steuerung verschiedene Kraftstoffqualitäten und sich ändernde Umgebungsvariablen ausgleichen.

Das kann man natürlich auch durch permanente Überfettung kompensieren, aber das ist nicht so der schöne Weg.

Link to comment
Share on other sites

Mal ganz blöd:

Häkchen setzen allein reicht nicht, man muss das Tune dann so auch abspeichern und danach komplett auf die ECU aufspielen. Ich hoffe, das ist bekannt.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...