Jump to content
IGNORED

Berotech Mofessor Automatisches Kettenschmiersystem


Recommended Posts

Sorry, da stand ich auf dem Schlauch (oder besser auf der Dose ?) Ich hab da immer den USB Charger drin ? Auf jeden Fall hab ich den Mofessor dort angedockt 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MartinP:

 

Hi Conny, ich habe den Mofessor in meiner 900 Rally im Fürhjahr verbaut und greife den Strom von der USB Dose unter dem Sozius ab. Funktioniert bisher problemlos.
LG Martin

 

Danke, wo genau greifst du ab? Vor dem Spannungswandler oder dahinter? Wie Fred ja schrieb, kommen hinten nur 5V raus. 

 

Irgendwie spannend, ich könnte ja auch direkt bei den Mofessor-Fuzzis anrufen :cat-augenzukneifend_16:

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Grinsekatze:

 

Danke, wo genau greifst du ab? Vor dem Spannungswandler oder dahinter? Wie Fred ja schrieb, kommen hinten nur 5V raus. 

 

Irgendwie spannend, ich könnte ja auch direkt bei den Mofessor-Fuzzis anrufen :cat-augenzukneifend_16:

Wie oben geschrieben gehe ich  die 12 Volt Dose unter dem Soziussitz (sorry für die Konfusion) Dort habe ich mich von innen an den Stecker angedockt. Muss mal schauen ob dir ein Foto machen kann falls man noch dran kommt ohne die Abdeckung weg zu machen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Das ist etwas vollkommen anderes. Vor der hinteren Steckdose kann man natürlich 12 V abgreifen, aber eben nicht an der USB-Steckdose. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Am 13.2.2021 um 17:36 schrieb Majotoric:

Hallo zusammen,

habe neulich dem Kettenspray adieu gesagt und auf ein automatisches Kettenschmiersystem umgestellt. Das System von Berotech hat mich etwas mehr überzeugt wie derScottoiler. Montagezeit ca 2,5 Std, super einfach zu befüllen und zu entlüften. Wird Über Zündungsplus gesteuert und angeblich kein Nachtropfen bei ausgeschalteter Zündung. Der 60 ml Tank soll für ca. 5000 km reichen. Habe die Ladeschale fürs Telefon entfernt (war für meins eh zu klein) und es unter dem Beifahrersitz verbaut. Wie genau er sich bewährt kommt demnächst wenn das Wetter mal wieder mitspielt.

LG Markus

PHOTO_20210204_121335.jpg

PHOTO_20210204_121351.jpg

PHOTO_20210204_121422.jpg

PHOTO_20210204_121430.jpg

PHOTO_20210204_132823.jpg

PHOTO_20210204_133905.jpg

 

Moin, ich bin gerade auch am Basteln mit dem Mofessor. Wenn man die Handyladeschale entfernt, ist ja auch eine Abdeckung vorne (über den diversen fetten Steckern) und hinten (hinter dem Schloss der Soziusbank) weg. Hast du dadurch irgendwelche negativen Auswirkungen feststellen können? Dreck, Wasser etc.? Besonders die Stecker liegen ja dann vollkommen ungeschützt unter der Sitzbank.

Link to comment
Share on other sites

@Majotoric und @edthebike

 

Wo habt ihr diese hübschen Öhrchen zur Fixierung des Regenschalters an der Spiegelschelle her?

 

Edit: gerade habe ich zu meinem Vergnügen bemerkt, dass das Öhrchen in der Schachtel ist. Hatte nicht auf dem Schirm, dass das im Lieferumfang enthalten ist, weil ich den Schalter bei der KTM in einer vorhandenen Verkleidungsbohrung montiert hatte :cat-augenzukneifend_07:

Edited by Grinsekatze
Aha-Erlebnis
Link to comment
Share on other sites

Hi Kettenschmierer,

 

ich wundere mich ja immer wieder, dass Kettenöler gekauft und verbaut werden, die deutlich teurer als der McCoi sind und dabei noch wesentlich weniger können. Mein McCoi funktioniert jetzt seit über 10 Jahren absolut unauffällig und arbeitet dabei mit einer Pumpe, die Wärme und Viskosität des Öls systembedingt kompensiert.

Link to comment
Share on other sites

Das kann der Berotec Moffessor auch. Dazu noch 11-stufige Mengeneinstellung und Taste für den Regen-und-Geländebetrieb, die die voreingestellte Fördermenge verzehnfacht. 

 

Kostet auch nur ca. 140 €. 

 

Bin wirklich zufrieden, aber vll ist deiner noch besser :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mit dem neuen , alten Gespann, ja nun auch von McCoi auf Berotec umgestiegen.

Der Preis war dabei ganz einfach zweitrangig.

Hätte ich 10 sorgenfreie Jahre mit dem McCoi gehabt, wäre wohl alles gut gewesen, hatte ich aber nicht und wenn man dann Probleme hat, darf man sich mit dem Erfinder/Vertreiber des McCoi auseinandersetzen: Der ist nicht so ganz mein Fall, eher etwas überheblich und unfreundlich.

Egal, das kann auch an Situation oder Fragestellung gelegen haben.

Bei mir spielt aber auch was anderes rein:

Der McCoi ist eine reine Bastellösung, man muss alles löten und selbst bauen. Vor 10, 15 Jahren kein Problem, heute für mich ein massives Problem, ich kann denn kleinen Fitzelkram einfach nicht mehr sehen......Häuptling  grauer Star:blink:

Der Berotec ist komplett vorkonfektioniert, nur noch zusammenstecken, Strom dran und gut. Die mechanischen Komponenten wie Taster, Schläuche, Vorratsbehälter und Anschlußdüse, ja selbst die Schlauchhalter, sind deutlich hochwertiger ausgeführt, die Steuerelektronik ist nur ein viertel so groß wie beim McCoi und man muss sie auch nicht jedesmal aufschrauben, um eine Änderung an der Ölrate vorzunehmen.

Für mich gibts schon Gründe, auch mal über den Tellerrand zu schauen.

 

BtW.:

Beim Gespann ist für mich ein Kettenöler ein Muss, Kette ölen per Spraydose ist da ein NoGo.

Bei den Solos hab ich lange überlegt und hab es dann gelassen. Ein Dry Lube o.ä. sorgt immer noch für den wenigsten Dreck am Hinterrad und das Auftragen ist mit Hauptständer kein Ding.

 

Link to comment
Share on other sites

Allein die Pumpe wäre beim McCoi schon ein Problem für mich. Auch diesen ganzen Sensorfirlefanz braucht kein Mensch. Das sind alles nur zusätzliche Störquellen. Ob es regnet merke ich auch selbst und kann dann die Förderleistung per Hand hochstellen, gerade wenn es so simpel geht, wie beim Mofessor.

Hintergrund für meine Abneigung neuerdings gegen HiTech-Öler:

Mir ist gerade die Pumpe vom CLS abgeraucht. Regelrecht verschmort, das Teil. Zum Glück nur die Pumpe, und nicht das ganze Motorrad in der Garage. Irdendwann hatte eine Sicherung erbarmen gehabt und der Kokelei ein Ende bereitet. Das Öl aus dem Vorratsbehälter konnte ich aber komplett vom Garagenboden aufwischen. Die nachbestellten Ersatzpumpen werden übrigens auch wieder sehr heiß. Vermutlich also ein Fehler in der Elektronik, der die Pumpen grillt, wahrscheinlich also Totalschaden.

Die Garantie ist natürlich gerade erst abgelaufen, ich bin aber noch mit CLS im Dialog.

Wenn ich dann aber wirklich wieder einen neuen Öler anbaue, dann ist auch für mich der Mofessor die erste Wahl.

Keine störanfällige HiTech, egal ob selbst gebastelt oder fertig aus dem Karton. Aber auch nicht so ein billiger Schrott wie Scott.

 

Edited by eickerberger
Link to comment
Share on other sites

@eickerberger Berichte bitte mal, wie das mit CLS ausging...

 

An meiner 800xc hatte ich die Heizgriffe von CLS, furchtbar, ich hatte nie den Sensor so hinbekommen, dass ich der Außentemperatur angemessene Heizleistung kriegen konnte (was ja der Zweck dieses Sensors ist) <_<

 

Scotti hat an der 800xc 5 Jahre klaglos funktioniert, hab das Fahrzeug erst bei 55tkm von seiner ersten (!) Kette befreit. Der Mofessor hat an der KTM 36tkm fleißig geölt, Kette tadellos, keine ungleichmäßige Längung. 

 

Insofern kann ich beide empfehlen, der Mofessor ist halt ein deutlich ausgereifteres System.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

danke für eure Informationen. Kann ich alle nachvollziehen und hören sich auch logisch an. Ich wollte / will halt einen Öler, nachdem mal alles eingestellt ist, ich nichts mehr zu tun brauche. Ich muss auch ehrlich zugeben, ich weiß auch nicht, ob ich das mit dem Löten heute noch hinbekommen würde. Na ja, man wird halt älter.  :oldguy2:

 

Ich denke, jeder wird für sich das Optimale rausgesucht haben.    :thumbup:

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 2.10.2023 um 12:09 schrieb Grinsekatze:

 

Moin, ich bin gerade auch am Basteln mit dem Mofessor. Wenn man die Handyladeschale entfernt, ist ja auch eine Abdeckung vorne (über den diversen fetten Steckern) und hinten (hinter dem Schloss der Soziusbank) weg. Hast du dadurch irgendwelche negativen Auswirkungen feststellen können? Dreck, Wasser etc.? Besonders die Stecker liegen ja dann vollkommen ungeschützt unter der Sitzbank.

 Habe das vorhandene Plastikteil so gekürzt bzw. mit dem Fein Multitool getrennt, daß vorne die Stecker vor eindringendem Wasser zwischen den beiden Sitzbänlken geschützt sind. Hinten habe ich auch noch ne kleine Abdeckung über besagtem Schloss gelassen....

Link to comment
Share on other sites

So, auch fertig drangetüddelt. 

 

Ich hab es geschafft, ohne direkte Eingriffe in den Kabelbaum das Steuerplus zu bekommen. Dieser USB Anschluss hat nämlich in dem Kästchen direkt an der USB Buchse das ganze Gedöns für 5V, und davor liegen 12V an, wenn der Motor läuft. Also habe ich zwischen dem Stecker, an dem die USB Dose angesteckt ist, und selbiger einen Abzweig gemacht. Den Stecker mit der USB Dose gibt's sicher zum nachkaufen, und ich musste nicht an das Rücklicht oder sonstwo an den Hauptkabelbaum ran.

 

Das Ventil steckt am Heckrahmen, da ist so eine praktische Ausnehmung innenseitig, wo es genau reinpasst. Mit Kabelbindern fixiert. Die Pulle musste auf die andere Seite rüber, die ist zu groß für ordentliche Unterbringung im Bürzel (ist die große), die Verbindungsleitung läuft am ABS Modul vorbei an das Ventil. Düse und Regenschalter wie die Vorschreiber montiert. Entlüften problemlos, läuft alles.

 

Ich mach am Wochenende noch ein paar Fotos, bin gerade nicht da, wo mein Möppi ist :)

 

Link to comment
Share on other sites

Also:

Im Heckrahmen direkt hinter den Verschraubungen sind zwei Ausnehmungen...

 

20231008_102324.thumb.jpg.9295e44a8ed29db48b6fa8c35bc6a23d.jpg

 

...in der breiteren Ausnehmung habe ich das Ventil untergebracht:

 

20231008_102301.thumb.jpg.5f83882c2d98f2ea3436ffd7ca555c76.jpg

 

Passt perfekt, ist auch nicht im Bereich des Stiefelabsatzes.

 

Der Vorratsbehälter sitzt rahmenaußenseitig:

 

20231008_102314.thumb.jpg.f59fa66bbb80df60c57964ea8a1faca2.jpg

 

Funktioniert tadellos, auf Stufe 2 ist alles schön saftig, am Heck unten ist kein Spritzer zu sehen, alles schick.

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Grinsekatze die weißen Kabelbinder sind nicht UV beständig. Werden also irgendwann spröde und reissen. Besser die schwarzen nehmen (ja ich weiß schon...weißer Rahmen und so).  Habe bei mir auch das Verntil mit etwas Mossgummi unterlegt, damit es den Rahmen nicht verkratzt...der Aluwinkel, worauf das Ventil geschraubt ist, ist unangenehm scharfkantig...

 

Beste Grüße...

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Tele_RP900:

   ...   die weißen Kabelbinder sind nicht UV beständig. Werden also irgendwann spröde und reissen.    ...  

 

Hai,

 

wer sagt das? Es gibt sowohl die schwarzen als auch die weißen uv-beständig. Man muss sie nur an der richtigen Stelle kaufen. Und da gehört nicht A...i und L....l dazu!

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Würth sagt das...."Das Standardmaterial bei Kabelbindern ist Polyamid (PA6. 6) welches zu 95% in den Farben natur (weiß) und schwarz verarbeitet wird. Die Besonderheit bei schwarzen Kabelbindern ist der Zusatz von Kohlenstoff, welcher die UV-Beständigkeit des Kabelbandes ermöglicht.".

 

Wollte aber hier auch keine Materialdiskussion lostreten, sondern einfach nur einen freundlichen Hinweis geben und meine Erfahrungen teilen.

 

Beste Grüße

Link to comment
Share on other sites

@Tele_RP900

 

Interessant ist das schon, ist "irgendwann" näher spezifizierbar? Will heißen, reden wir hier von Monaten oder eher von Jahren? 

Link to comment
Share on other sites

Habe in der Karibik mehrere Installationen "verbessern" müssen, da weiße Kablebinder genutzt wurden und die waren nach 1 Jahr durch/spröde. Aber da ballert halt auch die Sonne intensiv drauf.

Bei uns in Deutschland wird das wohl eher im Bereich von 3-4 Jahren liegen, jenachdem wie exponiert die Lage ist.

Ich glaube man kann da allgemein keine Haltbarkeit vorraussagen.

 

Ich nehme halt immer die schwarzen, und brauche mir dann keinen Kopf mehr machen....

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo zusammen,

 

wollte mal meine Einbaulösung zeigen.

- Regenschalter an linke Spiegelklemme, Kabelführung dann rechts unter dem Tank.

- beim Handyfach die USB-Einheit ausgesägt. Rechtwinklig war gestern. Es lebe die Freiformfläche :bang:. Öltank, Dosierventil (liegend) und Regelschalter alles ins Heck.

- geschaltete Plus von der USB-Zuleitung. Da hängt auch noch das Zumo XT mit dran.

- Ölschlauchführung über die linke Seite. Auftragsdüse mit bestehender Schraube des Ketten/Ritzel-Schutz und beiliegenden Montageschelle in Position gebracht

- die Abdeckung mit Klappe (nicht im Bild) wieder montiert.

Öl läuft Super, daher Dosierung auf Pos.1 

 

Grüße,

Reiner

Regenschalter.jpg

Steruerbox_geschaltetes_Plus.jpg

Fixierung_auf_Schwinge.jpg

Auftragsdüse.jpg

20240309_141940.jpg

Link to comment
Share on other sites

Na dann auch mal mein Einbau.

Tank am Rahmen befestigt. Die Steuerung rechts neben die Batterie, das Teil zum Einstellen liegt im "Werkzeugkasten", der Regenschalter an der linken Spiegelklemme und Zündungsplus an der Zuleitung zum Rücklicht abgegriffen. Die Zuleitung zum Nachfüllen liegt ganz hinten und kann ohne weiteren Abbau genutzt werden.

Ansonsten wurde nichts verändert bzw. entfernt. Somit ist die Abdeckung incl. Ladeschale auch wieder verbaut.

 

Behälter mit SchutzIMG_20240331_113130.thumb.jpg.a6f2202b5b2fc36e733cdafaa4a25e49.jpg

 

Zündungsplus 

IMG_20240331_113200.jpg

 

Steuereinheit 

IMG_20240331_113230.jpg

 

Teil zum Einstellen 

IMG_20240331_113237.jpg

 

Auftragsdüse. Befestigung am Rahmen

IMG_20240331_113258.jpg

 

Anschluss zum Nachfüllen 

IMG_20240331_113136.jpg

Edited by Dave1972
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...