Jump to content
IGNORED

Sturzbügel 1200 Alpine


Recommended Posts

Moin Zusammen!

 

Ich bin kurz davor mir eine Tiger 1200 Alpine zu kaufen und mache mir gerade Gedanken wie ich diese vor einem Sturz am besten schützen könnte.

Ich habe oft im Forum gesehen das viele die (Tank-)Sturzbügel von sw-motech oder von Heed besitzen, gibt es bei denen Unterschiede, dass man zu einer Marke eher raten kann als zur anderen? 

Gibt es (außer die originalen von Triumph) auch Motorschutzbügel die gut sind? Bei fast allen Beiträgen sah es so aus als wären die originalen, großen Motorschutzbügel verbaut.

 

Auch kenne ich mich nicht so richtig mit den verschiedenen Jahresmodellen der 1200er aus. Sind diese immer baugleich, dass ich da beim Zubehör nicht großartig differenzieren muss welches Modell es genau ist (XRX, XRT, XCX...) Bei Heed gibt es ja lediglich "Tiger 1200" zu Auswahl (natürlich unter Beachtung des Baujahres), bei sw-motech sind hingegen alle verschiedenen Modelle zu verschiedenen Baujahren aufgeführt, jedoch ist die die Sonder-Edition Alpine ist nicht dabei.

Diese müsste unter die XRX Baujahr 2020 fallen oder?

Kann mir zudem jemand sagen was die Verschiedenen Typen bei der Auswahl (sw-motech) sind (V301 / V301A) und ob diese einen Unterschied für das Zubehör machen?

 

Vielen Dank schon einmal im Voraus! 

 

Liebe Grüße

 

 

Link to comment
Share on other sites

Aber natürlich :rolleyes:

Ich bin 26 Jahre alt und komme aus der Nähe Bonn.

Ich fahre seit ca. 6 Jahren Motorrad, bisher eine Suzuki GSX 650 F (Sporttourer).

In letzter Zeit hatte ich immer mal wieder Tagesausflüge mit meiner Freundin als Sozia gemacht.

In Zukunft möchten wir gerne auch mal längere Touren machen und dafür soll es dann auch etwas bequemer sein.

Ich bin daher zunächst auf die Tiger 900 gestoßen die mir auch sehr gut gefiel. 

Beim Händler habe ich dann jedoch ein gutes Winterangebot für die 1200er Alpine bekommen, so dass ich mich nun für die größere entschieden habe. 

Vor allem die paar PS mehr fand ich recht praktisch wenn man mal voll bepackt mit Sozia unterwegs sein möchte. Auch den Kardanantrieb fand ich vom Vorteil gegenüber der 900er.

Als Gepäcklösung hatte ich mir das Trax ADV Kofferset von sw-motech rausgesucht, da ich gegenüber zum originalen Alukoffer die Quick-Lock Lösung super finde um nicht die Haltevorrichtung beim nicht Nutzen der Koffer spazieren zu fahren.

 

Link to comment
Share on other sites

Moin,

mit der Alpine ist es einfach, das Zubehör aller V301 Typen (ab 2018) paßt an die Alpine. Bei Sturzbügeln und Kofferträgern passen zusätzlich auch die Teile für die V201 (ab 2016), da sich an dem Rahmen und den "Karosserieteilen" keine Änderungen außer der Farbe vorgenommen worden sind.

 

Schöne Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

Moin Moin

Habe mir eine Alpine gekauft im Oktober.

Zu Weihnachten die SW Motorschutzbügel geschenkt bekommen. 

Ganz ehrlich, ist eine scheiß Arbeit habe erst die linke Seite Fertig, kein Bock mehr. (zu Kalt in der Garage)

Der Anbauanleitung von SW würde ich eine 3+ geben, 

ist genau und die einzelnen Schritte sind gut beschrieben. Könnte allerdings ausführlicher sein.

Allerdings die meiste Arbeit macht die Demontage:unsure: und Montage:no: der Tigerverkleidungsteile, Kühlerhalterung und ganz wichtig die Schrauben bei der ersten Seite nur fixierten nicht anziehen(auch nicht  oder 5 Umdrehungen). Sonst kannst die Verkleidung nicht Anbauen. Wichtig auch die Seitenverkleidung wird in einer Art Schiene bei der Montage eingeführt mit einen Gummischutz(der sich gerne löst), wenn Du das nicht merkst kannst die ganze Scheiße wieder Demontieren.

Ist viel Friemelarbeit.

Vernünftiges Werkzeug ist Voraussetzung.

Am besten mit 2 Personen Arbeiten.

Rechne mal wenn du keine Fehler machst mit 6 bis 8 Stunden.

 

20210124_133639_resized.jpg

20210124_133732_resized.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb Tenne:

Rechne mal wenn du keine Fehler machst mit 6 bis 8 Stunden.

 

Naja, dann stellt man sich aber etwa ungünstig an. :innocent:

 

Ok, ich habe inzwischen Übung was die Verkleidungen und so ab- und anbauen angeht, aber ohne zwei linke Hände und mit etwas allgemeinem Geschick beim schrauben kommt man mit 2-3h sehr entspannt hin.

Klar, das Geraffel vorn muss weg, Kühler etwas unten nach vorne klappen.

Dann setzt man die Haltelaschen vorn oben an, montiert die Bügel handfest, die Verbindung der beiden Seiten vorne kann man sich da sparen, und zieht die Bolzen an den Laschen zum Rahmen/Motor korrekt fest.

Das ist eigentlich so der einzige Punkt, wo eine zweite Person hilfreich ist, da man zum Gegenhalten der inneren Mutter mit einer langen Verlängerung von der anderen Seite am besten rankommt.

Dafür wird auch der Kühler etwas nach vorn geklappt, damit man da halbwegs an die Muttern kommt.

Dann die Bügel wieder ab, die Laschen bleiben ja dran, Verkleidungen und Kühler wieder anbauen, Bügel montieren und alles fest ziehen, fertig.

Auf die Haltenase an den Kühlerblenden unten muss man bei der Montage etwas aufpassen, das ist schon richtig.

Wenn man es aber weiß, ist es kein Problem mehr.

 

Beruflich gearbeitet, also "auf Zeit" in der Werkstatt, würde ich da 1-1,5h realistisch ansetzen.

Edited by kleener
Link to comment
Share on other sites

Am 23.1.2021 um 11:57 schrieb jaenik:

Kann mir zudem jemand sagen was die Verschiedenen Typen bei der Auswahl (sw-motech) sind (V301 / V301A) und ob diese einen Unterschied für das Zubehör machen?

Prinzipiell gibt es zwei Versionen, die oft nicht kompatibel sind.

Erste Generation 2012-2015 V13VG und zweite/dritte Generation 2016-2017 V201, 2018-2020 V301(A).

Die Ausstattungsvariante ist unwichtig bei dem externen Zubehör.

 

Selbst was Triumph eigenes Zubehör angeht, ist da einiges kompatibel bei V201/V301, auch wenn der Katalog was anderes sagt.

Die Nebelscheinwerfer der V201 passen zum Beispiel auch einwandfrei an die V301.

Edited by kleener
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank schon Mal für die Erklärung der Typen und auch die ausführliche Beschreibung zur Montage :)

 

Könnt ihr denn abgesehen von der aufwendigen Montage die Sturzbügel empfehlen, hat da jemand vlt schon Erfahrung gemacht mit einem Sturz oder Umfaller? Und gibt es Qualitätsunterschiede bei sw-motech und Heed oder sind die Sturzbügel prinzipiell das Gleiche nur ein anderer Name drauf?

Link to comment
Share on other sites

Die sind schon verschieden konstruiert, also nicht alles das gleiche mit anderem Label.

Ich habe die SW-Motech dran und schon mehrfach erfolgreich getestet. :wistle:

Bis auf ein paar Kratzern im Lack der Bügel und der Lenkerschützer(auch von SW-Motech) und ein verbogener Schalthebel aber keine Schäden, deswegen hab ich den Klump ja auch dran. :D

Allerdings nur Umfaller, ich habe es bisher immer geschafft vor der maximalen Schräglage zum stehen, oder zumindest fast, zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb kleener:

 

Naja, dann stellt man sich aber etwa ungünstig an. :innocent:

 

Ok, ich habe inzwischen Übung was die Verkleidungen und so ab- und anbauen angeht, aber ohne zwei linke Hände und mit etwas allgemeinem Geschick beim schrauben kommt man mit 2-3h sehr entspannt hin.

Klar, das Geraffel vorn muss weg, Kühler etwas unten nach vorne klappen.

Dann setzt man die Haltelaschen vorn oben an, montiert die Bügel handfest, die Verbindung der beiden Seiten vorne kann man sich da sparen, und zieht die Bolzen an den Laschen zum Rahmen/Motor korrekt fest.

Das ist eigentlich so der einzige Punkt, wo eine zweite Person hilfreich ist, da man zum Gegenhalten der inneren Mutter mit einer langen Verlängerung von der anderen Seite am besten rankommt.

Dafür wird auch der Kühler etwas nach vorn geklappt, damit man da halbwegs an die Muttern kommt.

Dann die Bügel wieder ab, die Laschen bleiben ja dran, Verkleidungen und Kühler wieder anbauen, Bügel montieren und alles fest ziehen, fertig.

Auf die Haltenase an den Kühlerblenden unten muss man bei der Montage etwas aufpassen, das ist schon richtig.

Wenn man es aber weiß, ist es kein Problem mehr.

 

Beruflich gearbeitet, also "auf Zeit" in der Werkstatt, würde ich da 1-1,5h realistisch ansetzen.

Hallo ,

100 % Zustimmung  ! Bin gerade auch an der Sache dran  ( Heed-Tankschutzbügel an Desert) . Falls man die Maschine (noch) nicht kennt , einfach langsam  , Schritt für Schritt vorgehen  , evtl. 'ne Nacht drüber schlafen ;) und bei Unklarheiten Hilfe anfragen . 

Gruß  , Andi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe mir die Motorschutzbügel im Rahmen der ersten Inspektion von Triumph anbauen lassen.

Was meint ihr was das gekostet hat? 60 Euro!!!

Als ich mir die Montageanleitung angeschaut habe und die erforderlichen Spezialwerkzeuge...naja da denke ich, habe ich

die 60 Euro gut investiert.

Gruß

Ingo

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 24.1.2021 um 14:45 schrieb kleener:

Die Nebelscheinwerfer der V201 passen zum Beispiel auch einwandfrei an die V301.

Hallo Kleener,

Ich habe seit neuem ein Tiger 1200 Alphine und möchte gerne Nebelscheinwerfer anbauen. Die Originalen sind z.Zt. nicht lieferbar. Ich könnte aber welche für die Modellreihe 2016-2017 bekommen. Die Lampen sollten identisch sein. Aber passen die Halterungen und was ist mit der Verkabelung? Die neue hat den Schalter bereits am Griff. Pass der Kabelbaum? Vielleicht hast Du Erfahrungen hierzu?

Gruß Martin aus Lübeck

Edited by RAFIRA
ergänzt
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb RAFIRA:

Hallo Kleener,

Ich habe seit neuem ein Tiger 1200 Alphine und möchte gerne Nebelscheinwerfer anbauen. Die Originalen sind z.Zt. nicht lieferbar. Ich könnte aber welche für die Modellreihe 2016-2017 bekommen. Die Lampen sollten identisch sein. Aber passen die Halterungen und was ist mit der Verkabelung? Die neue hat den Schalter bereits am Griff. Pass der Kabelbaum? Vielleicht hast Du Erfahrungen hierzu?

Gruß Martin aus Lübeck

 

Das sollte passen. Wir hatten zum Testen bei meiner Alpine die Nebler von @kleener montiert und das hat alles funktioniert. 

 

Beste Grüße

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Danke für die schnelle Antwort. Ein Händler hatte gesagt, dass es nicht passen sollte. Ich fürchte, dass die Kabel nicht passen könnten...

Darum die Fragen:

1. Werden die Kabel einfach in den vorbereiteten Kabelbaum eingesteckt oder müsste geschnitzt werden?

2. Müssen die Lampen per Software einprogrammiert werden, ggf. vom Händler?

 

Gruß Martin

Edited by RAFIRA
ergänzt
Link to comment
Share on other sites

Das sollte nicht nur passen, sondern es passt.

Bei mchlecho haben wir den Satz ja nachgerüstet.

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb RAFIRA:

. Werden die Kabel einfach in den vorbereiteten Kabelbaum eingesteckt oder müsste geschnitzt werden?

Das passt alles völlig ohne Umbau oder Anpassung.

Einfach ranschrauben, Stecker ran und gut ist.

 

vor 53 Minuten schrieb RAFIRA:

Müssen die Lampen per Software einprogrammiert werden, ggf. vom Händler?

Bei Matthias seiner Alpine war der Schalter schon dran und alles funktionierte direkt ohne etwas zu programmieren.

 

 

Die Nebler der V201 sind etwas größer als die der V301 und haben Alubügel, bei der V301 ist glaube alles schwarz.

Es sind also nicht die gleichen, passen und funktionieren aber wie schon gesagt problemlos.

Edited by kleener
Link to comment
Share on other sites

Moin,

Danke für die schnellen Antworten.

Dann bin ich gespannt. Ich habe die "alten" Nebler nun bestellt. Kommen aber erst im März.

 

Zum Thema zurück.  Ich habe mir jetzt auch die oberen Sturzbügel von Heed aus Polen bestellt. Unten sind schon die originalen verbaut. Ich kann berichten, ob und wie es passt...

 

Viele Grüße

 

Martin

 

Edited by RAFIRA
Rechtschreibung...
Link to comment
Share on other sites

Am 24.1.2021 um 14:45 schrieb kleener:

Die Nebelscheinwerfer der V201 passen zum Beispiel auch einwandfrei an die V301.


sehen auch besser aus und machen zudem auch besseres Licht (ich hatte die 201 und jetzt die 301)

Link to comment
Share on other sites

Moin,

Habe nun die oberen Sturzbügel von Heed angebaut. Passen gut auch im Zusammenhang mit den unteren Originalen von Triumph. Wurden schnell geliefert und sind top verarbeitet. Einbau ist ein wenig aufwändig, aber durchaus machbar.

 

Zu den Lampen. Die der V201 passen perfekt. Etwas fummelig ist es, die Blindkappen aus dem Steckern am Kabelbaum zu bekommen. Dann passen auch die Stecker. ;)

 

Danke nochmals an die Hinweise.

 

VG aus Lübeck

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich hab meine Tiger nun endlich beim Händler holen können, heute wurden dann direkt auch die Stützbügel montiert.

Ich hab mich für die von sw-motech entschieden weil die mir optisch einfach besser gefielen.

Nochmal vielen Dank für die ganzen Tipps, vor allem das man die Bügel erst Mal locker lässt, bzw nochmal löst um die Verkleidung dran zu kriegen. Das hat uns einiges an Zeit und Arbeit erspart!

:thx1:  :biken2:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...