Jump to content
IGNORED

Anzugsdrehmomente


 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Ich kenne die Werte der Drehmomente zwar nicht, aber beide Werte kommen mir für eine achsmutter (die meinst du doch?) sehr sehr hoch vor.

 

Hast du einen Händler, bei dem du mal nachfragen kannst?

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hat jemand die Anzugsmomente für den Bremssattel vorne? Tiger 800 hat 28 Nm, was mir wenig erscheint. Die Bremse wird aber axial befestigt. Bei der 1215er ist das Anzugsmoment 50 Nm. Da ist die Zange genauso radial befestigt, wie bei der 900er. Ich denke, das passt eher, oder?

Link to comment
Share on other sites

Wenn einer Zugriff auf ein WHB hat, wäre es toll, wenn er mal die Drehmomente hier posten würde, dann würde ich das als Technik-Thread hier anpinnen, der gerne mit Lagermaße etc. ergänzt werden kann.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Könnte jemand mal die Schlüsselweite der Hinterachsmutter und die Inbusgröße der vorderen Steckachse posten?

(Hab' meine ? grad leider nicht im Zugriff.)

Danke im voraus.

Link to comment
Share on other sites

Danke "kleener" :D
Also ein 27er hinten - OK

 

Kann jemand den 19er oder 17er Inbus bestätigen?

(Ausgehend von meiner "gefühlten Abschätzung" vermute ich eher den 19er.)

 

Link to comment
Share on other sites

Bei meiner GT Pro ist vorne 17 mm Inbus.

Edited by Thom
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 4.4.2021 um 18:08 schrieb KiwiSB:

Für alle anderen Schrauben kann man sich ungefährt an der Tabelle des angefügten Links orientieren:

 

https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/

 

Wir sind hier im Fahrzeugbau, nicht Maschinenbau!!

Die Tabelle geht mal gar nicht!

Die Werte passen vielleicht bei Schrauben/Muttern-Verbindungen von Stahlteilen, aber sicherlich nicht bei Kunststoff-Verkleidungsteilen oder Alugewinden bzw. Alubauteilen.

 

Nur mal ein kleines Beispiel:

Nach der Tabelle würde die Hinterachsmutter SW 27 / M18er Gewinde mit ... tja, welche Festigkeit hat denn die Mutter? ... nehmen wir 8 an (obwohl ich persönlich eher auf 10 tippe) - dann sagt die Tabelle 296 Nm Anzugsdrehmoment -  und im Werkstatthandbuch steht 110 Nm!

Die Folgen sind defekte Lager, verformte Bauteile (ist doch fast alles aus Alu, und nicht aus Stahl), vorgeschädigte (weil überdehnte) Achsen .... und dann wird es gefährlich - lebensgefährlich....

 

Kommt alle heil an!

Königstiger

Link to comment
Share on other sites

Am 22.3.2021 um 15:25 schrieb wernerz:

Wenn einer Zugriff auf ein WHB hat, wäre es toll, wenn er mal die Drehmomente hier posten würde, dann würde ich das als Technik-Thread hier anpinnen, der gerne mit Lagermaße etc. ergänzt werden kann.

 

Die beigefügte Drehmoment-Liste, die ich dem WHB entnommen hatte, musste ich auf Verlangen löschen ...

Wer Informationen benötigt kann mir aber gerne eine PN zukommen lassen ;-).

 

Edited by Koenigstiger
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Koenigstiger:

Wir sind hier im Fahrzeugbau, nicht Maschinenbau!!

Die Tabelle geht mal gar nicht!

Danke für die Klarstellung.

Link to comment
Share on other sites

Am 5.4.2021 um 16:23 schrieb Thom:

Bei meiner GT Pro ist vorne 17 mm Inbus und hinten 24 mm SW.

Die Hinterachsmuttern von GT und Rally sind lt. ET-Liste bei Triumphworld.de identisch ... SW = 27 mm / Gewinde M18

Edited by Koenigstiger
Link to comment
Share on other sites

So, habe wieder Zugriff auf meine Tiger.

Hier also die Bestätigung, nach meinem Nachmessen:

Vorderachse - Inbus/Innensechskant: 17mm

Hinterachse - Sechskant-Mutter: SW 27mm

(Maße an einer RP, Bj. Ende 20, Modell 21 ermittelt)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
  • 1 month later...
  • 6 months later...

Hallo zusammen,

auf der Suche nach Anzugsdrehmomenten, die 2., bin ich auf euer Forum aufmerksam und auch a bissl fündig geworden.

Lieben Dank dafür.

 

Da sich hier scheinbar auch der eine oder andere Werkstattmensch zu tummeln scheint....gibt es denn eine Info, wann Triumph (oder wer anders) mal für Otto-Normal nen Schrauberbüchlein raus bringt? Mir geht es tierisch auf den Nerv, dass ich für jede Mutter und jedes Schräubchen in der Werkstatt nachfragen muss. Dank der Garantie darf ich zwar noch nicht wirklich loslegen, aber so ein paar kleine (unwichtige) Dinge gehn schonmal. Nur finde ich nirgends Drehmomente und muss immer fragen :(

Edited by TigerEnti
Link to comment
Share on other sites

Hallo @TigerEnti,

mir geht's ähnlich wie dir. Obwohl ich mich nicht für völlig ungeschickt halte, fehlt mir öfter mal die stützende Info.

Grundsätzlich halte ich mich bei Schrauben nach die Drehmomentangaben der Metaller. Da helfen auch verschiedene APPs wie z.b. "MechTab".

Vieles ist aber auch einfach Erfahrung und die Erfahrung anderer.

Für kompliziertere Dinge solltest du dir aber wirklich ein Schrauberhandbuch zulegen, da die einzelnen Fahrzeuge mittlerweile über solch komplexe Technik verfügen. Da findet sich selbst ein KFZler, ohne Hilfe nur noch schwer zurecht. Die Bücher à la "Wie helfe ich mir selbst" (gibt's das schon für die 900er?), sind dabei verständlicher, die originalen Handbücher ausführlicher geschrieben.

 

Es liegt an dir, was du dir zutraust.

Link to comment
Share on other sites

Da Triumph ausschließlich Online-Handbücher anbietet wird es, zumindest von Triumph, auf absehbare Zeit nie wieder Papierversionen geben.

Näheres hier: 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Biker-Walli:

Hallo @TigerEnti,

mir geht's ähnlich wie dir. Obwohl ich mich nicht für völlig ungeschickt halte, fehlt mir öfter mal die stützende Info.

Grundsätzlich halte ich mich bei Schrauben nach die Drehmomentangaben der Metaller. Da helfen auch verschiedene APPs wie z.b. "MechTab".

Vieles ist aber auch einfach Erfahrung und die Erfahrung anderer.

Für kompliziertere Dinge solltest du dir aber wirklich ein Schrauberhandbuch zulegen, da die einzelnen Fahrzeuge mittlerweile über solch komplexe Technik verfügen. Da findet sich selbst ein KFZler, ohne Hilfe nur noch schwer zurecht. Die Bücher à la "Wie helfe ich mir selbst" (gibt's das schon für die 900er?), sind dabei verständlicher, die originalen Handbücher ausführlicher geschrieben.

 

Es liegt an dir, was du dir zutraust.

Bitte NIEMALS MechTab Vertrauen und danach Drehmomente für Schrauben an eurem Motorrad auswählen. Das passt nie oder nur ganz selten. Hochfeste Schrauben für die Bremsanlage oder Radachsen werden, wenn ihr euch an diesen Werten orientiert, mit falschem Drehmoment angezogen. Ebenso die Schrauben in den Alugehäusen, z.B. am Motor ....

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Koenigstiger:

Bitte NIEMALS MechTab Vertrauen und danach Drehmomente für Schrauben an eurem Motorrad auswählen. Das passt nie oder nur ganz selten. Hochfeste Schrauben für die Bremsanlage oder Radachsen werden, wenn ihr euch an diesen Werten orientiert, mit falschem Drehmoment angezogen. Ebenso die Schrauben in den Alugehäusen, z.B. am Motor ....

Sind doch nach Zugfestigkeit, bzw. Fein- u. Regelgewinde unterteilt. Alu ist klar, dass das ein weicheres Material ist.

Aber gut zu wissen. Werde aufpassen ob die Werde plausibel sind.

Danke dir, Königstiger.

Shot_20220301_173135.jpg

Edited by Biker-Walli
Link to comment
Share on other sites

Hallo Walli,

 

schau dir meinen Beitrag und insbesondere die Anzugsdrehmomente für die HR-Achsmutter an. Was sagt MechTab dazu?:

 

Link to comment
Share on other sites

Hmmm!

Erscheint mir jetzt nicht so dramatisch...

120 zu 100, 68 zu 65, 24,6 zu 22,... Nur beim Bremssattel sollte man wissen ob das eine 10.9 oder 8.8 ist. Ich tendiere trotz Bremse und Panik zu letzterem. Außerdem geht's dabei auch mehr, dass kein Verzug durch ungleichmäßig angezogene Schrauben entsteht.

Aber gut! Wer's genau haben will und sich unsicher ist, sollte immer zu den Werksunterlagen greifen. Ich bin jedenfalls sensibilisiert.

Link to comment
Share on other sites

Hmmm! Welche Werte gibst Du an? Was vergleichst du?

Hinterradachsmutter M18 - MechTab gibt dazu 295 Nm an - bekommt lt. WHB nur 110 Nm Anzugsdrehmoment.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb wernerz:

Da Triumph ausschließlich Online-Handbücher anbietet wird es, zumindest von Triumph, auf absehbare Zeit nie wieder Papierversionen geben.

Näheres hier: 

 

Mir ist das völlig wurscht, ob Papier oder digital....hauptsache ich bekomme ein Werkstattbuch. Für meine Hornet habe ich 2, aber für die Tiger genau...0.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb TigerEnti:

   ...    Ich hätte gern ein Schrauberhandbuch, konnte bislang aber noch keins finden für dier Tiger 900 GT.   ...  

 

Hai,

 

schau einfach mal HIER.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...