Jump to content
IGNORED

Triumph wird kleiner


 Share

Recommended Posts

400 von 2500, das ist schon grob. Ein Vorgeschmack auf den Sturm schätze ich.

Edited by Buster
Link to comment
Share on other sites

Das wundert mich nicht, wer so wie  

Triumph gute Vertretungen wie hier in Penzberg in so einer Lage fallen lässt.

 

Jetzt werden die Vorbeifahrenden auf Moto Guzzi gelenkt.

 

Wo her soll der Umsatz kommen wenn man keine mehr kaufen kann.

Nicht jeder plant ne Weltreise zum  nächsten zuständigen Händler.

 

Bei bestimmten Modellen mag die Rechnung Aufgehen. So ist für mich die Scrambler XE so ein herausragendes Fahrzeug.

Mit Werten bei 60-100,  oder 100 - 0 bei Verzögerung. 

Das sind aber 2 Mtr eher vor dem Crash oder Aufprall als bei so manch anderer.

 

So etwas ist aber etwas was die Masse nicht interessiert.

Da bewegt sich T. gegen dem Trend.

 

VG, Friedrich

 

 

 

 

 

Der Virus ist auch übergreifend festzustellen. Siehe Post :wackout:

Edited by silberlocke
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

65% Einbussen bei Motorradverkäufen im wichtigen Frühjahr bei Triumph wundert mich durch Corona nicht wirklich. Bei anderen Herstellern wird es ähnlich aussehen. 

Die Frage ist, ob nun die Leute noch nachkaufen oder einen Kauf in die Nächste Saison verschieben.

 

Natürlich kann ja hier mit satten Rabatten nachgeholfen werden, zumal EU5 ja auch vor der Tür steht. Die Minus 65% könnten also im Herbst wieder ausgeglichen werden. 

 

Udo

 

Link to comment
Share on other sites

Corona muss bei vielen Firmen for alles herhalten, es ist jetzt mal grad gut 3 Monate die aktuelle Situation der Wirtschaft und schon etwas besser werdend.

Wenn T jetzt 400 Mitarbeiter weltweit entlassen möchte, dann sind die 240 in UK kaum auf Corona zurückzuführen, sondern weil sie fast die komplette Produktion nach Thailand verlagert haben und diese Mitarbeiter deshalb eh loswerden wollten oder mussten.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb wernerz:

Und wenn in Deutschland das Feiertag und Wochenend Fahrverbot für motorräder kommt ist das Thema eh gegessen. 


Ich hoffe doch, dass ein in Deutschland noch ausreichend vorhandenes Demokratieverständnis eine solche einseitige, an Sippenhaftideologie erinnernde Regelung verhindern wird. Aber alleine die Idee an sich finde ich schon erschreckend. 
Gruß

Wilfried
 

Link to comment
Share on other sites

Das wäre in der tat sehr übel für die Nachfrage nach neuen konventionellen Mopeds.

Hm, das soll ja auf einer Initiative des Landes NRW beruhen. Schätze mal es geht darum:

https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-8775.pdf

Da seh ich aber nix von Fahrverboten, oder?

 

Diese massiven Einschränkungen ohne Übergangszeiten halte ich schon für groben Unfug. Handwerklich lässt das echt etwas zu wünschen übrig. Killt die eine oder andere wirtschaftliche Existenz.

Edited by Buster
Link to comment
Share on other sites

Was sind denn das für Leute die den Unfug entscheiden.  Es sind verwöhnte Kreaturen die in gesicherten Existenzen ihre Gehalt in hohen Bezügen erhalten. Die dazu auch  viel Zeit haben und die Welt in aller Ruhe in schönsten Gegenden genießen möchten.

 

Beamte, Lehrer Frühruheständler mit grüner Gesinnung denen ist es es doch so was vo egal was der Rest möchte. Am liebsten alles was Lärm erzeugt verbieten. 

Leere Straßen für den trockenen Weg um nach Santiago de Compostela zu pilgern.

 

Und wehe es ist in der Ferne noch ein benzinbetriebenes Geräusch zu hören. Ganz zu schweigen von Kirchengeläute in der früh und Kuhglocken....... mir reicht's auch bald.

VG. Friedrich

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Elementarer Unsinn, so ein generelles Fahrverbot wird sich auch nicht mit den EU Modalitäten ausgehen.

 

Trotzdem heisst es jetzt: wehret den Anfängen!

 

Der Rennleitung stehen genug Mittel gegen Raser und Auspuffvollpfosten zur Verfügung. Man muss sie nur mal anwenden.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn dies passiert soll es eine gang nach Gericht geben.

ungleiche Behandlung für zu offene Straßen gut beachtete Fahrzeuge.

Kann einfach nicht Sein das der Richter so etwas erlaubt.

Ohne Anbau oder Änderungen sind unsere Motorräder zum offenen Straßen zugelassen, genau wie Auto, LKw usw.

Wenn auf eine bestimmte Strecke ein Verbot eingestellt word, dann soll das für jeder Fahrzeug gültig sein.

Ist im Ganzen Europa dasselbe.

 

Hansw 

Link to comment
Share on other sites

Am 7.6.2020 um 08:43 schrieb Batzen:

Corona muss bei vielen Firmen for alles herhalten, es ist jetzt mal grad gut 3 Monate die aktuelle Situation der Wirtschaft und schon etwas besser werdend.

Wenn T jetzt 400 Mitarbeiter weltweit entlassen möchte, dann sind die 240 in UK kaum auf Corona zurückzuführen, sondern weil sie fast die komplette Produktion nach Thailand verlagert haben und diese Mitarbeiter deshalb eh loswerden wollten oder mussten.

 

Um etwas lenken zu können muss es erst mal in Bewegung geraten!

Konsozius

:D

 

Gruß Rheinweiss

Link to comment
Share on other sites

Das jetzt auf Corona zu schieben ist eher eine schlechte Ausrede. Die Händler haben vor Corona die Frühjahrsbestellungen abgegeben, die Lager gefüllt, daher bleibt aktuell Corona an den Händlern hängen, die das Zeug stehen haben. Und das wahrscheinlich auf der ganzen nördlichen Halbkugel, wo eben die Saison beginnen sollte. 

 

In Deutschland waren Januar und Februar gut dabei, dann kam das Loch, ich denke aber, Deutschland ist für T nicht der große Volumenmarkt. Jetzt könnte es bei uns eigentlich losgehen, da bremst wieder Vater Staat, weil alle wegen der 3% Umsatzsteuersenkung bis zum 1.7. warten.

 

Das ist eben Regierungslogik, seltsamerweise konnte man damals die KFZ-Steuer sogar sehr schnell ein Jahr rückwirkend erhöhen, heute gehen 3% weniger Einnahme erst in einem Monat :mainzelpartyani:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Die die 3 % sind übrigens 2,5 % am Bruttopreis, ob man dafür warten will? Schlimmer für die Händler wird sicher die Euro5 Thematik sein, ab 2021 keine Neuzulassung von E4 Moppeds mehr. Da wird’s im Herbst womöglich eng.

Link to comment
Share on other sites

Naja, sind bei ner Tiger 900 Rally Pro mal eben knapp 400,- Euro. Uns es soll ja noch teurere Triümphe geben....

Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls sollte es möglich sein, Verabredungen zu treffen, die drei Wochen zu überbrücken. Am  Gesamtabsatz wird das nicht viel ändern.

Link to comment
Share on other sites

Am 7.6.2020 um 14:46 schrieb TommyZ:

Gibt auch Lehrer, die Motorrad fahren :mainzelpartyani:

Ja, es gab auch mal einen Verteidigungsminister, der leidenschaftlicher Motorradfahrer war und Pfeifenraucher und in der SPD ! Leider hat ihn damals, als er mit dem Rettungswagen wegen Verdacht auf Herzinfakt ankündigte sein eigenes Vorzeigebundeswehrkrankenhaus abgelehnt. Aber leider, auch mit Hilfe der eingesprungenen Charité, zu früh verstorben. Damals machten  Bundestagsmitglieder in großer Zahl Motoradkorsos und -touren. Nichts bleibt, wie es wahr und die Entartung der Demokratie schreitet fort.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Zu dem Fahrverbot gibt es auch eine / mehrere Demos im Bundesgebiet.

In München glaube ich am 4. Juli, 10.30 –14.30 Uhr ist eine große Motorraddemo an der Theresienwiese, gegen die vom Bundesrat geforderte Motorradfahrverbote an Wochenenden und Feiertagen für Motorradfahrer.

Und des weiteren auch am 14.Juni in Zweibrücken mit Sternfahrt zum Landtag in Saarbrücken, Mainz hier nur mit Ticket laut Info

und 4. Juli Sternfahrt nach Karlsruhe(siehe Links)

 

https://motorcycles.news/event/sternfah ... undrechte/

https://motorcycles.news/event/motorrad ... eiertagen/
 

Man kann was machen, wenn man Zeit hat und nicht arbeiten muss.

 

VG

Thomas

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Barrebreu:

Die die 3 % sind übrigens 2,5 % am Bruttopreis, ob man dafür warten will? Schlimmer für die Händler wird sicher die Euro5 Thematik sein, ab 2021 keine Neuzulassung von E4 Moppeds mehr. Da wird’s im Herbst womöglich eng.

 

Du willst jetzt aber nicht die höchste Weltanschauung in Frage stellen:

 

Geiz ist geil!

 

:P

 

vor 10 Stunden schrieb Barrebreu:

Jedenfalls sollte es möglich sein, Verabredungen zu treffen, die drei Wochen zu überbrücken. Am  Gesamtabsatz wird das nicht viel ändern.

 

Je nach Rechtsform des Gewerbes ist die Umsatzsteuer, mit 16 oder 19%,  bei Rechnungsstellung (z.B. GmbH) oder Geldübergabe (z.B. Einzelunternehmer) abgabepflichtig, wobei eine spätere Rechnungsstellung strafbewehrt untersagt ist :oldguy2: 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...