Jump to content
IGNORED

Fahrverbot Tirol - Standgeräusch


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich war bisher Fahrer einer 800er xc und habe mir im Februar die neue 900 Rally Pro bestellt. Leider verzögert sich die Lieferung und ich warte noch immer :( Trotzdem schon mal vorab die Frage, welches Standgeräusch im Schein eingetragen ist. In Tirol wurde ja für Motorräder mit Standgeräusch > 95 db ein Fahrverbot erlassen. Danke.

Link to comment
Share on other sites

danke!

die frage trieb mich gestern auch um ... aber solche angaben scheinen herstellerseitig ja überhaupt nicht veröffentlicht zu werden...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb fredis-garage:

92

Fredis garage 

Merci, dass beruhigt mich 

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube die 92 sind die Geräusche bei knapp 4300 Umdrehungen. Es sollte 77 als Standgeräusch sein.

 

Was ist denn nun in Österreich gültig? Glaube kaum das sie 95 als Standgeräusch meinen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Oko:

Ich glaube die 92 sind die Geräusche bei knapp 4300 Umdrehungen. Es sollte 77 als Standgeräusch sein.

 

Was ist denn nun in Österreich gültig? Glaube kaum das sie 95 als Standgeräusch meinen.

Du irrst dich, U.1 im Schein ist das Standgeräusch und U.2 die halbe Nenndrezahl , auf welche sich das Geräusch unter U.3 bezieht. Also bei halber Nenndrehzahl ist sie leiser als beim Standgeräusch 

Link to comment
Share on other sites

Ist schon interessant, dass ein neu entwickeltes Moped mit Eur5 lauter ist, das der Vorgänger...:wistle:

 

Bei meiner 800er stehen 91 und 75 dBa im Schein:o Jaaa, ich weiß, dass sind minimale Unterschiede, aber ich hatte eigentlich gedacht, dass gerade beim Thema Geräuschemission die Werte bei einer Neuentwicklung nach unten gehen sollten.

 

Bis dann

Olli

Edited by olli_do
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Batzen:

Du irrst dich, U.1 im Schein ist das Standgeräusch und U.2 die halbe Nenndrezahl , auf welche sich das Geräusch unter U.3 bezieht. Also bei halber Nenndrehzahl ist sie leiser als beim Standgeräusch 

 

Nicht ganz richtig...

U.1 ist das Standgeräusch, welches bei Drehzahl U.2, das ist für gewöhnlich die halbe Nenndrehzahl, gemessen wird.

Das wird bei Kontrollen dann vor Ort gemessen, um eventuelle Manipulationen zu erkennen.

U.3 ist das Fahrgeräusch, welches nach Prüfnorm XY ermittelt wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb OnkelTrude:

Und wie machen die Experten vor Ort das, wenn das Mopped gar keinen Drehzahlmesser hat? :D

 

Die Jungs haben einen geeichten Drehzahlmesser dabei, das geht über die Übertragung der Verbrennungsdruckspitzen im Block per Piezosensor. ;)

Link to comment
Share on other sites

Also normalerweise ist das Standgeräusch nebst Drehzahl auf dem Typenschild am Fahrzeug vermerkt.

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Swiss82:

In denn Schweizer Fahrzeug-Ausweis steht keine Db anzahl vermerkt wie soll ich das Wissen was meine Tiger und auch meine BMW Rninet für ein standgereusch hat. 

Kann man das irgendwo im Internet nachlesen??? 

 

Hai noname,

 

meines Wissens nach gehört doch die Schweiz zu Europa. Und wenn du in Europa ein KFZ kaufst, bekommst du eine CoC-Bescheinigung dazu. Da steht die Lautstärke auf jeden Fall drin.

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Swiss82:

Richtig denn Coc kriegt die Triumph Vertretung damit sie die Maschine Einlösen kann. 

Danch steht nichts von dB etc drin. 

 

Nö, die Bescheinigung gehört mit zu deinen Unterlagen. Du solltest sie ausgehändigt bekommen und da stehen alle Werte drin.

 

KLICK MICH BEISPIEL

Link to comment
Share on other sites

ja, aber ... die CoC bescheinigung habe ich auch das erste mal 2012 zur explorer bekommen und gesehen, vorher kannte ich das blatt auch nicht.

 

und ich bin mir fast sicher wenn einer in den letzte jahren ein fahrzeug gekauft hat und das nicht weis dann kennt er es auch nicht bzw. beim gebrauchten wirds auch nicht jeder bekommen oder überhaupt mals verkäufer mitgeben wenn ers überhaupt nicht hat.

 

ich müsste mal nachschauen ob ich 2014 zu meinem gebrauchten mercedes beim händler gekauft das CoC bekommen habe ... kann mich partout nicht daran erinnern. für mein vor 1 jahr neu gekauftes auto habe ich das CoC bekommen, allerdings habe ich es auch selbst erst-zugelassen so wie bei der explorer auch und nicht machen lassen, ohne gehts ja nicht  ...

 

Link to comment
Share on other sites

Also bei allen neueren Fahrzeugen die ich in den letzten Jahren gebraucht gekauft habe war das COC dabei. Darauf würde ich auch immer bestehen. Gerade wegen zulässigen Reifengrößen sehr wichtig.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

So wars bei meiner TS letztes Jahr auch. Coc Papiere dabei und der Händler meinte den Schrieb sollte man gut aufbewahren.

Hatte ich vorher allerdings auch noch bei keinem Moped.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich hätte mal die Frage, ob jemand von euch den Zubehörauspuff von Arrow montiert hat?

Wird das Motorrad dadurch leiser als mit dem originalen Auspuff?

Ändert sich an der Leistung, Leistungsenfaltung etwas?

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

nur mal zur spezifizierung:

das standgeräusch wird bei 1/2 nenndrehzahl (also die drehzahl bei der die maximale leistung anliegt) eben im stand gemessen. und zwar 0,5m vom topf entfernt, auf höhe der auspuffmündung, unter einem winkel von 45°, rechts versetzt.

ist die nenndrehzahl kleiner als 5000u/min, wird bei 3/4 nenndrehzahl gemessen

 

das fahrgeräusch wird im vorbeifahren mit einem abstand von (so ca.) 10m seitlich zur maschine gemessen. motorrad ebenfalls bei 1/2 nenndrehzahl.

 

da sich schall quasi kugelförmig ausbreitet (den doppler-effekt jetzt mal unbeachtet lassen), nimmt der schalldruckpegel auf der gedachten kugeloberfläche in dem masse ab, wie sich die kugeloberfläche mit ansteigendem durchmesser vergrössert.

 

deshalb ist das fahrgeräusch auch immer niedriger als das standgeräusch.

 

ich finde das für uns mopedfahrer nicht ganz unwichtig. sollte nämlich ein polizist "falsch" messen, und du hast einen zu hohen wert, dann hast du erstmal (neben evtl. bussgeld) den ärger am hals. gerade wenn der eingetragene wert eh schon dicht am grenzwert liegt.

 

grüezi

 

anmerkung: hatte die werte nochmal korrigiert....

Edited by tiischa900
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Am 2.6.2020 um 13:41 schrieb Gummikuhfan:

 

meines Wissens nach gehört doch die Schweiz zu Europa. Und wenn du in Europa ein KFZ kaufst, bekommst du eine CoC-Bescheinigung dazu. Da steht die Lautstärke auf jeden Fall drin.

Die Schweiz liegt zwar in Europa gehört aber nicht zur EU. Bedeutet sie haben (wie so oft) eigene Regeln und CoC sind nicht üblich. In der Schweiz hast Du einfach einen Fahrzeugausweis mit ein paar wenigen Angaben. Fahrzeugbrief gibt es auch keinen.
Mein kürzlicher Umzug aus der Schweiz zurück nach D wurde daher zu einem Anmeldemarathon... CoC kann man aber bei den Herstellern auch nachträglich bestellen.
Von daher ist es sicher nicht ganz leicht mit Schweizer-Papieren in Tirol das Standgeräusch nachzuweisen.

Edited by LGTiger900GTPro
Ich war zu blöd...
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Ein Zubehörhersteller in D hat jetzt einen mechanischen Drehzahlbegrenzer für den Gasgriff entwickelt, der die Nenndrehzahl leicht senkt und somit die für die Standmessung  relevante halbe Drehzahl entsprechend verringert, bis die geforderten 95 dB erreicht werden.

Eine pfiffige Lösung wie ich finde, zumal das für  einen erschwinglichen Preis von ca.  180.- € auch erschwinglich ist und die geringe Leistungseinbuße verschmerzbar ist.

Was haltet ihr von dieser Lösung ?

 

so long Kurvenswinger

 

Link to comment
Share on other sites

Am 27.5.2021 um 11:29 schrieb GSiberger:

jetzt ehrlich ...

- gibts denn auch unehrliche Antworten ? :totlach:

 

Zudem könnte es bei einer Überprüfung vor Ort "interessante Gespräche geben

-  mag schon sein, gibts bei einer Lärmdiskussion auch jetzt schon und überall

 

 

->  dies ist selbstverständlich alles vom TÜV abgenommen

- habe ich noch nicht recherchiert

 

->  richtige Nenndrehzahl dann in der Zulassung/Papier eingetragen

- müßte geklärt werden, jedenfalls interessanter Aspekt

 

->  richtige Nenndrehzahl am Typenschild geändert

- Typenschild wird laut Lieferant geändert

 

Also ich wäre mir nicht sicher, ob das dann vor Ort wirklch "gut" ausgeht. (worst case 180,- bezahlt / 220,- Strafe bezahlt / umkehren)

- ob das gut geht wird sich zeigen, viele Dinge kann man erst nach einem Praxistest abschließend beurteilen

 

jedenfalls kann man das mal im Auge behalten, vielleicht gibts ja schon bald die ersten Erfahrungsberichte :rolleyes:

 

so long

Kurvenswinger

Edited by kurvenswinger
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb kurvenswinger:

Ein Zubehörhersteller in D hat jetzt einen mechanischen Drehzahlbegrenzer für den Gasgriff entwickelt, der die Nenndrehzahl leicht senkt und somit die für die Standmessung  relevante halbe Drehzahl entsprechend verringert, bis die geforderten 95 dB erreicht werden.

Eine pfiffige Lösung wie ich finde, zumal das für  einen erschwinglichen Preis von ca.  180.- € auch erschwinglich ist und die geringe Leistungseinbuße verschmerzbar ist.

Was haltet ihr von dieser Lösung ?

 

so long Kurvenswinger

 

Hi,

 

diesen mechanischen Drehzahlbegrenzer habe ich bereits 2008 in meinen Tiger einbauen lassen.  :totlach:   Das ist ein original Triumph-Teil und kostet 39,- €. Nur ohne Last dreht der Motor auch mit dem Begrenzer bis in den roten Bereich!

 

Edit sagt: Ist übrigens vom TÜV abgenommen und eingetragen.

Edited by Gummikuhfan
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Dann wundert es mich, dass die in Motorrad von einer Neuentwicklung sprechen...?

 

siehe u.a. Textauszug:

 

Jüngste Entwicklung ist ein 95-dB-Limiter, der das Standgeräusch von Motorädern auf eben diesen Wert reduziert.

Interessant ist diese Nachrüstlösung besonders für Motorradfahrer, die mit ihrem Bike gerne auch in Tirol unterwegs sind, denn die Österreicher haben erst im März die Lärmfahrverbote auf beliebten Pässen verlängert."

 

Aber vielleicht hab ich ja etwas falsch verstanden

 

so long Kurvenswinger

Edited by kurvenswinger
Link to comment
Share on other sites

Stell doch mal einen Link zu dem Artikel rein!  :thx1:

Link to comment
Share on other sites

Ah Super, da kaufen sich die Leute für viel Geld ein Moped mit 200PS nur um es dann zu drosseln wegen dem Standgeräusch

Nur man muss dann zum TÜV denn Einbau eintragen lassen (was nach meiner Erfahrung zumindest der TÜV ohne Bescheinigung durch eine Werkstatt nicht macht) und dann bei der Zulassungsstelle die Papiere korrigieren lassen.

Die meisten Oberschlauen, werden danach die Drossel wieder ausbauen und sind dann ohne ABE unterwegs. Viel Spaß.

 

Klar, für den Einen oder Anderen, der nur knapp drüber ist, und der mit der Drosselung leben kann aber sicher eine gute Sache.

Nur irgendwie fehlt mir der Glaube.

  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb wernerz:

   ...  Nur irgendwie fehlt mir der Glaube.   ...  

 

Hallo Werner,

 

mir auch!

 

Habe gerade mal in meinen Unterlagen nachgesehen. Durch den Gasgriffanschlag ändert sich nur die Leistung, nicht aber die Nenndrehzahl. Daher kann ich auch nicht so wirklich nachvollziehen, was da gemacht wird.

Link to comment
Share on other sites

Am 28.5.2021 um 09:26 schrieb wernerz:

Ah Super, da kaufen sich die Leute für viel Geld ein Moped mit 200PS nur um es dann zu drosseln wegen dem Standgeräusch

Nur man muss dann zum TÜV denn Einbau eintragen lassen (was nach meiner Erfahrung zumindest der TÜV ohne Bescheinigung durch eine Werkstatt nicht macht) und dann bei der Zulassungsstelle die Papiere korrigieren lassen.

Die meisten Oberschlauen, werden danach die Drossel wieder ausbauen und sind dann ohne ABE unterwegs. Viel Spaß.

 

Klar, für den Einen oder Anderen, der nur knapp drüber ist, und der mit der Drosselung leben kann aber sicher eine gute Sache.

Nur irgendwie fehlt mir der Glaube.

 

Es ist ja nicht so das nur Leute nach der Verordnung die 200PS Mopped`s gekauft haben, sondern schon in deren Bestand war und unter Umständen genau in diesen Tälern leben und somit nicht mal mehr aus dem Dorf fahren können. Für die ist es eine Möglichkeit ihr Mopped wieder in der Region bewegen zu können. Wo ich mir auch sicher bin ist, dass wenn dieser Umbau rechtlich möglich ist, dass er auch missbraucht werden wird. Nur das bringt uns in dieser Problematik halt auch nicht weiter. Entweder es wird leiser, oder es wird zu immer mehr Sperrungen kommen. Bin gestern in einem Cafe an einer Straße gesessen und musste halt leider feststellen, dass speziell Harleyfahrer und die Supermoto Jungs mit großem Abstand den meisten Krach machen. Dagegen ist der Tiger eine Flüstertüte.

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi Racer,

 

war jetzt auch nicht böse gemeint, nur die Art der Drosselung finde ich, wie auch Jürgen geschrieben hat, etwas kurios.

Gerade bei den neueren Kisten, wo alles Computer gesteuert ist, sollte ein Hersteller schon in der Lage und Willens sein ein entsprechendes Mapping zur Verfügung zu stellen. Die Drosselung über Gasschieber ist so quick and dirty. Habe ich auch schon für Bekannte gemacht, die nur 48PS fahren durften, da ist das OK, die zwei Jahre bekommt man rum. Aber als Dauerlösung?  Ich finde, Mopeds mit Gasschieber Drosselung immer irgendwie ungewohnt zu fahren. Vielleicht wenn man es gewohnt ist?

 

PS: 

Ich wohne unweit einer Eisdiele, die einen großen Parkplatz hat und direkt am Ortseingang ist.  Da hört man den Unterschied zwischen Theorie (ich fahr ja innerorts leise) und Praxis. 

 

Aber vielleicht müssen da tatsächlich noch ein paar Fahrverbote mehr her, bis auch die Industrie und der letzte .. merkt, dass die Vergangenheit vergangen ist und sich die Welt weiter gedreht hat und Lärm halt nicht mehr "In" ist. meine Befürchtung geht halt dahin, dass in 2-3 Jahren die Zahl der Fahrverbote und die gesetzlichen Regelungen so weit angezogen werden, dass man quasi gar nicht mehr Motorrad fahren darf. Egal welche Partei die nächste Bundestagswahl gewinnt, (Die Blauen mal ausgenommen) danach wird sich einiges in dem Bereich ändern, wage ich zu prophezeien.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...