Jump to content
IGNORED

Kettenöler und Einarmschwinge (z.B. Tiger Sport)


Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Madcow:

Ja son CLS Öler fände ich ja auch noch interessant.

 

Ich habe noch einen CLS 200 µ mit Drehschalter und 250ml Behälter hier rumliegen. Ist nicht das aktuelle Modell, daher würde ich mich von diesem für EUR 85,-- trennen wollen.

Ist OVP, ungeöffnet, nie montiert.

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 15.6.2020 um 08:47 schrieb eickerberger:

   ...     Aber Achtung: Der wartungsarme und störungsfreie Betrieb lässt einen schon mal das Nachfüllen des Öls vergessen. Wenn der Tank erst mal leer war, muss das System neu entlüftet werden!   ...   

 

vor 3 Stunden schrieb Madcow:

Ja son CLS Öler fände ich ja auch noch interessant.

Bisher habe ich nur 2x Erfahrungen mit dem "billigen" Unterdruck Scottoiler machen dürfen.
Totaler Mist das Teil. Die Ölviskosität ändert sich je nach Temperatur und du hast mit der Einstellung jedes Mal mehr Arbeit als kurz zu fetten.

Und dann kam meist viel zu viel, oder zu wenig raus. 

 

Hai wirre Kuh,

 

dann schau dir mal den McCoi an. Ist seit über 10 Jahren bei mir unauffällig in Betrieb. Ein Mal im Jahr Öl auffüllen, das wars! Und wenn man es wirklich mal vergißt, einfach neues Öl rein. Den Rest macht der McCoi selber. Da braucht nichts entlüftet zu werden, der McCoi hat nämlich eine Pumpe, die immer die gleiche Menge fördert, auch Luft. Irgendwann kommt dann auch wieder das Öl.  :thumbup:  Und der McCoi kostet nur die Hälfte vom CLS und macht nach der Grundeinstellung alles selber!

Link to post
Share on other sites

Und der Rehoiler gibt nach einer frei definierbaren Pumpanzahl sogar über die LEDs eine Warnung, dass der Tank bald leer ist.

Link to post
Share on other sites

Oh glaube ihr habt mich falsch verstanden :)

Ich will so ein Teil gar nicht an die Speedy fummeln. 

Aber falls ich mir nochmal eine "Tourer" Maschine besorge, dann falls Oiler, dann etwas elektisches :)

 

Mit der Einarmschwinge eben Hochbocken und die Kanne Fett drüber halten ist kein Problem :)

Link to post
Share on other sites
  • 10 months later...

Hallo,

ich bin der Heiko Höbelt, Chef von CLS.

Ich habe diesen Beitrag vor ein paar Tagen gefunden und möchte dazu gerne mal was los werden.

Ich habe hier einige Bilder gesehen auf denen die Düse des Ölers nicht am Kettenrad anliegt.
Das ist nicht so gut. Das Öl soll ja nicht vom Fahrtwind nach außen weggepustet werden, sondern sich als Ölfaden über die Kettenradflanke in die Kette drücken. Der Ölfaden drückt sich dann in den Spalt zwischen innenlasche und Rolle und zieht sich durch die Kapilarwirkung des Öls und die Bewegung zwischen der Rolle und der darunter liegenden Hülse durch. Damit hat man zwischen diesen beiden Bauteilen einen Ölfilm und die Kette ist geschmiert. Wenn die Düse keinen Kontakt zum Kettenrad hat, wird durch den Fahrtwind das Öl weggeblasen und landet zumindest teilweise sonst wo.
Wichtig ist auch darauf zu achten, dass die Düse nicht von der auflaufenden Kette getroffen werden kann oder der Kettenradträger der Düse permanent einen Schubs gibt. Dann verkleckert es das Öl ständig.
Da der CLS Öler auf einen Minimimverbrauch ausgelegt ist sind für solche Verluste kein Spielraum vorhanden.
Der CLS EVO kommt mit ca. 50 ml etwa 10 000 km weit. Das geht aber nur, wenn die Düse richtig angebaut ist.

Bei einer Einarmschwinge gibt es zwei Möglichkeiten die Düse am Kettenrad zu platzieren, von innen und von außen.

Ich habe blöderweise keine sehr guten Bilder von einer Speed Triple. Ich habe nur relativ schlechte Kundenbilder, habe selbst lange keine Triumph mit Einarmschwinge auf der Hebebühne gehabt. Daher zeige ich das mal an anderen Marken, man möge mir verzeihen.

Wenn man innen ans Kettenrad geht muss man sehr darauf achten, dass der Kettenradträger keinen Kontakt zur Düse haben kann.

Falls jemand mit eine Speed Triple und/oder Tiger (mit Einarmschwinge) Interesse an einem perfekten Einbau hat, ich würde den für einen Spezialpreis machen, damit ich mal aktuelle Anbaubilder bekomme.



 

KTM 1290 Super Duke R 2017- Düse an der Kettenradflanke.jpg

Ducati Multistrada 1260 GT 2020- Düse.jpg

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Hobbit:

Hallo,

ich bin der Heiko Höbelt, Chef von CLS.

Ich habe diesen Beitrag vor ein paar Tagen gefunden und möchte dazu gerne mal was los werden.

Ich habe hier einige Bilder gesehen auf denen die Düse des Ölers nicht am Kettenrad anliegt.
Das ist nicht so gut. Das Öl soll ja nicht vom Fahrtwind nach außen weggepustet werden, sondern sich als Ölfaden über die Kettenradflanke in die Kette drücken. Der Ölfaden drückt sich dann in den Spalt zwischen innenlasche und Rolle und zieht sich durch die Kapilarwirkung des Öls und die Bewegung zwischen der Rolle und der darunter liegenden Hülse durch. Damit hat man zwischen diesen beiden Bauteilen einen Ölfilm und die Kette ist geschmiert. Wenn die Düse keinen Kontakt zum Kettenrad hat, wird durch den Fahrtwind das Öl weggeblasen und landet zumindest teilweise sonst wo.
Wichtig ist auch darauf zu achten, dass die Düse nicht von der auflaufenden Kette getroffen werden kann oder der Kettenradträger der Düse permanent einen Schubs gibt. Dann verkleckert es das Öl ständig.
Da der CLS Öler auf einen Minimimverbrauch ausgelegt ist sind für solche Verluste kein Spielraum vorhanden.
Der CLS EVO kommt mit ca. 50 ml etwa 10 000 km weit. Das geht aber nur, wenn die Düse richtig angebaut ist.

Bei einer Einarmschwinge gibt es zwei Möglichkeiten die Düse am Kettenrad zu platzieren, von innen und von außen.

Ich habe blöderweise keine sehr guten Bilder von einer Speed Triple. Ich habe nur relativ schlechte Kundenbilder, habe selbst lange keine Triumph mit Einarmschwinge auf der Hebebühne gehabt. Daher zeige ich das mal an anderen Marken, man möge mir verzeihen.

Wenn man innen ans Kettenrad geht muss man sehr darauf achten, dass der Kettenradträger keinen Kontakt zur Düse haben kann.

Falls jemand mit eine Speed Triple und/oder Tiger (mit Einarmschwinge) Interesse an einem perfekten Einbau hat, ich würde den für einen Spezialpreis machen, damit ich mal aktuelle Anbaubilder bekomme.



 

KTM 1290 Super Duke R 2017- Düse an der Kettenradflanke.jpg

Ducati Multistrada 1260 GT 2020- Düse.jpg


Auch wenn mich das als Kardan-Fahrer nicht betrifft, finde ich die Rückmeldung und das Angebot sehr gut. So sieht Kundenservice aus :)

 

 

Link to post
Share on other sites

.... und das Produkt ist auch sehr gut. Ich habe den CLS 10 Jahre an meinem 955er Tiger spazieren gefahren, ohne Probleme mit sehr guter Wirkung. Der CLS verrichtete seine Aufgabe unauffällig und genau das soll er ja. Und hier in meiner Umgebung gibt es weitere 709er Fahrer, die mit dem Öler (alte Variante ohne Einstelldisplay und Pumpe) gute Ergebnisse erzielen.

Ich hatte damals das Endstück umgebaut und in ein passend gebogenes Messingröhrchen verlegt. So konnte die Düse nicht weg.

 

Schöne Grüße

Jens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...