Jump to content
IGNORED

Der blöde Wertverlust....


Recommended Posts

Moin zusammen,

 

ich habe mich ja in die 900 GT Pro verliebt und habe gerade mal bei Triumph in Münster angefragt: Die GT Pro soll dort inkl. Nebenkosten 14600€ kosten. Jetzt aber kommt das frustrierende. Für meine 800XRT, EZ 06/2018, 24000KM bieten die mit sage und schreibe 7390€. :cry2:. Das finde ich schon reichlich wenig. Triumph Dortmund bietet mir irgendwas um 8500€. Zuzahlung also mindestens 6200€ für eine "nackte" GT Pro und 7200€ mit Koffersystem. Ich glaube, dass ist dieses Jahr einfach nicht drin:huh:. Aber über 6000€ Wertverlust in nicht mal zwei Jahren ist schon heftig. Ist wahrscheinlich schlauer die 800er (die ja nun wahrlich nicht schlecht ist und ja auch so da steht, wie ich sie haben wollte) noch 1-2 Jahre zu fahren und dann nach einer jungen, gebrauchten 900er zu schauen. Der heftigste Wertverlust dürfte ja jetzt durch sein.

 

Bis dann

Olli

Link to post
Share on other sites

Olli, das ist doch wurscht. :wackout: Wenn es dir danach ist und du es dir leisten kannst was kommst du da mit der Spassbremse Vernunft daher.

 

Das wirst du immer haben. Das ist nicht das letzte Modell. Du befindest dich nur paar Jahre vor dem nächsten Nachfolger.

Jetzt weißt du wie es der GS Fraktion geht. Die hatten auch mal gedacht der Wert hätte wenig Verlust und siehe da.

Die Zeiten sind vorbei.

 

Verliebtsein hat mit Verunft aber weniger zu tun. 

 

Je mehr du verliebt bist, je mehr wird es dich quälen mit Corona. Stell dir vor Du hast und darft nicht. ?

 

PS, nur mal fragen ist nicht, sag dam Händler doch mal deine konkrete realistische Vorstellung.

Hab ich letztes Jahr auch gemacht und er hat mich zurückgerufen. ?

 

VG. Friedrich

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hmmm, womit hattest Du denn gerechnet? Immerhin bist du 24000 km gefahren. 25 Cent  pro Kilometer Wertverlust. Wenn Du so weiterfährst ist die in 2 Jahren keine 5 Tausend mehr wert. Wer will schon ne 800 mit 50000 Kilometern auf der Uhr ?  

Mal ganz abgesehen davon, dass es die Welt im Moment in einer Krise steckt und keiner weiss, wie die ausgeht. Keine Ahnung ob ich diesen Sommer in die Alpen fahren kann und wer nach Corona noch einen guten Verdienst hat. Für den Rest des Jahres müssen viele ganz kleine Brötchen backen und da verlieren Hobbys schnell an Wert und Attraktivität.

Die 7400 bekommst Du auch nur vom Händler, wenn Du eine neue kaufst. Privat wirst Du heute schon viel viel weniger bekommen. Wenn sich überhaupt jemand meldet.

btw. In Bayern sind Motorradausflüge im Moment verboten. In NRW sicher nicht.

 

Gruss, 

Udo

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb udo_muc:

Wenn Du so weiterfährst ist die in 2 Jahren keine 5 Tausend mehr wert. Wer will schon ne 800 mit 50000 Kilometern auf der Uhr ?  

 

Olli, fahr sie noch zwei Jahre, pflege sie gut, lass den Service machen...und ich nehme sie für 5000€ :prosttogether:

Link to post
Share on other sites

Naja, in meiner Naivität hatte ich auf einen einen Preis mit einer 9 vorne gerechnet - oder eher gehofft:rolleyes:. Wahrscheinlich sind die Angebote von den Händlern wirklich gar nicht so unrealistisch. Mir kommt es aber so vor, als wenn ich gerade erst beim Händler war und 14500€ für meine 800er überwiesen habe.:huh:

 

Nun, da sich die erste Aufregung gelegt hat, bin ich aber auch etwas abgekühlt. Meine 800er ist ausgerüstet mit Sturzbügeln, Koffern, kürzeren Seitenständer, 110er Vorderreifen eingetragen...Also wirklich komplett und mir fehlt nix. Die 900 GT reizt mich vor allem wegen dem Quickshifter und den besseren Bremsen und dem Kurven ABS. Und das TFT sieht auch sehr schick aus. Interessanterweise ist der Motor für mich jetzt gar nicht so der ausschlaggebende Punkt. Ich bin mit der Charakteristik meiner 800 vollkommen zufrieden. ABER: ich bin natürlich auch noch nicht einen Meter auf der 900er gefahren. Kann natürlich sein, dass mich der Motor komplett umhaut. Anderseits tummel ich mich da gerade in Regionen, wo man auch gut eine BMW F900XR oder gar Multistrada 950 bekommt. Ich mache mir da jetzt gar keinen Stress. Erstmal wird die 800er weitergefahren, dann werden mal in Ruhe Probefahrten gemacht. Ich habe mich da auch ein bisschen von den Händlern locken lassen. So nach dem Motto: "Oh, wir bekommen dieses Quartal genau noch eine schwarze GT pro, wer weiß, wann dann die nächsten schwarzen Modelle lieferbar sind...."

 

Und wenn ich mich mal wieder richtig erden will, dann hole ich die olle V-Strom 650 aus der Garage. Die hat außer ABS NIX an Bord und macht trotzdem hölle viel Spaß:P

 

Bis dann

Olli

 

PS: Einzylinder: Ich komm dann in zwei Jahren auf dich zu:prosttogether:

 

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb olli_do:

So nach dem Motto: "Oh, wir bekommen dieses Quartal genau noch eine schwarze GT pro, wer weiß, wann dann die nächsten schwarzen Modelle lieferbar sind...."

 

Warten wir mal ab, was die Händler nach der "Geschäftspause" sagen. Einige werden vermutlich froh sein, wenn sie überhaupt noch was verkaufen können.

 

Link to post
Share on other sites

Naja, die 900 ist nun frisch auf dem Markt und aktuell wohl auch sehr gefragt, das macht die Verhandlungsposition als Käufer nicht besser.

Ich denke mal, in einem Jahr hat sich die Situation beruhigt, dann findet man auch schon junge Gebrauchte zu attraktiven Preisen.

Link to post
Share on other sites

In der aktuellen Zeit ist der Mopedtausch bestimmt nicht sinnvoll. Wie speety schon sagte, nach der Pause werden die Karten neu gemischt. T produziert ja jetzt alles in Thailand, da stehen die Bänder nicht still! Wie sie dann die Mopeds an den Mann /Frau bekommen werden wird sich zeigen. Gebrauchte liegen jetzt auch auf Halde, bei BMW sieht man es deutlich, die Preise kennen nur eine Richtung, nach unten.

 

Einfach mal abwarten, anmelden könntest du die Maschine sowieso nicht, die KVAs arbeiten nicht. Lieber mit dem Fahren was man hat!

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Frankie_TEX:

T produziert nicht alles in Thailand.  Genau so wie BMW nicht alles in Asien produziert.

Zur Zeit werden noch die Tiger 1200 und Speedtriple in Hinckley produziert. Aber auch die Produktion soll wohl nach Asien gehen und in GB wohl hauptsächlich die Entwicklung laufen

Aber Danke an alle, die meinen ersten Frust hier ertragen haben. Ich habe heute länger in der Garage auf meiner 800er gesessen und sie hat mir zugeflüstert..."wir beide gehören doch zusammen....";)

 

Stimmt, ich werde erstmal ganz in Ruhe abwarten; ich habe ja überhaupt keine Notwendigkeit eine neue Maschine zu kaufen.  Mal abwarten wie der Markt sich entwickelt, wie die Probefahrten ausfallen und dann sehen wir weiter.:)

 

Bis dann

Olli

Link to post
Share on other sites

@Frankie_TEX

laut der aktuellen Motorrad ist jetzt die gesamte Produktion in Thailand. In UK ist nur noch Entwicklung und Prototypenbau.

Aber so schlecht ist das nicht, T in Berlin hat auf Maschinen aus UK eh nicht viel gehalten, die Qualität war schlechter als aus Asien.

Link to post
Share on other sites

Gemäss MCN will T künftig in GB nur noch die Spezialmodelle TFC bauen.

 

Vermutlich werden die Basismodelle der TFC auch in Asien fabriziert und nur noch in GB veredelt. Alles andere macht eigentlich keinen Sinn. 

 

Ich glaube aber nicht, dass die Qualität der Asien Töffs schlechter ist, im Gegenteil. 

 

Gruss

 

Daniel 

 

PS. Heute die Anweisungen gefolgt und nicht Töff gefahren. Dafür die Haare auf Sommerlänge bringen lassen. Der Spruch des Abends war, versuchen wir es nochmal mit einigen mm kürzer, dann wird es sicher besser :D

Edited by alu
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TG800:

T in Berlin hat auf Maschinen aus UK eh nicht viel gehalten, die Qualität war schlechter als aus Asien.

Wer ist T in Berlin? Händler oder was? Welche Qualität soll schlechter gewesen sein aus UK? Das führe mal ein wenig mehr aus. Hört sich interessant an.

Link to post
Share on other sites

Ist natürlich der Berliner Triumph Händler gemeint.

Aus der Zeit, wo sowohl in UK als auch in Thailand gefertigt wurde, war die Verarbeitungsqualität aus Thailand wohl besser. Jetzt kann man nichts mehr vergleichen.

Link to post
Share on other sites

Gräme dich nicht, wenn du den Wechsel auf die 900er noch auf die lange Bank schiebst. Ich habe einen Vergleichstest zwischen der 800er und der 900er gelesen (frag mich nicht wo) und das Fazit war, die 900er kann ein paar Dinge ein bisschen besser aber wer schon eine 800er hat, hat überhaupt keinen Anlass zu wechseln, es sei denn, er möchte unbedingt das neuste Modell und die Kohle ist egal aber so ist es hier ja nicht. Bin selbst gespannt, irgendwann im nächsten Jahr soll ja auch die neue 1200er kommen. An meiner 2018er XRT vermisse ich nichts, wirklich gar nichts aber eine Probefahrt werde ich natürlich trotzdem machen und mal sehen, ob sich das deutlich anders anfühlt. 
die 1200er hat allerdings ja auch jetzt schon alle Gimmucks mit der elektronischen Fahrwerksregelung und Kurven ABS und Shifter/Blipper und und und. Da fehlt mir im Moment die Fantasie, was sie da bei dem neuen Modell noch hinzu erfinden. 
 

Gruß, Heinz

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Rheinweiss:

Des einen Uhl ist des anderen Nachtigall.

Perfekte Zeiten um sich stattdessen ein Zweitmoped zuzulegen!  :D

...

 

Diesen Sommer wird es vermutlich einige gute Angebote geben, ob privat oder von Unternehmen. 

 

Gruss

 

Daniel 

Edited by alu
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Backtobike:

... und das Fazit war, die 900er kann ein paar Dinge ein bisschen besser aber wer schon eine 800er hat,

    hat überhaupt keinen Anlass zu wechseln, es sei denn, er möchte unbedingt das neuste Modell und die Kohle ist egal ...

:thumbup: .. genauso isses (zumindest bei den allermeisten Herstellern) - somit gibt es auch für mich nur einen Kaufgrund .... möchte unbedingt das neuste Modell und die Kohle ist egal ..

 

Sollten aber die beiden o.g Gründe nicht umsetzbar sein, das derzeitige, liebgewonnene ;) Modell vernünftig ausgestattet und mit vernünftigen km sein,

warum soll ich für etwas "fast Gleichwertiges/Ähnliches" viele TS EURO aufzahlen.

War bei der TEX bzw. Tiger 1200 schon so (o.k. beim Fahrwerk waren Unterschiede, aber dies war für vernünftig Geld bei Wilbers nachrüstbar)

War bei meiner KTM schon so (außer, dass sie mit jedem neuen Modellzyklus vorne noch hässlicher wurde, kann der neue KTM-Jahrgang gar nichts besser)

Dasselbe bei der Honda Africa Twin ....

Dasselbe beim Primus, BMW GS ... usw. usw.

 

Und somit ist die Frage berechtigt.

Warum soll ich, wenn ich bereits ein gut ausgestattetes Modell besitze, ein Upgrade auf ein gleiches, neues Modell machen. :nono1:

Link to post
Share on other sites

Dazu kommt, dass der Reiz des Neuen immer sehr viel schneller verblasst als man denkt. Ich gehöre zugegebenermaßen zu denjenigen, die sich schon sehr für ein neues Modell begeistern können, auch wenn dann nur ein paar Features etwas moderner sind, sei es auch nur Firlefanz, dessetwegen das Bike/Auto nicht unbedingt besser fährt. Man hat sich dann aber in Nullkommanix daran gewöhnt und das neue ist dann nicht mehr neu und dann bleibt wirklich nur noch der Objektive Mehrnutzen, der im Zweifel kaum der Rede wert ist und insbesondere nicht das viele Geld, das man dafür ausgeben muss. Aus irgendwelchen Lebensbereichen kennen wir das doch alle: wie schnell schlägt der Habenwollen-Reflex in Gewöhnung um und dann ist man mit dem neuen Teil auch nicht fröhlicher als man es mit dem alten ohnehin schon war - echte technische/optische Fortschritte mal ausgenommen aber die sind bei dem jetzt schon standardmäßigen Perfektionsgrad kaum noch zu erwarten. 
 

Gruß, Heinz

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Moin zusammen,

 

eigentlich ist mir das alles schon klar, aber ich wollte es noch einmal hören;).

Ja, es stellt sich wirklich die Frage, WAS kann das neue Modell besser, von dem ICH auch wirklich profitiere und eine Verbesserung spüre. Ich bin ein durchschnittlicher Fahrer, nicht mehr Blümchenpflücker, aber auch nicht Schräglagenjunkie. Bisher habe ich noch nicht mehr Druck oder Bums beim Tigerchen vermisst. Wie oft stellt man das Federbein ein? Ich, bevor ich mit Koffern und bepackt los fahre. Dann - wenn ich dran denke :wistle:- nach der Tour. Vielleicht können routinierte Testfahrer, die fahrerisch zehnmal mehr können als ich, von den Verbesserungen am Motor, Fahrwerk und Bremse (okay, Bremse würde ich wahrscheinlich auch merken) wirklich etwas merken und daraus fahrerisch was ziehen. Es stellt sich die Frage, bringen mir die kleinen Verbesserungen wirklich soviel Mehrwert, dass es mir 7000€  Wert ist? Bringt es mir so viel mehr Fahrspaß? Also so wenig Spaß scheint mir die 800er nicht  zu bringen, wenn ich in 22 Monaten 24500 KM gefahren bin:P. Ohne Panne oder Probleme. Und Heinz hat das Gewöhnungsphänomen schon sehr gut beschrieben. Die ersten Wochen erfreut man sich an dem Neuen und dann wird es zur Gewohnheit und was Neues muss her. Und die 7000€ nicht auszugeben und gibt einem ja auf der anderen Seite auf Freiheiten. So kann ich dann z.B sorgenfrei losfahren und Urlaub machen (wenn die ganze Corona-Katastrophe dann mal überstanden ist!).

Ich denke, ich werde ganz entspannt mal sehen, was mir an Mopeds noch so über den Weg läuft und dann sehen wir weiter. Aber von der fixen Idee nun so schnell wir möglich eine 900er kaufen zu müssen bin ich geheilt.

 

Danke und bis dann

Olli

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Inseriere die Maschine doch privat. Kostet doch nix.

Vielleicht findet sich jemand der genau eine gebrauchte von privat will.

Wenn nicht ist es doch auch nicht schlimm, fährst du die "alte" halt weiter, ist ja nicht schlecht nur weils ne neue gibt :-)

Versuch macht kluch,....

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb olli_do:

Es stellt sich die Frage, bringen mir die kleinen Verbesserungen wirklich soviel Mehrwert, dass es mir 7000€  Wert ist? Bringt es mir so viel mehr Fahrspaß?

 

Es ist doch auch die Frage, wie deine finanzielle Lage ist.

Kannst du die 7.000 für etwas anderes gut brauchen? Oder liegen sie ohnehin nur auf der Bank (neben anderen tausenden Euros) und werden dort fast ohne Zinsen immer weniger wert?

Dann spricht doch nichts dagegen, sich etwas zu gönnen womit man Freude hat.

Ein bisschen ein Polster für die Pension ist ok, aber man sollte es nicht übertreiben.

 

Grüße

Jürgen

(Der 2018 20.000 Euro für eine 1200er aufgezahlt hat. Ich habe auch lange mit mir gerungen, aber habe es bis heute nicht bereut.)  :bang:

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb olli_do:

von der fixen Idee nun so schnell wir möglich eine 900er kaufen zu müssen bin ich geheilt.

 

So schnell gibst du auf?  :evil:

 

Link to post
Share on other sites

ggf. EUR 7.000;- Aufpreis für Tiger 900.

:wistle: ... wenn ich jetzt mal überlege, was meine langen Motorrad-Wochenenden und Motorrad-Urlaube so gekostet haben

Naja, da kann ich mir viele, sehr viele schöne Urlaubstage dafür gönnen und viele km mit meinem, aktuellen Motorrad fahren.

Und somit würde ich es auch so sehen wie Olli.

Vorausgesetzt, man ist mit dem eigenen Motorrad (wie im Falle von Olli mit einer Tiger 800) zufrieden. Was angenommen werden darf, wenn jemand in 22 Monaten 24.500 km fährt.

Wie war das noch mit Wolf (bike-on-tour). Hat der nicht schon an die 200TS auf seiner Tiger 800. :D

 

Sonnige Grüße vom Bodensee, Klaus

Link to post
Share on other sites
Am 8.4.2020 um 10:43 schrieb Gsiberger:

wenn ich jetzt mal überlege, was meine langen Motorrad-Wochenenden und Motorrad-Urlaube so gekostet haben

Und wenn man sich jetzt überlegt, wieviel Geld man in diesem Jahr weg. Corona davon spart, könnte das schon für ein neues Mopped reichen.

Link to post
Share on other sites

Gestern auf dem Nachhauseweg habe ich mal kurz bei meinem Triumphhändler gehalten. Tatsächlich steht die 900er da im Schaufenster. Ich hätte lieber nicht anhalten sollen... Gefällt mir in Natura wirklich gut. 

Zur gegebener Zeit werde ich eine Probefahrt machen....

Bis dann

Olli

 

PS: Solange Louis, FC-Moto und Amazon liefern, spart man auch nicht soooo viel Geld. Eher im Gegentei, man hat jetzt ja viel mehr Zeit sich im Ruhe auf den Seiten umzuschauen....:wistle:

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Barrebreu:

Und wenn man sich jetzt überlegt, wieviel Geld man in diesem Jahr weg. Corona davon spart, könnte das schon für ein neues Mopped reichen.

 

Hat schon was, 

 

Wieviele km hast Du dieses Jahr schon gemacht?

 

Ich habe fast keine km gemacht. Und ich käme mir blöd vor, wenn ich nach einem Töff Unfall ein Bett in einem Spital belegen würde. 

 

Gruss

 

Danie  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb alu:

Und ich käme mir blöd vor, wenn ich nach einem Töff Unfall ein Bett in einem Spital belegen würde

Da behaupte ich glatt, daß da der Zeitpunkt eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Griaßle, Frank, der heute im Hohenlohischen sehr ausgiebig mit seiner EX die Blütenpracht genießen durfte.

Edited by growaebbl
Link to post
Share on other sites

 

Im Prinzip soll jeder machen was er will.

 

Mein Mechaniker aus Süddeutschland war am Zürisee und  hat mir einfach so erzählt wie das so nun so läuft. Seine Frau arbeitet in der Pflege, fast non stop.  Die kämpfen um Schutzmaterial und alles.  Ich will da keine schwarzen Peter verteilen, aber die Pflege badet nun das aus, was einige Politiker "vergessen" haben. 

 

Ich habe hohen Respekt vor den Ärzten und der Pflege, die machen eine Super Job. 

 

Auch der Zivilschutz in der CH zusammen mit der CH  Armee. Ich sehe da ja von oberster Ebene rein, alle machen einen super Job. Von Arbeitsstunden redet da niemand mehr. Geschlafen wird im Büro auf dem Boden. 

 

Und die machen das aus Überzeugung, auch ohne Befehl. 

 

Mein Kollege hat mich ja an einem Sonntag angerufen.  Er sagte , die Mobilmachung dkommt näher, ich werde meine Kompanie einrücken , kannst du meine Projekte übernehmen? 

 

Klar sagte ich, mach dir keine sorgen, du wirst an der Front gebraucht 

 

 

Gruss

 

Daniel 

 

Edited by alu
Link to post
Share on other sites

Morgen habe ich ich einen Besichtigungstermin bei meinem FTH. Da werde ich mir die 900er mal gaaaanz in Ruhe anschauen und mal mit dem Verkäufer schnacken....:rolleyes:

 

Bin mal gespannt wie gut mit die 900er aus der Nähe gefällt. 

 

Bis dann

Olli

Link to post
Share on other sites

Hallo Olli,

 

Du solltest die 900er erst mal fahren, vielleicht hat sich dann Dein Problem erledigt. War zu mindestens bei mir so nachdem ich das Ding heute ca. 2 Stunden gefahren bin. Sie fährt gut hat einen besseren Durchzug (alles im Vergleich zu einer 15er XCx), die erste Tiger (Ausnahme vielleicht die Sport, hatte ich nie) mit wirklich guten Bremsen und as Fahrwerk ist auch nicht schlechter.

Aber: die Drehzahlmesseranzeige ist grottenschlecht und die sanfte, weiche Laufkultur des Motors (deshalb hab ich immer wieder Tiger gefahren) gibt es nicht mehr. Triumph baut jetzt einen Zweizylinder mit drei Zylindern. Alle meine Tiger hatten den Namen: "Sanftpfote". Die 900er Würde ich "Bauernmoped" nennen.

Ist mein Eindruck von der 900er, deshalb erst mal fahren.

 

Ich war wirklich heiß auf das Teil (bis heute morgen) jetzt bin ich etwas traurig das ich meine XCx letztes Jahr verkauft habe.

 

Gruß Axel! 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb TDM-Thor:

..... die sanfte, weiche Laufkultur des Motors (deshalb hab ich immer wieder Tiger gefahren) gibt es nicht mehr.

Triumph baut jetzt einen Zweizylinder mit drei Zylindern.

Oder die Marketingabteilung von Triumph hat sich "diesmal" wirklich Gedanken gemacht.

 

!! Bauen wir doch einen zuverlässigen, bewährten Triumph-DREI-Zylinder, welcher sich aber im Charakter wie ein guter ZWEI-Zylinder anfühlt/anhört !!

 

Mitbewerber, welche in diesem Segment 900 m³ (Zweizylinder) wesentlich höhere Stückzahlen bauen, gibt es ja zuhauf.

Hier könnten Stückzahlen verkauft werden. (und die großen Stückzahlen machen derzeit sicher die 2 Zylinder)

Vielleicht ist der Spagat -> Dreizylinder mit Zündfolge 1-3-2 <- gar keine so schlechte Idee. :wistle:

Erstens  kann sich die Tiger 900 dann ggf. von einer neuen Tiger 1200 (sofern sie gebaut wird) doch deutlicher abheben bzw. bedient ein anderes Klientel.

(was sich idealerweise wieder in Verkaufszahlen nieder schlägt)

 

Und .. naja, so arg ist der 900-er Sound doch gar nicht. ->  KLICK

Vielleicht klingt dann eine zukünftige 1200-er in ähnlicher Art -> KLICK :D

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Nur geduld, ich habe für   meine 900  2000 euro  bezahlt, das waren 10 jahre her,  und was ist sie  jetzt noch  wert? ???

Edited by HansD
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...