Jump to content

Corona


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb waxman:

Da hast Du zwar im Prinzip recht, aber das Problem tritt ja erst auf, wenn Du dich langmachen solltest. Dann "freut" sich bestimmt jeder Arzt, wenn er Dich auf Grund einer Freizeitaktivität zusätzlich in seinem Krankenhaus begrüßen darf.

 

Da hast Du völlig recht, trifft aber auf Jogger, Radler und andere Freizeitaktivitäten auch zu.

 

Ich fahre jetzt nicht extra spazieren, aber nachher muss ich in Karlsruhe eine Handvoll Gummiprofile abholen, das geht mit dem Mopped und dann halte ich das wie Gerhard :biken2:

 

vor 2 Stunden schrieb Silver Rider:

Ich bin dann lieber beim Nachhauseweg nen kleinen Bogen gefahren ....

 

Wahrscheinlich muss ich nächste Woche beruflich bedingt in Hanau die Tiger 900 abholen, da bleibt mir ja gar nichts anderes übrig als zu Fahren :innocent:

 

Bleibt auf Abstand und gesund :bang:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich kann nicht verstehen, warum so viele der angeblich so gebildeten Menschen in diesem Land, die Realität nicht zur Kenntnis nehmen wollen? Ich bin Sachse und arbeite in einem Landratsamt. Unsere Woc

Ja, da gebe ich dir Recht. Es gibt aber auch Dinge, die mich nur verärgern: Was ist an "Bitte bleibt zuhause und vermeidet Kontakte" nicht zu verstehen? Warum muss man hordenweise zum rodeln fahr

Jetzt nenne die Dinge doch mal beim Namen, Joe, und hör auf darum herum zu schreiben. Du findest es also nicht richtig, dass eine rechtsextremistische Partei wie die AfD vom Verfassungsschutz beobacht

Posted Images

Nicht immer gleich auf Panik machen.

Manchmal helfen auch ein paar Zahlen.

In Berlin gibt es aktuell 1500 infizierte. Dem stehen 22500 Krankenbetten gegenüber, macht einen Anteil von 6%. Ob alle Infizierten auch im Krankenhaus liegen lässt sich nicht ermitteln. Fakt ist aber das die Krankenhäuser viele freie Kapazitäten haben, die sie nicht belegen dürfen. Deshalb rutschen sie ja auch in die roten Zahlen.

Somit würde natürlich ein verunglückter Biker gerade recht kommen, spült Geld in die leeren Kassen (ironisch gemeint).

Die Überbelegung soll ja jetzt durch die Massnahmen vermieden werden, soweit sind wir noch nicht. Sachsen nimmt jetzt sogar Fälle aus Italien auf weil die Betten leer stehen.

 

Ich würde auch fahren, leider bekomme ich die Maschine nicht angemeldet, KVA hat quasi zu.

Edited by TG800
  • Like 1
  • Thanks 2
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb TG800:

........In Berlin gibt es aktuell 1500 infizierte. Dem stehen 22500 Krankenbetten gegenüber, macht einen Anteil von 6%. Ob alle Infizierten auch im Krankenhaus liegen lässt sich nicht ermitteln. Fakt ist aber das die Krankenhäuser viele freie Kapazitäten haben, die sie nicht belegen dürfen. Deshalb rutschen sie ja auch in die roten Zahlen...........

 

Danke. Endlich erklärts Mal jemand verständlich.

 

Link to post
Share on other sites

Ich veröffentliche hier mal den link zu einem Bericht der Bundesregierung zum Thema "Risikoanalyse einer Corona Pandemie in Deutschland". Der Beitrag ist von 2013 und beschreibt haarklein das was wir jetzt erleben! Er gibt allerdings auch einen Blick in die Zukunft...  

 

https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Ab Seite 55 wird es interessant!  Hoffen wir mal das es nicht dazu kommt.

  • Thanks 1
  • Cool 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb TG800:

In Berlin gibt es aktuell 1500 infizierte. Dem stehen 22500 Krankenbetten gegenüber, macht einen Anteil von 6%. Ob alle Infizierten auch im Krankenhaus liegen lässt sich nicht ermitteln. Fakt ist aber das die Krankenhäuser viele freie Kapazitäten haben, die sie nicht belegen dürfen.

Es tut mir leid TG800, aber ich verstehe deine Argumentation in keiner Weise.

Achtung Ironie: Sollen wir jetzt alle fleißig Motorrad fahren, damit die 22500 Krankenbetten befüllt werden.

 

Für uns alle wäre es ideal, wenn sich KEINE(R) mehr ansteckt, KEINE(R) mehr krank wird, KEINE(R) mehr in Spital muss und KEINE(R) mehr stirbt.

Denn dann können unsere Unternehmen wieder Beiträge erwirtschaften, Arbeitsplätze sichern und privat können wir "endlich" wieder die Freizeit genießen (u.a. Motorradfahren)

Somit beißt die Maus keinen Faden ab und es ist ALLES zu unternehmen, dass diese Schxxsse so schnell wie möglich vorbei geht.

 

Kann aber sein, dass ich deinen Post bzw. das Ganze nicht mehr verstehe.:wistle: ... bin auch nicht mehr der Jüngste. ;)

Edited by Gsiberger
Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Gsiberger:

Kann aber sein, dass ich deinen Post bzw. das Ganze nicht mehr verstehe.:wistle: ... bin auch nicht mehr der Jüngste. ;)

 

Geht mir auch so. Immer öfter stell ich mir die Frage, ob's nicht doch an mir liegt, wenn ich nicht mehr mitkomme, was manche Zeitgenossen von sich geben

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Hi Gsiberger, hier ging ja hauptsächlich darum ob es sinnvoll ist in dieser Zeit Motorrad zu fahren und ob man im ungünstigsten Fall jemanden ein Bett wegnimmt. Die Zahlen geben die Antwort. Und der Bericht der Bundesregierung auch!

Und Grippe hat schon immer Opfer gefordert, mehr als bisher und da sind wir auch gefahren und keinen hat es interessiert.

Allerdings sind natürlich auch geografisch unterschiedliche Ansätze möglich, Italien zum Beispiel.

Edited by TG800
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gsiberger:

Für uns alle wäre es ideal, wenn sich KEINE(R) mehr ansteckt, KEINE(R) mehr krank wird, KEINE(R) mehr in Spital muss und KEINE(R) mehr stirbt

Leider bleibt das beim Wunschgedanken, denn so funktioniert die Abwehr gegen einen Virus nicht. Heute Morgen wurden tatsächlich sogar in den Öffentlich-Rechtlichen Zahlen bekanntgegeben die meine Meinung unterstützen. Demnach leiden, zumindest in D, die unter 60jährigen nur zu einem knappen Prozent heftig. 0,3 % sind es sogar nur Leute ohne Vorbelastung. Wäre es da nicht sinnvoller sich alleine intensiv um die älteren zu kümmern als unserer Wirtschaft und das öffentliche Leben zum erliegen zu bringen. Hier werden für mich einfach die falschen Hebel bewegt.

Griaßle, Frank

Edited by growaebbl
Link to post
Share on other sites

Servus Klaus .

Wie dem auch sei, du hast mich dieser Tage erst animiert Winker
Ich packe mir morgen nen Rucksack, und besteige mein Fahrrad. Natürlich nicht um volle Dröhnung durchs Unterholz zu brechen. Sondern um auf schönen geteerten Radwegen die Stadt zu verlassen und dann am schönen alten Kanal die Treidelwege entlang solange ich Lust habe . Da ist auch ohne Corona fast kein Mensch unter der Woche

Das heißt aber nicht, dass ich mein Motorrad nicht mehr benutze. Solange es erlaubt ist, werde ich es benutzen wie andere ihr Auto (ich habe ja keines) - also nicht " nur " zum reinen Vergnügen. Da fehlt mir angesichts der Umstände eh schon die Stimmung dazu..... größere Unternehmungen zu starten.

Aber andererseits auch gerne mal Alternativen öfters in Anspruch nehmen . Denn es hilft keinen wenn ich zu Hause Trübsal blase.

 

 

grüße gerhard
 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb TG800:

https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Danke, ist ja interessant.

Habe ich das richtig gelesen? Die Bundesregierung geht von 7,5 Mio Toten in drei Jahren aus? Hammer! 

Aber auch nur dann, wenn die Maßnahmen zum social distancing 400 Tage aufrech erhalten werden (können)?

Puh ...

 

Gruß Rheinweiss

Link to post
Share on other sites

Das Moped ist das ideale Fluchtfahrzeug. War schon immer so.

Für den der in der Großstädten lebt ist eine Ausfahrt die geradezu ideale Möglichkeit den Regeln zu entsprechen und gleichzeitig dem Koller zu entgehen. 10x besser als mit 1,5 Meter Abstand durch den kleinen Stadtpark zu marschieren. Und zu dem "dramatischen" Bettenverbauch durch Mopedfahrer: Es müssten schon alle Unfallopfer einer Saison am selben Tag eingeliefert werden. Alles andere dürfte ein Tropfen auf dem heißen Stein sein.

Aber macht was ihr wollt, ich will niemandem etwas einreden. Heldentaten a' la Hollywood gehen mir jedenfalls am Arsch vorbei.

 

Gruß Rheinweiss

 

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ja, Rheinweiss, dies sind die Prognosen! Wer von euch will jetzt 2-3 Jahre auf Moped fahren verzichten? Na ja, es gibt immer welche.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb optimus:

 

Also, lieber Daniel, ich will deine Unkenntnis meiner Person und deine geringe Vorstellungskraft gerne als Grund für deinen schon fast beleidigenden Post anführen. Du weißt nichts über mich, meine Situation und was ich so in der Lage bin, zu bewerkstelligen. Ich schlage vor, dass du dich ein wenig zurück hältst oder besser recherchierst.
...

 

Lass gut sein, wer nach eigenen Angaben 20 Stunden am Tag arbeitet sollte nicht die letzte Stunde Schlaf für das Internet Surfen vergeuden. ;)

 

Du hast selber keine Ahnung, welche Projekte ich im Augenblick habe, wie sich mein Geschäft und ich selber aktuell in der Gemeinschaft einbringe. Also lasse bitte einfach gestrickte Angriffe, ist nur peinlich :wistle:

 

Gruss

 

Daniel 

 

PS.

 

Wer sich mit mir intellektuell austauschen will, da bin ich gerne per PM dabei. Per Zufall habe ich u.a. Kunden genau in den drei wichtigsten Bereichen (der Schweiz) , wo ich per Top Management das Krisenmanagement reinsehen kann.

 

Ich sehe das Ganze auch als Chance, wir werden Federn lassen  müssen, aber wir werden für eine nächste Herausforderung besser gewappnet sein, die Digitalisierung macht aktuell einen Riesenschritt voran. 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb TG800:

Hi Gsiberger, hier ging ja hauptsächlich darum ob es sinnvoll ist in dieser Zeit Motorrad zu fahren und ob man im ungünstigsten Fall jemanden ein Bett wegnimmt. Die Zahlen geben die Antwort. Und der Bericht der Bundesregierung auch!

Und Grippe hat schon immer Opfer gefordert, mehr als bisher und da sind wir auch gefahren und keinen hat es interessiert.

Allerdings sind natürlich auch geografisch unterschiedliche Ansätze möglich, Italien zum Beispiel.

 

Es gab eine ziemlich nüchterne Aussage zu Töff fahren in diesen Tagen (in der CH): 

 

Wenn Du heute einen Töff Unfall hast, dann erwartest Du eigentlich wie immer einen Full Service vom nächsten Spital (Aufnahme, Diagnose, Behandlung, Betreuung und Genesung).  Aktuell kann es aber sein, dass das nächste Spital keine freien Betten mehr hat und alle Hände für die Corona Patienten gebraucht werden. Das Gesundheitswesen geht aktuell Richtung Kriegsmedizin, nur diejenigen welche eine Chance auf Genesung haben erhalten Unterstützung. 

 

Gruss

 

Daniel 

Edited by alu
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb TG800:

Hi Alu, interessante Info. Sind denn jetzt in der Schweiz alle Skigebiete geschlossen?

Nach meinem Kentnissstand sind in der CH die Skigebiete geschlossen. 

 

Östereich wird noch einige Fragen beantworten müssen, hier fand ja ein grosser Austausch von Infizierten statt.

 

Gruss

 

Daniel

Link to post
Share on other sites

Ischgl ole.

Man weiss nicht wie sich die Pandemie in Deutschland entwickeln wird. Im worst case wäre eine Situation wie in Norditalien, oder Straßburg denkbar.

Da wollen auch die ganz harten nicht ins Spital, weil dei Krankenhäuser in diesem Fall auch bei uns überlastet werden und selektieren müssen, wer behandelt wird, wer nach Hause geschickt wird und wer palliativ betreut wird.

Wie wahrscheinlich das ist weiss ich nicht. Das hängt von vielen Faktoren ab. Und hier passiert zur Zeit noch Vieles was einigermassen riskant ist.

Arbeite als Servicetechniker im Gesundheitswesen, das läuft so als wär nix, wenns nach den Chefs geht. Zielkonflik: Kohle contra Infektionsbremse.

Das hat nur sehr bedingt mit medizinischer Notfallversorgung zu tun, sondern ist wirtschaftlich Existenzsicherung. Auch wichtig, keine Frage.

In dieser Situation riskieren, das Gesundheitssystem zu belasten, um sein Ego zu streicheln? Ja nee, ich weiß nicht.

Wir versuchen alles zu vermeiden was dem Gesundheitssystem auf den Sack gehen kann. Das ist ne harte Zeit, viele trifft es ja jetzt schon wirtschaftlich ins Mark.

Da halte ich es für ein sehr überscihtliches Opfer mal ne Weile auf Risikosportarten zu verzichten. Solange das das Hauptproblem ist, gehts uns sehr gut im Vergleich zu vielen anderen.

 

Die Situation wird sich einpendeln, selbst wenn sich Corona als Dauergast einrichten sollte. Solange kann ich warten, Hauptsache biologisch und wirtschaftlich überleben.

Link to post
Share on other sites

 

vor 7 Stunden schrieb alu:

Lass gut sein, wer nach eigenen Angaben 20 Stunden am Tag arbeitet sollte nicht die letzte Stunde Schlaf für das Internet Surfen vergeuden. ;)

Also lasse bitte einfach gestrickte Angriffe, ist nur peinlich :wistle:

Gruss

Daniel 

PS.

Wer sich mit mir intellektuell austauschen will, da bin ich gerne per PM dabei.

 

"Peinlich" ist, dass du lieber hier auf dem "Marktplatz" weiter nach außen die Töne nicht triffst, aber eine PM nicht beantwortest. Lieber bist du hier weiter am Blenden, als dich an einem Gespräch zu beteiligen, welches außerhalb der Öffentlichkeit geführt wird. Gut gebrüllt mit aufgesetzter Gelassenheit. Damit ist alles gesagt.

P.S.:

Sprache, u.a. in Form von Orthografie, vollständiger Interpunktion und korrektem Imperativ, sind Ausdruck von Intellekt. Dünnes Eis, Daniel, dünnes Eis.B)

P.P.S.:
Jetzt ist wirklich alles gesagt.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Buster:

....

Die Situation wird sich einpendeln, selbst wenn sich Corona als Dauergast einrichten sollte. Solange kann ich warten, Hauptsache biologisch und wirtschaftlich überleben.

 

Alle Länder werden aus der Krise lernen, kein Land war optimal vorbereitet. Auch die EU hat sich einaml mehr als Schönwetter Treffen entlarvt,  gemeinsames Handeln und Helfen gibt es nicht. Partikulär Interessen überwiegen.

 

In der CH gab es vor ca. 10 Jahren eine Pandemie Untersuchung, die wenigsten Empfehlungen wurden bis jetzt umgesetzt, das wird sich nun vermutlich ändern.

 

Interessant ist die markant unterschiedliche Sterberate, in D hat man die Situation seht gut im Griff. Wäre interessant zu wissen, was hier besser gemacht wird, Anzahl verfügbare Plätze, Fachwissen, Personal, technische Hilfsmittel?

 

Die grosse Katastrophe kommt vermutlich erst noch in Afrika und Indien.

 

Gruss

 

Daniel

Edited by alu
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb optimus:

...

Sprache, u.a. in Form von Orthografie, vollständiger Interpunktion und korrektem Imperativ, sind Ausdruck von Intellekt. Dünnes Eis, Daniel, dünnes Eis.B)

...

 

Wer inhaltlich einer Diskussion nicht folgen kann bemängelt halt die Orthografie. :lol:

 

Gruss

 

Daniel

Link to post
Share on other sites

Admin Modus AN

Hi Leute,

 

aber jetzt mal etwas langsam hier. Ihr könnt euch gerne sachlich über das Thema Corona austauschen, aber wenn es hier ausartet, schick ich euch in Quarantäne. 

 

Gruß Werner

Admin Modus Aus

  • Thanks 7
Link to post
Share on other sites

Update von heute zu meinen Zahlen für Berlin.

Der Anteil Erkrankter im Krankenhaus ist sehr gering.

(Berliner Morgenpost von heute)

20200326_085230.jpg

Edited by TG800
Link to post
Share on other sites
Guest Silberbarde
vor 2 Stunden schrieb alu:

 

Alle Länder werden aus der Krise lernen, kein Land war optimal vorbereitet. Auch die EU hat sich einaml mehr als Schönwetter Treffen entlarvt,  gemeinsames Handeln und Helfen gibt es nicht. Partikulär Interessen überwiegen.

 

In der CH gab es vor ca. 10 Jahren eine Pandemie Untersuchung, die wenigsten Empfehlungen wurden bis jetzt umgesetzt, das wird sich nun vermutlich ändern.

 

Interessant ist die markant unterschiedliche Sterberate, in D hat man die Situation seht gut im Griff. Wäre interessant zu wissen, was hier besser gemacht wird, Anzahl verfügbare Plätze, Fachwissen, Personal, technische Hilfsmittel?

 

Die grosse Katastrophe kommt vermutlich erst noch in Afrika und Indien.

 

Gruss

 

Daniel

 

Afrika, Indien und auch der Nahe Osten werden interessant. Nicht zu vergessen auch die USA mit dem Realitätsverweigerer Mr. President, Trump

Möchte auch noch ned dran denken wenn Corona bei den Flüchtlingslagern vor den Toren Griechenlands Einzug hält.
Da könnte dann eine Gewaltspriale losbrechen :(

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Silver Rider:

Das heißt aber nicht, dass ich mein Motorrad nicht mehr benutze. Solange es erlaubt ist, werde ich es benutzen wie andere ihr Auto (ich habe ja keines) - also nicht " nur " zum reinen Vergnügen.

Servus Gerhard.

So wie es aussieht, wird es jetzt bei euch in DE auch immer enger bzgl. Freizeitaktivitäten in Zeiten von Corona.

-> Motorradtouren nicht mehr erlaubt

Link to post
Share on other sites

Jetzt unterscheiden wir aber mal die "Regeln" und die "Verordnung".

 

Der Bund hat diese Regeln veröffentlicht, das Bundesland, und das hat aktuell das Sagen, hat eine Verordnung erlassen, und da steht in der Verordnung von BaWü "§ 3 Verbot des Aufenthalts im öffentlichen Raum, von Veranstaltungen und sonstigen Ansammlungen" nichts davon, dass ich nicht Mopped fahren darf.

 

Geht jetzt nicht um das Sinn machen oder nicht, aber ich lasse mir nicht das Moppedfahren verbieten wenn Radfahrer weiterhin auf die Straße dürfen.

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Gsiberger:

Servus Gerhard.

So wie es aussieht, wird es jetzt bei euch in DE auch immer enger bzgl. Freizeitaktivitäten in Zeiten von Corona.

-> Motorradtouren nicht mehr erlaubt

 

Da halte ich mal mit folgendem Link gegen:

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Einfach mal runter scrollen bis "Hobbies und Ausflüge"

Betrifft zwar nur Bayern aber damit wohl auch den Gerhard. Ich vermute aber mal in den anderen Bundesländern, vielleicht mit Ausnahme von Sachsen, dürfte die Rechtslage die gleiche sein.

 

Über den Sinn oder Unsinn von Moppedtouren sollen sich aber andere zanken. Da bin ich selber mit mir noch nicht im Reinen. Wenn ich so raus schaue...

 

Gruß 

Jürgen 

Link to post
Share on other sites

Hallo Tigertreiber,

 

ich bin einer (vermutlich auch nicht der Einzige) der dieser anhaltenden Hysterie rein gar nichts abgewinnen kann. Da wird im großen Stil verallgemeinert und alle über einen Kamm geschoren. Ich erinnere mich noch gut an die (echte) Grippewelle 2017/2018. Da wurden 10tsd infiziert und leider sind auch einige tausend daran verstorben. Aber da gab es keinerlei Gedöhnse...

 

Habe hier ein Interview gefunden, der zumindest meinen Standpunkt dazu sehr gut wieder gibt. Es lohnt sich zu lesen.

Link to post
Share on other sites

Das Interview hab ich mir heute morgen auch schon reingezogen. Bestätigt meine Vermutung, daß die beschränkenden Maßnahmen auf rechtlich ziemlich dünnem Eis fundamentieren. Meine Kniee sind nicht mehr die besten, deshalb ist mit laufen nicht mehr viel. Samstags geh ich eigentlich schwimmen, das ist im Moment aber nicht möglich. So fühl ich mich auch gerade auf dem Moped sicherer als auf dem Fahrrad und am Samstag ist es angenehm draußen....

Griaßle, Frank

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Einzylinder:

Da halte ich mal mit folgendem Link gegen:

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Einfach mal runter scrollen bis "Hobbies und Ausflüge"

 

Konkreter kann man es nicht sagen. Ans MOTORRAD habe ich gerade geschrieben, wer den Artikel so verzapt hat sollte man recherchieren.

 

Und für die Argumente gegen das Moppedfahren, wenn man sich flach legt ist das suboptimal wegen der ärztlichen Versorgung: Bei den ehelichen Pflichten bzw. außerehelichen Spaßaktionen kann man auch nen Herzinfarkt bekommen - also bleiben lassen :innocent:

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb tiger800xcx:

Hallo Tigertreiber,

 

ich bin einer (vermutlich auch nicht der Einzige) der dieser anhaltenden Hysterie rein gar nichts abgewinnen kann. Da wird im großen Stil verallgemeinert und alle über einen Kamm geschoren. Ich erinnere mich noch gut an die (echte) Grippewelle 2017/2018. Da wurden 10tsd infiziert und leider sind auch einige tausend daran verstorben. Aber da gab es keinerlei Gedöhnse...

 

Habe hier ein Interview gefunden, der zumindest meinen Standpunkt dazu sehr gut wieder gibt. Es lohnt sich zu lesen.

Hysterie sehen ich keine, aber Realitätsverweigerer gibt es auch hier, wie man im Zitat lesen kann...

Irgendwann wird es auch der letzte verstanden haben, das es mit einer normalen Grippe nicht zu vergleichen ist, spätestens wenn er selbst oder in seinem direkten familiären Umfeld betroffen ist. 

Die Zahl der Verharmloser und Ignoranten sind potentielle Verbreitungsbeschleuniger des Virus! " Danke " an die Unvernunft derjenigen.

Mal sehen was in sie in paar Wochen noch genauso reden, falls dann der Gipfel schon erreicht ist.

 

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Liegen bei einer normalen oder auch heftigen Grippewelle die Patienten auch auf den Böden der Krankenhausflure?

Werden bei  Grippewellen Eissporthallen zu Leichenhallen umfunktioniert?

Werden für Grippewellen Messehallen zu Krankenhäusern umfunktioniert?

 

Das war die Entwicklung in China, Italien und Spanien bisher, und keine Hysterie.

 

sollte es bei uns nicht dazu kommen, und die vorhandenen Kapazitäten wie zzt. ausreichen, so haben wir alles richtig gemacht.

Da werden dann viele schreien „siehst, war alles unnötig“. 

 

nur...wir befinden uns am Anfang der Ausbreitung in Deutschland. Die Spitze der Neuinfektionen ist noch nicht erreicht.

Wir werden es erleben.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Batzen:

Die Zahl der Verharmloser und Ignoranten sind potentielle Verbreitungsbeschleuniger des Virus! " Danke " an die Unvernunft derjenigen.

Das ist ganz einfach eine gnadenlose Unterstellung. Ich respektiere durchaus den augenblicklichen angesagten Umgang mit meinen Mitmenschen, wenn ich auch grundsätzlich anderer Meinung bin.  Beim letzten Supermarktbesuch war ich z. B. der einizige der mit Maske und Handschutz unterwegs war.

Griaßle, Frank

Link to post
Share on other sites

So ganz langsam ist es mir eh egal ...... ob ich jetzt mit dem Motorrad fahren darf oder nicht.  Erledigungen werden gelaufen oder mit dem Fahrrad absolviert - solange es keine Ausgangssperre gibt

ich mache mir " auch " wegen ganz anderen Dingen Sorgen und mir wird himmelangst dabei. Wenn man dem Glauben schenken darf, was unter Experten - angesichts der Corona krise - so alles für die Zukunft diskutiert wird :o

 

Du gehst nirgendwo mehr hin, ohne dass du überwacht wirst, bzw, jeder deiner Schritte dokumentiert werden kann. Es werden App entwickelt bzw. gibt es schon .... welche die Welt und das miteinander unter uns Menschen völlig verändern.

 

Ich bin kein Experte und kann das beim besten Willen nicht beurteilen  ob es dann bei den vielen Datenaustausch Hintertürchen gibt .... welche versuchen uns in vielen Beziehungen zu manipulieren.

 

........ ach ja, ich habe bei meinem Uralthandy eh kein Internet ....... kann ich dazu gezwungen werden ? Oder bin ich dann Ohne, im wahrsten Sinne von Corona verdächtig bzw. nicht mehr überlebensfähig .

 

 

Grüße gerhard
P.S. so jetzt fahre ich mit dem Rad raus aus der Stadt ..... um irgendwo Brot am Land (Bäckerei) zu kaufen. Zum Aldi gehe ich nicht mehr, die Leute von wenigen Ausnahmen abgesehen,  haben echt einen Knall .

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb growaebbl:

Das ist ganz einfach eine gnadenlose Unterstellung. Ich respektiere durchaus den augenblicklichen angesagten Umgang mit meinen Mitmenschen, wenn ich auch grundsätzlich anderer Meinung bin.  Beim letzten Supermarktbesuch war ich z. B. der einizige der mit Maske und Handschutz unterwegs war.

Griaßle, Frank

Richtig, gnadenlose Aussage! Wenn du dich angesprochen fühlst ist das nicht mein Problem.....

Warum fühlst du sich angesprochen, wenn du es nicht als Hysterie und wie Grippe Gefahr siehst?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...