Jump to content
IGNORED

Corona


Recommended Posts

@ralf321

Egal ob Vektor oder mRNA-Impfstoff, es wird bei beiden derselbe Reproduktionsweg genutzt, auf dem sich auch das Virus reproduziert, die genetische Information ist aber unterschiedlich. Während beim SARS-CoV2 durch die menschliche Zelle das gesamte, reproduktionsfähige Virus synthetisiert wird, enthalten die mRNA- und DNA-Impfstoffe nur einen Abschnitt der genetischen Information des Virus, woraus die Zelle z.B. das Spike-Protein produziert und das Immunsystem lernt, auf das Virus zu reagieren.

mRNA heißt messenger-RNA oder Boten-RNA, die normalerweise von der DNA, die sich im Zellkern befindet, die Information abliest und zu den Ribosomen transportiert. Dort werden dann nach nach dem Bauplan, der von der DNA abgelesen wurde Proteine z.B. für den Zellstoffwechsel prodziert. Also hier der Weg:

DNA-->mRNA-->Ribosomen-->Protein

Bei mRNA-Impfstoffen wird die gentische Information des Spike-Proteins mittels mRNA in die Zelle eingeschleust und es werden dann an den Ribosomen diese Proteine synthetisiert.

Bei DNA-Impfstoffen muss vorher die Information vom DNA-Vektor abgelesen werden, woraus auch eine mRNA an der DNA aus vielen Nukleinsären zusammengesetzt wird. Danach ist der Weg der selbe wie bei mRNA-Impfstoffen.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich kann nicht verstehen, warum so viele der angeblich so gebildeten Menschen in diesem Land, die Realität nicht zur Kenntnis nehmen wollen? Ich bin Sachse und arbeite in einem Landratsamt. Unsere Woc

Ja, da gebe ich dir Recht. Es gibt aber auch Dinge, die mich nur verärgern: Was ist an "Bitte bleibt zuhause und vermeidet Kontakte" nicht zu verstehen? Warum muss man hordenweise zum rodeln fahr

Jetzt nenne die Dinge doch mal beim Namen, Joe, und hör auf darum herum zu schreiben. Du findest es also nicht richtig, dass eine rechtsextremistische Partei wie die AfD vom Verfassungsschutz beobacht

Posted Images

vor einer Stunde schrieb ralf321:

Ich für meinen Teil bin gespannt, wie die Diskussion hier in einem Jahr aussieht, wenn klar ist, daß sich jeder von Euch alle 6-8 Monate seine 2 update-Spritzchen abholen kann, um weiter Grundrechte gewährt zu bekommen.

 

Ein ständiges Wiederholen der Schutzimpfung wäre schnell überflüssig, da dem Virus über die Zeit so oder so immer weniger Wirte zur Verfügung stehen werden und damit auch seine Möglichkeit zu mutieren sukzessive abnimmt.  Das Virus schafft sich in jedem Fall - auf natürliche Weise - selbst ab. Es stellt sich einzig die Frage, mit wie vielen Opfern das geschieht.

 

Die Grundrechte klauen findet nicht mal bei oberflächlicher Betrachtung statt, denn wir sind in Wahrheit so etwas wie eine Seilschaft am Matterhorn. Wer da mitklettert kann nicht verlangen die Freiheit zu behalten jederzeit abstürzen zu dürfen. Auch dann nicht, wenn er selbst einen Fallschirm trägt. Und warum nicht? Na, weil er damit das Grundrecht der anderen, nämlich das den Tripp zu überleben, infrage stellen würde. Grundrechte müssen also gegeneinander abgewogen werden sobald sie beginnen sich gegenseitig zu widersprechen. 

 

Das hier allerdings auch wirtschaftliche Begierden eine Rolle spielen bestreitet wohl niemand. 

Und so lange man mit Impfstoffen Profit erwirtschaften kann, wird auch mit allen Mitteln der Psychologie und Desinformation das Geschäft gepusht werden. Aber das kennt man ja. Da sind wir ja alle drauf gefasst. Hüstel

 

vor 1 Stunde schrieb ralf321:

Klar ist, daß dieser im Unterschied zu b1 und b2 (beide mRNA) tatsächlich in der Lage ist, den Menschen genetisch zu verändern (saRNA)

 

Mittlerweile weiß man dass die genetischen Karten nicht nur im Zuge der Fortpflanzung neu gemischt sondern während des gesamten Lebens "modelliert" werden. An deiner Erkenntnis ist also nichts erschreckendes.

 

vor 2 Stunden schrieb ralf321:

PS: bin gegen alles Erdenkliche geimpft, will aber an keinem Genexperiment teilnehmen. Hier wäre tatsächlich AZ die derzeit einzige Alternative.

 

Das setzt ja eine Absicht von jemandem (einem globalen Prädiktor?) voraus. Dieser müsste dann aber an genau den Genexperimenten interessiert sein die sich vor dem Abtauchen in den "evolutionären Schatten" auswirken. Sprich bei den unter 30jährigen. Findet aber so nicht statt. Was nun?

 

Gruß Rheinweiss

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
Am 18.3.2021 um 08:43 schrieb ralf321:

...

Klar ist, daß dieser im Unterschied zu b1 und b2 (beide mRNA) tatsächlich in der Lage ist, den Menschen genetisch zu verändern (saRNA).

Ich bin überrascht, wie entspannt das hier gesehen wird. Gegen Genmais wurde auf die Barrikaden gegangen, aber man hat keine Probleme damit, sich und seinen Kindern dieses Zeug spritzen zu lassen.

Schaut doch einfach einmal bei z.B. Moderna auf der Homepage vorbei, was hier zu mRNA-Präparaten so steht. Die nennen es "Apps" und "Betriebssystem". Sehr beruhigend.

PS: bin gegen alles Erdenkliche geimpft, will aber an keinem Genexperiment teilnehmen. Hier wäre tatsächlich AZ die derzeit einzige Alternative.

 

Ich weiß nicht wie tief du fachlich in der Materie steckt, ich vermute aber, nicht allzu tief.

 

Die Aussage einer der Impfstoffe könne Menschen genetisch verändern könnte vielleicht in einem (schlechten) Science Fiction Roman vorkommen, in der Realität ist das aber totaler Mumpitz.

 

Hört bitte auf selbst "Rückschlüsse" aus ein paar Informationen zu ziehen, wenn ihr fachlich nicht wirklich fit in einem Thema seid, oder von jemand aufgreift, der ebenfalls damit vielleicht herzlich wenig zu tun hat. Und vor allem: verbreitet die/Eure Rückschlüsse dann nicht weiter. Das hilft keinem, im Gegenteil.

 

Auch für Laien ist hier unter anderem auch die Frage einer möglichen gentechnischen Veränderung sehr schön erklärt: (Spoiler: das geht nicht)

Video: 7 kritische Fragen zur Impfung (ab Minute 5 die Frage zur DNA-Manipulation)

 

Grüße,

DonMauzo

 

 

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites

Ob Mai der Maßstab für Neutralität und Objektivität ist, wäre noch zu hinterfragen. Sie ist eine sehr schulmedizinisch geprägte Wissenschaftlerin. Zugegeben, sie erklärt gut. Jedoch lässt mir ihre Ausbildung zu wenig erweiterte Blickwinkel zu.

 

Daher sehe ich ihre Berichte etwas mit Argwohn an. Ich betone, das ist nur meine ureigene persönliche (eingeschränkte) Sichtweise bzw. Meinung.

 

Gruß joe

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe3l:

Ob Mai der Maßstab für Neutralität und Objektivität ist, wäre noch zu hinterfragen. Sie ist eine sehr schulmedizinisch geprägte Wissenschaftlerin. Zugegeben, sie erklärt gut. Jedoch lässt mir ihre Ausbildung zu wenig erweiterte Blickwinkel zu.

 

Daher sehe ich ihre Berichte etwas mit Argwohn an. Ich betone, das ist nur meine ureigene persönliche (eingeschränkte) Sichtweise bzw. Meinung.

 

Gruß joe


Natürlich, wenn einem Fakten nicht reichen - die egal von wem vorgetragen immer die gleichen sind - oder die eigene Vorstellung nicht abgebildet wird, könnte man sie natürlich z.B. von einer Erzieherin oder einem Finanzwissenschaftler "anreichern" oder uminterpretieren lassen. Ändert nur an den Fakten nichts.

 

Und wem sie nicht reicht oder ihre Neutralität in Frage stellt, dem könnte ich einen Termin in Tübingen arrangieren, um sich von denen, die Impfstoffe entwickeln, das noch detaillierter erklären zu lassen.;)

 

Grüße

DonMauzo 

Link to post
Share on other sites

Die Entwickler von biontech haben das Bundestverdienstkreuz erhalten. 

Das soll nicht unerwähnt bleiben. ...

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb DonMauzo:

um sich von denen, die Impfstoffe entwickeln, das noch detaillierter erklären zu lassen

 

In den 60iger Jahren, haben die Entwickler von Contagan auch die Vorzüge und Unbedenklichkeit hervorragend erklärt.

Kritiker als Idioten bezeichnet.

 

Jahre später konnte man sich von der Unbedenklichkeit selbst ein Bild machen.

 

Mittlerweile kann man als Laie, nicht wirklich beurteilen, warum Experten ein Produkt als perfekt bezeichnen, oder schlecht reden. Man kennt die wirklichen Beweggründe des Experten in den meisten Fällen nicht.

 

Fraunz

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Funbiker1:

In den 60iger Jahren, haben die Entwickler von Contagan auch die Vorzüge und Unbedenklichkeit hervorragend erklärt.

Kritiker als Idioten bezeichnet.

 

Jahre später konnte man sich von der Unbedenklichkeit selbst ein Bild machen.

[...]

Das ist korrekt, aber mittlerweile nicht mehr vergleichbar. In über 50 Jahren hat sich in der Entwicklung 'ein wenig' was getan, sowohl technisch, als auch durch (weltweite) ungleich strengere gesetzliche Vorgaben oder Vorschriften.

 

Vor über 50 Jahren hielt man Rauchen oder Wasserleitungen aus Blei auch für ungefährlich...

 

Und heute presst man sich Fleisch-/Wurstwaren für 99 Cent das Kilo rein, ohne drauf zu achten oder zu fragen was da drin sein könnte, oder ballert sich sonstige Medikamente ohne jede Bedenken rein. Die Impfstoffhersteller hätten beiläufig erwähnen sollen, dass die Impfstoffe die Potenz verbessern 'könnten'. Dann wäre aber was los. :bang:

 

Von mir aus kann natürlich jeder seine Meinung dazu haben. Was aber nicht geht ist falsche und/oder nicht nachweisbare Vermutungen/Behauptungen in den Raum zu stellen, oder - da hört es bei mir völlig auf - Impfwillige davon abzuhalten, dass sie sich impfen lassen.

 

Grüße

DonMauzo

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

das komische ist dass hier von vielen gegen das Impfen unter allen Vorwänden opponiert wird mit allen (un)möglichen Argumenten.

Dieselben Leute nehmen kommentarlos jede Impfung hin wenn sie in Urlaub fliegen und es dort für die Einreise Vorschrift ist

  • Like 3
  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb DonMauzo:

Von mir aus kann natürlich jeder seine Meinung dazu haben. Was aber nicht geht ist falsche und/oder nicht nachweisbare Vermutungen/Behauptungen in den Raum zu stellen, oder - da hört es bei mir völlig auf

 

Gilt aber für beide Seiten!!

 

Bin aber sicher kein Impf Gegner!

Zur richtig Stellung Edi, ich war noch nie in einem Land, wo man Schutzimpfungen brauchte.

 

Fraunz

 

 

Link to post
Share on other sites

So habe ich es bis jetzt auch gehalten. Länder, vor deren Bereisung ich mich impfen lassen muss, passen nicht zu meinem persönlichen "Ökosystem", also habe ich dort nichts verloren - und auch keinen Bock drauf. Mein Reiseradius ist für mich trotzdem groß genug. Was nützt es, wenn ich schöne entlegene Winkel am Arsch der Welt kenne, aber die malierische Altstadt von Celle nie gesehen habe oder den Ausblick vom Aasrücken im Landkreis Göppingen noch nie genossen habe...... ;-)
Gruß joe

Edited by joe3l
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Edi:

das komische ist dass hier von vielen gegen das Impfen unter allen Vorwänden opponiert wird mit allen (un)möglichen Argumenten.

Dieselben Leute nehmen kommentarlos jede Impfung hin wenn sie in Urlaub fliegen und es dort für die Einreise Vorschrift ist

Eine Frage sei gestattet: bist du dir sicher, dass es dieselben Leute sind?

 

Gruß 

Jürgen 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb joe3l:

Länder, vor deren Bereisung ich mich impfen lassen muss, passen nicht zu meinem persönlichen "Ökosystem"

 

Hmm, muss oder sollte. Allein für das so beliebte Thailand sollte man sich gegen Tollwut und Hepatitis impfen lassen. Ansonsten geht man ein nicht zu unterschätzendes Risiko ein. 

Und wer beruflich dort hin versendet wird, dem wird die Wahl nicht mehr gelassen.  Spätestens der Arbeitgeber macht eine Pflichtveranstaltung daraus.

 

Gruß Rheinweiss

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Rheinweiss:

Und wer beruflich

Edis Beitrag bezog sich rein auf Urlaub, und darauf war mein Beitrag gemünzt.

Link to post
Share on other sites

Servus,

 

anbei ein Link für Impfungen, die für Deutschland empfehlenswert sind:

https://www.impfen-info.de/wissenswertes/impfsystem-in-deutschland.html

 

Nur mal so am Rande.

 

Bleibt gesund.

Link to post
Share on other sites

Erfahrungsgemäß wird es dann doch wieder die Mühsal der wissenschaftliche Akribie gewesen sein die uns alle - auch die Skeptiker und Gegner - aus dem Schlamassel geholt haben wird.  Hoffen, Daumendrücken, Beten ist bestimmt nicht schädlich und wer darin seinen Beitrag sieht braucht nicht zögern loszulegen.

Wer aber nur dagegen ist um überhaupt irgend etwas zu sein oder einfach heimlich nach dem Prinzip lebt "Hannemann geh du voran"  der sollte sich einfach mal zurücknehmen und nicht glauben, im Weg rumstehen ist auch ein Standpunkt.

 

Gruß Rheinweiss

 

PS:

Contergan war eine Lehre die gezogen worden ist.  

Und genau deshalb sind Arzneimittel heute sicherer als je zuvor.

 

Gruß Rheinweiss

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Könnte mir vorstellen, dass die Welt in Zukunft ohne Impfung sehr klein wird. 

 

China macht jetzt schon einen ein riesen Fass auf. Einreisende müssen erst mal in 2 Wochen Quarantäne und wenn sich rausstellt, dass im Flugzeug in der Nähe mit dem Virus gesessen ist, dann wird verlängert. 

 

Und ja Deutschland hat schöne Ecken, die mir aber nix nützen, wenn ich z.B. in ein Fischrestaurant in Harlingersiel nicht mehr ohne Impfung rein darf, weil das auf geschlossene Gesellschaft macht.

 

Der EU Impfpass wurde ja auch schon durch gewunken.

 

Ich selber bin beruflich viel international unterwegs. Gehe jede Wette ein, dass ich ohne Impfung dann gar nicht mehr los darf. 

 

Egal, ich wäre sofort dabei! Her mit dem Zeugs...

 

Udo

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb greinsen:

Die Entwickler von biontech haben das Bundestverdienstkreuz erhalten. 

Das soll nicht unerwähnt bleiben. ...

Wenigstens das haben die da oben hinbekommen, welch Wunder. Der Rest ist nur peinlich! Was haben die denn gedacht, was passiert, wenn man ohne Sicherheitsvorkehrungen lockert? Diese Sicherheitsvorkehrungen sind seit Sommer 2020 verfügbar. Was wurde organisiert? Pooltests ( eine Klasse spuckt in einen Napf, der dann ausgewertet wird. Wenn was gefunden wird, geht die Klasse in Quarantäne oder wird einzeln durchgetestet) in den Schulen müssten Pflicht sein. Dagegen diskutieren die Pfannkuchen über freiwillige Schnelltests mit Stäbchen.

Nach Malle darfst du fliegen, weil da die Hotels auf sind. Hier sind die zu. Was spricht dagegen, vor dem Einchecken einen Test für 5 € zu machen. Wer Urlaub machen will, wird sich das auch noch leisten können.

Die Pandemiekompetenz sollte der Staat ganz schnell an Leute abgeben, die davon Ahnung haben.

Heute stand im Spiegel, dass die niedersächsische Landesregierung aus Datenschutzgründen Einladungen zum Impfen auf der Basis einer Postdatenbank unter Berücksichtigung alt klingender Vornamen verschickt hat. Gibt es kein Einwohnerregister in Niedersachsen? Hier wird alles offenbar, was in diesem Staate stinkt. Und ich weiß nicht, wen ich mit der bisherigen Arsch-an-die-Wand-bekommen-Mentalität in diesem System noch wählen kann.

Politiker = Saalmensch Kreißsaal-->Hörsaal-->Plenarsaal

Nach drei Legislaturperioden müssen die für drei Legislaturperioden wieder an die Basis, um normal zu arbeiten.

  • Like 1
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Ich bin durch die aktuelle Berichterstattung zu Impfung und deren Durchführung ziemlich verunsichert. Da berichtet ein Berliner Arzt in der NZZ (nicht in einer deutschen Zeitung) über unhaltbare Zustände in den Impfzentren, das Personal wird nicht getestet, impft aber stundenlang die Leute. Ob nun AZ tödliche Nebenwirkungen hat (bisher sind wohl fast 100 nach der Impfung insgesamt gestorben), ist das nun normal bei einer Impfung (sprich passiert das auch wenn man sich gegen Masern Impfen lässt), oder nicht? 

Warum wird beim Verteilen von ffp2 Masken nicht darauf hingewiesen, das diese den Gesetzten des Arbeitsschutzes durch einen Arzt verschrieben werden müssen und dann auch beim Tragen Ruhezeiten einzuhalten sind um gesundheitliche Schäden zu vermeiden? 

Was mich aktuell sehr stört und auch emotional bewegt scheint die Tatsache zu sein, daß alle bisherigen Verordnungen und Verfahren nicht mehr zur Anwendung kommen und man sich auf nichts mehr verlassen kann! 

Deshalb werde ich mich zB kurzfristig nicht Impfen lassen, ich stufe mein persönliches Risiko an C zu erkranken als sehr gering ein. Wenn andere, ausgetestete Impfstoffe am Markt sind und noch eine Notwendigkeit zur Impfung besteht, sollte das dann kein Problem darstellen. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb TG800:

Ich bin durch die aktuelle Berichterstattung zu Impfung und deren Durchführung ziemlich verunsichert. Da berichtet ein Berliner Arzt in der NZZ (nicht in einer deutschen Zeitung) über unhaltbare Zustände in den Impfzentren, das Personal wird nicht getestet, impft aber stundenlang die Leute. Ob nun AZ tödliche Nebenwirkungen hat (bisher sind wohl fast 100 nach der Impfung insgesamt gestorben), ist das nun normal bei einer Impfung (sprich passiert das auch wenn man sich gegen Masern Impfen lässt), oder nicht? 

Warum wird beim Verteilen von ffp2 Masken nicht darauf hingewiesen, das diese den Gesetzten des Arbeitsschutzes durch einen Arzt verschrieben werden müssen und dann auch beim Tragen Ruhezeiten einzuhalten sind um gesundheitliche Schäden zu vermeiden? 

Was mich aktuell sehr stört und auch emotional bewegt scheint die Tatsache zu sein, daß alle bisherigen Verordnungen und Verfahren nicht mehr zur Anwendung kommen und man sich auf nichts mehr verlassen kann! 

Deshalb werde ich mich zB kurzfristig nicht Impfen lassen, ich stufe mein persönliches Risiko an C zu erkranken als sehr gering ein. Wenn andere, ausgetestete Impfstoffe am Markt sind und noch eine Notwendigkeit zur Impfung besteht, sollte das dann kein Problem darstellen. 

Informiere dich mal ausführlich über deine Fake Mär mit den FFP2 Masken, bevor du sie anführst! Ich stelle extra keine Links dazu ein, weil wer sich seine Infos nicht selbst sucht, aber falsche mal irgendwo aufgeschnappt hat, sollte auch in der Lage sein, sich selbst korrekt zu informieren im Web.

Es gibt weder eine ärztliche  Verschreibungspflicht noch sind die angeführten Ruhezeiten verpflichtend,  lediglich eine Empfehlung und bezogen auf Masken mit Ausatemventil. Und Ruhezeiten heisst nicht Pause, sondern auch im Arbeitsbereich lediglich empfohlene Tragepause, sprich Tätigkeit ohne Maske und gleichzeitig ohne Gefährdung anderer dabei. Das könnte man noch weiter ausführen, aber wie schon vorher gepostet wurde, reale  Fakten ändern sich nicht, wenn man sie persönlich zu seinen Fakten ändernt.

Deine Meinung sei dir unbenommen und darfst selbstverständlich gerne haben, steht jedem frei und zu! Aber eigene Meinung muss noch lange nicht fachlich und faktisch richtig sein.

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

@Beryllda hast du vollkommen Recht. Bundestverdienstkreuz verleihen ist scheinbar die einzige Kompetenz der Saalmenschen,..

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb greinsen:

@Beryllda hast du vollkommen Recht. Bundestverdienstkreuz verleihen ist scheinbar die einzige Kompetenz der Saalmenschen,..

Wirklich äußerst sachlicher und argumentativ differenziert hinterlegter Kommentar.

:gn8:

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

:rolleyes: Mache am liebsten auch gerne was ich will.

@udo_mucUnd ja Deutschland hat schöne Ecken, die mir aber nix nützen, wenn ich z.B. in ein Fischrestaurant in Harlingersiel nicht mehr ohne Impfung rein darf, weil das auf geschlossene Gesellschaft macht.

 

:D Fisch in Harlingersiel ! Warum kann man denn kein Bayrisches Wirtshaus als Beispiel bringen mit Schweinsbraten.

 

Finde die Kritik an der Sache noch erträglich, aber man muss es ia nicht übertreiben.

 

Wir leben nun mal in einem Land wo jeder seine Meinung äußern kann. Das

Ist schon mal positiv.

Wir können selbst entscheiden  ob wir dazu beitragen wollen aus einer Situation das beste zu machen.

 

Ob es mit einer anderen Führung besser ginge, halte ich für eine Vermutung.

VG.Friedrich 

Edited by silberlocke
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Ja, das mit der Informationsbeschaffung ist so eine Sache! Aber die Bestimmungen zum Arbeitsschutz googeln ist gar nicht so einfach. 

Ich habe die Infos zu den ffp2 Masken von unserem Schornsteinfeger der das aus seinem Job heraus genauso machen muss wie ich es beschrieben habe. 

Gefunden habe ich daß zu dem Thema 

https://www.arbeitsbedarf24.de/blog/arbeitsschutz/arbeitskopfschutz/atemschutzmasken/

Ich sage ja, alles was nicht ins aktuelle Weltbild passt wird als Fake News hingestellt oder in die Verschwörungsecke geschoben. 

Ich kenne einige Leute denen es beruflich verboten ist ffp2 zu tragen, wegen Gesundheitsgefährdung. 

Wer von euch hat den schon mal medizinisches Personal mit ffp2 im Krankenhaus gesehen? Ich noch nicht, obwohl ich 6 Wochen zu Corona Zeit drin war. Warum auch, die Dinger kommen aus dem Bereich Arbeitsschutz! 

 

Edited by TG800
Nachtrag
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wir sind ja alle mehr oder weniger berufstätig. Jeder kann ja mal ermitteln was die jeweilige BG zur Verwendung von Masken größergleich FFP2 empfiehlt bzw ab wann die Konsultation eines Arztes ratsam ist. Wer da zu einem Ergebnis gekommen ist kann das mal mit der jeweiligen"CoronaMaskenPflicht" vergleichen.

Edited by greinsen
Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb TG800:

Ich kenne einige Leute denen es beruflich verboten ist ffp2 zu tragen, wegen Gesundheitsgefährdung.

Welche Gesundheitsgefährdung soll das sein? Außer einer Allergie auf das Material, einer Hauterkrankung und einer extrem schweren Lungen- oder Herzerkrankung fällt mir da nichts ein. Nicht das diese Leute einen solchen Arzt kannten.

Link to post
Share on other sites

 

vor 27 Minuten schrieb TG800:

Ja, das mit der Informationsbeschaffung ist so eine Sache! Aber die Bestimmungen zum Arbeitsschutz googeln ist gar nicht so einfach.

Ich habe dazu einfach mal eingegoogelt "Berufsgenossenschaft Maskenpflicht"

 

Dies ist durchaus "einfach" gewesen und steht gleich obenan.

Hier hast du:

https://www.bgw-online.de/SharedDocs/FAQs/DE/News/PSA/Corona-PSA-Masken-11-C7.html

 

Hier steht auch etwas über das Prozedere zu Trage- und Ruhezeiten.

Dass sich diese Ausführungen der BG auf Grundsätzlichkeiten zu den Arbeitsschutzbestimmngen spezieller Berufsgruppen beziehen

und solche Bestimmungen nicht im Tagestempo auf den speziellen Fall "Corona-für das Volk" umgeschrieben werden ist sicherlich einleuchtend.

 

Das ist wie mit der Helmpflicht für Motorradfahrer: Sie gilt, allgemein.

Wenn diese dann im Sommer in einigen Teilen Südspaniens "auf Zeit umgeschrieben" wird, damit Motorradfahrer bei +40°C nicht untewr dem Helm kollabieren, setzt diese Tragepflicht nicht grundsätzlich in Frage.

So KANN es sicherlich auch Menschen geben, denen das Tragen von filternden FFP2-Masken auf Grund des gebremsten Luftdurchsatzes bei eh unzureichender Sauerstoffversorgung nicht zumutbar ist.

Die Gruppe der hier in https://www.sauerstoffliga.de/ angeschlossenen Lungengeschädigten könnte z.B. dazu gehören, weil sonst nicht lebensfähig.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Na wird doch. Mir geht es ja hauptsächlich um die Tatsache das jetzt keine Hinweise zum Tragen der Masken gegeben werden, weder im nicht vorhandenen Beipackzettel oder in den Medien. Verkäufer/in steht stundenlang im Geschäft und wundert sich abends das ihr ihm schwindlig ist. 

 

Aber mal eine Frage an die Wissenden: normalerweise darf ein Kranker nicht gegen die Krankheit geimpft werden die er gerade hat (Masern, keine Maserimofung) wie ist das jetzt bei Corona positiv? Vor der Impfung wird ja keiner getestet. 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb TG800:

das diese den Gesetzten des Arbeitsschutzes durch einen Arzt verschrieben werden müssen und dann auch beim Tragen Ruhezeiten einzuhalten sind um gesundheitliche Schäden zu vermeiden? 

Nach einem Jahr Corona wird hier immer noch so ein Unsinn über Masken verbreitet? Leute gibts :totlach:

Meine Frau trägt in der Arztpraxis den genzen Tag Maske. Ohne Rezept. Man stelle sich den Herzchirurgen vor, der nach 2 h am offenen Herzen erstmal 30 Minuten Pause macht, weil er die Maske absetzen muss.

Link to post
Share on other sites

 

vor 12 Minuten schrieb TG800:

Na wird doch.

Nö.

 

vor 13 Minuten schrieb TG800:

Mir geht es ja hauptsächlich um die Tatsache das jetzt keine Hinweise zum Tragen der Masken gegeben werden, weder im nicht vorhandenen Beipackzettel oder in den Medien.

Ich (Ü-70) erhielt in der Apoteke durchaus Aufklärung über das richtige Tragen von FFP2-Masken.

In den Medien findest du ebenfalls - ebenfalls "einfach" - Hinweise und sogar Videos dazu:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=ffps+maske+richtig+tragen

 

Einerseits klagen wir darüber, dass uns jedes Fitzchen im Leben (und beim Motorradfahren) per Verordnungen (nach den Dümmsten ausgerichtet) reglementiert wird,

andererseits beklagen wir uns darüber, dass uns nicht jedes und alles haarklein aufgetischt und mundgerecht serviert wird?

 

 

Es gibt Beiträge, da wundere ich mich zuweilen schon ein bissl darüber, dass dieses Forum überhaupt gefunden worden ist. Worin "man" sich auch zuerst noch die Nutzungsbestimmunen / Netiquette "heraussuchen" muss und vor erster Anwendung auch noch "lesen" sollte ;)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Barrebreu:

Man stelle sich den Herzchirurgen vor, der nach 2 h am offenen Herzen erstmal 30 Minuten Pause macht

Schöner Quatsch, Ärzte tragen OP Maske (die blauen) nichts Anderes. 

Wie gesagt, nach 6 OPs weiß ich das. 

Meine Apotheke hat mir die Masken in einer Tüte überreicht, ohne extra Verpackung und ohne Hinweise. Je nach Land eben anders. 

Edited by TG800
Link to post
Share on other sites

Das Masken-Desaster der Regierung halte ich auch nicht für eine Spitzenleistung - oder doch, nur eben in die negative Richtung.

 

Aber die (recht späte) Diskussion hier verstehe ich nicht ganz. Die Saalmenschen haben doch sofort nachgebessert und aus der FFP2-Pflicht ein "oder OP-Maske" gemacht. Und damit ist die blaue, leichte Maske gemeint.

 

Man wollte nur die selbstgebastelten Stoffmasken oder gehäkelten Schals mit Lochmuster in 2cm-Größe oder über die Nase gezogenen T-Shirts ausblenden. Und das ist sicher kein Fehler gewesen.

 

Mein Arbeitgeber hingegen hat übers Ziel hinaus geschossen und "damals" sofort eine reine FFP2-Pflicht im gesamten Werk verordnet. Ich verwies auf die BG-Empfehlung. Die Verordnung wurde nach einem halben Tag geändert und wir müssen nur noch bei "Fremdkontakten", also z. B. Monteure, Handwerker, LKW-Fahrer während der Kontaktzeit FFP2 tragen, ansonsten reicht die blaue OP-Maske.

 

Viel mehr als diese Maskengeschichte regen mich die ersten Flieger nach Malle auf!!!!!!! Sind die Politiker und die, die außerberuflich diese Reisen machen, nur noch bescheuert?

 

Uns bis Herbst wegschließen wollen, aber wer möchte darf auf Malle sich den Virus holen und ihn anschließend ungehemmt (und vor allem ungestraft) bei uns verbreiten und so dafür sorgen, den Lock down auf Kosten der Allgemeinheit zu verlängern.

 

Als Regierung würde ich nur den Hinflug genehmigen. Denn wer unbedingt auf Malle muss, wird als Leistungsträger bei uns nicht unbedingt fehlen......... (Vorischt: kann Spuren von Sarkasmus enthalten).

 

Gruß joe

Edited by joe3l
  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb joe3l:

bis Herbst wegschließen wollen, aber wer möchte darf auf Malle sich den Virus holen und ihn anschließend ungehemmt (und vor allem ungestraft)

Und übrigens ungetestet, es gibt keine Testpflicht für die Rückkehrer. Vielleicht sollten die zumindest für 10 Tage ins Kanzleramt in Quarantäne.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb joe3l:

Viel mehr als diese Maskengeschichte regen mich die ersten Flieger nach Malle auf!!!!!!!

Oh ja. Und mich erst! Und es wird ohne schlechtes Gewissen gebucht. Ist ja erlaubt! 

 

An den Masken regt mich nur auf, dass sich die Apotheken die Taschen mal so richtig voll gemacht haben und die waren vom Lockdown ja nicht mal betroffen. 

Für einen Euro kaufen, generös verschenken, sechs Euro vom Steuerzahler bekommen. Findet den Fehler! 2000 Millionen Euro zum Fenster raus....

Wie kann man "Apothekenpreise" steigern ?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb udo_muc:

dass sich die Apotheken die Taschen mal so richtig voll gemacht haben

Mooooment, die Apotheken haben nur legale Möglichkeiten ausgeschöpft. Moralische Aspekte kennen Gesetze und Rechtssprechungen nicht, daher ist eine Diskussion hierüber nicht zielführend.

Verbockt hat das die Politik, nicht die Apotheken!

 

Ist ähnlich wie bei einem geparkten Cabriolet, welches mit offenem Verdeck geparkt und die Handtasche auf dem Rücksitz liegen gelassen wird. Es wird dann auch nicht der Dieb verknackt, sondern der Besitzer bleibt wegen "Verführung zur Straftat" auf dem Schaden sitzen.
 

Gruß joe

Edited by joe3l
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe3l:

 

 

Ist ähnlich wie bei einem geparkten Cabriolet, welches mit offenem Verdeck geparkt und die Handtasche auf dem Rücksitz liegen gelassen wird. Es wird dann auch nicht der Dieb verknackt, sondern der Besitzer bleibt wegen "Verführung zur Straftat" auf dem Schaden sitzen.
 

 

Wo stammt denn die Weisheit her??

Diebstahl bleibt Diebstahl, auch wenn's "erleichtert " wurde, und bleibt strafbar. Höchstens kann der Richter in solchem Fall beim Strafmaß etwas milder sein, z.B. beim jugendlichen Ersttäter, aber bestimmt nicht beim "Gewohnheitsdieb "

Ob der oder die Geschädigte den Schaden ersetzt bekommt, hängt von den jeweiligen Bedingungen der Kasko - Versicherung ab.

Stichwort: " grobe Fahrlässigkeit".

" Verführung zur Straftat" gibt es nicht, sehr wohl aber die Anstiftung.

 

Gruß

Chris

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...