Jump to content
IGNORED

Sturzbügel und Sitzbezug von E-bay


 Share

Recommended Posts

Der Heed passt an die 885er ? Ich hatte vor einer Weile mal beim Hersteller angefragt, aber der sagte mir der Bügel würde wahrscheinlich nicht passen, da der Ölkühler im Weg für den vorderen Querbügel wäre.

Musstest Du irgendetwas anpassen ?

Link to comment
Share on other sites

Habe sie mir auch geschrieben ,dachte mir ich versuche es mal nachdem ich mir die Fotos vergrössert habe:D

Nein hat alles bestens gepasst das einzige ist die Hupe wo ich noch versetzen muß.(Ölkühler hast du noch massig luft siehe Anhang)

20161217_120932.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rainer, das schaut ja richtig schmuck aus!

 

Ich hatte vor einiger Zeit diesen Fred aufgemacht:

Der Anbieter der Bezüge ist der gleiche. Kannst du mir ein paar Infos bezüglich der Verarbeitung und der Dichtheit (siehe mein Fred) geben?

Stören die Kedernähte beim Sitzen (hab zwar dickes Sitzfleisch- aber trotzdem :) )?

 

Grüße vom Jörg!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jörg

 

Habe den Sitz beim Fahren noch nicht getestet ,aber von der Verarbeitung der Nähte beim Probesitzen mit hin und herrutschen ist er um längen besser als der orginal Sitz.

Zur Dichtheit kann ich leider noch nichts sagen(denke aber mal wie er verarbeitet ist soll er auch dicht sein ),werde aber berichten(muss noch einiges machen am Möp Kettensatz Bremsen kompl.)

Da mein alter Sitz irgendwann mal abgeposltert wurde habe ich mal 2 cm aufpolstern lassen so wirkt e schon mal breiter und alleine das Sitzgefühl ist meiner Meinung nach besser.

Kosten mit aufpolstern inkl. Versand ca 200,00€ find ich unschlagbar wenn ich mir die angote der Münchner Polstere anschaue.

 

Würde das Angeot auch ein zweites mal annehmen.

 

Gruß und frohe Weihnachten

Rainer

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 4 weeks later...

Moin,

nur mal so als Vorschlag. Setz die Hupe doch mit der Blechlasche auf eine der oberen Kühlerbefestigungsschrauben mit der Lasche zur Fahrzeugmitte hin. Die beiden Kabel kann man dann verlängern, sodaß es paßt. Dann ist sie aus dem Weg und sieht nicht so nach uraltem Feuerwehrauto aus (Boschsignalhörner, sog. Tellerminen).

Baust du auch wieder die Faltenbälge an die Gabel? Die Dichtungen werden es die Danken.

 

Schöne Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Technikfan:

Moin,

nur mal so als Vorschlag. Setz die Hupe doch mit der Blechlasche auf eine der oberen Kühlerbefestigungsschrauben mit der Lasche zur Fahrzeugmitte hin. Die beiden Kabel kann man dann verlängern, sodaß es paßt. Dann ist sie aus dem Weg und sieht nicht so nach uraltem Feuerwehrauto aus (Boschsignalhörner, sog. Tellerminen).

Baust du auch wieder die Faltenbälge an die Gabel? Die Dichtungen werden es die Danken.

 

Schöne Grüße

Jens

Gute Idee ,hat mir am Samstag auch schon mein Mechani vorgeschlagen.

Die Faltenbälge waren beim kauf schon nicht mehr drann werde ich aber machen sobald es wärmer ist .

Mal kurz eine Frage Jens ,wieso ist an der  Hupe ein Relais vorgeschaltet

Link to comment
Share on other sites

Moin, 

soweit ich weiß wird über das Relais Plus an die Hupe geschaltet, wenn die Zündung an ist.  Der Hupenknopf schaltet dann gegen Masse.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

die Hupe hat serienmäßig kein eigenes Relais. Die Hupe hängt an dem Hauptrelais, das über das Zündschloß geschaltet wird. Zündung an - Strom an der Hupe. Der Hupenknopf zur Betätigung liegt bei T im Massekabel, ungewöhnlich, aber geht.

Für Zusatzgeräte wie Navis ist das geschaltete Plus an der Hupe prima, weil es dickere Kabel sind und es sonst keine vernünftige Stromquelle an den Instrumenten gibt.

 

Schöne Grüße

Jens

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo Rainer, hallo in die Runde!

 

Ich habe seit April auch die neu bezogene Sitbank auf der Tiger.

Verarbeitung (zumindest Optik), Material und Sitzgefühl super!

 

Aber!!! Wenn es geregnet hat, das Mopped danach 3 Tage bei schönstem Sonnenschein draußen steht und die Sonne die Sitzbank direkt trocknen kann, bekomme ich immernoch einen nassen Hinten, respektive nasse Oberschenkel.

Ich kann vorne, wo die Nähte von Antirutsch und normalen Bezug zusammenlaufen, Wasser rausdrücken.

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass eine ordentliche Feuchtigkeissperre hin zum Sitzkern eingebaut wurde, oder?

Rainer, wie schaut es bei dir aus???

 

Grüße vom Jörg!592b1ef06b680_Sitzbankneu(2.1).thumb.jpg.fd5b9f1b49e0691b9c82e674397de6c5.jpg

Link to comment
Share on other sites

Kann ich dir noch nicht sagen hab sie zwar schon mal abgespritzt(da hab ich nichts gemerkt) aber normal sollte ein Folie dafür sorgen das kein Wasser auf das Polster geht .

Schreib doch denen mal was die sagen auf die Antwort bin ich gespannt.

 

DLHzG

Rainer

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

So, ich hab mir die Sturzbügel auch bestellt.

Kann mal jemand sagen wir dick die sind?

Das steht nirgends dabei, zumindest hab ich es nicht gefunden.

 

Link to comment
Share on other sites

Moin Patrick, 

die Rohre sind 25mm dick.

Ich habe den Sturzbügel am Wochenende angeschraubt. Er gefällt mir sehr gut.

Bei der Montage ist eine weitere helfende Hand von Vorteil, ist ein bisschen Fummelei.

Bei mir kommen jetzt als nächstes noch Zusatzscheinwerfer/Nebelscheinwerfer dran.

 

Felix

 

Edited by Erdmantje
Link to comment
Share on other sites

Hallo Felix,

 

Meiner kam heute an.

War sehr gut verpackt und sieht auch gut verarbeitet aus. Ich bekomme die Tage noch andere Fußrasten, USB Steckdose, Spiegel und Blinker, da einer der Vorbesitzer Fläche Spiegel mit integrierten Blinkern verbaut hat. Da ich diese im Gelände aber abbaue, ist das doof mit dem Kabel.

Ich denke dass ich das dann alles in einem Rutsch montiere.

Den Tank bekommt man aber dann noch ausgebaut, oder muss ich den Bügel dazu abbauen?

 

Gruß Patrick

Link to comment
Share on other sites

Hm, musstest Du den Tank abbauen?

Ich komme nicht an die Schrauben und musste den Tank und den Kühler abbauen, um an die Schrauben für die Halterung dran zu kommen.

Ansonsten bräuchte man Gynäkologen oder Hände oder noch ein paar Gelenke in die andere Richtung.

Ich dachte dass die Muttern wie bei der Transalp von hinten an den Rahmen geschweißt sind.

Der Kühler ist lose, die Muttern sitzen auf den Schrauben, jetzt bekomme ich den Kühler nicht mehr dran, da der untere Wasseranschluss erst in der endgültigen Position passt.

Ich müsste also erst den Kühler in die Gummibuchse schieben und dann die große Schraube durchstecken und Mutter aufsetzen. Dann komm ich nicht mehr an die Mutter. 

Wie hast Du das geschafft?

 

So, geschafft.

Den Tank kann man rausnehmen, er schleift aber leicht.

Der Bügel passt an den Verbindungen vorne nicht hundertprozentig, da ist er etwas verspannt.

Meine Hupe könnte ich dran lassen, hab ca 5 mm Platz zum Bügel. Evtl setz ich das Blech mal etwas höher, dann hab ich ein paar Millimeter mehr.

 

Edited by Erdwusel
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Moin Patrik

Ich brauchte weder den Kühler noch den Tank abbauen.

Die Mutter habe ich mit Kaugummi im Schraubenschlüssel fixiert, dann die Schraube rein gefummelt und festgeschraubt.

Die Hupe hat bei mir auch noch ausreichend Platz.

 

Link to comment
Share on other sites

OK, mit Kaugummi ist ne gute Idee.

Ich hoffe dass ich da nicht so oft dran muß.

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Salü zusammen,

 

Ist schon eine Weile her, ich weiss, aber mich interessiert, ob die o. g. Sitzbank tatsächlich für die 885i passt? Sie ist für die 1050 ausgeschrieben.

 

Hat sich mit der Dichtigkeit etwas ergeben? Schwammverhalten oder eher abperlend?

 

Grüsse aus der Schweiz

kmax :biken1:

Link to comment
Share on other sites

@Biker-Walli

Vielen Dank für die Antwort. Dann wäre das ja kein Problem.

Und die Sitzbank aus dem Link in Post #1 passt auch auf die 885i?

Link to comment
Share on other sites

@kmax, für die T709 schaust du hier oder hier.

 

Ich habe vor ein paar Jahren meine Sitzbank bei diesem Anbieter beziehen lassen (siehe ein paar Posts weiter oben).

Das Ding sah optisch gut aus. Ohne meine Zustimmung wurde die "Lendenwirbelstütze" in den hintern Sitz eingearbeitet. Hat mir jetzt so nicht gefallen, dennoch habe ich mich damit arrangiert.

Das Ko-Kriterium war die unzureichende Wasserdichtigkeit. Ich habe die Sitzbank wieder hingeschickt und mir wurde mitgeteilt: "Ist halt so" und bekam die Bank wieder zurück.

 

Ich habe die Sitzbank dann hier im Forum unter Angabe der ehrlichen Abgabegründe verkauft und habe keine Rückmeldung bekommen, ob nur ich das Problem mit der Undichtigkeit hatte, oder auch der neue Besitzer.

 

Wenn ich nicht zu faul gewesen wäre und hätte die Bank selber bezogen, hätte ich wahrscheinlich die Nähte vorher tsunamisicher abgedichtet und hätte die Bank heute noch. Von der Optik her sieht sie schon geil aus!

 

Hoffe geholfen haben zu können :) 

 

Grüße vom Jörg!

Link to comment
Share on other sites

Schön aussehen tut die Sitzbank schon. Leider stört mich schon an der Serie, dass ich kaum Bewegungsfreiheit habe.

Grundsätzlich gibt es 2 unterschiedliche Materialien, die verwendet werden. PU und Skai, eine Produktmarke der FA. Hornschuh, auf Vinyl-Basis. Beide Werkstoffe gibt's in einer verstärkt wasserdichten Variante, die aber auch mindestens den 3-fachen Preis hat.

Bei günstigen Angeboten handelt es sich um meist um Material aus dem Möbelbau. Bei Letzterem kann man den Supergau des vollgesaugten Schaumstoffs nur mit einer zusätzlichen Folie begegnen. Der Bezug selbst wird aber immer etwas saugen und dann an den Nähten Feuchtigkeit abgeben. Sollte aber nach einem warmen Tag abgetrocknet sein.

In der Serie begegnet man dem Problem durch thermisch vorgeformten Bezügen, mit sparsamen oder lediglich aufgeprägten Nähten.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe die Sitzbank damals von Jörg gekauft. Bis jetzt habe ich keine Probleme mit Undichtigkeiten, obwohl das Bike viel draussen gestanden ist.

 

Gruß aus Wien, Walter

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

So, ich hab ja den Heed verbaut und war bisher sehr zufrieden.

Wenn ihr den aber dran habt und fährt so wie ich auf dem Endurogelände und springt mit der Tiger, könnte es sein, dass der Kotflügel bricht.

Durch den Sturzbügel kann die Gabel nicht mehr vollständig einfedern und der Bügel knallt auf das Schutzblech.

Bin jetzt die 130 km ohne heimgefahren, hab nicht mehr alle Teile gefunden.

IMG_20220606_132301.jpg

IMG_20220606_132307.jpg

Link to comment
Share on other sites

Kann ich mir eigentlich nur so erklären, dass die Herren von Heed die 2. Serie der 955i als Anbaumuster hatten. 50 entscheidende Millimeter mehr Federweg an den Alten führen zum Supergau.

Danke für die Fotos! Ich werde definitiv langsam tun, falls ich mit dem Schlachtschiff jemals ins ernsthaftes Gelände gehen werde.

Link to comment
Share on other sites

Oder war die Hupe womöglich auch so montiert???

20170224_151544.jpg

 

Aber viel mehr frage ich mich, weshalb fährt man mit einem Ozeandamper Wildwasser???

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...