Jump to content
IGNORED

Scottoiler V-System Unterdruck an die XC


Recommended Posts

Servus zusammen.

Die meisten hier haben ein E-System zur Kettenpflege verbaut, ich möchte gerne beim Unterdruck bleiben. Der hat mich bei meiner Transalp und Varadero auch nie im Stich gelassen. :bang:

Ich habe hier im Forum mal gelesen, :oldguy2: man soll am Unterdruck der XC nichts ändern, also auch den Scottie nicht anschließen.

STIMMT DAS???

Danke für eure Antworten.

Schöne Grüße aus dem Woid.

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

laut Montage-/Bedienungsanleitung des Scottoilers finden keine Beeinträchtigungen des Motors statt, da sich nur 3 ml Luft vor und zurückbewegen.

Die spezifische Spenderplatte lässt sich nach Registrierung kostenfrei über die Homepage bestellen. War bereits nach 2 Tagen im Postkasten.

Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Servus,

doch, im Allgemeinen stimmt das genauso weit, wie die Hinweise im Handbuch, dass man mit dem Motorrad nicht zu schnell fahren soll, weil das zu ...

Ne im Ernst, diese Frage stellt sich seit 1999 bei allen Einspritzern und ist keiner speziellen Tigerserie vorbehalten.

Es gibt aber ebenfalls seit 1999 keine Negativberichte, dass richtig installierte Systeme irgendwelche Veränderungen beim Motorenlauf hervorrufen. B)

Alles was ich bisher an Fehlern gesehen habe, hatten installationsbedingte Ursachen. :invalid: Wichtig halt, dicht muss das System sein.

Wenn Rockoil/Scottoil immer noch nen spezifischen Adapter anbietet, dann sollte man den ruhig vorher mit besorgen. Alternativ heißt es selbst zu basteln. :wistle:

Greetz Brülli

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich hab auch einen Scottoiler-V-System am Tiger und bisher keine negativen Auswirkungen bemerkt. Der Anschluß erfolgt einfach an den von RockOil angegebenen Punkten mit den mitgelieferten Adaptern.

Beim Spender unten am Kettenrad hab ich ein wenig getrickst und den mitgeliferten Halter dann an den Schraublöchern für die Montageständer-Bolzen befestigt. Geht gut und sieht auch halbwegs gut aus. Nachteil: Montageständer-Bolzen kann ich jetzt nicht mehr so ohne weiteres festmachen -dank Hauptständer stört das aber nicht besonders. Man braucht IMHO daher nicht auf die spezielle Spenderplatte von RockOil zu warten.

Gruß,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

V-System an der Tiger 800 xc seit ca. 6000 km absolut problemlos im Einsatz.

Einmal richtig einstellen und gut ist ...

Gruß, Ceri

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich hatte auch das V-System an der Tiger - das lief soweit in Deutschland ganz gut - die Probleme gingen dann erst auf der großen Tour durch Nord-, Mittel- und Südamerika los.

Bei Höhenunterschieden von 4000m und mehr kommt die Elektronik der Tigersteuerung wohl etwas außer Tritt - ich hab dann den Unterdruckschlauch abgezogen und eine Gummikappe mit Kabelbinder an der Stelle befestigt (den Originalgumminstöpsel hatte ich leider nicht dabei) - dann lief soweit alles wieder.

Scheint also schon ein sensibler Bereich zu sein - auch wenn man das hier in Deutschland nicht merkt.

Ich denke ich werde mir auf jeden Fall ein E-System holen.

Gruß,

Uli

Edited by 2lucky
Link to comment
Share on other sites

Servus zusammen.

Danke für eure Tipps :oldguy2: . Habe mir den Scotie zugelegt. Anschluss problemlos.

Heute die erste Probefahrt.

Hat alles tadellos funktioniert, bloß am Ende der Tour hat sich die "Tülle" verabschiedet, war evtl. doch etwas zu nahe am Kettenrad :motz:

Schönes Wochenende. :biken2:

Matthias

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo

Wer hat das e System verbaut

Und weiß wo der Stecker ist den man noch zusätzlich verbinden muss und ob man gut ran kommt

An denn stecker. :horn:

Icke!

Da gibt es aber keinen "zusätzlichen" Stecker, sondern nur einen, der an die Pumpe (meine ist hinten unter der Sitzbank) kommt. Noch Strom dran. Fetsch!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Karsten,

der Dual Injector soll von beiden Seiten gleichmäßig das Öl an das Kettenblatt bringen.

Ich fahre nur mit der Standartvariante. Aus meiner Sicht ist die schnelle Kontrolle (Tropfenzahl, Funktion usw. ) so einfacher.

Wenn du öfter mal im Staub fährst, solltest du eh bei der Standartlösung bleiben. (siehe Rockoil Empfehlung)

Das Prinzip funktioniert m.w. nach wie folgt;

- Öl wird in Tropfen auf das Kettenblatt gegeben. > 7.00 Uhr Position!

- Über die Kapillar.- u. Fliehkräfte auf die Kettenrollen verteilt.

Bei meiner Tiger funktioniert die Standartvariante tadellos! Bin super zufrieden. :D

Gruß, Ceri

Edited by Ceri
Link to comment
Share on other sites

Hallo Karsten,

mit dem Stecker wird das Display und die Pumpe (=Ölreservoir ) verbunden.

Ansonsten nur die beiden Ringösen am Ende der Kabel mit der Batterie verbinden.

Die Standardversion ölt die Kette zuverlässig und ausreichend.

Ausserdem tropft es mit nur einer Düse nicht nach.

cheers Peter

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

habe ebenfalls das V-System (Unterdruck) mit spezifischer Trägerplatte verbaut. Klappt alles bestens, keine Probleme mit dem Motorlauf. Wenngleich mein Händler sagte, daß bei einzelnen Fahrzeugen unterhalb von 3.000 U/min ein Ruckeln auftreten könnte. Einstellung so ca. 1/3 offen, da spritzt auch kaum etwas ab, obwohl die Kette immer schön geschmiert ist.

Allzeit gute Fahrt

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

da ich mir an meine :wub: auch einen Scotti anbauen will, hab ich mal ein bißchen gestöbert.

Es gibt ein spezielles Kit nur für die 800er Tiger. Braucht man das ? Oder reicht es aus, das Sondermodell Louis 75 zu holen und sich die Adapterplatte zu bestellen. Macht doch immerhin um die 60 Euro Unterschied aus.

Schönen Gruß

Sylvia

Link to comment
Share on other sites

Den Standard-Scott kriegt man an jedem Mopped installiert, gelegentlich ist etwas mehr Bastelarbeit nötig. Die Bastelarbeit entfällt in der Regel bei den speziellen Kits. Der Bedarf hängt also von den Bastelfahigkeiten des Einbauenden ab.

Gruß

Hartmut

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Es reicht sogar die normale Edition ohne spezielle Adapterplatte. Man kann die mitgelieferte Platte leicht etwas zuarbeiten und dann passt die an die Montageständer-Buchsen der Tiger.

So hab ichs gemacht, läuft seit 5tkm einwandfrei.

Gruß,

Frank

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo.

Hab mir im April auch die Tiger Onroad gekauft und wollte den Unterdrucktyp einbauen. Der Händler teilte mir mit, dass Triumph nochmals warnt, das Teil zu verbauen, da der Bordcomputer Probleme macht.

Hallo zusammen

man kann da verschiedener Meinung sein. Habe an meiner XC 800 den CLS Tour installiert weil ich nicht sicher war wie das System reagiert.

An meinem Yamaha FJ Gespann habe ich schon über 100 000 Km den Scotty (Unterdruck) zur besten Zufriedenheit installiert ( Kette hielt 80 000 Km).

Mit dem CLS Tour den ich beim neuen Motorrad sofort montiert habe und jetzt ca 15 000 (Juli 2013) in Betrieb ist, bin ich bestens zufrieden. Gut geschmierte

Kette bei minimalem Kettenölverbrauch kein olverschmiertes Heck.

Der CLS Tour wird durch einen elektr. Impuls aus gesteuert (+ & - ) an der Batterie angeschlossen. Bisher erst einmal Kette nachgestellt.

Leider ist der CLS viel teurer als der Scotty, störte mich zwar, aber fehlerfreier Betrieb war mir wichtiger.

Grüße Eugen

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Der BC kann es merken, da er den Unterdruck in allen drei Zuluftleitungen einzeln misst. Man kann diese Werte mit TuneECU auslesen und zur Drosselklappensynchronisation nutzen.

Aber: Wenn der Scotty korrekt angeschlossen ist, dann ist er dicht und daher stört er den Unterdruck in der Zuluftleitung nicht, an der er angeschlossen ist.

Selbst wenn da was undicht ist, dann wirft die Motorsteuerung halt nen Fehler, sieht der :rolleyes: dann bei der nächsten Inspektion. Sollte wider erwarten die Karre gar nicht mehr laufen, steckt man den Scotty ab und stopft den Anschluß mit nem Kaugummi zu....

Bei mir hatte der :rolleyes: übrigen nix gegen den Anbau eines Unterdruck-Scotty.

Gruß,

Frank

Link to comment
Share on other sites

Fahre seit 50.000km mit CLS herum, 1. Kette, wenig Ölverbrauch, zusätlich den dual Dispencer von Scott an das Kettenblatt gebaut. 1x im Jahr den Ölbehälter auffüllen reicht vollkommen aus. Der erhöhte Preis zum Scottoiler ist gerechtfertigt, da Temperaturgesteuert und während der Fahrt einstellbar (Autobahn 2 Klicks mehr bzw. Regen auch) bei normaler Landstraße den normwert nehmen und rest am Handeinsteller ändern. 1x montiert, 1x im Jahr auffüllen (ggf. entlüften), läuft wie die Durazell Spielzeugpuppe. Montageanleitung ausführlich und genügend Leitungen und Befestigungen mitgeliefert.

:prost2: & :judge:

beim einbau + gute :biken2:

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Habe mir auch das V-System(Unterdruck) verbaut und dabei versuchs-/bequemlichkeitshalber das Tigerkit für 20 mehr geholt. Ist wirklich nur die Spenderplatte die an der Schwinge montiert wird und eine modellspezifische Anleitung(die man auch Online bekommt) die da den höheren Preis ausmachen. imo also die Grundvariante bei der Tante völlig ausreichend.

Mit dem roten Öl mit höherer Viskosität und der richtigen Einstellung bisher problemlose und saubere Angelegenheit :)

Das man dann je nach Witterung und Temperatur mal am Rädchen dreht ist ja keine große Sache und die entsprechenden Einstellungen hat man schnell drin. ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...