Jump to content

Tiger Sport-Scheinwerfer in 1050?


 Share

Recommended Posts

Hallo

 

Die Phillips Xtreme Vision H7 Birnen, halten auch nicht lange. Hab die Birnen letztes Jahr im März eingebaut. Gehalten bis heute und ca. 12.000 km.

 

Die Linke Birne hat sich Gestern Verabschiedet.

 

Versuche jetzt mal die Night Racer X Moto.

https://www.amazon.de/dp/B0034I3EEE/ref=pe_3044161_185740101_TE_item

 

Gruß

Edited by Triple-one
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Triple-one:

Phillips Xtreme Vision H7

Diese Birnen sind meines Wissens nach für eine Lebensdauer von 200 Stunden konzipiert. Damit haben sie eigentlich die Erwartung bei 12000 km Dauerlicht erfüllt. Dies würde einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h entsprechend. Damit bist Du eigentlich schon recht flott unterwegs ausgenommen du fährst ständig  Autobahnen.

 

Gruß Andreas 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb FASchmidt:

Diese Birnen sind meines Wissens nach für eine Lebensdauer von 200 Stunden konzipiert. Damit haben sie eigentlich die Erwartung bei 12000 km Dauerlicht erfüllt. Dies würde einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 60 km/h entsprechend. Damit bist Du eigentlich schon recht flott unterwegs ausgenommen du fährst ständig  Autobahnen.

 

Gruß Andreas 

 

Ok

Dann hab ich mich ja Umsonst Beklagt. 

Nehme alles zurück und Behaupte das Gegenteil. :P

 

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Liebe Freunde,

ich habe diverse Dinge an meiner Tiger 1050 optimiert. Was bei mir noch offen ist, ist das Licht. Die serienmässigen Scheinwerfer sind m.E. mehr als dürftig. Was kann man da tun?

Reicht es, nur die Birnen gegen bessere auszutauschen oder was würdet Ihr empfehlen? Gerne auch Produktempfehlungen. Ich danke Euch recht herzlich im voraus.

 

Liebe Grüße

 

Micha

Link to comment
Share on other sites

Moinsen,

 

eine kurze Bemühung der Forumssuche würde Dir zeigen, dass dieses Thema schon reichlich diskutiert wurde: Michi's Doppellicht, Austausch Reflektor, Scheinwerfer der Tiger Sport, Separate Lichtleitung, etc.

Wenn es vernüftig werden soll, dann nimm den Scheinwerfer der Tiger Sport und lege eine separate Lichtleitung, passt mit leichten Modifikationen und macht die Nacht zum Tag, jedenfalls, wenn man die Originalfunzel gewohnt ist.

 

Gruß

Martin

 

Edited by triumphmartin
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hallo zusammen,

endlich komme ich dazu meine neuen Scheinwerfer zu montieren.

 

Erstmal ein großes Lob an alle für die umfangreiche Dokumentation des Umbaus.

 

Paar kleine Probleme hab ich allersdings.

1) Der Vorbesitzer hat oder lies Michi´s Doppelicht montieren und die haben nach dem

Stecker aus dem Kabelbaum alles mit Stromdieben und sonstigem Pfusch versaut.

D.h. mir reichen die Kabel für die Ansteuerung der Relais nicht. Da bräuchte ich nun

auch das Gegenstück bzw die Klemmen.

 

2)Ich möchte auch die Stecker der Scheinwerfer nicht unbedingt ändern und bräuchte

die Artikel- oder Bestellnummer der Steckverbindung von RS. Ich kenn zwar jetzt

deren gesamtes Sortiment, aber ich habs nicht gefunden. Von AMP haben die diese

Teile wahrscheinlich nicht mehr.

 

Als bekennender Grobmotoriker, will ich die Superseal vermeiden. Frage, taugt der

Chinamist oder welche gescheiten Stecker kann man nehmen.

 

Geh morgen mal zu Trost was die so haben.

 

Für Tipps wäre ich sehr Dankbar.

 

Schöne Grüße

Bernd

 

 

 

Edited by Etzerla
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo an die Scheinwerferumbau erfahrenen User,

ich möchte jetzt auch den Scheinwerfer auf den der Sport umbauen, das Licht meiner 1050SE von 2012 wird gefühlt immer schlechter!

Mein Optiker meint aber, das kommt vom Alter, da sieht man einfach nicht mehr so gut......

Egal, ich bin jetzt auf der Suche nach dem korrekten Scheinwerfer, ich habe TMA mal angeschrieben, aber bisher noch keine Antwort.

 

Jetzt habe ich bei Triumphworld 2 Stück gefunden, einmal

Hauptscheinwerfer Tiger Sport bis FIN750469

Ersatzteilnr. 2709018-783

 

und dann

Hauptscheinwerfer Tiger Sport ab FIN750470

Ersatzteilnr. 2709018-1043

 

wo ist der Unterschied?

Oder sind die beiden identisch?

Den Stromanschluß muß ich ja eh in Eigenbau ändern, das kriege ich schon hin.

Gruß Stefan

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

hab gerade mal draufgeschaut und hab zwar viele Nummern gefunden, aber keine der Ersatzteilnummern.

Rechnung hab ich leider nicht zur Hand.

Warte einfach ein bisschen Thomas wird sich schon melden. Der besorgt Dir dann den Richtigen.

Kenn zwar den momentanen Kurs nicht, könnte aber insgesamt günstiger sein als von TR.

 

Gruß

Bernd

 

Link to comment
Share on other sites

Laut www.worldoftriumph.com ist das bei allen Sporttigern der gleiche Scheinwerfer. Unabhängig von der VIN. Dort kommt auch nur der Teil vor dem Bindestrich (T2709018) zum Tragen. Das hinter dem Bindestrich kann ich nicht zuordnen. Vielleicht eine interne Nummer von deinem verlinkten Shop?

 

Gruß Holger

Link to comment
Share on other sites

Ich habe von Thomas die Infos bekommen. Ich habs jetzt bei Ihm bestellt.

Den elektrischen Anschluß kriege ich auch noch hin.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

muß wohl auch was machen..nächsten monat zum tüv und mit dem licht wirds wohl nix werden vermute ich mal;-))

gibt es nicht universelle , passende einsätze als scheinwerfer??...bin ja auch nicht begeistert von der lichtausbeute aber das der sooo matt ist, das ist mir im vorfeld gar nicht aufgefallen:-(

lg

timmi

IMG_20200311_184858_resized_20200314_092944589.jpg

IMG_20200311_184848_resized_20200314_092944803.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hi Timmi,

ich würde es mit dem TÜV einfach mal probieren, bei mir wurde kein Lichttest (wie bim Auto) gemacht.

Dann kannst Dich die in Ruhe um besseres Licht bemühen.

 

Univerelle Einsätze wirst Du wahrscheinlich nicht finden und ob es die von TR einzeln gibt weiß ich nicht.

Was ich aber weiß ist, dass Du den Scheinwerfer aufmachen/zumachen und wieder abdichten mußt.

Hab gerade auf die der Sport umgerüstet und hab den alten vor mir liegen. Die Einsätze sind von innen

verschraubt. Wenn man von hinten reinschaut sieht man die Muttern, also musste zum lösen/verschrauben

beidseitig ran.

 

Wenn Du besseres Licht haben willst, bau auf die der Sport um und gut is. Solltest du Interesse an meinem

alten haben schreib mir eine PN.

 

Gruß

Bernd

 

Link to comment
Share on other sites

...... Oder einen Umbau. Damit spiele ich ja schon seit 4 Jahren insgeheim. 

 

Jetzt gerade mal ein Projekt gefunden, was ich mal richtig geil finde :)

https://dechavesmotion.com/triumph-tiger-1050-mv-agusta/

 

Heck ist natürlich traumhaft, aber bitte Front anschauen. 

LG Frank 

PS: Maske der z800 käme auch geil 

Edited by FraBe
Link to comment
Share on other sites

ja, ich fahr einfach mal hin und schau was er sagt;-)

was mir gestern auf meiner "einroll-tour" wohl aufgefallen ist, nachdem ich die blinker gewechselt habe auf sequentielle led-blinker mit stoplichtfunktion...ja, die dinger sehen im betrieb einfach geil aus...und mit e-nummer sogar;-)...das im cockpit die blinkerkontrolllampe zwar leuchtet, wenn ich den blinker setze aber nicht blinkt....lastunabhängiges relais hab ich mit verbaut als ich die blinker montiert habe...quasi dauergrün im cockpit...wenn ich blinker betätige...denke mal das der tüver da auch nicht so n punk machen wird...aber bemerken wird er es schon;-))...aber das kann man ja bereden..a la...ja, wird nachher noch gemacht;-)

 

umbau auf sport?...hmmmm...ja, warum nicht....liegt aber im moment nicht auf der agenda...mir wäre es lieber da im moment nicht so ne aktion von zu machen..weniger wegen der maloche als von der kohle...da sind grad noch einige andere sachen a uf dem schirm...

 

umbau mv agusta,..ja, das erinnert mich an etwas...;-)

zu meinen kawa-zeiten hab ich meine ninja umgebaut auf heckteil der mv agusta mit selber gebauter underseatauspuffanlage...war ne heidenmaloche damals aber in der kawaszene n unikat so;-)

sorry für ot..;-)))

 

 

lg

timmi

5.jpg

Edited by timmi
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

So was in etwa schwirrte mir schon länger durch den Kopf. Aber der vordere Teil des Tankes zeigt sich da einfach in seiner ganzen Hässlichkeit. Deshalb wenn Ästhetik dann konzequent, aber so geht das für mich garnicht. Vielleicht könnte man da einen Speed Triple Fass anpassen.....

Ich hab übrigens noch durch einen Umfaller die freigelegten Linsen rumliegen. Wollt sie eigentlich schon wegwerfen.

Griaßle, Frank

Edited by growaebbl
Link to comment
Share on other sites

na wenn der tüver meckern sollte, bekommste ne pn von mir;-)

lg

timmi

Link to comment
Share on other sites

Hi Leute,

 

werde jetzt mal endlich meine TFL (Dectane LGX 19) anbauen (vorgestern erledigt) und dann die Tage anschließen.

 

Mit geht´s dabei ums gesehen werden und um weniger Amps (da ich dann zu 95% nur mit TFL fahre - um die 1A statt 5A). Zudem weniger Belastung beim Starten und TuneEcu :)

 

Meine Frage: 

In diesem Tread wurde der Anschlussstecker hier: https://www.tigerhome.de/index.php?/topic/20234-scheinwerfer-1050/&do=findComment&comment=301271 gezeigt. Sitzt der unter der Maske bzw. dann unter dem Instrument? Kann mich an den Stecker nicht mehr erinnern........

 

Habe vor, den komplett entfallen zu lassen und die Verdrahtung mittels Wago 221- Klemmen zu machen. 

  • Muss ja gelb (Standlicht) anzapfen für die TFL und
  • blau/rot (Abblendlicht) trennen und über das neue Relais führen. An dessen Ausgang wird dann die Steuerleitung (dimmen) des TFL angeschlossen (hat Zulassung als TFL UND Positionslicht). Relais wird durch einen Schalter (leuchtet grün bei Abblendlicht) angesteuert, welchen ich vorne links in die Innenverkleidung setze.
  • Masse brauche ich auch für die TFL, Relais und Schalter

Erscheint mir als die beste, einfachste Lösung.

 

Was meint Ihr?

 

LG Frank

PS: Kommt jetzt der Wago Aufschrei??  :wistle:

 

 

 

Edited by FraBe
Link to comment
Share on other sites

Allerdings kommt jetzt der Wago-Aufschrei. Das sind Klemmen für Hausinstallationen und weder spritzwassergeeignet noch für bewegliche Installationen vorgesehen!

Zu der andern Frage: Der Scheinwerferstecker sitzt tatsächlich hinter dem Scheinwerfer unter dem Instrument. Wenn du ihn schon unbedingt abschneiden willst, würde ich eher zu AMP Superseal oder ähnlichem raten.

Link to comment
Share on other sites

Hey Norbert, 

dachte schon, Martin sei schneller ;) 

 

Hast du dir die Daten der Wago 221 denn mal angesehen......., ich vermute nicht. 

Zudem, wieso superseal innerhalb der Verkleidung? 

LG Frank 

Link to comment
Share on other sites

Nein, die Datenblätter hab ich mir nicht angesehen, aber ich hab die Dinger vor zwei Wochen bei meiner Garagenrenovierung verbaut. Ich bin halt der Meinung, das Hausinstallationsmaterial am Mopped nix zu suchen hat, oder nimmst du am Mopped auch Lüsterklemmen und NYM?

 

Die Verkleidung ist nicht dicht, der Stecker liegt zwar zwischen Geweih und Scheinwerfer, aber Feuchtigkeit kommt da, speziell von unten sehr gut ran.

Superseal war nur eine Idee, Stecker gibts die verschiedensten. Ich würde den Stecker ohnehin lassen wie er ist und die 10cm im Hauptkabelbaum vor dem Stecker von ihrer Isolierung befreien, die erforderlichen Leitungen anschneiden bzw. trennen und entsprechende Kabel mit Schrumpfschlauch zur Isolierung anlöten ( ja, ich kann löten und halte Quetschverbinder für Schrott). Danach würde ich den Kabelbaumabschnitt mit selbstverschweißendem Klebeband wieder isolieren.

An den Scheinwerferstecker würde ich schon allein deshalb nicht herangehen, weil ich selten einen so gut funktionierenden Steckverbinder gesehen habe, um damit den Scheinwerfer einhändig zu trennen wenn man ihn gerade nach dem abschrauben in der anderen Hand hält.

 

Aber mach doch einfach, wie du meinst.........

Link to comment
Share on other sites

Hey Norbert, 

OK, hast recht. Mache es, wie eigentlich immer mit löten. Kann das glücklicherweise auch :)

 

Den letzten Satz lege ich mal auf "unerledigte Fälle" im Hirn ab :totlach:

 

Habe meine Schaltung gründlich überarbeitet und werde es so umsetzen. 

 

Kleine Frage am Rande, wo nehme ich einen Kontakt ab, der nur bei Motor an, Spannung (plus) führt? 

 

LG Frank 

Edited by FraBe
Link to comment
Share on other sites

Da wüsste ich keinen, aber am Öldruckschalter hast du eine Masse, wenn der Motor NICHT läuft. Schaltest du die über ein Ausschalter- oder Wechsler-Relais an Standlicht, kannst du damit eine geschaltete Plus bei laufendem Motor generieren, wenn du dazu ebenfalls die Standlichtleitung als Plus nutzt. Auf die Weise schalte ich ebenfalls meine Zusatzbeleuchtung. Den Öldruckschalter-Kontakt findest du am Cockpitstecker und der Schalter schaltet auch nur die Öldruckleuchte. Keine Gefahr, was kaputt zu machen.

Bisschen wirr erklärt, geht aber.

....ansonsten könntest du nur eine der Limaspulen anzapfen und die Spannung von dort gleichrichten, da würde ich aber niemals drangehen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hey Leute,

 

Umbau auf TFL mit Umschaltung auf Abblendlicht ist abgeschlossen.

 

@Norbert: Tja, sieht mal einmal offenen Auges hinter die Verkleidung, weil man dort was vor hat, dann ist das Thema Wasser doch wieder eines ;)

 

Ok, habe doch mehr trouble als erwartet gehabt. An den berühmten Stecker kam ich nämlich gar nicht ran. Also, Leuchten auch runter, alles begutachtet, gerätselt, sinniert und umgeplant.

 

Der Kabelbaum ist dermaßen kurz, dass mir nur der Stecker zu den Leuchten übrig blieb. Habe es dann mit den guten Crimp/Schmelzverbindern gemacht (wird so einige freuen, mich auch :)  ). Von dort gehen 3 Flachsteckhülsen zum Relais (also auch trennbar, wenn nötig).

 

Alles lief dann weiter über Flachsteckhülsen zum Relais. Masse geholt und verlötet, und so weiter............

 

Immer geil, wenn Material falsch bestellt wurde (in meinem Falle die Flachsteckhülsen 6,3mm -waren die leider nur die Gegenstücke- und die Winkel Flachsteckhülsen 4,8mm für den Schalter, leider nicht zu crimpen). Tja, also alle Register gezogen zwischen crimpen, löten, schrumpfen, beten .....

 

Letzlich, alles top, die TFL (Dectane LGX 19) sind dermaßen schweinehell, dass man sich über die erfolgte Zulassung wundert. Das Foto zeigt nicht annähernd die brutalle Helligkeit (ich kann nur seitlich kurz hinschauen): Bei Zündung ein leuchten nun meine TFL 100% und zudem die Stand-/Positionslichter. Mit Status-Schalter vorne links in der Seitenverkleidung erfolgt dann sie Umschaltung über Relais auf Abblendlicht, TFL 50%. Die originalen Positionslichter bleiben (momentan noch) immer an.

 

Umbau echt gelungen und schon seit 3 Jahren ausstehend.

 

Bilder anbei, Schaltplan (für wen es interessant ist) auch.

 

Nebeneffekt: Relais zieht nicht an oder Sicherung vom Abblendlicht ist "durch", dann ist TFL auf 100% (wie ich finde, eine Sicherheitsfunktion) :)

 

 

LG Frank

 

 

 

photo_2020-04-03_18-32-27.jpg

photo_2020-04-03_18-32-42.jpg

photo_2020-04-03_18-32-53.jpg

photo_2020-04-03_18-32-58.jpg

photo_2020-04-03_18-33-04.jpg

photo_2020-04-03_18-33-09.jpg

photo_2020-04-03_18-33-16.jpg

photo_2020-04-03_18-33-21.jpg

photo_2020-04-03_18-33-26.jpg

photo_2020-04-03_18-33-30.jpg

photo_2020-04-03_18-34-26.jpg

Edited by FraBe
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Weia :cry2:  was für ein Kabelgewirr.:D

Sieht bei mir aber auch nicht besser aus.:wistle:

Bei mir sitzen unter dem Scheinwerfer zwei 55 Watt Nebelscheinwerfer, über Öldruck und zusätzlich den ehemaligen Heizgriffschalter geschaltet.

Diese Woche hab ich dann auch wieder das Basteln angefangen: Mein Ex-Xenon Scheinwerfer hat im letzten jahr die Flügel gestreckt, die Steuergeräte hatte ich bereits fünfmal getauscht. Mittlerweile sind die Ministeuergeräte kaum noch zu bekommen und wenn dann in zweifelhafter Qualität.

Also hab ich jetzt in China (!) Bi-LED Scheinwerfereinsätze beschafft, neue Haltebleche hergestellt und in das Scheinwerfergehäuse eingebaut. Morgen werde ich den Scheinwerfer dann einbaufertig haben. Der wird dann auch über Öldruck geschaltet (80 Watt) und ich kann über den selben Schalter, mit dem ich die Zusatzscheinwerfer einschalte, die Hauptscheinwerfer am Öldruckschalter vorbei autark einschalten, ohne den Motor zu starten.

Bilder hab ich dieses Mal allerdings nicht gemacht, der Umbau sieht ja nicht anders aus, als der, den ich damals mit den Xenon-Einsätzen gemacht habe.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Servus Miteinander,

 

kann mir ein Member, der den Umbau auf die Tiger Sport Scheinwerfer mit Einschaltverzögerung bereits realisiert hat, bitte bestätigen (...oder auch nicht! ;)), dass dies der berüchtigte Öldruckschalter ist?

Norbert (aka Bär-Tiger hier im Forum) meinte man könne das Signal auch am Cockpitschalter abgreifen, bzw. das Kabel anzapfen.

Ich habe über den Kabelplan Kontakt 8 identifziert. Müsste gem. Foto das rot markierte Kabel am Stecker sein. Vielleicht weiß das jemand ja auch genau, dann könnte ich mir das durchmessen sparen!B)

Vielen Dank und besten Gruß - Timo

 

 

ldruckiujcc.jpg

 

cs01_liwzj5g.jpg

 

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist der richtige Schalter.

Das Kabel am Cockpitstecker ist auch richtig (Stift 8, schwarz), zur Sicherheit würde ich aber in jedem Fall noch mal schnell mit der Prüflampe gegen Plus gegenchecken. Wenn du am Cockpit was kurzschließt, kann es schnell teuer werden.

Link to comment
Share on other sites

Am 2.5.2020 um 10:27 schrieb Bär-Tiger:

Das ist der richtige Schalter.

Das Kabel am Cockpitstecker ist auch richtig (Stift 8, schwarz), zur Sicherheit würde ich aber in jedem Fall noch mal schnell mit der Prüflampe gegen Plus gegenchecken. Wenn du am Cockpit was kurzschließt, kann es schnell teuer werden.

 

Hi Norbert,

besten Dank für die Info, hat mich beruhigt. ;) Ich habe es dann gewagt und die Leitung des Öldruckschalters / Ölwarnlampe aus dem kompletten Strang separiert und ein zusätzliches Kabel angelötet. 

 

Und mal ganz allgemein an alle Forumsmitglieder. Vielen, vielen Dank für alle eure Beiträge und die guten Beschreibungen und Tips zum Lichtumbau.

Mein Grundlagen für den Lichtumbau waren, der während des Essens von Holger (aka Hasberger Tiger) gezeichnete Bleistift-Kabelplan :D und Norberts (aka Bär-Tiger) "Einschaltverzögerung des Lichts über den Öldruckschalter".

 

Nach doch zwei vollen Tagen Arbeit für meine gänzlich ungeübten Hände, was bspw. löten, crimpen, kürzen, schrumpfen und sonstige für mich nicht alltägliche Todo's angeht war dann alles sauber und wasserdicht verkabelt.

Dann kam der Moment der Wahrheit, eingeschaltet und...***Trommelwirbel*** keiner hätte es vermutet...alles bestens! Standlicht mit Zündung - check, Fernlicht über Schalter - check, Abblendlicht erst bei Motorstart - check. Yeah!

 

Ich spare mir jetzt mal die Bilder meiner leuchtenden 1050'er hier reinzustellen, da es schon eine Menge Bilder dieser Art hier im Thread gibt.

 

Ah...ein kleines Wissendefizit habe ich noch. Wie stellt man den das Licht ein? Bzw. muss ich was einstellen oder sind die Scheinwerfer schon ab Werk eingestellt? Mir fiel beim Test in der TG auf, dass das Fernlicht sichtbar unterschiedlich strahlt.

Das mit an die Wand anstrahlen habe ich gelesen, aber wie weit muss ich weg? Was ist denn die richtige Lichthöhe? Wenn mir da noch jemand einen Tip geben kann, wäre ich sehr verbunden.
 

Beste Grüße - Timo

 

 

Link to comment
Share on other sites

Auf der Rückseite des Scheinwerfers gibts auf jeder Seite 3 Schrauben SW 8 bzw. Kreuzschlitz in schwarz. Damit werden die beiden einzelnen Linsen eingestellt. Achtung: Die sind meißt schwergängig und nur mit kurzem werkzeug zu erreichen.

Zum einstellen nimmt man üblicherweise eine Wand in 10m Entfernung, misst die Höhe des Scheinwerfers im belasteten Zustand und zieht 10% ab. Diese Höhe muss der Lichtkegel an der Wand erreichen.

Ich würde statt dessen mal in einem KFZ-Betrieb  wegen eines Lichtmessgeräts nachfragen.

Link to comment
Share on other sites

Am 6.5.2020 um 06:42 schrieb Bär-Tiger:

Auf der Rückseite des Scheinwerfers gibts auf jeder Seite 3 Schrauben SW 8 bzw. Kreuzschlitz in schwarz. Damit werden die beiden einzelnen Linsen eingestellt. Achtung: Die sind meißt schwergängig und nur mit kurzem werkzeug zu erreichen.

Zum einstellen nimmt man üblicherweise eine Wand in 10m Entfernung, misst die Höhe des Scheinwerfers im belasteten Zustand und zieht 10% ab. Diese Höhe muss der Lichtkegel an der Wand erreichen.

Ich würde statt dessen mal in einem KFZ-Betrieb  wegen eines Lichtmessgeräts nachfragen.

 

Hi,

also ich habe mich dann mal für "stattdessen" entschieden. :rolleyes:

War bei meinem freundlichen Schrauber und der hat's Moped vor's Lichtmessgerät gestellt. Ergebnis, es gab nichts einzustellen, perfekt so wie sie eingebaut wurden. :P

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Kleines Preisupdate - der Preis bei Triumph ist tatsächlich gefallen, dazu kommt die reduzierte Mehrwertsteuer. Klick auf den Beitrag zeigt den aktuellen Preis!

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo an die Gemeinde,

ich möchte jetzt keinen weiteren Diskurs zum Für und Wider anderer Scheinwerfer aufmachen. Dazu gibts genug zu lesen. Was ich nicht gefunden habe, sind genaue Erfahrungen mit dem Einbau des Sportscheinwerfers. Ich habe mir den gekauft und würde ich freuen, wenn mir jemand konkrete Einbauerfahrungen schildern kann und mich ggfs. auf Besonderheiten aufmerksam machen könnte. 

Dafür schon mal ein dickes Dankeschön vorweg.

 

LG

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich fahre seit 2013 mit dem Scheinwerfer in meiner 2007er Tiger rum, keine Probleme bisher. Der mechanische Einbau ist fast plug and play, es braucht an den unteren Haltern nur zwei kleine selbstgedengelte Blechwinkel mit Bohrung und Blechmutter. Es empfiehlt sich eine neue Strom- und Masseleitung von der Batterie nach vorne zu legen und diese über den Lichschalter mit Relais anzusteuern, da bei Fernlicht alle vier Lampen ganz ordenlich Strom ziehen und die Originalverkabelung etwas unterdimensioniert ist. Ich habe 4mm2 verlegt und am Scheinwerfer bei laufendem Motor und Fahrtlicht gut 14V und das sieht man auch. Zusätzlich schalte ich das Licht bei abgeschalteten Motor über den Öldruckschalter auf Standlicht, damit der Doppelscheinwerfer nicht gleich die Batterie leersaugt, wenn man mal TuneECU zur Wartung angeschlossen hat und es etwas länger dauert.

Gruss

Martin

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Servus Matthias,
ich habe den Umbau auch gemacht und zwar identisch zu Martin.
Leider verstehe ich deine Frage nach Erfahrungen zum Einbau nicht wirklich. Ich habe alle Informationen zum Umbau hier aus dem Forum und den entsprechenden Beiträgen. Suchfunktion und los geht's! Eine komfortable Step-by-Step Anleitung gibt's nicht wirklich...aber fast! :D Schau mal hier....damit solltest du den Umbau eigentlich gut hinbekommen.

 

 

Habe viel Spaß beim Umbau. Es lohnt sich.

Besten Gruß Timo

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...