Jump to content
IGNORED

T800 - Laufleistung Scorpion Trail


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren welche Laufleistungen ihr mit dem ersten Satz Pirelli Scorpion Trail erreicht habt.

Ich bin inzwischen 3600 km gefahren und habe noch hinten 4,3 mm und vorn 2,7 mm Profiltiefe, weiß aber nicht wie die Profiltiefe im Neuzustand war.

Ich schätze mal, dass die Reifen spätestens in 2000 km runter sind, ist aber erstens nur geraten und wäre zweitens ne ganz schön geringe Laufleistung, oder ???

Mit meinem alten Tiger (T709) habe ich den Metzler Tourance (den alten) mindestens 12.000 km gefahren. Das finde ich im akzeptablen Bereich.

Also, wie sind eure Erfahrungen.

Danke schön und Grüße

Peter

Edited by McB
Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

Meine Tiger hat jetzt 7600 km auf der Uhr und der Hinterreifen noch etwas Restprofil. So 1500km könnten noch gehen, aber mehr vermutlich nicht.

Der Vorderreifen sieht ein bisschen besser aus, wird aber keinen zweiten Hinterreifen überleben. Von daher fliegen beim ersten Reifenwechsel beide runter.

Bin zufrieden mit diesem Reifen und sehe derzeit noch keinen Grund, einen anderen auszuprobieren.

Gruß

Steffen

Link to comment
Share on other sites

Hallo !

Die Tigerlady hat bei mir 7500 Km auf der Uhr und der Scorpion könnte noch ein bisschen, vielleicht noch 1000 - 1500 Km, aber leider muss er vorzeitig runter, weil ich mir ein Mitbringsel aus Schottland eingefahren habe. Der Vorderreifen sieht noch gut aus.

Übrigens hat sich das Hinterrad eine mächtige Autobahnplatte gefahren. Kenne ich vom Tourance, Anakee2 und vom TrailAttack (fahre ich auf dem anderen Mopped) überhaupt nicht.

Link to comment
Share on other sites

Guest Brutus

Hy @ All !

Mein Kätzchen ist jetzt knappe 7000 km gesprungen und die Reifen sind noch in einem brauchbaren Zustand... habe sowohl hinten als auch vorne noch etwa 3,5 mm drauf. Ich würde dem Reifensatz sicherlich noch 2000 bis 2500 km zutrauen, also würde ich sagen, dass diese knappe 10000 durchhalten dürften.... aber man weiß ja nie....

Gruß

Brutus :wink2:

PS.: ich werde mir sicherlich wieder den Scorpion kaufen

Edited by Brutus
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade nach 4600 Km beide Reifen runter geworfen :cry: , waren allerdings 2300 Km Dolos dabei :dance1:

Habe mich wieder für die Scorpion Trail entschieden, ich hatte ein gutes Gefühl mit Reifen. :thumbup:

Link to comment
Share on other sites

Guest Oberfranke

Ich habe gerade nach 4600 Km beide Reifen runter geworfen :cry: , waren allerdings 2300 Km Dolos dabei :dance1:

Habe mich wieder für die Scorpion Trail entschieden, ich hatte ein gutes Gefühl mit Reifen. :thumbup:

Den Scorpion Trail auf 4600 km runtergefahren, Respekt!!!!! :bang:

So viel Spaß hätte ich auch gerne mal wieder!

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tigers,

danke erstmal für die Scorpion-Erfahrungen.

Die Laufleistungen sind ja sehr unterschiedlich von 4600 bis ca. 10000 km, da liege ich ja voraussichtlich im Mittelfeld, wenn der Abrieb so weiter geht.

Ich bin grundsätzlich mit dem Reifen ganz zufrieden, Trocken- und Nassgrip sind gut, sowohl allein als auch mit Sozia, hohes Tempo (>160) ist auch super nur halt der Verschleiß ist schon beträchtlich. Werde ihn aber wohl wieder draufziehen.

Danke und Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

gibt es eigentlich  Alternativen ?

Gruß

Helmut

Hallo Helmut !

Ja, höchstwahrscheinlich noch in diesem Monat !

Entweder von Conti, die testen gerade die Größe 110/80 R 19, dass ist gängige Größe vom Trail Attack oder von Triumph selbst.

Sobald die Freigabe von Conti kommt, bekomme ich diese per eMail übermittelt. Ich werde diese dann hier posten.

Ansonsten ist wohl Triumph Deutschland tierisch genervt von den vielen Anfragen, sodass die sich selbst um die Angelegenheit kümmern, auch hier will man die Onroad für die Größe 110/80 freigeben. Mein FTH wird mich per eMail informieren.

Viele Grüße

STefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

Alternativen gibt es immer, meine Frau fährt auf Ihrer Onroad den PiRo 3

Ich habe mal nachgeschaut, das waren 11,50 bei der Kreisverwaltung und 38,50 bei TÜV für die Reifengrösse und eine Lenkererhöung von TT.

Das geht ohne Probleme, es geht da um den Dyn. Reifenumfang und der liegt in der Toleranz.......

Reifenbindung gibt es nimmer also..............

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Hallo,

bin gerade von der Kroatientour zurück, habe jetzt 10600 km runter und der Scorpion hinten auf meiner (800-er OR) ist runter. Der Vorderreifen hat noch 2-2,5mm, hat aber leichte "Haarrisse", wie man sie nur vom alten Reifen erwarten kann. Ich kriege den Voderreifen nicht auf Temperatur, selbst bei Passabfahrten mit vielem Bremsen wird der Reifen nur Handwarm. Einmal ist mir das Vorderrad schon eingeklappt und ich konnte mich gerade so auf der Straße (in der Kurve) halten. Sonst kündigen sich Rutscher aber frühzeitig an.

Die Laufleistung ist somit ganz o.K., allerdings werde ich mich nach einem anderem Reifen umschauen, vielleicht geht ja der neue Metzler Z8, der in "Motorrad" fast alle Testbereiche gewonnen hat.

boerge38 aus MV mit einjährigem Tigerbaby

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Habe Gute Erfahrungen mit dem Reifen gemacht, habe jetzt ca. 8200km auf der uhr und er wird noch ca. 2 - 2,5mm haben Hinten vorne ist noch mehr drauf.

Werde mir ihn nochmal Holen und dann bei beim nächsten wechsel Umsteigen aber welcher das entscheide ich dann.

Lg

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Über Verschleiss des Scorpion Trail kann ich noch nichts sagen, habe meine Tiger Onroad noch nicht so lange. Aber in Motorrad war ein Test mit Reifenempfehlungen. Nachfolgend die damaligen Empfehlungen.

Reifen Empfehlung

Reifen gehören zu den meistunterschätzten Einflussfaktoren auf das Fahrverhalten eines Motorrads. Zusätzlich zu den mit der Tiger 800 XC gewonnenen Eindrücken auf dem Handlingsparcours und der Landstraße flossen in die Reifenempfehlung auch die Resultate aus dem MOTORRAD-Enduroreifentest in Heft 12/2011 (Nasshaftung, Verschleiß) ein.

Bridgestone 501/502 G

Im kalten Zustand benötigt der Battle Wing einige Zeit, um Vertrauen zu vermitteln. Auch später könnten Rückmeldung und Handling besser sein. In Schräglage verhält er sich allerdings äußerst stabil und ausgesprochen neutral. Nasshaftung: befriedigend; Verschleiß: mittel.

Continental TrailAttack

Bereits nach wenigen Kurven schaffen die Conti TrailAttack Vertrauen, überzeugen mit satter Haftung, agilem Einlenkverhalten und toller Handlichkeit. Sehr neutrales Verhalten über den gesamten Schräglagenbereich. Nasshaftung: ausreichend; Verschleiß: gering.

Dunlop Trailmax TR91

Die Dunlop liefern ein gutes Feedback, sodass der Fahrer sich schnell an große Schräglagen traut. Dort zeigen die TR91 große Haftungsreserven. Das Handling fällt sehr agil aus. Einziges Manko: ein indifferentes Lenkverhalten. Nasshaftung: sehr gut; Verschleiß: hoch.

Metzeler Tourance EXP

Die Tourance-Paarung brilliert mit einer angenehmen Rückmeldung und guter Stabilität bis zur Haftgrenze. Das Einlenkverhalten geriet agil, das Verhalten in Schräglage bleibt über den gesamten Bereich neutral. Nasshaftung: sehr gut; Verschleiß: mittel.

Michelin Anakee 2

Ansprechendes Handling, gute Rückmeldung und eine sehr gute Haftung bis in tiefe Schräglagen sind die Stärken der Michelin Anakee 2. Bei zügiger Fahrt stören allerdings Walkbewegungen, die zu mäßiger Kurvenstabilität führen. Nasshaftung: gut; Verschleiß: gering.

Pirelli Scorpion Trail

Die Pirelli Scorpion Trail verhalten sich über den gesamten Schräglagenbereich sehr neutral. In tiefen Schräglagen zeigt diese Paarung das stabilste Fahrverhalten des Testfelds. Das Handling könnte allerdings agiler sein. Nasshaftung: befriedigend; Verschleiß: hoch.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

@dragon

Ich bin gerade über diese Auflistung gestolpert. :D

Es scheint sich in der Auflistung um die XC zu handeln, nicht um die Onroad. Das sind ja zwei verschiedene Welten...

Der Metzler z.B. wird nicht für die Onroad aufgelistet, nur für die XC.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht eine blöde Frage, aber wann wechselt ihr die Reifen? Ich habe nach 6.000 km noch 3 mm Restprofil auf dem Hinterreifen (Erstbereifung meiner onroad) Der Gesetzgeber erlaubt 1,6 mm, Triumph empfielt zu wechseln....

Link to comment
Share on other sites

@Sundarc

Die Frage ist nicht blöd ^_^

Der Gesetzgeber erlaubt 1,6mm, da damit die Grenze zur ausreichenden Wasserabfuhr noch gegeben sein soll :yessir:

Ferner gibt es die Ausssage, dass 90% aller Reifenschäden im Bereich der letzten 10% des erlaubten Reifenprofils auftreten... so wurde mir mal gesagt.

Die Motorradhersteller empfehlen gerne mehr in Ihren Unterlagen.

Nun stellt sich bei der Onroad die Frage, ob die Enduroreifen überhaupt Sinn machen, denn wer fährt schon eine Onroadfelge im Gelänge, bzw. Pisten... da hätte man sich ja die XC gekauft :wacko:

Die Wasserabfuhr ist in den Enduroreifen eh besser als bei den meisten Straßenreifen und somit habe ich gute Erfahrungen bis zu den 1,6mm gemacht.

Erst heute habe ich neue Reifen bekommen, da der hintere Reifen auf 1,6mm runter war. Mit dem Reifenhändler habe ich noch herumgewitzelt über die Zeiten in welchen Reifen noch nachgeschnitzt wurden... :nono1:

Link to comment
Share on other sites

So... hinten Scorpion nach über 6.000km auf Verschleißgrenze... und das waren die letzten Kilometer eines Pirelli Scorpion auf meiner Onroad :judge: . Ich habe auf die jetzt freigegebenen Conti Trail Attack gewechselt, wie in meinem anderen Beitrag berichtet :lol: .

Um es mal deutlich zu sagen, der Pirelli passt zum Bike nicht. Der Scorpion lief auf einer Leih-BMW GS 800F in den Alpen gut, auf meiner Onroad bei weitem schlechter.

Hätte ich vorgestern noch nicht gedacht, dass es so viel ausmacht und möchte nicht negativ über Pirelli reden, aber zur Onroad... :cry:

Link to comment
Share on other sites

Wie hast du es geschafft den auf 6.000 km zu verbrauchen? Meiner hat knapp soviel drauf und hat noch reichlich Profil...

Der wird bei mir geschätzte 10.000 km durchhalten denke ich, dann aber werde ich den Dunlop TR91 mal austesten in 110/80 vorne.

Link to comment
Share on other sites

Hi Laurent,

nun ja, ich gehöre auch nicht zu den ´lebensmüden´ Rasern, aber das Kätzchen schnurrt halt so schön wenn man am Gas dreht. Da ist wohl ein wenig viel Gummi bei liegengeblieben... man muss ja auch ab und zu um die Bürgerkäfige drumherum, um die nächste Kurvenkombination schön durchsurfen zu können... Krallen sind schnell abgewetzt :D

Link to comment
Share on other sites

Treten diese Risse bei allen ScorpionTrail (Vorderreifen) auf, oder sind meine aus Langeweile im Zeitraffer gealtert?

Eingefügtes Bild

IMAG0357 von sundarc auf Flickr

Reifen haben jetzt 6.000km Laufleistung und anhand des Angsstreifens könnt ihr euch ausmalen, dass ich eher langsam unterwegs bin. Daher bin ich auch von der Abnutzung der Reifen enttäuscht.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
  • 1 month later...

Hey TigerreiterInnen,

ich habe meine Pirellis nach 9.600 km aufgearbeitet, aber wirklich endgültig. Die letzten 200 km Heimreise mied ich alle Bikerstrecken, um der Sreckenposten zu entkommen. Zu Hause angekommen war ich dann schon froh und glücklich...... (siehe Foto).

Ich habe aber wieder Pirellis aufgezogen (€ 255,- für beide ohne Radmontage), die machen wirklich Spass.

> 45°bleiben!

lg

Arni

post-79-1349378455_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo Hamlet 40

habe seit März 2012 eine Tiger 800 (auch noch XJ900) bin bis Ende September ca. 11.000 km ohne Störungen gefahren. ich habe noch die Orginal Bereifung drauf und vermute, dass ich die 13Tkm schaffen werde. Der Verschleiß der Reifen ist meiner Meinung O.K. da ich mit Sicherheit kein Langsamfahrer bin.(muß an meinen Söhnen dranbleiben 1ter Hona Fireblade,2ter GSX 1000).

Zur Zeit bin ich am schauen wie ich auf das Vorderrad die 110/80-19 drauf kriege, die Größe ist für die Tiger 800 schlecht zu kriegen.

Gruß :judge:

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Meine Pirelli sind nach nun 8.500 km zumindest hinten nicht mehr so besonders gut. Besonders die Mitte ist stärker abgefahren und da auch vorne nicht mehr sooo viel drauf ist, werde ich bald mal wechseln denke ich.

Habe mir jetzt die neuen Trail Attack 2 bestellt und bin mal sehr gespannt darauf... :biken2:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Nach knapp 8000 km ist es bei mir auch bald soweit. Ich werde ebenfalls den Conti Trail Attack 2 montieren lassen. Übrigens auch bei mir auffällig, der Pirelli ist in der Mitte ziemlich stark abgefahren.

Link to comment
Share on other sites

So, nun auch mein vielbeachteter beitrag.

Habe gestern früh meine kiste zum reifenhändler gestellt, nachmittags wieder abgeholt. Bezahlt hab ich 242 €, pirelli scorpion trail wieder drauf machen lassen.

Gehalten haben sie 10200 km, vorderreifen wäre noch was gegangen. Bin mit den reifen zufrieden, da normalfahrer (aber kein hindernis - oder doch??).

Als nächsten reifen evtl. den pirelli angel gt, da gibts z.z. aber noch keine richtigen erfahrungen. Der soll ja eeeeewig halten.

Schönes wochenende und VG

Link to comment
Share on other sites

Auch hier noch mal ein Update: Der Trainl Attack 2 ist seit ca. 1.000 km drauf und fährt sich allererste Sahne! :D

Tiger liegt viel sicherer in Schräglage und lenkt sich auch prima ein. Der Reifen wird auf jeden Fall wieder aufgezogen wenn er runter ist. Neuprofil hinten sind sage und schreibe 9 mm !!! Da bin ich sehr gespannt wie lange der hält...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Zusammen,

es geht auch etwas schneller.

Ich habe jetzt nach 2.432 km in den Pyrenäen meinen vor dem Urlaub neu augezoegen Satz Scopion Trail vorne auf ca. 1,4 mm und hinten auf ca. 3,4 mm runtergeraspelt.

Ich gebe zu, dass ist absolut unvernünftig den Gummi so zu verbrennen, doch ich bereue keine einzige Kurve bzw. Km welchen wir in den Pyrenäen runtergespuhlt haben.

Ich muss gestehen, dass ich selbst über den Abrieb erschrocken war, da ich pro Jahr drei Satz Scorpion Trail runterfahre.

Die Laufleistung im Normalbetrieb beträgt ca. 5 bis 7 tkm je Satz, es kommt drauf an, ob wir uns viel in Frankreich oder Italien rumtreiben.

Grüße aus dem Odenwald

Gude :bang:

Jörg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

ja mein Vorderreifen ist auch nach 4500 km ziemlich abgefahren, kommt von vielem Kurven fahren. Der Reifen ist nicht in der Mitte oder Außen, sondern dazwischen Abgefahren. Der hinter ist noch OK. Werde aber trotzdem jetzt wechsel auf den Conti Train Attack 2. bin dann mal gespannt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...