Jump to content

Recommended Posts

Mein FTH hat auf Anfrage 200 bis 220 € für die 800 km Inspektion angekündigt ! Auch nicht gerade günstig ! :cry2:

Edited by BoTi
Link to post
Share on other sites
  • Replies 1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Jedesmal wenn ich hier in den Thread rein schaue, weiß ich warum es sich gelohnt vor 38 Jahren das selber schrauben zu lernen.  Wobei mich damals nicht die Kosten dazu getrieben haben, sondern Hä

So, liebe Leute! Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle (!) eure Angaben über Servicekosten in eine Tabelle zu gießen und damit einen Überblick über Schrecken und Wahnsinn zu ermöglichen. Ich habe a

Inspektionen aufgrund der Kosten so früh im Kilometerstand auszulassen halte ich für sehr unbedacht. Gerade bei der ersten größeren Kontrolle können wichtige Dinge auffallen! Wenn man später mal bei ~

Posted Images

So ich war mit der Tiger auch beim 20.000 km Service: ich sags gleich vorweg... € 810,79

Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

1 Ölfilter: 9,16

1 Dichtring: 1.37

3.6l Öl: 84,60

1 Luftfilter: 30.17

3 Zündkerzen: 27,48

1 Ventildeckeldichtung: 25.13

1 Motordeckeldichtung: 5,38

6 VVD Schraubdichtungen: 26.52

5 Ventilshimps 36.55

Kleinmaterial und Entsorgung: 24.30

Arbeitszeit: 4.5 Stunden á € 90

das macht nette: € 675,66 dazu kommt noch die nette Mehrwertsteuer von 20% . Ergibt in Summe € 810,79.--

Für alle die jammern... seit froh in Deutschland zu leben.. da ist alles ein wenig günstiger wenn ich mir das so durchlese.

lG

Martin

Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde,

hier meine Rechnung vom 20.03.14, Triumph World Braunschweig (Scheibner & Olk), 800-er Onroad, 1. Inspektion bei 800 km:

14 AW 124,60€

3,5L Öl 59,32€

1 St. Filter 12,55€

1 St. Dichtring 0,85€

Reiniger/Schmierstoffe 6,05€

Gesamtrechnung 203,37€ (Brutto)

Dazu gab es einen netten Plausch und eine Street Triple `R` für 24 Stunden gratis (wieder vollgetankt zurück) dazu. Aus meiner Sicht passt es so.

Die Streety war übrigens nagelneu mit gerade 80 km auf dem Tacho. Allerdings bin ich zu groß oder zu alt für die Street. Ich war froh, als ich meinen Tiger zurück bekam.

Gruß

Udo

Edited by Ex_Stromer
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Habe heute meine T800 vom 40t km Service geholt und 670.- Euronen abgelegt, inklusive Material wie Öl, Dichtungen, Schrauben, Arbeitszeit. Ventile mussten nicht eingestellt werden. Läuft jetzt wieder wie eine Eins. Außerdem hätte ich eine Explorer als Ersatz - super Fahrzeug, werde dennoch nicht tauschen. Bin mit der Leistung der Werkstatt absolut zufrieden.

Link to post
Share on other sites

Hallo

warum wird ich das Gefühl nicht los, daß in A der Service bzw. Kundendienst ungleich teurer ist als in D ?

Ist das Lohn/Gehalt/Soleurgefüge so viel höher als in D? Anders kann ich mir die für mich horrenden Stundensätze/Arbeitswerte

nicht erklären.

Grüße Eugen

Link to post
Share on other sites

Tja, und für die Schweizer darfst du gleich noch ein paar Prozent mehr draufschlagen. :angry:

Als ob wir alle Millionäre wären, auch wenn es uns grundsätzlich wirklich gut geht.

Link to post
Share on other sites

naja, wenn der freundliche keine Konkurrenz hat, sind die Preise höher, und dann kommen unsere abgaben und Steuern dazu, damit wir nicht auch Hartz IV Geschädigte herum laufen haben. für die paar Euro lebe ich lieber in Österreich und zahle dafür für meinen Sprit weniger als in D. kommt auf's selbe raus

Link to post
Share on other sites

Hallowarum wird ich das Gefühl nicht los, daß in A der Service bzw. Kundendienst ungleich teurer ist als in D ?Ist das Lohn/Gehalt/Soleurgefüge so viel höher als in D? Anders kann ich mir die für mich horrenden Stundensätze/Arbeitswertenicht erklären.Grüße Eugen

riller&Schnauk in Berlin nimmt 110 Eus pro Stunde, geht also auch in D teuer.
Link to post
Share on other sites

ich habe mir die Rechnung genau erklären lassen : für das 40tkm Service schreibt Triumph 40AW á 6min vor, also 240 min, sprich 4 Stunden, inkl. 20% MwSt. in Österreich 110.- pro Stunde, in Summe 440.-, dazu Öl 3,6l um 104.-, dazu Dichtungen, Schrauben, Zündkerzen, Ölfilter, Kleinmaterial 120.- inkl. Steuern , in Summe 670.-. ich war mit meinem früheren Fahrzeug bei einer markenfreien Werkstätte, und ich möchte euch nicht erzählen müssen, was ich dort alles erlebt habe, da war alles billig, vor allem die Qualität.

Link to post
Share on other sites

ich war mit meinem früheren Fahrzeug bei einer markenfreien Werkstätte, und ich möchte euch nicht erzählen müssen, was ich dort alles erlebt habe, da war alles billig, vor allem die Qualität.

genau. Bei R&S arbeiten für den Preis auch nur Diplominschenöre und Maschienenbauprofessoren.

Teurere Werkstätten sind besser als günstige und Zitronenfalter falten Zitronen.

Link to post
Share on other sites

@ lufachi: Bist beim Freundlichen in Wien-Mitte oder im Norden der Stadt?

So long,

da Wolf

Link to post
Share on other sites

@vienna_wolfe: Im Norden. Habe auch schon genug über diese Werkstatt gelesen. Bin dennoch hin, um mich selbst zu überzeugen. Bis jetzt kann ich mich nicht beklagen - freundlich, entgegenkommend, sogar Rabatte gibt es dann und wann, Fahrzeugübernahme und -übergabe sind ok. Prof. Andras war mal mein Nachbar, vielleicht deswegen, aber der bedient mich nie, und Dr. Jelinek hat mich bislang, ohne dass er mich kannte und auch nichts von der Nachbarschaft wusste, echt erstklassig bedient. Ersatzteilbesorgung ebenfalls flott und freundlich, Ersatzmotorradbereitstellung ebenso (wenngleich gegen Geld), also worüber soll ich mich momentan beklagen?!. Mal sehen, wie lange das anhält. Übrigens: Deine Reiseberichte und Filme auf Youtube sind übrigens super, Congraz!!!

@Barrebräu: Lieber Freund, tu mir nicht meine Erfahrungen, die ich gemacht habe, absprechen. Wenn Du andere machst, verarsche ich Dich auch nicht. also brav weiterhin Zitronen falten und Goschen halten. :P Aber mal im Ernst: Vor meiner Triumph hatte ich eine andere Marke aus Bella Italia. Beim 20tkm-Service hatte ich alleine Materialkosten von 1300.-, nur was laut Serviceheft vorgesehen war, keine Extras, da war die Arbeit mit 350.- glatt eine Okkasion. Daraufhin bin ich zum no name, sprich Markenfreien, und dort wurden mir die Schraubenköpfe der Bremszylinder abgenudelt, die Vorderradachsmutter versemmelt, sodass ich fast meinen Motorradurlaub in die Haare schmieren musste, weil die Wiederbesorgung gerade noch einen Tag vorher gelang, auf's Reifenwuchten vergessen, Material und Einbau eines Dauerluftfilters, den ich wollte, verrechnet, aber halt nicht eingebaut, und beweise das einmal ein halbes Jahr später, als dort plötzlich Filtertausch auf der Rechnung steht und der gute Mann behauptet, da war nur ein Papierfilter drin. Außerdem hatte ich folgenden Servicerythmus laut Serviceheft (in Klammer jeweils die Kosten): 1000 (200.-), 10t (700.-), 20t (1650.-), 30t (650.-) usw. und bei jedem 5tkm dazwischen eine Durchsicht, kostete auch jedes Mal ca 100.-. Macht zusammen: richtig: 3.600.- Und beim 40tkm-Service hätte ich wieder mit 1700.- rechnen müssen. also nichts wie weg das Ding, obwohl viel Spaß gehabt. War aber mit der Werkstatt und vor allem deren Meister (www.actionbike.at) absolut zufrieden, ein Original und Welt-Werkstatt-Meister, der auch dann und wann gesagt hat: "Naaa, des brauchn's noch net tauschen lassen!" (zB Kettensatz: Kostete Original 492.-!! Kettensatz für die T800 original: 162.-), nur die Servicekosten der Reibm einfach zu teuer. Jetzt fahre ich meine T800 und bin happy, dass ich mit einem Drittel bis maximal die Hälfte dieser Kosten durchkomme. Dabei habe ich Reifen allerdings nicht mitgerechnet. Worüber soll ich mich also aufregen, hä? Sogar meine bessere Hälfte gibt jz wieder Ruh'.

Link to post
Share on other sites

Ich finde der Preis geht absolut in Ordnung. Vor allem, und das ist für mich das A und O, wenn alles sauber und richtig gemacht wurde.

Wenn dazu noch ein Ersatzfahrzeug im Preis inbegriffen ist, was bei uns alles andere als selbstverständlich ist, stimmts erst recht.

Link to post
Share on other sites

@vienna_wolfe: Im Norden. Habe auch schon genug über diese Werkstatt gelesen. Bin dennoch hin, um mich selbst zu überzeugen. Bis jetzt kann ich mich nicht beklagen - freundlich, entgegenkommend, sogar Rabatte gibt es dann und wann, Fahrzeugübernahme und -übergabe sind ok. Prof. Andras war mal mein Nachbar, vielleicht deswegen, aber der bedient mich nie, und Dr. Jelinek hat mich bislang, ohne dass er mich kannte und auch nichts von der Nachbarschaft wusste, echt erstklassig bedient. Ersatzteilbesorgung ebenfalls flott und freundlich, Ersatzmotorradbereitstellung ebenso (wenngleich gegen Geld), also worüber soll ich mich momentan beklagen?!. Mal sehen, wie lange das anhält. Übrigens: Deine Reiseberichte und Filme auf Youtube sind übrigens super, Congraz!!!

No prob - ich hab dort meine KTMs in "Behandlung" und bislang auch noch nix von den vielen Negativberichten im Netz für mich als begründet erfahren. Allerdings wirst als Journalist ja meist gut umsorgt. An den Tiger ließ ich bislang nur Ossis Crew.

So long,

da Wolf

PS: Freut mich, wenn meine Videos bzw. Bericht gefallen - vielleicht geht sich ja mal ne gemeinsame Runde aus...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

So, liebe Leute!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle (!) eure Angaben über Servicekosten in eine Tabelle zu gießen und damit einen Überblick über Schrecken und Wahnsinn zu ermöglichen. Ich habe ausschließlich eure Nicks und eure Angaben herangezogen und zugeordnet und außerdem das Datum des Postings angegeben, sodass man jederzeit nachlesen kann, was im Originalposting steht. Teilweise ist die Nachvollziehbarkeit schwierig, weil aus sehr vielen Angaben nicht hervorgeht, welche Leistungen konkret auf der Rechnung standen. Bei manchen sind es auch bloß Jahresinspektionen mit weit weniger km-Leistung, was die eine oder andere Arbeit entbehrlich zu machen scheint. Andererseits dürften in manchen Rechnungen auch Material und Arbeitszeiten für Zusatzleistungen enthalten sein, die aber aufgrund der Angaben nicht herausgerechnet werden können. Dort wo es mir möglich war, habe ich die Kosten herausgerechnet bzw. die Zusatzleistungen (zB Navi, Kabelverlegung, Zusatzscheinwerfer, usw.) angeführt. So sollte man erkennen können, warum ein Betrag höher ausfällt.

Preisunterschiede halten sich meiner Meinung nach in Grenzen, Ausreißer gibt es leider immer. Das Preisniveau in Österreich und der Schweiz ist offensichtlich höher als in Deutschland, wobei die meisten Angaben sich noch auf die Erstinspektion oder auf das 10tkm-Service beziehen. Mehr Kilometer haben die meisten noch nicht. Ab 20tkm nähern sich die Preise jedoch in D-A-CH deutlich an, die Unterschiede sind dann grosso modo vernachlässigbar, auch weil einzelne Positionen selten so konkret ausgewiesen werden, dass man direkt vergleichen kann.

Für mich persönlich zB ist wesentlich, ob mein FTH mir beim 40tkm-Service die Ventileinstellung reinhaut in die Rechnung, weil laut Servicebuch vorgesehen, aber tatsächlich gar nicht notwendig, oder ob er, so wie in meinem Fall, diese Arbeit nicht durchführt und auch nicht verrechnet, weil die Einstellungen passen. Mir ist lieber, ich werde nicht verarscht. Aber das muss jede/r für sich selbst entscheiden, was der persönliche Maßstab ist und wo die Schmerzgrenze liegt. Wer meine vorangegangenen Postings liest, wird verstehen, warum ich mich über das Preisniveau bei Triumph nicht aufrege. :D

So long and ride safely

lufachi

Servicekosten T800.pdf

  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Schöne Übersicht, danke dafür! Jetzt wird mir gerade richtig klar, dass mein Händler leider nicht der günstigste ist. Dafür gibt es schöne Events und er ist sehr fürsorglich bzw. aufmerksam...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

So, liebe Leute!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle (!) eure Angaben über Servicekosten in eine Tabelle zu gießen und damit einen Überblick über Schrecken und Wahnsinn zu ermöglichen.

So long and ride safely

lufachi

Danke für die Liste, hat dich bestimmt ein bisschen Zeit gekostet. :thumbup:

Link to post
Share on other sites

Hat schon Zeit gekostet, aber für eine Übersicht war mir der Aufwand wert, weil man sonst leicht ins große Jammern "wie teuer" und "wie arg" verfallen, und tatsächlich gab es weder eine Aufstellung und damit echte Übersicht. Wesentlich erschien mir auch die Berechnung der durchschnittlichen Kosten (arithmetisches Mittel) aller jeweiligen Servicekostenangaben, erst dann kann man einschätzen, ob der eigene Händler arg drüber haut oder eh alles im Lot ist. Wobei manche Kostenarten sich in den Rechnungen bzw. Kostenangaben verstecken, wie aber preiswirksam sind: Es macht einen nicht geringen Unterschied, ob ein Händler zB 3,6l billiges 10W40-Öl reinschüttet oder ein 10W50 von der teuren Sorte. Da kommen gleich einmal 40.- Euro Preisunterschied zustande. Also müsste man eher auf solche Preisunterschiede schauen, statt auf die Gesamtkosten, die sich daraus ergeben.

Habe ich aber für uns alle gern gemacht.

LG lufachi

Link to post
Share on other sites

Leider nur...

...wird in vielen Angaben hier zu den erfahrenen Inspektionspreisen nicht heraus gerechnet,

was da alles so an Nebenarbeiten geschehen ist, die mit der eigentlichen Inspektion aber auch so gar nichts zu tun haben, wie

- wenn bei der "großen" Inspektion dann bei 20.000 auch die (vorderen) Bremsbeläge fällig gewesen sein sollten

- dann doch ein/zwei Ventil[e] neue Shims zur Einstellung brauchten

- im Zuge der Inspektion "eben mal" gleich noch eine Griffheizung mit montiert worden ist

- etc.

EIGENTLICH steht der Grundpreis zur Inspektion mit den dafür erforderlichen Arbeitswerten obenan und ist EINDEUTIG.

Doch dann....kommt es zu denselben Irreführungen, wie bei der Frage nach "was zahlt ihr für eure Versicherung".

Käme da wirklich einer auf die Idee, hierbei dann auch konsequent zu berücksichtigen

- Regionalklasse

- Schadensfreiheitsklasse

- Saisonkennzeichen von-bis

- monatliche/jährliche Zahlungsweise

- einziges Fahrzeug oder "im Fuhrpark" versichert

- Garage oder Freiluftunterbringung

- zur Miete oder in Eigentum lebend

...?

Nö.

Darum haben solche Gegenüberstellungen - leider - wirklich auch nur eine Tendenz-Aussage.

Leider, denn die Aufstellung hier hat nunmal Arbeit gemacht, Zeit gekostet, Engagement gezeigt.

Danke für diesen Einsatz

tippt

Edited by rosenzausel
Link to post
Share on other sites

Diese Schwierigkeiten habe ich auch beschrieben. daher habe ich die arithmetischen Mittel auch noch berechnet, damit man am ehesten einen realistischen Näherungswert hat.

Danke für die positiven Rückmeldungen.

Ride safely

lufachi

Link to post
Share on other sites

Hallo,

also ich kann mich nicht beschweren. Meine Jahresispektion mit Bremssteine hinten schlug mit 284,02€ zu buche. Finde ich ok.

Gruß René

Link to post
Share on other sites

Na bitte! von den Kosten Material und Arbeit für den Wechsel der Bremsflüssigkeit abziehen - und schon ist man bei den durchschnittlichen Kosten von ca. 220 Euro. da sieht man den tatsächlichen Nutzen von Tabelle und Berechnung.

so long and ride safely

lufachi

Link to post
Share on other sites

So, liebe Leute!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle (!) eure Angaben über Servicekosten in eine Tabelle zu gießen und damit einen Überblick über Schrecken und Wahnsinn zu ermöglichen. Ich habe ausschließlich eure Nicks und eure Angaben herangezogen und zugeordnet und außerdem das Datum des Postings angegeben,

...

So long and ride safely

lufachi

dann kannst du im Mai bei mir weiter machen ... :lol: rechne mit 600 bis 650 €.

Nach meinem FTH sind die geraden Inspektionen (20, 40, ..) teurer, da zeitaufwändige Arbeiten fällig sind.

Ich habe keine Lust in meiner Freizeit zu schrauben, ich fahre lieber.

Daher ist mir Vertrauen wichtiger als ggf. ein paar Eu.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Grüss euch!

Ich war heute auch bei der Erstinspektion mit meinem 800er Tiger, Kosten waren 285,-- beim Ossi

Ja ist viel, aber in Wien ist es teuer, hab auch schon fürs Jahresservice bei BikeCity fürn 125er Roller 250,--Euro zahlt.

Und mir ist das Ossiteam sympathisch, ja der Chief ist launenhaft und der Alex mit seinem Dauerstress manchen ungeheuer :lol: aber die Mechaniker sind leiwand und ja alles is in Wien teurer.

Und wichtig ist das man gut auskommt, dann sind mir 50Euro +- auch egal. Sicher beim 10k od 20k Insp. schaut das schon drastisch aus, wennst das moped holst und 1,5k hinlegen sollst, aber da muss ich mir nochwas überlegen.

Jahresservice werd ich momentan wie`s aussieht beim Ossi machen, die ~300 Euro ist mir mein Tiger wert.

Allzeit gute Fahrt

Roman

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Habe nun auch meine 800er Erstinspektion hinter mir.

=> Kosten 240 Euro incl. Synthetiköl ,für mich eindeutig zu hoch für so wenig Arbeit.

Im Vergleich dazu kostet meine PKW Inspektion, wo ebenfalls mit Synthetiköl (+ größerer Menge) gearbeitet wird,weniger

Dafür aber saubere freundliche Werkstattarbeit mit schnellem Wartetermin da der Händler weiter entfernt liegt.

Händler ist in Rösrath.....

Edited by exc525
Link to post
Share on other sites

@RRCanero : wie kommst Du zu der Ansicht, das du für das 10t oder 20tkm -Service 1,5t Euro hinlegen müsstest? schau dir meine Tabelle an sowie die durchschnittlichen Kosten, dann kannst ruhig weiter zum Ossi gehen, dein moped ist ja außerdem noch neu. aber so viel wird es sicher nicht werden maximal die Hälfte beim 40tkm Service.

Link to post
Share on other sites

@lufachi na ja ca. ein Bekannter hat für 20tsd.km Service beim Ossi nachgefragt (sicherheitshalber davor) was es kosten würde, und ihm wurde erwidert....um den Tausender wirds sicher werden. Und um den Tausender kann viel sein, kommt dann noch eine Std. AZ mehr sind wir eh schon knapp an den 1,5k.

Aber gut erstens habe ich eh noch etwas Zeit und hoffe auf`s beste. Aber auch beim 10k Service, gut da hoffe ich ja doch noch weiter unter 1000 zu liegen.

Gruss

Roman

Edited by RRCanero
Link to post
Share on other sites

Schau dir meine Aufstellung an. Der durchschnitt für's 10tkm Service liegt bei 220.-, bei 20tkm bei 540.-. da sind oft Reifen auch schon dabei, und nur selten die Einstellung von Ventilen. bei meiner Reibm bei 40tkm nicht nötig. Ich bin beim andern MOTO in Wien und kann von einer guten Kundenbeziehung reden - und gehe davon aus, dass ich nicht beschissen werde.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

So, festhalten:

Triumph Mörstadt; 10.000er Wartung: 402€.

Zuvor angefragt wurden mir 270€ genannt, welche schon über dem deutschen Schnitt waren.

In den Arbeitswerten waren auch Reifenaus- und -einbau + neue Klötze einbauen hinten.

Trotzdem ganz schön happig :(

Nachtrag:

Reifenein- sowie Ausbau sollen lt. T-Mörstadt 69,90€ kosten, d.h. Rechnung beläuft sich auf 332€, was immer noch sehr teuer ist.

Nachtrag2:

Service, Kundennähe usw. sind völlig i.O. beim Chef dort - "geschludert" wird da denke ich nicht.

Als ich wie angekündigt abends gegen 17:30 da war zur Abholung war das Motorrad jedoch fertig - die Rechnung dauerte aber 1 Stunde und 10 Minuten.

Edited by shalu
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...