Jump to content

Dee

User
  • Posts

    98
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Dee last won the day on February 25 2020

Dee had the most liked content!

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XRT
  • und
    T120 Black
  • Fahrweise
    vorwärts
  • Wohnbereich
    82

Recent Profile Visitors

830 profile views

Dee's Achievements

Beteiligt sich

Beteiligt sich (3/8)

48

Reputation

  1. Um gleich mal vorab ein Mißverständnis auszuschließen: DAS IST KEIN VORSCHLAG VON MIR! Und von wem das ist, ist eigentlich egal. Welchen Namen einer Person oder Organisation auch immer ich hier reinstellen würde, nachprüfen könnte das eh keiner. Dee
  2. Wir alle lieben unser Hobby! Es hat ja auch viel für sich, man entspannt, kommt mal runter. Man trifft neue Leute, gewinnt Erfahrungen, sieht die Welt - auch mal mit anderen Augen. Aber natürlich gibt es auch die Schattenseiten. Wir verbrennen Sprit, stoßen CO2 aus. Unsere Spielzeuge zu bauen, kostet auch Resourcen. Der nicht-motorradfahrende Teil der Welt, ist durch unser Tun oft und zunehmend genervt (Danke an alle die speziell hierzu beitragen). Und natürlich ist die Sache nicht ganz ungefährlich. Manche sagen sogar es sei lebensgefährlich. Jedes Jahr sterben ein paar Hundert, Tausende verletzen sich. Zum Teil mit dauerhaften Folgen. Und am Ende ist es im Großen und Ganzen doch nur ein Zeitvertreib. Es sind insbesondere die letzten Punkte, die einige zum Nachdenken gebracht haben. Es gab ja immer wieder Diskussionen, dass Menschen, die besondere Risiken eingehen, nicht die Allgemeinheit mit den daraus entstehenden Kosten belasten sollten. Rauchen, Übergewicht und Risikosportarten werden dann schnell genannt. Aber regelmäßig versandet die Diskussion, aus verschiedenen Gründen. Und es ging ja bisher auch immer so. Nun steht unser Gesundheitssystem seit Wochen im Fokus. Zwar ist es insgesamt im Vergleich sehr gut, aber insbesondere die Personalausstattung und -bezahlung zeigt doch deutliche Mängel. Hauptsächlich deswegen war bzw. ist Motorradfahren als Hobby in einigen Ländern noch verboten. Das Risiko sei hoch, dass ein verunglückter Fahrer ein Bett in der Intensivstation benötigt, das dann einem Covid Patienten vorenthalten bleibt. Und der Konsens ist hier groß, auch unter Motorradfahrern. Diese Situation hält man nun für ideal, die oben erwähnte Diskussion zu einer ganz konkreten Umsetzung zu bringen. Die Überlegungen gehen dahin, den Neukauf sowie den Gebrauchtkauf von Motorrädern mit einer Abgabe zu belegen, die dann dem Gesundheitssystem zu Gute kommt. Nie dürften die Chancen höher gewesen sein, einen solchen Vorschlag mehrheitsfähig zu machen. Denn kurz gesagt ist Motorradfahren riskant, die vielen Unfälle führen zu hohen Kosten und belasten das Gesundheitssystem. Und es ist unnötig, es geht auch ohne, das zeigt die Krise derzeit. Derzeit rechnet man mit verschiedenen Beträgen, zB im Schnitt €2000 beim Neukauf, €500 beim Gebrauchtkauf. Das wären zwar "nur" ca. 400 Millionen Euro pro Jahr, was angesichts von alleine ca. 63 Milliarden Euro Personalkosten im Gesundheitswesen wenig ist. Aber es wäre sicher genug, um in dem Bereich Unterstützer für eine solche dauerhafte Einnahmequelle zu finden. Bin gespannt, ob das in den nächsten Monaten tatsächlich angegangen wird. Gott sei Dank, habe ich zwei Mopeds, die im Zweifel auf Dauer nicht ersetzt werden müssen :-) Dee
  3. Dee

    Custom build T120

    Das freut mich! Dee
  4. Dee

    Custom build T120

    Hmmm, naja, öhm, doch lieber nicht... Dee
  5. Dee

    Corona

    Ist alleine spazieren gehen nicht das selbe wie alleine Motorrad fahren? Wen soll ich denn unter meinem Helm anstecken?? Grenzüberschreitend wird wohl so bald nix werden. Ein Freund in Italien meint, wenn das bei Ihnen mal durch ist, heißt das noch lange nicht, dass sie die Grenzen dann aufmachen. Weil, wir sind ja zeitlich etwas hinten dran... Gruß, Dee
  6. Da ist bei mir nur die Daytona hängengeblieben und die Thunderbird Sport. Naja und natürlich die Sprint RS, die ich - 1998 glaube ich - gekauft habe. Aber die Preise machen direkt nostalgisch Dee
  7. Die Farbe ist geil! Aber wer hat es zugelassen, dass das Moped mit so einem Geschwür von Topcase verunstaltet wird?? Dee
  8. Hey, die Seite kannte ich ja noch gar nicht Die Handschuhe sehen richtig gut aus. Lass mal hören, wie gut sie tatsächlich sind. Gruß, Dee
  9. Sehen cool aus - so lange du damit nicht absteigst :-) Dee
  10. Um mal meine ironische Einlassung oben wg. 95PS zu relativieren: mir ist schon klar, dass so ein Forum ja genau dazu da ist, Meinungen auszutauschen, zu spekulieren etc. Gerade im Winter . Nun denn, die neue 1200er, oder die 1200er überhaupt. Was kann sie oder soll sie können? Allenthalben wird ja unterstellt, sie wolle die GS vom Thron stoßen. Auch die MOTORRAD hat das ja so hingestellt. Sollte das tatsächlich der Fall sein, so wird man sich bei Triumph wohl etwas verheben. Objektiv betrachtet ist die GS (hatte ja selbst eine vor der TEX) wohl eines der besten, sicher aber eines der ausgereiftesten Motorräder am Markt. Für mich das Schweizer Taschenmesser unter den Mopeds. Du kannst wie mit einem Bulldog im Gelände langsame Passagen fahren, über Pisten brettern, auf der Straße sportlich Kurven wetzen, lange Autobahnetappen runterreissen. Der Boxer hat bauartbedingt einige Vorteile. Und vor allem: es stecken Jahrezehnte konsequente Weiterentwicklung drin, gemacht von einem Unternehmen dass das Know-how und die Ressourcen eines Autokonzerns im Rücken hat. Und das nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch in Sachen Marketing und Vertrieb. Das kann man in absehbarer Zeit nicht besser machen. Aber anders. Und da fehlt es mir ein bißchen. Was ist das Killerargument für eine TEX (oder wie auch immer sie in Zukunft heißen mag, wobei das schon das erste Problem ist...)? Was kann sie besser als die GS? Oder vielleicht die KTM oder Ducati, die ja auch ihr Stück vom Kuchen haben wollen? KTM macht auf kompromisslos sportlich. Mag nicht jeder, ist aber eine klare Positionierung. Und tatsächlich ist sie wohl sportlich, was man schon am Motor bzw. der Leistung sieht. Und geländetauglich soll sie ja auch sein. Ducati? Schon schwieriger. Auch Sportgene, aber viel zu schwer. Und eine Großenduro passt nicht so ganz zum Markenkern. Und beide haben - wie Triumph - auch noch nicht die Infrastruktur an Zulieferern/Ausstattern wie sie die GS hat. Und noch was wird eine Hürde für die Triumph sein: Wird das Drehmoment wieder mehr unten/mitte betont, fehlt es vielleicht oben raus an Drehfreude im Vergleich zu den anderen. Die Journalisten werden es vermerken. Bleibt es bei mitte/oben und unten etwas schwächlich (ich verweise selbst auf meinen 95PS Kommentar ) wird die Presse ihr diese Schwäche im Vergleich zur GS ankreiden. Damned if you do, damned if you don't... Wird spannend zu sehen, ob die neue 1200er jetzt eindeutiger positioniert ist und man diese Positionierung dann auch beibehält und konsequent ausbaut. Auf den Bildern ist da noch nix zu erkennen. Gruß, Dee
  11. Manchmal weiß ich gar nicht, wie ich mit meinen 95PS überhaupt vorwärtskomme Dee
  12. War ja zu erwarten, mit all dem Reden von globaler Expansion. Das ist mit dem Lohnniveau in UK bzw England nicht zu machen. Insofern vorausschauend, vll sogar etwas spät. Bin nur mal gespannt, was das für uns heißt, wenn immer wiederholt wird, dass man besonders in Asien wachsen möchte... Wir sind ja so verwöhnt in Europa und D Gruß, Dee
  13. Meine Saison schließt "nur" Jan/Feb aus. Aber vielleicht muß ich selbst das in Zeiten der Klimaänderung überdenken... Was jedenfalls mir für ein paar Stunden hilft: Im Keller sitzen, gute Mukke hören und die Klamotten pflegen. Sauber machen, einfetten, Taschen durchsuchen, etc etc. Da kommen schöne Gedanken an vergangene Touren und Ideen für neue Touren auf... Weiterhin frohes Warten auf die Saison wünscht, Dee
  14. Hallo Friedrich, da hast du wohl einen neueren Stand. Meiner war, dass im Februar die Show vorbei ist und sich T um nichts weiter bemüht hat. Auf der imot sind sie jedenfalls nicht mehr bei T vertreten. Werd ich checken. Schönen Gruß, Dee
  15. Für mich ist der Händler sehr wichtig! Schon vor Jahren habe ich entschieden, meine knappe Freizeit fürs Fahren zu verwenden, nicht mehr fürs Schrauben. Das habe ich auch mit meinem T Händler klar so besprochen. Ich quetsche nicht den letzten Cent aus ihm raus, im Gegenzug will ich anständigen Service und Flexibilität. Hat bislang super hingehauen, immerhin habe ich 3 Neumaschinen bei ihm gekauft. Eine 4. wäre evtl. auch noch dazugekommen. Wenn er jetzt aufhört, fällt Neukauf wohl weg. Es sei denn, Guzzi oder Aprilia bringen sowas tolles, dass ich nicht anders kann. Service werde ich weiter dort machen lassen, wenn das irgendwie geht. Es ist ja nicht nur Kauf und Service. Auch mal ein Ratsch und eine Tasse Kaffee, eine Probefahrt ohne Kaufabsicht und nachher drüber quatschen. Macht mir Spaß und aus Sicht der Marke und des Händlers ist es ideale Kundenbindung. Ich glaube nicht, dass sowas übers Web möglich ist. Naja, schaun mer mal dann seh mas schon. Gruß, Dee
×
×
  • Create New...