Jump to content

hoppi

User
  • Posts

    421
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

hoppi last won the day on September 20

hoppi had the most liked content!

Profile Information

  • Ich fahre
    Explorer
  • Fahrweise
    flott
  • Wohnbereich
    Celle

Recent Profile Visitors

1,172 profile views

hoppi's Achievements

Aktiver User

Aktiver User (4/8)

15

Reputation

  1. Grundsätzlich ist Druck auf den Leitungen. Und du musst entweder vorn rechts oder links den Schlauch abziehen. Beide gleichzeitig nimmt kein gutes Ende. Da kommt du nicht drumherum. Ich habe immer einen kl. Trichter mit langem Schlauch und einem 10 Liter Benzinkanister drunter. Abziehen und so schnell wie Möglich den Trichter drunter und laufen lassen. Geduld ... das läuft dann schon. Meist reicht eine Seite! Aber zur Sicherheit auch die andere Seite abziehen - gleiches Prinzip. Danach ist der Tank so gut wie leer. Jetzt den Schnellverschluss lösen und die andern Schläuch am unteren Ende des Tanks. elektrische Verbindungen ab und fertig. Tank runter und gerade auf einer Decke oder Plastikfolie lagern. Damit hab ich die besten Erfahrungén gemacht und nur wenig Sauerei. Ganz ohne geht das leider nicht - zu mindest in der heimischen Garage.
  2. Moin aus dem Norden, leider ist es so wie es sich auf dem Bild darstellt. Du musst gem. Werkstatthandbuch alles ausbauen und leider ist es so. Tank, Luftfilterkasten, Drosselklappeneinheit usw. muss raus. Sonst kannst du die LIMA nicht ausbauen. Zeitaufwand je 3 Std. Aus- / Einbau. Es ist kein Spezialwerkzeug notwendig - nur eine lange Verlängerung um die mittlere Halterung der Drosselklappeneinheit zu lösen. Wer sich traut zu schrauben bekommt das hin. Lästig ist nur die Benzinsauerei am Anfang um den Tank leer zu bekommen
  3. Abschlußmeldung: LIMA nach 6 Tagen wieder zurück. wie vorgenannt repariert. Kosten 205€ inkl. Versand Eingebaut und 14,4 Volt liegen an der Batterie an - dauerhaft auch mit zusätzlichen Verbrauchern. PRIMA!! www.motorrad-elektrik-luedeking.de ist zu empfehlen
  4. Komme deinem Wunsch gern nach und hatte heute eine ganz schnelle Antwort: Hallo Herr Hopp, getauscht wurde: der Regler die Diodenplatte und der Kohlehalter na dann Glück aiuf
  5. Die hatte ich jetzt auch auf meiner Liste. Die LIMA ist heute raus an: www.motorrad-elektrik-luedeking.de
  6. Das Drama nimmt seinen Lauf: gebrauchte über die Bucht bestellt... Paket abhanden gekommen - der Gebrauchtmarkjt ist leer. In England bei einem bekannten Dealer angefragt, Lieferung ja - aber erst ab dem 16 November möglich, da Hinkley vorher nicht liefern kann. ( PS: die ist in England 150€ günstiger trotz der 19% die noch drauf kommen) Hat jemand eine Idee? Oder gar eine liegen? Kennt jemand einen Herren / Dame die Lichtmaschinnen reparieren können? HILFE BITTE
  7. Die Kohlen sehen super aus auch nach 80TSD Kilometer ... die MAsseverbindung ist vorhanden und fest und ohne Gammel Warte auf LIMA
  8. So Stromkreis die Sicherung gezogen und ne Runde gedreht. Zwei Tage kein Thema. Heute in der Garage laufen lassen - Spannung an der Baterie - 12,5 Volt. Meiner Meinung zu wenig! Restverbraucher dazu geschaltet... im Stand... Fernlicht, Zusatzscheinwerfer, Warnblinbker... 11,9 Volt. Wenn die Kiste richtig warm wird, bricht die Spannung zu sammen und kannst am Voltmeter zusehen, wie die Spannung zusammenbricht ...12.....11....10....9....8 Volt Ende . . .Baterie leer. Kabel geguckt wie ein Affe ... nix zu finden... Relais geprüft, getauscht...nix.... LIMA Anschlüsse i.O..... Bin ratlos Doch LIMA?? Alle Zubehörteile sind original Thriumph, mit original Stecker usw...
  9. Sieht so aus, dass der Kreislauf der Sitzheizung, Griffheizung (mit 15 A abgesichert) Schuld an der Entwicklung ist. Ziehe ich die Sicherung liefert die Lima zwischen 13,1 - 13,9 Volt dauerhaft. Diie Batteriespannung singt von 13.2 nach dem Neuladen auf stabile 12,7. Steck ich die Sicherung rein - ist nach ein Paar Kilometern die Spannung down auch die LIMA liefert dann nicht ordentlich ab. Die Batterie wird sogar sehr warm. Irgendwo muss dort ein Kurzschluss sein... Die Such möge beginnen.
  10. Werde das Voltmeter mal permanent währen der Fahrt betreiben und beobachten was so passiert... spannend
  11. Ich messe mit einem digitalen Voltmeter. Die Batterei hatte ich wieder voll geladen und eine ganze Woche ohne irgend was zu machen jeden Tag gemessen. Keinen besondern Spannungsabfall festzustellen.Wie schon erwähnt, habe ich keine zusätzlichen Schnickschnack. Somit kann man wohl sagen, das die Batterie nicht im "Stand" Leergesaugt wird. Wenn man alle möglichen Verbraucher anschaltet - kein besonderer Spannungsabfall an der Bat zumerken. (ohne Limaunterstützung) Ich also gestern frohen Mutes los - nach ca. 50 Kilometer - geliches Verhalten - Batterei bis auf den letzten Tropfen leer! Eins ist aufgefallen, in der Anzeige erscheint permanet die Sitzheizung, obwohl sie aus ist. Heute nun Sicherung 4 gezogen (Für Heizgriffe, Standheizung usw.) Leider ist das Wetter schlecht, sodass wohl eine Testfahrt erst die nächsten Tage stattfinden kann. Wenn die Lima defekt ist - was kost sowas?
  12. Wie gesagt, Batteriespannung neu und frisch geladen 13,7 Volt. Bei laufenden Motor wird diese Spannung nicht erreicht! Bedeutet, dass die LIMA die Batterie nie wieder so voll bekommt wie sie sein könnte, da sie je nach Drehzahl nur 12,8 - 13,7 Volt erzeugt. Und man fährt ja nicht immer in hoher Drehzahl! Einen zusätzlichen Verbraucher würde ich ausschließen, da ich nur Standardzubehör von Triumph an der Maschine habe, die kein Strom zieht, wenn keine Zündung an ist. Aber ich werde das mal testen. PS der Hobel hat 80000 auf der Uhr, da kann auch mal was defekt sein :)!!! Was leifern den eure LIMAs so an der Batterie?
  13. Hallo, habe ein Problem mit der Lichtmaschine. Spannung nur die Batterie 13,5 Volt. Bei laufenden Motor 12,8 - 13,7 Volt. Bedeutet für mich, dass der Lichmaschinenregler evtl. einen weg hat. Auf Dauer saugt die Kiste die Batterie leer. Gibt es einen Regler? Wenn ja wo sitzt dieser? Danke im Vorrraus
  14. Meine Geschichte dazu ist hier ja schon ausgiebig ge/beschrieben. 2x Kardandefekt je nach ca. 30.000 LKilometern. Erste Rep. weil Garantieverlängerung kein Thema Zweite Rep. Kardan auf Kulanz, Zeit musste ich berappen. guckst du: https://www.tigerhome.de/index.php?/topic/34512-kardan-die-zweite/&tab=comments#comment-400727
×
×
  • Create New...