Jump to content

palm4ever

User
  • Posts

    498
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

palm4ever last won the day on October 13 2018

palm4ever had the most liked content!

Profile Information

  • Ich fahre
    KTM 790 ADV
  • und
    CBR900RR - DR 350
  • Fahrweise
    Nicht den Verkehr behindern :)
  • Wohnbereich
    Lörrach

Recent Profile Visitors

2,433 profile views

palm4ever's Achievements

Aktiver User

Aktiver User (4/8)

41

Reputation

  1. Hi Jonas, schon wirklich lange her (habe inzwischen das Lager gewechselt). Müsste das oberste schwarze Kabel sein, ist soweit ich mich erinnere als Brücke / Schlaufe am Stecker abgeklemmt. Lässt sich aber recht leicht mit einem Spannungsprüfer rausfinden - bei Zündung sollte die die Prüflampe dann angehen. Spannungsprüfer Die Steckverbindung an der ich abgegriffen habe ist ja für die optionale Alarmanlage vorgesehen. Viel Erfolg Gruss Peter
  2. Mag sein - nach 30.000 km und etwa 25 % mit 15er Ritzel war die Kette auf jeden Fall noch immer einwandfrei (McCoi eingebaut) ? Gruss Peter
  3. 15er statt 16er Ritzel - so habe ich es für die Alpentouren gemacht. Dauert 10 Minuten - Ritzelwechsel und Kette spannen ? Gruss Peter
  4. Ich habe inzwischen es aufgegeben mich den ewig Besserwissenden / Neunmalklugen / Bedenkenträgern zu streiten. Ich hatte immer gedacht dass in so einen Forum im Technikpart da ist, um eben solche Fragen gestellt und beantwortet werden. Ich greife auch auf über 40 Jahre Schraubererfahrung zurück, und das heißt alles, bis zur kompletten Zerlegung des Motors. Es ist leider nicht so - es gibt immer ein paar Besserwissende und solche, die grundsätzlich alles in Frage stellen. Anfangs habe ich mich damit noch auseinandergesetzt, es aber irgendwann aufgegeben. Noch schlimmer ist, dass wenn man Hilfestellung gibt und dafür angefeindet wird. Daher habe ich mich schon längst aus solchen Diskussionen zurückgezogen - schade eigentlich, dass der ursprüngliche Gedanke eines Technik-Thread damit stirbt - aber das ist auch eine Sache der Moderation. Inzwischen ist nach 7 Jahren auch meine Tiger 800 Zeit Geschichte und wird es auch bleiben - lese nur noch ab und zu mal mit. Gruss Peter
  5. Genau so etwas ähnliches ist mir mit meiner 800er XCx letztes Jahr passiert. 10.000er Inspektion beim Triumph Händler. Ich habe dort nach Absprache während der Inspektion gewartet (Händler ist 100 km entfernt). Nach 2 Stunden kam der Werkstattleiter und sagte, dass der Motor etwas ungewöhnlich klackert und sie den Steuerkettenspanner in Verdacht haben. Sie wollten den noch tauschen (von Neumaschine, weil keiner auf Lager war). Gemacht und festgestellt, dass das Klackern nicht weg war. Daraufhin einen weiteren Termin für die Reparatur gemacht. Als ich dann nach Hause fuhr, hatte die Maschine gefühlt noch etwa 70 bis 80% ihrer ursprünglichen Leistung. Fahrzeug abholen lassen, und nach 6 Wochen wieder bekommen. Die Ursache nach Aussage des Händlers? ""Wir haben den Steuerkettenspanner nochmal geprüft und die Steuerzeiten nach Triumph Vorgabe mittels der Langlöcher an den Nockenwellenrädern exakt eingestellt. Ein auffälliges Geräusch ist nicht mehr vorhanden, Leistung ist wieder komplett da." Mir ist absolut klar was passiert ist, denen ist beim Austausch des Steuerkettenspanners die Steuerkette übergesprungen, es wurden die Steuerzeiten nicht kontrolliert (ist allerdings auch aufwendig) aber es hätte bei einer durchgeführten Probefahrt sofort auffallen müssen. Außerdem ist beim Austausch des Steuerkettenspanners der Motor in die entsprechende Position zu drehen, damit genau dies nicht passieren kann. Mein Fazit: Nachdem meine nächste Triumph-Werkstatt (in 8 km Entfernung) schon inkompetent war, die nächste dann auch - habe ich die XCx Anfang des Jahres verkauft. Ich habe definitiv keine Lust mich während der Garantiezeit mit so etwas rumzuärgern. Danach mache ich die Wartung sowieso komplett selbst - habe ich bei der alten 800 XC auch gemacht, inklusive Ventilspielkontrolle und ähnlichen. Am meisten ärgert mich, wenn der Kunde für dumm verkauft wird und man nicht ehrlich ihm gegenüber ist. Schade eigentlich um ein gutes Moped, dass mir viel Spaß gemacht hat (seit 2011) - einzig das hohe Gewicht hat mich immer gestört - aber es gibt noch eine Menge andere tolle Motorräder. Gruss Peter
  6. Mag sein - ich habe allerdings ein geschaltetes Plus nur für die Ansteuerung eines Relais geholt und mir den Strom direkt von der Batterie geholt. Dann immer Plus, geschaltetes Plus vom Relais und Masse jeweils in das Heck und zur Front gezogen. Gruss Peter
  7. Ich würde nach einer gebrauchten Sitzbank suchen, es gibt genug die sich die Komfortsitzbank oder ähnliches holen und dann die Originale verkaufen. Gruss Peter
  8. Eigentlich uralt das Thema - die unterirdische Bremsleistung war für mich bei meiner 2015er XC der Hauptkritikpunkt. Zum Thema Beläge gibt es von damals einen Thread: Bremsbeläge Gruss Peter
  9. Hallo Holger, ist natürlich ärgerlich, ich denke das in dem Fall die Versicherung nicht den Diebstahlversuch anerkannt hat, also quasi unterstellt hat, dass ein selbst verursachter Umfaller als Diebstahlversuch deklariert wird. Letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, Vollkasko beim Motorrad ist ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Gruss Peter
  10. Hallo Holger, ich kenne erst nur so, dass Schäden die im Zusammenhang mit dem Diebstahl am Motorrad entstanden sind auch abgedeckt sind. So passiert bei der Street Triple von meinem Sohn. Gestohlen letzten Dezember aus dem Carport, 2 Tage später mit aufgebrochen Lenkradschloß und verkratzten Tank wieder gefunden. Der Gutachter stellte dann noch eine Beschädigung am Rahmen durch das Aufbrechen des Lenkradschloßes fest, was dann den wirtschaftlichen Totalschaden bedeutete. Abgerechnet von der Versicherung wurde der Zeitwert abzüglich der 150 € Selbstbeteiligung. Gruss Peter
  11. ????????????????? Was hat das denn damit zu tun? Diebstahl ist von der Teilkasko komplett abgedeckt! Gruss Peter
  12. Gilt nur auf dem Papier, da das Gewicht der Tiger 800 immer deutlich höher ist als von Triumph angegeben. Triumph gibt nach wie vor je nach Model ein Gewicht zwischen 215 bis 221 kg an. Tiger 800 XCx wiegt vollgetankt 232 kg ohne zusätzliche Anbauteile (Messung Zeitschrift Motorrad). Die erste 800 XC Abs (2011) mit Koffern 237 kg ( ebenfalls Messung Zeitschrift Motorrad). Und jeder der mal seine 800er auf die Waage geschoben hat, weiß das. Gruss Peter
  13. Ich war im Juni 2016 mit 10 anderen Reiseendurofahrern zu einem Wochenende in Landeck eingeladen. Es war eine Art Workshop einer Designagentur, die für KTM für genau dieses Motorrad Inputs / Wünsche von Motorradfahrern gesammelt hat, die dann in den Entwicklungsprozess einfließen sollten. Und es scheint, das vieles was wir damals erarbeitet haben, auch wirklich von KTM beherzigt worden zu sein. Ich bin echt gespannt. Gruss Peter
  14. Wird wohl zwischen 190 und 200 kg liegen - ist aber eine ganz andere Hausnummer als die 232 kg der XCx
×
×
  • Create New...