Jump to content

gespannsachen

User
  • Content Count

    425
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

gespannsachen last won the day on June 10 2019

gespannsachen had the most liked content!

Community Reputation

26 "Gefällt mir" erhalten

About gespannsachen

  • Rank
    gespannsachen
  • Birthday 02/04/1959

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger Explorer XCa Gespann
  • Fahrweise
    Gespanntouren
  • Wohnbereich
    Koblenz
  • Interessen
    Tigergespann fahren, Sqaure Dance, Word Press

Recent Profile Visitors

2,700 profile views
  1. Moin, meine IMU hat keinen weg! Die Ansammlung von Fehlinformationen seitens des ABS Sensorkabels hat solch eine Fehlermeldung erzeugt! Ist doch ganz schön stabil solch eine IMU. Grüße Peter
  2. Moin Stefan, ich habe deine Antwort am Sonntag spät Abends gelesen und den Montag über gegrübelt. Anschließend Bilder von der ersten Befestigung auf der FP gesucht. Montag Abend in die Werkstatt und einen neuen Halter geschnitzt. Heute Abend den Halter montiert, alle Fehler im Speicher gelöscht und Probefahrt gemacht. Was soll ich sagen: DU BIST MEIN HELD!!!! Kein einziger Fehler mehr aufgetreten. Alles funzt hervorragend und keiner der vorher aufgetretenen Fehler erscheint wieder. Yuhuuuuu................ Es ist schon er
  3. Moin, ich habe eine Fehlermeldung, die mir Sorge bereitet: P16A2 - ECM erkennt vorhandene IMU, jedoch mit Signalstörung Die Vorgeschichte ist folgende: Letzt bin ich mit meinem Gespann durch ein übles Schlagloch gerauscht. Danach ging die ABS Warnlampe an und fuhr nur noch im Safty Drive Modus. Ich wurde dann vom ADAC nach Hause gebracht und beim Abladen hat der Fahrer das Gespann rückwärts in einen Zaun gefahren und dabei schlagartig zum Stehen gebracht. Bei der Aktion das Gespann von dem Zaun zu lösen ist der Seitenwagen aus ca.
  4. Moin, also ich weis jetzt, dass die 16er und 17er Sensorkabel keinen Einfluss auf die Funktion haben. Die sind kompatibel, denn beide Kabel erzeugen die selben Fehlermeldungen, weil ich zwischenzeitlich mal ein 16er Kabel verbaut habe. Fest steht, das die Gen1 Sensorkabel nicht zur Gen2 passen! Und ich habe Gen2 Kabel verbaut. Jetzt ist mir allerdings nicht klar, ob meine Montageposition richtig tangential zum Lochkranz ist. Denn vorher hatte ich bei dem angeschweißten Halter die selbe Position und da kam es zu keinerlei Fehler! Aktuell bek
  5. Bei deinem Sensorfinger geht das Kabel ca. 45° weg, während es bei mir um 90° weg geht. Mein vorheriger Sensorfinger war genau so, wie bei dir und vorher auch genau unterhalb der Achse montiert. Allerdings war der Halter angeschweißt und dadurch nicht einstellbar, was ich diesmal haben wollte. Und damit gab es vorher so gar keine Probleme! Ich denke auch, dass der interne Aufbau des Sensorfingers der 17er TEX die Fehler produzieren.
  6. Moin, so war das: Ich bin mittlerweile der Überzeugung, dass das Sensorkabel aus der 17er TEX sich nicht mit der 16er TEX vetrträgt! Jetzt warte ich noch auf die Lieferung aus GB und werde den nächsten Versuch starten.
  7. Moin, der gordische Knoten ist gelöst und das Rad repariert Wer es auch mal machen muss: Ich habe alle Nippel soweit gelöst, dass die nur noch ein/zwei Gewindegänge auf der Speiche steckten. Dadurch konnte ich die Nabe in den Speichen bewegen ohne dass die Speichen rausfallen. Zum Wechseln der defekten Speichen können nun die daneben liegenden Speichen aus der Nabe und dem Felgenring gezogen werden. Damit die Speichen wieder in der richtigen Kreuzung einzubauen, müssen die Speichen lose hängen und dann entsprechend ober- oder unterhalb de
  8. Ja stimmt. Also die ABS Fehlermeldungen sind: C1611 - Front Wheel Sensor C1621 - Front Wheel Missing Teeth Ich habe dazu zwei Vermutungen: Sensor kaputt oder der 2017er passt nicht ins 2016er System!
  9. Moin, so weiter analog gekämpft! Ich habe den Stecker aus dem Kabel entfernt und die Kabel zusammengelötet. Die Fehler gelöscht und siehe da: Alles läuft normal!! Also Helm auf und ne Runde die Mosel entlang. Alles bleibt gut. Dachte schon, das war der Fehler. Der Stecker hat einen zu hohen Widerstand gehabt. Das Gespann mal schön laufen lassen. Und was soll ich sagen? Einen neue Variante der Fehler ist nun aufgetaucht: So ab 110 km/h schaltet sich das ABS und die Traktionskontrolle ab, das Motormanagement Lämpc
  10. Moin Stefan, ja, ich bin vorher sogar schon schneller gefahren und da hatte ich die Probleme nicht. Zudem das ABS da nicht so pienzig zu sein scheint, denn ein Freund von mir hat 15" Räder in seinem Gespann drin. Und da meckert das System auch nicht. Ist allerdings eine 15er TEX. Wenn ich so überlege, denke ich mal, dass der Sensor von der 17er denn doch nicht passt oder defekt ist oder der Stecker einen zu großen Widerstand bringt oder grad mal alles blöd ist................. Ich kämpfe weiter! Grüße Peter
  11. Moin, hmmm, ich bin dem Rat von Luckyluke gefolgt und habe mir in der Bucht einen Sensor der 2017er TEX ergattert. Selbst da gibt es wohl Unterschiede. Bei meiner 16er geht das Kabel am Sensor um 45° und beim 17er Teil um 90° weg. Erst mal keine Gedanken darum gemacht. Dann muss ich ja das ABS Kabel verlängern, damit es an die Schwingengabel passt. Diesmal habe ich das mit einem wasserdichtem Stecker gelöst. Und da kann es natürlich sein, dass die Vermutung von Jens zutrifft und der Widerstand im Stecker zu groß ist. Somit wäre ein Verlöten wahrscheinl
  12. Moin, so nun habe ich den Sensor bekommen und entsprechend eingebaut. Aber etwas ist komisch bei der Sache: Fehlermeldungen P0500, P1521, P1135, P1136 Es kann natürlich sein, dass der Sensor einen weg hat und mir den Fehler P0500 und P1521 fabriziert. Mehr Gedanken mache ich mir über die Fehler P1135 (Traktionskontrolle abgeschaltet) und P1136 (Kurventraktionskontrolle abgeschaltet während Fehlfunktion der Trägheitsmesseinheit IMU) Na ja, die Traktionskontrolle brauche ich im Gespann nicht wirklich, denn die nervt in schnell gefahrenen Linkskurven. T
  13. Moin Emma, zum Glück sind die drei Speichen hintereinander defekt. Ich denke auch, dass ich alle Nippel rausschrauben muss und dann den Gordischen Knoten lösen..... Grüße Peter
  14. Moin Leute, das mit der Frage, woher die Räder kommen, war auf den gordischen Knoten gemünzt..... Welche Felgen ich da habe weiß ich schon. Die Problematiken mit den Saxess, GLM, Acront oder Bähr Alufelgenringen ist mir seit frühesten Gespannbautagen bekannt und sorgt immer weder für Stirnrunzeln bei meinem Radspanner die Schweißnaht einigermaßen weg zentriert zu bekommen! Und zentriert bekommt er die T Räder schon. Meine Frage zielte eher darauf hin, wie ich die defekten Speichen getauscht bekommen. Wie viele Speichen muss ich lö
×
×
  • Create New...