Jump to content

Erdwusel

User
  • Posts

    84
  • Joined

  • Last visited

About Erdwusel

  • Birthday 01/22/1976

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 885i
  • Fahrweise
    gemächlich und gerne Geländeeinsätz
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D 36391, nähe 97 und 63
  • Interessen
    Auto, Motorrad, Fahrad, Slotracing
  • Hier zum:
    Informieren und Gedankenaustausch für meine neue Maschine

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Erdwusel's Achievements

Beteiligt sich

Beteiligt sich (3/8)

1

Reputation

  1. Wir haben hiermit einen Spezialisten, der kann auch Serien Federbeine, die nicht zur Reparatur geeignet sind überholen. https://www.fejfar.de/#fahrwerk Wohne 20 km von ihm weg, der hat auch schon einen kompletten Gabelservice inkl des Avds Systems an der GPZ600R gemacht. Preis war OK, dafür dass es praktisch neue Gabeln waren. Für nur Simmerrimge tauschen wollte eine andere Werkstatt nur 20Euro weniger. Er kann das Federbein auch gleich anders konfigurieren, ich bin ja zb mit meinen 112 kg nicht gerade Standart. Im Winter bekommt er auf alle Fälle mein Federbein. Viele Motocross-Fahrer aus der Gegend lassen sogar ihr neues Spielzeug erst von ihm überarbeiten, bevor sie das erste Mal fahren. Er kann wohl auch nicht verstellbare Federbeine zum verstellen umbauen, dann kommt ein Ventil rein.
  2. Wobei ich die Dunlop Trailmax Mission auch Mal probieren würde, da kostet der hintere aber alleine schon 170 Euro.
  3. Hi, ich hab's eben erst gesehen. Wenn ihr nach Jossa fahrt, sagt Bescheid, dann könnt ihr gerne bei mir Kaffee und Kuchen bekommen. Wohne im Nachbarort Altengronau. Ich könnte auch den Grill anwerfen.
  4. Ja, das hab ich schon. Und da ist in der Kategorie die ich bevorzuge der K60 an erster Stelle. Da ist ja das Problem, dass erstmal kein Hinterreifen zu bekommen ist Ich hab jetzt erstmal ein Satz gut gebrauchter K60 gekauft, die kommen drauf. Bis ich da dann einen neuen hinteren brauche, ist der wieder verfügbar, der vordere hält noch lange. Mit dem E10 sollte ich nicht mehr fahren, der fährt sich jetzt rapide ab. Es sei denn ich fahre nur noch in Schräglage 😅
  5. Gestern mal 270 km gefahren mit gekürzten Windschild. Die Verwirbelungen am Helm sind weg, dafür mehr Druck auf Brust und Kopf. Das war aber OK so. Auf dem Bild sieht man wie die Spiegel stehen, ich denke nicht dass da was am Kopf an kommt.
  6. Ich hatte beim Kauf so komische flache Spiegel mit integrierten Blinkern verbaut, was doof war, da ich die Spiegel im Gelände ja abschraube. Bei Polo hab ich mir dann ein Paar Universalspiegel besorgt, die stehen recht hoch und schön weit auseinander, muss ja noch an meinen Schultern vorbeischauen können. Wenn ich mich nicht vermessen habe, liegen die Aussenkanten so bei 105cm auseinander. Ich werde morgen noch mal testen.
  7. Ich hab ein Windschild mit 39cm von Powerbronze und eine Corbin Sitzbank an meiner 885i verbaut. Leider bekomme ich die Verwirbelungen am Helm nicht wirklich weg, für mich wichtiger Bereich wären 90-110kmh. Da knallt es fast am Helm, als wenn man mit der Peitsche drauf haut. Ich bin 1,90 groß mit eher langem Oberkörper. Habe eine MRA Varioscheibe bekommen und habe sie gestern Mal getestet. Egal wie ich den Spoiler auch einstelle, immer geht der Windstrom zwischen die Unterkante des Helm (und drückt Luft extrem in den Helm rein) und unter das Windschild meines Nexx XD1 Helmes. Ich bekomme also immer die Verwirbelungen ab. Die Powerbronze Scheibe habe ich auf 24cm abgeschnitten und bin auch ganz ohne gefahren. Irgendwie landen die Verwirbelungen immer am Kopf. Ganz ohne Scheibe müsste ich mich bei 100 Kmh ca 10 cm höher setzen, dass es ruhig wird am Kopf. Bin langsam am verzweifeln.
  8. Als ich letztens die Gabelfedern getauscht habe, war die Verkleidung ab und ich habe mal die Stecker hinter dem Cockpit auseinander gezogen, mit Balistol eingesprüht und zusammengesteckt. Seit dem hab ich Ruhe und sie startet auch mit Licht an.
  9. Hallo, Ich bin gerne auch auf Schotter mit meiner Ally (885i BJ 99) unterwegs. Verbaut waren bei Kauf Mitas E10, diese sind aber etwas zu grob für die Straße und ab und zu mal Schotter, nach ca 3500 km hab ich nur noch ca 3mm Profil hinten. Ich wollte jetzt auf den Heidenau K60 wechseln, da ist vor Mitte Oktober aber kein Hinterreifen mehr aufzutreiben. Welche Dunlop kann man denn ungefähr mit den K60 vergleichen, also ca 70/30-80/20 Betrieb. Könnte über Mitarbeiterrabatt Dunlop .bekommen
  10. Ich hab dann heute mal die Federn gewechselt. Motorrad auf den Hauptständer gestellt, Lampenmaske abgebaut und alles zum Ausbau der Holme vorbereitet. Dazu halt Bremse, Rad, Kotflügel usw abgebaut. Holm geöffnet, da war fast kein Druck dahinter. Das alte Öl abgelassen, am Anfang dachte ich noch, sieht ja gar nicht so schlecht aus. Aber dann kann graue Brühe, welche ich noch schön rausgepumpt hatte. Ich müsste eh 2l Öl kaufen, also hab ich ein wenig was in den Holm und hab gepumpt, um alles ein wenig zu spülen. Rohr Kopfüber hingehängt und austropfen lassen. Die Luftkammer einstellen war easy. Man nehme eine 80ml Katheterspritze und schneide die Spitze auf 140mm ab. Schon hat man das passende Maß. Zollstock sagte auch dass es passt. Generell hab ich das wie in der Anleitung bei Wirth gemacht. Alles zusammengebaut und morgen muss ich noch mit dem Drehmoment alles nachziehen. Sie steht vorne schon Mal 3 cm höher als vorher. Das Original Federbein werde ich dann aber beim Fahrwerk Fejfar überholen und evtl ne stärkere Feder einbauen lassen (wenn es sowas gibt), er wird aber sicher wissen was zu tun ist. Zeitaufwand bisher mit Ausbau Gabelholme keine 3 Stunden, jetzt nochmal geschätzt 30 Min zum Festziehen und Verkleidung montieren.
  11. OK, dann mach ich das einfach so wie vorgesehen. Wirth Federn mit 15er Öl. Und ich glaub 130 oder 160 mm Luftkammer. Da schau ich nochmal genauer hin.
  12. Die Federn kamen am Samstag, möchte sie die Woche noch einbauen. Ich Frage mich gerade noch, ob das (Mein) Fahrergewicht Einfluss auf die ganze Gabel hat? Oder ist das für hinten wichtiger? Normal wird ja von 75kg Fahrer ausgegangen, ich hab aber zur Zeit 112kg. Muss ich da was ändern über die Luftkammer oder Distanzstücke oder einfach normal zusammenbauen?
  13. Klasse Ideen. Dass das alte Öl raus muss ist mir bewusst. Nur zerlegen möchte ich die Gabel nicht. Ich denke Mal, wenn ich die Gabel aus und wieder einbauen hab ich eine Stunde mehr Zeitaufwand, das wäre ja noch vertretbar.
  14. Vielen Dank, das hilft mir schon viel weiter.
  15. Meine Ally hängt vorne viel zu tief und ist zu weich. Jetzt wollte ich progressive Gabelfedern einbauen. Die Rohre sind trocken und ohne Riefen, also sind die Sommerringe noch gut. Muss man die Gabelholme ausbauen oder kann man die von oben tauschen?
×
×
  • Create New...