Jump to content

NichtLardo

User
  • Posts

    127
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

NichtLardo last won the day on June 21

NichtLardo had the most liked content!

About NichtLardo

  • Birthday 08/07/1979

Contact Methods

  • Website URL
    www.kanzlei-egger.de

Profile Information

  • Ich fahre
    Daytona 1200, Tiger 900,
  • und
    Sport Sprint 900
  • Fahrweise
    Deutlich zügig
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    D-61191
  • Interessen
    Moppedfahren, Moppedschrauben, Frau, Kind, Bier....
  • Hier zum:
    Techniktipps (natürlich bekommen und geben)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

NichtLardo's Achievements

Beteiligt sich

Beteiligt sich (3/8)

29

Reputation

  1. Nein, Öl. Schreibt er doch. Ts ts ts... 😝
  2. Man könnte auch einfach so tanken, dass die Physik von vornherein keine Probleme macht.
  3. Echt? Dein Ernst? Sorry, wenn ich sowas lese, wird mir schwindelig. Das System funktioniert 25 Jahre. Und dann kommt einer, der 10 Grad kalten Sprit in ein aufgeheiztes System strichvoll tankt und sich wundert, dass es dann die Suppe oben raus drückt. Der arme Tiger wird daraufhin mit nem Bohrer "repariert". Hoffentlich kaufe ich sowas nicht irgendwann mal. Dann fahre ich nämlich ein zweites Mal zum Verkäufer...
  4. Tja Dani, die Idee ist deutlich besser als deine.😆
  5. Gute Idee. Dann ist auch das Problem mit immer mal wiederkehrend verstopften Tankbelüftungen erledigt. Zwei Fliegen mit einer Klappe!
  6. Kannte ich auch noch nicht. Das Einstellen läuft am Federbein nach deinen Angaben vor Versand (also wie bei Wilbers) oder bieten die auch Termine mit schon verbautem Federbein vor Ort an?
  7. Moin und herzlich willkommen. Zu deiner Frage: Nö, gibt's nicht. Wilbers, YSS, Bitubo. Oder das Originale überholen lassen, z. B. bei Pepe Tuning (gibt's die noch?🤔). Gruß Nils
  8. Das Problem bei unseren Böcken ist ja, dass eine minimale Abweichung in der Neigung des Moppeds die Ölstandsanzeige massiv beeinflusst. Quer wie längs. So auch der Umstand, ob das Federbein be- oder entlastet ist. Meine Einfahrt ist wellig. Bei Messungen an verschiedenen Stellplätzen ergeben sich bei mir unterschiedliche Füllhöhen. 😅 Jochen hat da mit den Smileys schon völlig recht. Nicht päpstlicher sein als der Papst. Und nicht bis Maximum auffüllen wollen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass zuviel Öl drin ist, hoch. Wenn bei nach Augenmaß gerade gestellter Maschine unten noch Öl am Peilstab ist, reicht das. Am besten immer am gleichen Abstellort messen, dann hat man eine ungefähre Referenz, ob ein Ölverbrauch vorliegt. Wenn nämlich zuviel Öl drin ist, hauen unsere Moppeds das auch einfach hinten raus - aber das ist kein "Ölverbrauch".
  9. Sorry, aber was hat denn die Bedienungsanleitung damit zu tun?
  10. Moin. Logisch und richtig, erstmal Bedienerfehler ausschließen.👍 Aber 0,4 Liter auf 1000 km ist aber auch nicht wirklich hoch. Da wäre ich, auch wenn es nicht an einem zu hohen Ölstand lag, noch sehr entspannt. Gruß Nils
  11. Jep. Erstens Kondenswasser, zweitens Thermoproblem von Spule oder Pickup. Oder TankBElüftung. Gruß Nils
  12. Moin. Deine Sicht der Dinge ist korrekt. Die bisherige Reifenbindung entfällt nur für Fahrzeuge mit EG-Typgenehmigung. Die haben unsere Moppeds nicht, sondern lediglich eine deutsche Betriebserlaubnis. Es gilt also letztendlich der Reifen als zugelassen, der in den Papieren aufgeführt ist. Für alle Reifen ab DOT 2020 sind bisherige "Freigaben" oder "Unbedenklichkeitsbescheinigungen" der Hersteller für unsere Moppeds hinfällig. Diese gelten lediglich für Reifen mit DOT 2019 oder älter bis zum Ablauf einer Übergangsfrist, die am 31.12.2024 endet. Die neuen Reifen müssen also schon jetzt ab DOT 2020 eingetragen werden! Eine bestehende Freigabe (die dann zwar keine unmittelbare rechtliche Bedeutung mehr hat) kann aber die Eintragung deutlich vereinfachen. Bevor du dich für einen Reifen entscheidest, einfach mal beim TÜV deines geringsten Misstrauens nachfragen. Derzeit wird von den TÜV-Prüfstellen nach einer internen Arbeitsanweisung gearbeitet; diese gibt, entgegen der gesetzlichen Regelung, vor, Fahrzeuge mit deutscher BE bei der Hauptuntersuchung genauso zu behandeln wie Fahrzeuge mit EG-Typgenehmigung. Diese interne Arbeitsanweisung gilt jedoch nur für die HU. Was due Rennleitung im Zweifel bei einer Kontrolle dazu sagt, ist wieder was anderes. Gruß Nils
  13. Echt jetzt? Nach sieben Jahren erhoffst du dir ne Antwort? Viel Glück.
  14. Neue Schwinge und beim nächsten Mal Drehmomentschlüssel benutzen.? Und nein, der Spalt an der Exzenterklemmung kann nicht geschlossen werden...?
  15. Moin. Ich würde die Kopfschrauben nur ohne Korrosionsspuren entgegen der Vorschrift des WHB wiederverwenden. Habe bei unseren Motoren durchaus Schrauben wiederverwendet, die sahen aber auch noch deutlich besser aus als deine. Deine würde ich wirklich tauschen. Gruß Nils
×
×
  • Create New...