Jump to content

Tiger-Piet

Supporter
  • Posts

    146
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050 + diverse Oldtimer
  • Fahrweise
    sportlich durch den Schwarzwald...
  • Interessen
    ...alles was 1 oder 3 Zylinder hat...

Recent Profile Visitors

705 profile views

Tiger-Piet's Achievements

Beteiligt sich

Beteiligt sich (3/8)

0

Reputation

  1. Hallo Pete, also ich hatte das gleiche Problem bereits bei 42000 km. Ich habe mir vor 2 Monaten ebenfalls den Zubehörstator bei Tommotec gekauft weil mir das Originalteil zu teuer ist. Dem defekten Stator bei meiner Tiger1050 hat man zwar von aussen nichts angesehen, erst als er aus dem Lima-Deckel montiert war, also auf der Hinterseite war eine angekokelte Stelle zu sehen. Ich hatte zwar in etwa gleiche Widerstände (ca. 0,5 Ohm) bei den Wicklungen zueinander, aber ich hatte eben auch gegen Masse einen messbaren Widerstand und das darf nicht sein, die Wicklungen und der Sternpunkt müssen isoliert sein gegen Masse. Da ist meiner Meinung nach auch das Werkstatthandbuch zur Fehlersuche nicht ganz hilfreich, denn bei > 2000...4000 rpm hatte ich zwar mehr als 30 Volt, aber eine gesunde Lima liefert da schnell bis 60...70 Volt und darüber. Wie sich die Zubehör-Lima im Dauerbetrieb verhält kann ich noch nicht sagen, aber bisher bei den ersten 1000km funktioniert sie tadellos. Gruss aus dem kalten Süden der Nation Peter
  2. Problem gelöst! Tatsächlich war mein Tank im Bereich des rechten hinteren Sattelbleches auf dem der hintere Tank-Befestigungswinkel angeschweisst ist, undicht. Vermutlich ist die Schwachstelle eine der 6 Punktschweissungen mit dem das rechte Blech am Tank befestigt ist.... Die Lösung war: Lack entfernen rund um das Blech, rundherum abdichten mit geeignetem 2-K Metallkleber, anschließend mit Grundierung und Lack wieder neu beschichten. Das Ganze war eine Menge Arbeit über die Oster-Feier- und Ferientage, aber es hat sich gelohnt. Tank ist wieder dicht. Im engl. Forum ist das Problem der Benzinspuren rechts oder links am Rahmen unterhalb Übergang Tank / Sitzbank vereinzelt bekannt. Ein lösbares Problem für all diejenigen die nach rund sieben TIGER-Jahren nicht mehr auf Hersteller Kulanz hoffen dürfen. Gruss Peter
  3. Hallo Grinser, danke für den link zu dem Thema. Tatsächlich beschreibt der letzte Bericht im link genau das Problem bzw. die Beobachtung die ich auch mache momentan. Ich spare mir also die eigene weitere Suche (hab momentan fast keine Zeit zum selber schrauben...) und fahre gleich zu meinem Händler, der soll sich das mal anschauen. Gruss Peter
  4. Hallo Zusammen, ich habe über die Wintermonate eine unschöne Beobachtung gemacht an meiner TIGER 1050. Auf der rechten Seite außen am Rahmen habe ich eine leichte Siff-Spur entdeckt, angetrocknet und nicht wirklich etwas was dahin gehört. Nach wegnehmen der Sitzbank und abschrauben des seitlichen Abdeckung mit "Geschmacksprobe" muss ich nun annehmen, dass das Sprit vom Tank ist, der im Bereich der hinteren rechten Tankbefestigung tröpfchenweise zuerst auf die Tankbefestigung und dann auf den Rahmen läuft. Meine Fragen an Euch, bevor ich die halbe Fuhre auseinanderschraube: Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt? Ist das evtl. sogar ein bekanntes Problem (Haarriss einer Schweissnaht o.ä.) ? Gruss Peter
  5. Hallo Tiger 68, die Kunststoff-Stopfen links herum rausdrehen, genauso wie bei einer Schraube. Am besten mit ner Spitzzange am Kopf packen und rausdrehen, dann sollte das klappen. Gruss Peter
  6. Hallo Matze, also ich würde meinen O2-Eliminator verkaufen, ich brauche ihn nicht mehr. Meiner war maximal 300km im Einsatz. Falls Du Interesse hast sende mir bitte eine PM. Gruss Peter
  7. Hallo Uwe, ich würde Dir gerne helfen, wenn Dir der Weg Richtung Waldshut / Schaffhausen nicht zu weit ist (siehe Tigerkarte...). Allerdings wirds terminlich ein bischen anspruchsvoll die nächsten 3 Wochen weil ich viel unterwegs bis, aber nichts ist unmöglich.... Schreib mir bitte eine PM wenns für Dich interssant ist. Alternativ: In Binzen bei Lörrach gibts einen Triumph-Händler der das sicher auch für einen Beitrag in die Kaffeekasse machen würde. Gruss Peter
  8. ...jetzt weiss ich was ihr meint....das muss vermutlich dort sein wo meine Frau mir immer verbietet hinzufahren.... Ich brauche den Bumms und das Ansprechverhalten welches das mod5 verspricht (aus den Beschreibung oben...) für den kurvigen Schwarzwald...
  9. Tach Zusammen, kann mir mal bitte jemand sagen wo sich diese Strasse in D befindet wo man unbehelligt 240 Sachen und mehr fahren kann.... Bei uns unten im Süden siehts damit düster aus, wir kriegen ja nicht mal den Bau einer Autobahn entang dem Rhein hin... Aber mal ernsthaft, das mod5 interessiert mich brennend, nachdem ich schon vom mod4 begeistert bin. Ein grosses Dankeschön an Martin, ich werde mich in Kürze per PM melden. Gruss Peter
  10. ...gilt ebenso bei mir seit 2007 und mit etwa 35 tkm...
  11. Hallo Thomas, also das ist nicht wirklich ein grosses Problem. Die richtige Lösung ist ein HELICOIL-Einsatz für M6 (Ausführung lang). Hält im Allgemeinen besser als das Originalgewinde. Gruss Peter
  12. Hallo Zusammen, ich bekomme immer wieder noch einzelne Anfragen aus dem Forum zu diesem Gepäckträger. Stand momentan: Etwa fünf Träger habe ich noch auf Lager. Lackieren oder beschichten ist möglich, Material ist Edelstahl, die Oberfläche ist trowalisiert oder glasperlengestrahlt, eine ABE für das Teil gibts nicht. Wer noch ernsthaftes Interesse an so einem Träger hat oder Fragen dazu hat soll mir bitte eine PM schicken. Nähere Beschreibung und Voraussetzung für die Montage siehe ein paar Beiträge weiter oben. Grüsse aus dem Süden der Nation Peter
  13. Hallo Tobi, ich habe seit 2007 auch den Originalen dran. Die zu schwache Feder und der nicht hitzebeständige Anschlaggummi, der mit meinem REMUS-Revolution nicht klar gekommen ist, wurden durch "andere" Teile ersetzt. Ich meine dass mein FTH damals Suzuki Federn und Gummi verwendet hat...., .... ist auch egal, seitdem ist das Problem jedenfalls gelöst und erledigt. Ein guter Händler wird Dir sicher sofort auf ähnliche Weise helfen. Gruss Peter
  14. Hallo Bär-Tiger, alles klar, besten Dank, jetzt hats geklingelt... Dann geh ich bei nächster Gelegenheit ans Werk, danach werde ich berichten. Gruss aus dem regnerischen Süden der Nation, ohne jegliche Frühlings- und Sommergefühle... Peter
  15. Hallo Zusammen, Hans war so freundlich und hat mir die tunes von Martin weitergeleitet. Ein großes Dankeschön, Du hast was gut im Südschwarzwald.... Bevor ich das mod4 lade habe ich eine Frage an die Spezialisten: Spielt die V.I.N der ECU hierbei keine Rolle? Ich habe einer der frühen TIGER 1050 mit Bj. 2007 und das tune auf das Martin aufgebaut hat basiert auf der Sport also auf einer brandneuen Version. Gruss aus dem Süden der Nation Peter
×
×
  • Create New...