Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/28/2021 in all areas

  1. Hi, Mal eine kurze Story aus dem Urlaub. Sind mit dem Cabrio in Urlaub an der Cote. Hatte vorher kurz mit Fred Kontakt, da er ja auch gerade dort Urlaub macht. Vielleicht sieht man sich ja mal? Gestern Nachmittag, Reifen platt am Cabrio. Abschleppen hat etwas gedauert, standen dann ohne Gepäck (war in der Ferienwohnung) nur in den wanderklamotten in Castellane. Die meisten Hotels ausgebucht, Auto Vermietung gab es keine, Taxi zur Ferienwohnung 250 Euro. Also im erst besten Hotel übernachtet. Am nächsten Morgen, abschlepper hat keinen passenden Reifen. Ich rum telefoniert und in Digne Reifen gefunden. Nur wie hin kommen? Taxis nur mit 5-6 Stunden Wartezeit, dass würde nicht mehr reichen um die Reifen drauf ziehen zu lassen und Samstags hat der abschlepper zu. Der einzige Bus ist durch. Mietwagen gibt es nicht. Fred unterbricht seinen Urlaub, fährt fast 2 Stunden um uns in castellane abzuholen, fährt uns nach digne. Reifen Händler hat Mittagspause. Fred und seine Frau warten mit uns und fahren uns nach dem Kauf der Reifen wieder zum Abschleppdienst. Reifen werden montiert und 24 Stunden nach dem Schaden können wir unseren Urlaub fortsetzen. Trotz meiner Bemühungen, war das einzige was Fred als Entschädigung akzeptiert hat, ein feuchter Händedruck. Ich liebe das Forum.
    43 points
  2. ADMIN MODE AN Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich hier zu machen soll? Der Thread geht jetzt schon über 70 Seiten und ist seit fast 2 Jahren aktiv. das zeigt zum einen, dass es uns alle bewegt und was uns bewegt ist eigentlich auch ein Thema hier fürs Forum. Wir leben ja nicht in einer Blase. Warum ist er dann doch zu? Nun, die Leerdenker hängen seit Anfang an, in Ihrer Blase fest von Verschwörung und überhaupt, daran hat weder die Zeit noch die Argumente was geholfen. Ich muss da immer an einen Vergleich zu den 80ern denken. Wenn früher ein Kumpel bei jeder Diskussion erklärt hätte, dass die Welt eine Scheibe ist, hätte er irgendwann alleine am Deppentisch gesessen. Heute kann er sich Dank Telegram und Co. von anderen Leerdenkern bestätigen lassen, dass nicht er der Doofe ist sondern der Rest der Welt. Daran werden wir hier auch nichts ändern können, man kann halt nicht alle retten. Also weiter immer um das eine Thema kreisen macht auch keinen Sinn. Unsere Politiker haben es halt vergeigt, von Anfang an konsequent und zielgerichtet zu handeln. Überwiegend wohl aus Angst Wählerstimmen zu verlieren, die Sie eh nie hatten, oder einfach aus Unfähigkeit oder Korruption. Aber dass können wir hier auch nicht ändern. Daher sehe ich nicht, dass eine weitere Diskussion außer gegenseitiger Vorwürfe, Verschwörungstheorien oder sonst was, noch essentielles bringt und darum mach ich hier zu. Ich bekomme auch regelmäßig PNs wegen dem Thread, sodass ich denke, es tut uns allen gut, wenn das Thema erstmal beendet ist. Warnung! Wenn jemand der Meinung ist, er kann einfach ein neues Corona Thema aufmachen, wird er genau so schnell, wie der neue Corona Thread weg sein. Das Thema ist damit für das Tigerhome ad acta gelegt. Sollte es was Neues geben, dass nur Motorradfahrer betrifft, wie Maskenpflicht unter dem Helm, werde ich das Thema neu bewerten, solange ist hier dazu Ende Gelände. ADMIN MODE AUS
    34 points
  3. Wer sich so viel Mühe mit dem Forum gibt, hat meine Hilfe redlich verdient. Fred
    27 points
  4. Admin Mode An Ich bin ja recht tolerant, was die Meinungsäußerung hier im Forum angeht, aber so ein Querdenker Mist wie von Burbaner will ich hier nicht. Daher hat der Junge jetzt mal eine Woche Sendepause. Der nächste der hier so rum schwubbelt, fliegt egal wie lange er Mitglied ist. Und das Thema bleibt erstmal noch offen, aber wenn das nicht besser wird vom Ton werde ich mich gezwungen sehen, zukünftig solche Themen, egal wie brisant Sie sind zu verbieten. Sachlich Diskussion auf Basis von Fakten ist gerne gesehen, Querdenker Gesülze nicht Admin Mode Aus
    20 points
  5. Die Grünen haben noch nie behauptet, dass Sie für niedrige Benzinpreise sind. Dass war also Ansage. Aber wer war die letzten 16 Jahre an der Regierung? Welche Steuern haben die abgeschafft für den kleinen Mann? Wer hat die EEG Umlage so vermurkst, dass der Bürger die Subventionen für die Industrie bezahlt, und Themen wie Photovoltaik, Windkraft, etc. an die Wand gefahren wurden? Wer hat die Straßeninfrastruktur kaputt gespart mit der schwarzen Null, sodass der Bürger jetzt mit seinen Steuern alles wieder aufbauen muss? Seid Ihr wirklich so blindes Stimmvieh, dass Ihr nicht kapiert, dass es den Schwarzen nur darum ging schöne Pöstchen in der Industrie zu ergattern? Wer hat mit illegalen Maskendeals Milliarden veruntreut und gehört eigentlich ins Gefängnis? Schaut euch mal an, welches Parteibuch die Taschen der Freunde haben, die damit voll gemacht wurden? Wer hat die Autobahn Maut verdummbeutelt und damit Millionen an Regressforderungen der Industrie in Kauf genommen? Und so weiter Funfact am Rande: Ein gewisse Frau Baerbock war strikt dagegen, dass die deutschen Gasspeicher an russische Gasfirmen verkauft werden. Eine Rot/schwarze Bundesregierung sah da kein Problem. Ach Man sollte halt nicht nur brav irgendwelche Telegram Kanäle aufsaugen sondern mal selbst sein Gehirn einschalten. Ja, ich finde es auch extrem ungeil, dass Deutschland die höchsten Benzinpreise in Europa hat und gas und Strom so teuer sind. Und es ist zu erwarten, dass da die Ampel nicht wirklich was dagegen macht. Aber die hohen Energiepreise für Gas und Strom, dass haben wir anderen zu verdanken. Scheinbar leben viele hier noch in der Steinzeit. Brot und Spiele reicht um die Massen glücklich zu machen. Solange der Sprit billig ist, man ohne Geschwindigkeitsbegrenzung über die Autobahn rasen darf, und das Fleisch fürs Grillen im Aldi 1,-- EUR das Kilo kostet ist die Welt für viele wohl in Ordnung. Da kann man nur den Kopf schütteln.
    15 points
  6. also ich bin die neue (rally pro) heute ausgiebig probegefahren.. 160km auf meiner Hausstrecke im Odenwald: schnelle Kurven, Serpentinen, schlechte Strassen, gute Strassen allerdings habe ich sie eingefahren, deshalb kann ich keine aussagen treffen zu kräftig angasen usw. Pro: super ergonomie hab mich mit meinen 105kg, 190cm gleich drauf wohl gefühlt, lenker kann man wohl noch weitreichend verstellen man sitzt sehr bequem, sitz ist deutlich breiter als auf der 900 stehen geht auch gut, schmal genug und lenker passt auch gut sehr handlich kenne die alte nicht, fuhr 800er und jetzt 900er, ähnlich handlich wie die 900, fährt wie auf schienen und trotzdem super in die kurve zu kippen, und auch in wechselkurven schön handlich motor nicht so ne rumpelkiste wie die 900er, der sich immer anhört, als hätte man nen liter öl zu wenig drin... angenehm und nicht rau, klingt beim beschleunigen nach nem v2 und nicht nem sack nägeln, angegriffen hab ich nicht, aber zum locker cruisen auf reisen sehr viel besser als der 900er, drehmoment immer reichlilch, ich glaub mehr braucht man wirklich nicht windschutz Scheibe ist recht breit und einhändig gut zu verstellen. Windschutz ist gut, aber nicht super. und für meine 190cm ist sie zu kurz... warum kann man nicht mal höhere scheiben verbauen? quickshifter: super, auch in niedrigen drehzahlen kein dreckloch überm nummernschild fahrwerk: super, alle strassenarten, man fährt komfortabel, kein eintauchen, bin auch mal gehüpft, stellt wirklich auf hart und man taucht nicht durch, contra lastwechsel: also im wechsel von schiebebetrieb bergab und (sanft) ans gas gehen, gab ein paar wirklich unschöne lastwechsel, also die 1200 pro wirkt neben der 900 rally pro wie ne klasse drunter, keine alublenden, viel plastik, der sattel hat keine ziernähte und wirkt billiger, heizung hat er auch nicht, luftdruck gibts auch nicht, scheibenverstellung ist plastik man guckt ingesamt auf sehr viel plastik im cockpit und daneben dieser gummi eierschoner vorm sattel, sieht neu schon furchtbar aus, wie sieht das gummi wohl aus, wenns mal bisschen in der sonne stand? und für was soll der gut sein? man steht gut, aber meinen knie hat etwas reibung gefehlt, damit ich den tank gut einklemmen konnte, weil sie im schritt tatsächlich recht schmal ist, für kleinere aber wahrscheinlich ein vorteil display: riesendisplay mit wenig infos. ja, es gibt nun nen riesen drechzahlmesser, top! aber nicht viele infos daneben, den gesamtkilometerstand musst ich mal wieder suchen! also das können andere doch deutlich besser, man kann durch dei infos nicht durchschalten sondern immer hin und zurück irgendwie hat der motor ne drehzahlerhöhung mit eingelegtem gang, hab mich beim schrittfahren auf ner wiese schwergetan, weil der motor mit fast 1800 im leerlauf dreht, vielleicht ist das aber auch nur in der einfahrphase so... soo, ich werd nicht aufrüsten, die 900er sieht besser aus und fährt ausreichend, das fahrwerk der 1200er scheint besser, aber richtig im gelände war ich natürlich nicht und der motor ist allerfeinst, aber mit 23k euro unter mir würd ich im gelände noch mehr schwitzen viel geschrieben, ich hoffe dem ein oder anderen hilfts...
    13 points
  7. Wenn nicht heute, wann dann? So ein Wetter MUSS ich einfach ausnutzen. ….. und dann so ein Sonnenuntergang 🥰
    12 points
  8. Ich sehe die aktuelle Situation als Chance, mal den Arsch hoch zu bekommen. Wie ich es schon öfter geschrieben habe sind viele nicht ganz unschuldig an Ihrer aktuellen Situation. Mein Nachbar hat ein fettes SUV dass 15l Diesel auf 100km schluckt, aber 80km einfach zur Arbeit. Klar hat er 1.000 Gründe warum er so ein Auto benötigt. Aber bei näherer Betrachtung läuft es im Endeffekt immer nur auf "weil ich es geil finde so eine Kiste zu fahren" hinaus. Mein Mitleid, für sein aktuelles Gejammer, hält sich da doch sehr in Grenzen. Eine andere Nachbarin, Witwe, einfacher Buchhaltungsjob, fährt einen alten Diesel. 100km einfach bis zum Arbeitsplatz. Die hat echt massiv zu kämpfen. Nur auf meine Frage warum Sie sich das jeden Tag antut? Schulterzucken. Hat sich halt so ergeben und man war so bequem sich was anderes zu suchen. Gerade Geringverdiener haben meistens Jobs die es auch in der Nähe gibt, wenn man den mit Ausdauer lange genug sucht und sich darum kümmert. Ein Geringverdiener muss in der Regel (außer er wohnt wirklich adW) nicht 100km auf die Arbeit fahren, dass ist Unsinn. Klar als Geschäftsführer oder Spezialist ist dass was anderes, aber die Leute verdienen auch in der Regel in einer anderen Liga. Und so gibt es zig Punkte wie man, wenn man den Arsch hoch bekommt, seine Lebenssituation verbessern kann. Man muss halt was tun und nicht nur nach dem Staat schreien. Eigenverantwortung ist das Zauberwort, dass ist aber irgendwie aus der Mode gekommen. Warum bildet sich der Geringverdiener nicht weiter? Warum hat der Häuslebesitzer keine PV-Anlage? Warum hat das Auto vor dem Haus 300PS? Warum muss es dass neue Motorrad für 25.000 EUR sein und kein Gebrauchtes für 2.500? Ja mir ist auch klar, dass es auch Leute gibt, die nichts ändern können. Akzeptiert, aber es gibt auch genug die was hätten ändern können. Aber zu faul, zu bequem, oder zu doof waren die Warnungen zu hören. Wird schon nicht so schlimm werden. ja ist klar. Quelle: vertrau mir bro. Und nach Corona, nach Ukraine, wird auch die Klimaerwärmung wieder unser Leben beeinflussen. Eine Vogel Strauß Politik mag einfach sein, funktioniert aber nicht. https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/wasserknappheit-deutschland-101.html Aber sicher sind das für viele wieder nur fakeNews der staatlich gesteuerten Medien
    12 points
  9. Warum nicht? Ein genereller Impfverweigerer scheinst du nicht zu sein. Dir ist schon bewusst, dass die Hauptaufgabe der Masken der Schutz des Gegenüber vor einer Ansteckung durch den Maske tragenden ist? Lediglich die FFP2-Masken bieten, aber auch nur marginal, einen Eigenschutz. Woran machst du das fest? In meinem Umkreis kann ich dieses Verhalten der Geimpften nicht feststellen (ich habe nur eine einzige ungeimpfte Person (aus medizinischen Gründen) in meinem Umfeld. Die aus Überzeugung Ungeimpften meide ich). Daher sage ich dazu "unzulässige Pauschalaussage". Hier schon mehrfach erwähnt und im Gundgesetz festgeschrieben: Die persönliche (entscheidungs-) Freiheit endet da, wo sie beginnt, die Freiheit anderer einzuschränken. Daher kann diese Aussage so pauschal nicht gelten. Wenn ich durch meine persönliche Entscheidung, mich nicht impfen zu lassen, einen schweren Krankheitsverlauf habe, auf Intensivstation muss und damit einem Krebskranken (sagen wir mal, nicht durch Rauchen hervorgerufener Lungenkrebs, sondern dummerweise Bauchspeicheldrüse) die dringend notwendige Operation verhindere, schränke ich nicht nur die Freiheit des medizinischen Personals ein (die müssen schließlich deswegen Überstunden machen), sondern gefährde dadurch das Leben anderer. Und da hört für mich die Entscheidungsfreiheit definitiv auf. Bitte teile das auch den militanten Impfgegnern mit, die auf Demonstrationen die Polizist:innen ohne Maske wüst beschimpfen und anspucken (für mich in Pandemiezeiten nicht nur ekelig, sondern Körperverletzung). Bei solchen "Veranstaltungen" wünsche ich mir, dass mal jemand das Gerücht streut, das Wasser in den Wasserwerfern wäre mit Impfstoff versetzt. Dann wäre die Aktion schnell beendet. Diese Idioten würden das sicher glauben. ??? Welcher Impfstoff ist gemeint, und woher hast du diese Information? ??? Woher stammt diese Information? Kann ich nicht nachvollziehen. Unbelegte Behauptung, daher ohne Relevanz. Doch wohl eher eine allgemein verbreitete Eigenschaft von Menschen. Woran machst du fest, dass es nur die geimpften betrifft? In deinem gesamten Beitrag strotzt es nur so von Behauptungen, du machst genau das, was du anderen vorwirfst. Damit disqualifizierst du dich selbst und beweist damit, eine solche Diskussion sachlich nicht führen zu können.
    12 points
  10. In Europa läuft ein Krieg, dessen Ausweitung und Folgen, auch für uns, noch nichtmal ansatzweise vorhersehbar sind, dazu bahnt sich eine humanitäre Katastrophe an und hier wird sich über steigende Spritpreise ausgekotzt. Ich habe eher das Gefühl, teuerer Sprit wird in nächster Zeit unser kleinstes Problem sein... In Polen kann man schon fast froh sein, überhaupt Sprit an der Tanke zu bekommen, da die Nachlieferungen ein Problem sind. Viele Polen fahren in Westeuropa, in Polen selbst waren was hier die Polen sind die Ukrainer, die sind nun aber in der Heimat mit wichtigerem beschäftigt.
    11 points
  11. Hallo zusammen, es ist soweit, Ihr könnt wieder Kalender bestellen. Hier könnt Ihr Euch noch mal ein Bild vom Kalender machen Vorschau Kalender Noch ein paar Hinweise, Der Kalender ist A3 mit Deckblatt und Rückblatt. Es ist der 17. Tigerhome Kalender und zugleich mein letzter Kalender. Ich darf mich noch einmal bei allen bedanken die mit Bildern (ob im Kalender oder nicht) Ihren Beitrag geleistet haben. Der Shop ist eher inoffiziell und er funktioniert nur mit Vorkasse, da ich kein Unternehmer bin. Überschuss falls vorhanden geht ans Tigerhome. https://87637048.shop.strato.de/ Zum Shop, bitte beachten! 1. Kalender auswählen (Versand Deutschland ist voreingestellt) 2. Zur Kasse gehen und Achtung das ist ganz wichtig! Erst jetzt kann man die Versandmethode anpassen. 3. Versandmethode prüfen, eventuell ändern 4. Bestellen, (da seht Ihr auch meine Bankverbindung) 5. Bezahlen 6. Auf den Kalender freuen, (sollte bei Bezahlung bis 3.12. spätestens bis Weihnachten bei Euch sein) Ihr erhaltet automatisch eine Bestätigung per Mail. Ich hoffe es klappt alles, wenn nicht bitte melden. Servus da Peda
    10 points
  12. Hallo zusammen, Es ist wieder soweit, wir suchen Bilder für den Tigerhomekalender 2023. Für alle die neu sind, hier könnt Ihr Euch einen Eindruck verschaffen wie so ein Kalender aussieht. Tigerhomekalender 2022 Der Kalender im A3 Hochkant Format kann ab Mitte November in einem Spezialshop bestellt und bezahlt werden und wird vor Weihnachten ausgeliefert. Der Kalender kostet mit Versand je nach Land zwischen 14,60 und 18 Euro, genaue Preise seht Ihr dann im Bestellshop, den ich noch basteln muss. Das aussortieren der Bilder, bisher immer ca. 1 GB Datenmaterial das Layout, die Gestaltung ( Aufwand ca. 10 MT) mache ich freiwillig bzw. kostenlos. Der überschüssige Restbetrag, falls vorhanden geht ans Tigerhome. Im Mittelpunkt stehen immer die verschiedenen Tigermodelle. Am besten in Fahrszenen oder in landschaftlich schönen Gebieten, oder total verdreckt, oder in komischen Situationen, oder auch auf der Rennbahn usw. Schön wäre auch immer, wenn ich was der Jahreszeit spezifisch zuordnen kann, also Bilder mit Schnee, Herbstfärbung, Sonne pur, aber auch Regen. Wir wissen, dass es nicht alle Bilder in den Kalender schaffen, trotzdem bitten wir Euch um zahlreiche Beiträge. Zum Ablauf: Schickt uns bitte Bilder in guter Auflösung an folgende Adresse: Tigerkalender@yahoo.de Stichwort: Bilder 2023 Achtung! Als Dateiname bitten wir Euch folgende Logik zu verwenden: Forumsname_Bild_1 Forumsname_Bild_2 Forumsname_Bild_3 Für jedes Bild schickt Ihr uns bitte noch eine kurze Beschreibung, wo das Bild entstanden ist. Wenn Ihr mir die Bilder genau so schickt, spare ich eine Menge Zeit mit sortieren und umbenennen. Die Bildersammlung sollte bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Die ersten zwei Novemberwochen wird dann der Kalender erstellt, Ihr bekommt immer den aktuellen Werdegang mit. Ab Mitte November kann der Kalender über einen Bestellshop bestellt werden. Der Kalender wird so ausgeliefert, dass er vor Weihnachten bei Euch eintrifft. Ich hoffe das passt alles so, jetzt seit Ihr am Zug. Viel Spaß und viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Bild, wünschen Peda und die Crew rund ums Tigerhome. Noch etwas, es wird mein letzter Kalender werden, ich gehe in Rente und habe einiges an Reisen geplant, da bekomme ich das nicht mehr hin. Wer möchte kann gerne die Layouts übernehmen und ich würde auch bei der Einarbeitung helfen. Zur Gestaltung braucht Ihr ein Programm dass Formate für Druckereien bearbeiten kann. Z.Bsp. Adobe Photoshop oder Affinity.
    10 points
  13. Mein persönliches Fazit nach den ersten 150km. Ich bin begeistert,ohne Übertreibung. Zu allererst möchte ich sagen,weil viele sich über das Motorgeräusch aufregen. Ich hatte eine 2014 Tex,zu der ist das ein 100% iges Upgrade. Von unten raus,sprich zweiter Gang, ballert das so richtig herrlich raus,genau nach meinem Geachmack. Bei meiner Ex war das immer so ein Rasseln und kleppern das ist nun Vergangenheit. Dazu möchte ich sagen,ich verstehe die umgekehrten Wahrnehmungen hier im Forum nicht. Der Quickshifter ist beim rauf und runterschalten soetwas von smooth,damit auch sicher der beste am Markt. Ich als Windschildgeplagter habe bei meiner Ex ein hohes Schild verbaut und die Verwirbelungen trotzdem nie in den Griff bekommen. Nach ca.60km hab ich dann das Schild nach oben verschoben. Was soll ich sagen,so wie ich das immer teste,hab ich mein Visier zwei Stufen geöffnet und das bei 130 Sachen,kein wie in den letzten Jahren vibrierendes Visier mehr und das nach all den Postings hier. Ich hab eigentlich keine Hoffnung gehabt das ohne das Zusatzschild in den Griff zu bekommen,für mich bleibt es damit wie es ist. Zu den schon genannten Windabweisern für die Wärme des Motors muß ich sagen,das ich mit meinen 187cm Körpergröße bei normaler Sitzposition und bei niedrigem Sitz vom Knie bis zum Abweiser noch immer einen gemessenen Abstand von 10cm habe. Kleine Schwachpunkte gibt es auch,die Sitze abzunehmen ist eine eigene Wissenschaft. Zuerst den Schlüssel drehen dann den hinteren Sitz abnehmen,das ist aber nicht so einfach,da das Kabel von der Sitzheitzung sehr kurz ist. Der vordere Sitz hat sehr weiche Gummi und ist daher auch sehr schwer zum herausnehmen.Natürlich muß man vorher mit der rechten Hand einen kleinen Plastikhebel nach hinten drücken und gleichzeitig mit der linken Hand den Sitz nach hinten ziehen. Meine Herren in Hinkley,es geht auch einfacher. Was mir noch aufgefallen ist,wenn man im dritten Gang ohne Last abwärts fährt,spürt man ein ständiges mäßiges Ruckeln. Beim Tanken ist der Einfüllstutzen auch kleiner geworden,so das man nicht mehr genau hineinsieht wann er voll ist. Die Positiven Werte überwiegen bei weitem die kleinen Negativen,somit hat sich mein Kauf ohne Sitz und Probefahrt gelohnt
    10 points
  14. Da das Thema jetzt komplett OT ist und eigentlich einvernehmlich festgestellt wurde, dass eine defekte Batterie nicht darüber entscheidet ob man einen Hersteller das Premium absprechen kann mach ich hier zu.
    10 points
  15. Nicht vergessen, wenn du dir ne Tiger kaufst, hast du ein besseres Forum zur Unterstützung wie bei BMW
    9 points
  16. Moin, 21 Tage Skandinavien, 7000 km und das Hirn ist voll von Eindrücken und Bildern, die einen umhauen. Man kann es kaum verarbeiten, was man alles gesehen. Mit Sozia und Gepäck durch Sturm und Regen (es hat mehr geregnet als erwartet), das Fahrwerk und der Wetterschutz sind ein Wucht. Mehr kann man sich m.E. nicht wünschen. Das Rädchen zieht die Spur, ob einsam in Finnland, ob hart am Wind oder im Dauerregen, unbeeindruckt von Gewicht und Straßenverhältnissen. Nordkapp im Sonnenschein, Lofoten im Sturm (Fähren wurden eingestellt, also wieder Retour), Fjorde mit z.T. phantastischen, unglaublichen Straßen, die Oper in Oslo wieder in der Sonne. Die Skorpion Trail haben einen guten Dienst geleistet, bin sehr zufrieden mit der Kombi.
    9 points
  17. Moin da ja scheinbar doch einige den neuen Großtiger geordert haben und allein mein Händler schon 5 verkauft hat, habe ich heute auch meine Bestellung aufgegeben🤗. Er wird eine Rally Pro in weiß mit Bügel oben und beheizbaren Fahrersitz. Ich denke auch, dass ich die Bestellung nicht bereuen werde, obwohl ich sie noch nicht gefahren habe, aber Triumph hat bislang immer Motorräder gebaut, die sich für mich gut fahren lassen und da mein alter Tiger 1200 nach einem Crash nach Polen umziehen musste, und dadurch doch schon ein ordentliches Vakuum in meiner Garage entstanden ist, konnte ich einfach nicht länger warten😎
    9 points
  18. Bis hierhin eine Ansammlung von ätzenden, herablassenden Äußerungen über die anderen Forumsteilnehmer. Nur in diesem einzigen Thread. Und zum Schluss die Überheblichkeit in Perfektion. Du bist unfehlbar. Scheinbar liest du dir nicht durch, was du schreibst. Ich werde mir das nicht mehr antun, daher kommst du einfach auf Ignore. Ich weiß, da wirst du gut mit leben können. Ich aber auch.
    9 points
  19. Hi, Hatte gerade ein schönes Erfolgserlebnis, daher teile ich dass mal mit euch, da mir die Technik neu war. Ein Spezialist hat es fertig gebracht alle Befestigungsschrauben von der Auspuffblende zu vermurksen. Dachte ich mir, bohrst ne Nummer größer und schneidest ein neues Gewinde rein. Aber irgendwas macht da echt Probleme. Dummerweise ist dann noch der Gewindebohrer abgebrochen. War für mich bisher immer der worst case, da du das Zeug ja eigentlich nie raus bekommst. Habe dann was von Gewindekronen gelesen. Kannte ich vorher nicht. Aber die Bewertungen sind ja meist echt übel. Habe dann im Internet die Fa. Makulik gefunden und mit denen Kontakt aufgenommen. Der Inhaber hat mir dann zum Test eine Krone geschickt. Bezahlung nur bei Erfolg. Ich hatte zwar ziemliche Bedenken, dass die Krone abbricht, da ich viel Gewalt aufwenden musste, aber es hat funktioniert.
    9 points
  20. Alles schick, der Händler hat sich auf meine Mail hin gemeldet, ich bekomme den Koffer auf Kosten des Hauses ersetzt, bei der nächsten Inspektion gibt es Prozente und entschuldigt hat sich der Chef auch noch - mehr kann man eigentlich nicht verlangen. Fehler passieren eben, und wenn man so damit umgeht, kann ich damit leben.
    9 points
  21. Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich du hättest während der Fahrt das Vorderrad verloren, wärst nach einem 12-fachen Überschlag brennend in einen Linienbus gekracht und hättest jetzt 43 Tote zu verantworten. Und dann geht´s hier um eine defekte Batterie?? Wenn deine Liebe zum Bike so schnell erlischt, wirst du in Zukunft noch oft den Hersteller wechseln müssen...
    9 points
  22. Gedanken in den Wind gesprochen, oder für die Katz Das wundert mich jetzt nicht mal. Mit dem Diesel fahre ich täglich bei Aral vorbei und als 1,70 € überschritten waren dachte ich mir schon oh weh. Heute waren es über 2,00 € und bin nicht mehr überrascht. Was ist da bei mir geschehen ? Mir ist nochmal mehr bewusst geworden wie durcheinander alles ist. Es ist nicht der Spritpreis, der mir durch den Kopf geht, es ist das verstärkte Bewusstsein hin zu den waren Werten. Was nützt denn 50 Cent/ (im übertrieben Sinn) wenn es am Schild steht und mir die Zeit fehlt um den Sprit im Stau mit dem Pkw zu verbraten. Es gibt noch mehr auf dieser wirren keimfreien Welt wo man mit hochgezogenem Mundschutz unter dem Integral Motorradhelm am Eingang der Bäckerei auf die fehlende zertifizierte Maske aufmerksam gemacht wird. Zum Glück hatte ich noch eine in der Tasche die habe ich dann unter meine Nase - zusätzlich - geklemmt. So lapidar es klingen mag. Bin froh dass ich gesund bin und mir bewusst wird wie verrückt vieles um mich herum geworden ist in so kurzer Zeit. Bewusstsein zu haben für die waren Werte. Es stört mich auch nicht wenn ich der ver...rückte bin in der normalen Welt. Jemand spielt mit Menschenleben und wir sind machtlos. Jemand fährt bisschen schneller wo es geht, alles ist frei und wird bestraft. Jemand hat 3 Impfungen und kriegt die Seuche, andere haben nichts und 10 Tage frei. Alles soweit Ok, nur die können auf einmal plötzlich kein Home Office....die anderes bezahlen den Preis dafür mit Überstunden. (Aktuelle Situation) Da ist der hohe Spritpreis doch nur mal vorgezogen was uns blüht in den nächsten Jahren. Nein, ich wundere mich nicht mehr so über die Dinge die Menschen um mich herum tun. Aber wehe es sabbert mich ein Säftl schräg an, wenn ich weit fahre um überhaupt noch genießbare Krapfen zu holen. " Den bestrafe ich mit nicht mal eines zweiten Blickes" steig auf die Scrambler und fahre nur für meinen Seelenfrieden dahin. Genieße den Moment jetzt und heute mehr als zuvor. Man braucht auch kein Optimist zu werden um Dreck schön zu reden um zu Überleben. Als Realist fühle ich viel eher was die Umwelt mit mir macht und kann Lösungen für meinen kleinen Teil beitragen. Auch wenn es nur ein Danke oder eine Hilfe ist die mit Verwunderung registriert wird. Eine gute Fahrt in den Frühling wünscht euch Friedrich.
    9 points
  23. Hallo zusammen, vielen Dank für die Zusendungen der Bilder, dann leg ich mal los. Erste Ergebnisse veröffentliche ich wieder hier. Die Bestellung geht dann auch von hier aus, wenn es soweit ist. Servus da Peda
    8 points
  24. Hallo Leute, die letzten Monate fühlte ich mich der Gruppe der TigerFAHRER leider nicht zugehörig. Ich hatte zwar einen Tiger, der auch theoretisch fuhr, allerdings musste er dafür auch anspringen. Dank eines defekten Anlasserfreilaufs ist der Tiger allerdings anfangs nur noch selten und später gar nicht mehr angesprungen. Zusätzlich war der Tiger inkontinent, nach jeder Fahrt markierte er seinen Standplatz mit ein paar Tropfen Öl und lief im Allgemeinen auch sehr unrund. Ich hatte den Tiger mit seinen offensichtlichen Schwächen so gekauft, weil ich ihn über den Sommer fahren wollte, wie er war, und mich seinen Wehwehchen erst im Herbst annehmen wollte. Dann habe ich mir aber gedacht, so ein Vergaserservice ist sicherlich nicht schädlich, wenn ich ihn schon vorziehe. Also habe ich mich zu der ersten Aktion den Vergaser zerlegt, gereinigt, die neuen Dichtungen eingebaut, den Vergaser synchronisiert und nach wenigen Tagen war das Herz des Tigers wieder implantiert. Dann fingen aber die Startschwierigkeiten erst richtig an. Als Unwissender habe ich dann den Freilauf so über Gebühr in Anspruch genommen, dass er seinen Geist aufgab. Auch die Anläufe, den Fehler beim Anlasser selbst zu suchen und das schlechte Startverhalten einer zu schwachen Batterie (was in dem Kauf einer neuen endete) zuzuschreiben, war nur der Versuch, die Augen vor dem Offensichtlichen zu verschließen. Dann kam der Tag, an dem ich mich mit meinem Schicksal abgefunden habe. Nach eingehender Internetrecherche musste ich feststellen, dass der Austausch des Anlasserfreilaufs mit Revisionsklappe einen übersehbaren Aufwand erforderte. Leider besitze ich ein Modell ohne Revisionsklappe, hierfür gibt es leider keine detaillierten Tutorials im Netz. Das einzige was ich gefunden habe war dieser Beitrag im Netz, der mir zwar aufgezeigt hat, dass es durchaus machbar ist aber auch einen erheblichen Aufwand erfordert. Also musste eine Entscheidung getroffen werden, was mit dem Tiger geschehen soll. Es standen folgende Optionen zur Verfügung: Den Tiger reparieren lassen Nach Internetrecherchen würde eine Reparatur durch eine Fachwerkstatt den Wert des Motorrades bei weitem überschreiten. Fazit: zu Teuer keine Option Den Tiger defekt verkaufen (oder verschenken) Selbst für intakte Tiger ist der Markt nicht sehr groß, nach meiner Einschätzung ist der Markt für Tiger mit defekten Freilauf eher klein. (Obwohl ich mit meinem derzeitigem Wissen, durchaus einen Tiger mit defekten AFL kaufen würde) Fazit: indirekt auch zu teuer, weil ich nur einen kleinen Bruchteil des Kaufpreises zurück bekäme, und der Verkauf einem verschenken gleichkäme Den Tiger in Teilen verkaufen wirtschaftlich gesehen die beste Option, mit etwas Glück und viel Zeit hätte ich für die Teile sogar mehr bekommen als für den Tiger bezahlt habe. Fazit: Für mich leider keine Option, erstens wegen fehlenden Lagermöglichkeiten der Teile und zweitens hätte ich es nicht übers Herz gebracht ohne wirkliche Not ein Fahrzeug zu schlachten. Den Tiger selber reparieren Dank dem Zuspruch von Adrian und der Erlaubnis vom meinem Vater, seine Garage für länger in Beschlag zu nehmen die einzige Option. Fazit: neuen AFL bestellt, wochenlang meditiert und den Tag abgewartet, an dem die Reparatur endlich beginnen sollte. (nicht zu vergessen das Vorhaben möglichst vielen Leuten zu erzählen damit man am Schluss doch nicht kneift.) Nach ca. 6 Wochen geistiger Vorbereitungsphase habe ich am 14. August daran gemacht die ersten Teile vom Tiger abzuschrauben damit mein Vorhaben beginnen kann. Da der 14. August leider auch mein letzter Urlaubstag war, musste ich die Reparatur nach Feierabend und am Wochenende bewältigen. Hier ist ein kurzer Ablauf meiner Bemühungen: Tag 1: Verkleidungsteile, Auffahrschutz und Tank abbauen. Flüssigkeiten ablassen. Aufwand ca. 2 h Tag 2: Tiger aufhängen, Vergaser ausbauen, Seitendeckel vom Motorgehäuse abbauen, Seitenständer Aufwand ca. 3 h Tag 3: Kühlsystem und Auspuffanlage, abbauen. Kupplung, Ritzel, Hauptständer Aufwand ca. 3h Tag 4: Motor ausbauen und zerlegen Aufwand ca. 2–3 h Tag 5: Anlasserfreilauf ausbauen und zerlegen. Feder des AFL tauschen. AFL zusammen und einbauen Aufwand ca 3 h Tag 6: Motor abdichten und zusammenbauen, Kupplung einbauen. Erster Versuch den Motor alleine einzubauen (gescheitert) Aufwand ca. 3 h Tag 7: Motor alleine mit Spanngurten als Fixierhilfe eingebaut, Hauptständer montiert, erste Anbauteile montiert. Arbeitsaufwand ca 4 h Tag 8: restliche Teile an den Motor montiert und Vergaser eingebaut aufwand ca 2h Tag 9: Airbox eingebaut Aufwand ca. 2 h, weil die Gummis von der Airbox zu hart waren. Der Durchbruch war es, die Gummis mit der Heißluftpistole warm zu machen. Danach war der Einbau erfolgreich. Restliche Teile angebaut. Erster Startversuch erfolglos + große Öllache auf dem Boden. Tag 10: Fehlersuche der Undichtigkeit Tag 11: Ritzeldeckeldichtung getauscht… war leider nicht der Fehler Tag 12 bis Tag 14: Faxen dicke gehabt weil frustriert. Tag 15: Fehler gefunden, Motorhälften waren nicht richtig abgedichtet. Tag 16: Komplette Demontage aller Teile aufwand ca. 10 h Tag 17: Montage der Teile Aufwand ca 5 h. Erster Startversuch am Abend. erfolgreich :-) kein Öl auf dem Boden. Leider war die Kupplung ohne Funktion. Tag 18: Falsch montierte Kupplung zusammengebaut aufwand ca. 1 h erste Probefahrt Inzwischen bin ich 500 km mit dem Tiger gefahren, Landstraße Autobahn bis 160 km/h auch im höheren Drehzahlbereich. Alles bestens. Ich war im Endeffekt sogar froh, den Motor zweimal aus- und eingebaut zu haben, weil ich dann noch kleine Fehler, wie z.B. eine falsch montierte Halterung oder ähnliches korrigieren konnte. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und würde mit meinem jetzigen Wissen das Unterfangen noch einmal machen. Obwohl Tiger fahren mehr Spaß macht als Tiger schrauben. Grüße Tibor
    8 points
  25. Hallo werte Schraubergemeinschaft. ich wurde vor einiger Zeit von einem Mitstreiter hier im Home zur Lichtmaschine und dem Regler gefragt bzgl. Ladespannung und (alternativer) Ersatzteile. Jetzt habe ich mich ein wenig eingelesen und musste feststellen, hier steht schon fast alles, was man wissen muss zur Lima. Leider ist das Wissen in etlichen Freds verteilt und das würde ich hier einmal aufgearbeitet zusammen fassen. Es muss als erstes Unterschieden werden wie die Lima erret wird. Da gibt es die permanent erregte Lichtmaschine, wie man sie bei den kleineren Fahrzeugen kennt, Egal ob 50ccm Roller, 125er oder die Vape von MZ. Hier rotiert ein Permanentmagnet um eine Spule und die Leistung der Lima wird durch das den Magnetismus des Rotos limitiert. Der Regler hierzu hat 3 bis 5 Pins (AC in 1,2 oder 3x, Out=Plus und Ground) Diese Regler haben oft große Kühlkörper und sollten auch ggf gut im Fahrtwind hängen. Ein Foth von meiner Scramblerkann ich gerne anhängen. Es gibt als alternstive Regler mit Mosfets. Diese produzieren weniger Abwärme und können auch unter der Sitzbank platziert werden. In der Tiger werkelt eine Drehstromlichtmaschine die fremderregt ist. Das bedeutet: Eine elektrische Spule sogt für ein elektrisches Feld, welches dann die Spannung in den eigenlichen 3 Wicklungen der Lichtmaschine erzeugt. Diese Spannung wird dann noch gleichgerichtet und ausgegeben. Hier ist die Leistung einzig durch die Stromtragfähigkeit der Spulenwicklung limitiert. Somit kann die fremderrege Lichtmaschine auch viel größere Leistungen bereitstellen. Ich habe etwas von 30A gelesen. Das wären dann also etwa 360W (Korrekte Werte für die T400 dürfen gerne ergänzt werden) Wie funktioniert das nun also mit dem Regler: Im Web habe ich eine schöne Zeichnung gefunden, die sehr gut verständlich ist, was da passiert. Quelle: http://www.forum-auto.de/sites/default/files/page/technik/technik_lichtmasch.htm Hierzu auch der Faden aus dem home: Es gehen nur 2 Kabel zur Lichtmaschine: Dauerplus (30) und geschaltes Plus (15). https://de.wikipedia.org/wiki/Klemmenbezeichnung Sollte die Lichtmaschine vertauscht angeschlossen werden, so wird über nacht die Lichtmaschine die Batterie leer ziehen. Das kann man anhand der Grafik ganz gut nachvollziehen. Was macht nun der Regler? Der Regler vergleicht die Ist-Spannung mit einem internen Referenzwert (idealerweise 14,4V) und regelt den Erregerstrom an D- so nach, dass sich die Ausgangsspannung (an D+) korrekt einstellt. Sobald Eingangsspannung=Ausgangsspannung=Sollspannung ist, hat der Regler einen Stabilen Betriebspunkt erreicht. Um das besster begreifen zu können, habe ich kurzerhand mal die Lichtmaschine genommen und genauer untersucht. Die Lichtmaschine ist i.ü. wieder mal identisch mit einem Teil aus dem Hause Kawasaki (ählnliches musste ich schon bei der Überholung des Anlasserfreilauf feststellen) die Kawasaki Ninja (GPZ900) hat die selbe Lima verbaut. https://tigerhome.de/index.php?/topic/12411-lichtmaschineregler-def/#comment-136419 Die Lima hat 2 Anschlüsse. Um im Fahrzeugbezeichnung zu bleiben 30 und 15 Beim zerlegen fand ich viel Dreck und einen Steckkontakt der schonmal mehr Temperatur gesehen hat, als ihm gut tat. Der Stecker ist innerlich verschmort und das Kabel an der Kontaktstelle ausgeglüht. Unter der Abdeckung an der Lima bedinden sich die Kohlebürsten, Schleifringe und der Regler. Die Erregerwicklung hat einen Widerstand von 6,9 Ohm Die Phasen haben einen Widerstand von 1,0 Ohm Die Kohlen selbst haben auch einen Widerstand von 1,0 Ohm Bei abgeschraubten Regler und Kohlebürsten hat keine Wicklung Kontakt gegen Masse. (gemessen mit dem Baumarktmultimeter von Tante Luise) Jetzt habe ich alles gesäubert und wieder zusammen gesetzt (Es hat sich eine Menge Dreck und auch tote Tiere an der Stelle gesammelt. Jetzt habe ich viel über die Theorie gelesen und die Bauteile schon mal vor mir, jetzt wollte ich es genau wissen und habe das mal betrieben. Als Quelle habe ich mich gegen eine Batterie entschieden und ein regelbares Netzteil genommen. So habe ich besser im Blick, welche Ströme fließen. Beim ersten anklemmen fließen etwa 1,7A in die Erregerwicklung. Nach einiger Betriebszeit sind es auch 2A im Stand. (Möglicherweise, weil die Kontaktstellen warem wurden oder weil die Kohlen besser tragen, schließlich war die Lima gerade noch zerlegt) Zum Antreiben habe ich den Akkuschrauber verwendet. Dieser kann bis zu 2800 Umrehungen/min. Desweiteren stelle ich fest, dass ohne Erregung nur 2 bis 3V generiert werden. Wird die innere Spule nun via Netzteil mit Spannung versorgt (Regler noch nicht angeschlossen) entstehen 24V und mehr. Die Bordelektronik würde mächtig leiden. Jetzt wird der Ausgang vom Regler auf den Eingang gelegt und die Spannung regelt sich auf 14,7V ein. Der Strom in die Erregerwicklung reduziert sich hier auf 0,17A Hier im Forum liest man immer mal von 15V und mehr, speziel unter Last. Jetzt habe ich im letzten Versuch einen zusätzlichen Widerstand eingebracht der viele schlechte Steckkontakte simulieren soll. Es handelt sich um einen alten rostigen Bohrer. Dieser Widerstand sorgt nun für einen zusätzlichen Spannungsabfall (in meinem Fall 0,2V) die Folge ist: Die Spannung regelt sich im nachfolgenden Versuch auf 14,9V. Was mein Versuch zeigt, wurde auch hier bereits nachgewiesen: https://tigerhome.de/index.php?/topic/29975-zu-hohe-ladespannung-für-agm/#comment-345643 Sollte einmal keine Spannung generiert werden, so kann man testweise D+ und DF brücken und mit bedacht die Spannung messen. Es sollten sich schnell hohe Spannungen einstellen, wenn die Lima selbst noch ok ist. Damit kann nachgewiesen werden, dass der Regler einen defekt an. Sollten so keine Spannungen zustand kommen sind Kohlen oder Wicklungswiderstände die Ursache für fehlende Ladeleistung. https://www.strichacht-forum.de/knowhow-v2/index.php?title=Test_der_LiMa_ohne_externen_Regler Um das ganze noch in die Zukunft zu lenken. Es gibt einstellbare Regler mit einem Poti. Bisher habe ich den nicht getestet, aber ich erwarte einfach, dass der fix hinterlegte Punkt, auf den der normale Regler die Spannung regelt hier verstellbar ist. Wer will oder drauf angewiesen ist, darf es gerne versuchen und anschließend berichten. https://tigerhome.de/index.php?/topic/43724-spannung-an-lichtmaschine-einstellbar/#comment-522831 Hier wird schon über derartige Regler und guter Erfahrung berichtet Auch die alternativen Regler die es bei Wolfgang gibt sind hier schon erwähnt wurden: https://tigerhome.de/index.php?/topic/43965-ladespannung-bis-155-volt/#comment-532674 Zusätzlich habe ich hier noch ein wenig gelesen über die Drehstrom Lima. Wer also noch mehr wissen will: https://ural-dnepr.net/wbb/forum/index.php?thread/16551-kawasaki-gpz-900-lima-wie-anschließen/ https://www.t4-wiki.de/wiki/Lichtmaschine Dieser Fred sollte als Leitfaden dienen, für Schrauber, die zukünftig, die Probleme an ihrer Lima finden wollen. Grüße, Adrian
    8 points
  26. Ich kann nur hoffen, das du beim Schreiben dieses Beitrags stark alkoholisiert warst.
    8 points
  27. Ich finde es immer wieder abstrus, wenn man sich auf Leute bezieht, deren Kompetenzen genau Null zu einem Thema sind, die aber nur weil Sie "berühmt/bekannt" sind als Referenz zu einem Thema genutzt werden. Und seltsam auch immer stark in eine Richtung. Typische Männervorbilder (Fußball, Rennfahrer, etc. sind gut, alle anderen sind doof. Was würden sich die Fußballer aufregen, wenn Heidi Klum Bayern München wegen seiner Transferpolitik kritisieren würde? Aber irgendeiner, der mal einen Ball ordentlich getroffen hat, ist auf einmal die Referenz wenn es um Weltpolitik geht? Wie armselig ist dass denn? Ist der gleiche Dünnpfiff, wie die Aussagen von Walter Röhrl zur deutschen Energiewirtschaft. Ja, er ist einer der besten Fahrer der Welt. Aber deswegen, ist er nicht automatisch zu jedem Thema die Referenz. Denn meistens ist es, meiner Erfahrung nach genau umgekehrt. Personen die in einem Bereich extrem gut sind, sind oft in vielen anderen Bereichen extrem schlecht. Weil um hier eine Ausnahmestellung zu erreichen muss man extrem viel Zeit und Arbeit rein stecken, da bleibt halt nicht viel Platz für rechts und links. Und gerade Fußballer ... Wie war das mit Mailand oder Madrid
    8 points
  28. Ich finde, die Motorradhersteller sollten die Finger von der Straßennavigation lassen. Das ist nicht deren Kernkompetenz. Sie sollten besser intelligente Halterungen entwickeln, auf denen wir ein Navi unserer Wahl (auch Smartphones) montieren können. Und dann auch dafür sorgen, dass die Bordelektronik den GPS-Empfang nicht stört. Grüße Horst
    8 points
  29. Ich weiß nicht wer von Euch die Reise (solo) von Noraly von Patagonien nach Nordalaska mitverfolgt hat. Es gibt sehr viele Episoden von ihr auf YouTube, aber als sie in Prudhoe Bay am Nordpolarmeer angekommen ist, hat sie noch mal eine Zusammenfassung ihrer Reise auf YouTube zusammengestellt. Meiner Auffassung nach eine der bemerkenswertesten Motorradreisen überhaupt mit einer unglaublich sympathischen Protagonistin. Gruß Wilfried ITCHY BOOTS
    7 points
  30. So, dieses Problem habe ich nun zufriedenstellend gelöst. Passenden Schrumpfschlauch drüber und fertig. Ich finde es sieht ganz passend aus und ist wesentlich günstiger. Griffheizung funktioniert tadellos. Arbeit in wenigen Minuten erledigt. Diesen Schrumpfschlauch hab ich benutzt: https://www.amazon.de/Schrumpfschlauch-Warmschrumpfschlauch-Selbstklebendes-Schlauchband-Rutschfeste/dp/B09BL6LVBL/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=H8S5T2TWB6EJ&keywords=Schrumpfschlauch+Warmschrumpfschlauch+Angelrute+griffband+Selbstklebendes+Tennis+Griffband+Griffband+Schlauchband+Rutschfeste+Lenker+Griffband+für+Angelgeräte+Sportgeräte+(Schwarz%2C+3.5*+100+cm)&qid=1663418266&sprefix=schrumpfschlauch+warmschrumpfschlauch+angelrute+griffband+selbstklebendes+tennis+griffband+griffband+schlauchband+rutschfeste+lenker+griffband+für+angelgeräte+sportgeräte+schwarz+3.5+100+cm+%2Caps%2C63&sr=8-1
    7 points
  31. …hat die Straße fast für sich alleine 😎 Eben hier bei uns mal geschaut, wie weit die Weinreben so sind 🏴‍☠️🏍
    7 points
  32. Ich war ja sonst immer Verfechter der Halterung auf der Lenkerklemmung, da mir die Halterung an der Scheibenverstellung zu doll gewackelt hat, aber jetzt habe ich etwas entwickelt, was nicht wackelt, super im Blick ist und ich in der letzten Woche auf einer 2000km Tour ausgiebig getestet habe, zwar nicht Off-road aber auch auf Straßen 3. Ordnung
    7 points
  33. Gestern fuhr ich um 9 zum Triumph-Händler Schnaller bzw. Willi, dem Mechaniker, nach Kolsaß in Tirol, schon wieder war nämlich Luft in Hinterbremsenkreislauf geraten, so wie vor rund 2-3000 km auch schon einmal. Willi entlüftet, ist ratlos, fragt sich, wo nur die Luft herkommt. Ich weiß es: „Von außen“, sage ich deshalb. Gelächter in der gut besetzten Werkstatt. Dann fahr ich Bremse ausprobieren, und ehe ich‘s mich verseh, bin ich in Prägraten. So schnell kann’s gehen. Und dann auf einmal aufm Glockner. Und dort zerreißt's mir den Superklapphelm. Nicht ganz, aber irgendeine Kinnteilverschraubung ist nicht mehr da, das Kinnteil schlackelt ums Kinn, die Visierhalterung hat zuerst einseitig, dann zweiseitig auch den Geist so gut wie aufgegeben. Somit standen zahlreiche Heimfahrtkilometer praktisch einhändig an, denn der Helm wollte zusammengehalten sein in seinen Komponenten. 650-Euro-Graffel. Beim Heimkommen war ich dann nicht mehr in der Lage, den Helm vom Kopf abzuziehen, denn es hatte sich alles derart verklemmt durch mein einhändiges Zusammenhaltenmüssen, dass sich das Kinnteil, das zum Abnehmen des Helmes in die Höhe zu klappen ist, nicht mehr aufklappen ließ. Ich war aber zu müde, um die Feuerwehr und mit ihr eine Bergeschere oder einen Schneidbrenner zu organisieren, weshalb ich es vorderhand dabei beließ, mich, und zwar mit Helm naturgemäß, unter die Dusche zu stellen, um den Tagesschweiß wegzuwaschen. Den Helm als solches shampoonierte ich, so gut es ging, ein, hoffend, dass etwas durchdiffundieren würde aufs Haupthaar, dem das Shampoo ja geweiht war. Dann ins Bett mit Helm und auch mit Brille, denn die war nicht herauszubekommen, also träumte endlich einmal was echt Scharfes. Heute am Vormittag ergab ich mich dann der Betrachtung des Problems und ausgeruht infolge eines durchaus brauchbaren Schlafes ergab sich alles andere plötzlich wie von selbst. Gruß Georg
    7 points
  34. Ganz einfach, wenn man auf der Landstraße gemütlich durch eine Ortschaft fährt. Am Ortseingang auf Stadttempo reduzieren, entspannt mit diesen 50 durch den Ort rollen und am Ortsausgangsschild einfach Gas wieder auf und auf Landstraßentempo beschleunigen. Und wenn man einen Motor hat, der das kräftig und ruckelfrei bewerkstelligt, weil man es kann. Zudem schon es die Nerven der Anwohner, ganz besonders an den Ortsein- und Ausgängen durch geringere Lärmbelästigung.
    7 points
  35. Na ja, wenn ich daran denke, mit welchen Reifengrößen und Reifenqualitäten wir in den Achtzigern und Neunzigern um die Ecken gewetzt sind…….😃 Und das auch noch ohne ABS, Traktionskontrolle oder irgendwelche anderen elektronischen Helferlein. Also ich mache mir wegen der Reifenbreiten bei der neuen 1200er keine großen Gedanken. Gruß Wilfried
    7 points
  36. Habe Fertig .. oder so... die Kabel unter der Maske sind noch zu bündeln und der Scheinwerfer einzubauen... aber der Umbau für Navi ist fertig... die LED auch bei Nacht nicht zu grell.. wie die Helligkeit bei Sonne wird sich zeigen..
    7 points
  37. Hi Leute, kann man da noch nein sagen Voraussichtlicher Liefertermin Ende März / Anfang April - und ja, das Leben ist viel zu kurz um sich weiter Gedanken zu machen Ich freue mich schon darauf, Anfang Juni mit dem Teil zu den Picos de Europa zu fahren um sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Viele liebe Grüße! Pit
    7 points
  38. Gestern mal ausgiebig Probegesessen auf der Präsentation bei Q-Bike in Hamburg (übrigens sehr gelungene und angenehme Veranstaltung) und muss sagen: wow!! Sehr angenehm! Schmale Sitzbank im vorderen Bereich, hinten sehr bequem. Lenker, Sitzbank, Fussrasten Dreieck taugt für mich (190cm) sehr gut, obwohl die Sitzbank auf der niedrigsten Stufe war. Hänfling ist um Welten leichter als bei meiner Ex V301 (ok, leerer Tank). Elektrische Scheibe vermisse ich gar nicht, da der Mechanismus sehr gut mit einer Hand zu bedienen ist. Aber wo viel Licht ist, da gibt es auch Schatten: die Offroadsitz- bzw Stehposition geht gar nicht, da muss man am Lenker noch einmal richtig Hand anlegen, zu niedrig und deutlich zu weit hinten, aber das wird man sicherlich hin bekommen. Mein Fazit: wenn sie sich jetzt in Summe nicht schlechter fährt wie mein Ex-Tiger, und davon gehe ich einfach mal aus, dann ist das Sparschwein echt in Lebensgefahr.
    7 points
  39. November Feierabendrunde
    6 points
  40. Da die Anzeige gelöscht ist mach ich hier mal zu, bevor noch was eskaliert. @SW-Tiger: Du solltest auch etwas vorsichtiger sein, bei deiner Wortwahl. Hätte gute Lust dich wegen Nachtretens vom Platz zu stellen.
    6 points
  41. Sodele. jetzt könnt ihr weiter über gepflegte glänzende, geputzte u. was weiß ich alles ..... Motorräder herziehen. Ich habe meinen Beitrag wieder gelöscht und werde diesbezüglich auch nichts mehr posten um euch diesen Anblick zu ersparen. .....und was dann auch noch in ein gepflegtes Fz. so alles reininterpretiert wird. " ein Motorrad ist zum Fahren da " " wie lange dauert es bis der Krümmer durchpoliert ist " " ob denn der technische Zustand auch dem äußeren entspricht " Sorry, da fällt mir wirklich nichts mehr ein . Wo doch ein Motorrad für viele auch ein schönes Hobby ist, genauso wie für andere es eine Modelleisenbahn im keller ist. Da wird auch gebastelt, gefummelt und gepinselt . Obwohl es letztendlich in diesem Thread nur um die unterschiedliche Vorgehensweise nebst sichtbarem Ergebniss einer Krümmerpolitur geht....... kommen immer die gleichen sofort aus ihren Löchern ohne auch nur das geringste zum Thema selbst beizutragen. ...... und ja, ich fahre 15 bis 20 T km im jahr, achte auch auf technischen Bestzustand und kann jederzeit auf Tour gehen - trotz blendenden Glanz meiner Motorräder. Grüße gerhard
    6 points
  42. Kurze Zwischenmeldung zum Rocks: Sind jetzt seit 2 Tagen in Norwegen unterwegs. Heute zu 80% Unbefestigte Wege. Gestern 40%. Die 900er fährt wie auf Schienen, wir ein anderes Moped. Eine glatte 1 für "Offroad". Auf der Straße bisher keine Einschränkung was Schräglage oder Handling angeht. Nässe haben wir noch nicht gehabt. Nur ein ganz leichtes zeitweise singen, kaum zu spüren. Mode auf Offroad und ab die Post. Gemäßigt steile Anstiege Geröll, Sand, Wurzeln... Nimmt der Rocks völlig problemlos. Ich bin sehr zufrieden bisher. Morgen geht's erstmal auf der Straße weiter. Da wird mal die Schräglage ohne Gepäck getestet. Ich freu mich drauf.
    6 points
  43. Abendsonne im Lipperland. Grüße! Marc
    6 points
  44. Das war der Moment, wo der Triumph-Händler dir noch den letzten Euro aus der Tasche geschüttelt hat
    6 points
  45. Hi zusammen, gerade im Handbuch (NH01) einen interessanten Hinweis gelesen (wusste ich noch nicht): Der Scheinwerfer funktioniert nur, wenn die Zündung auf AN geschaltet ist und der Motor läuft. Ein anderer Weg, den Scheinwerfer einzuschalten ist, den Kupplungshebel anzuziehen und anschließend die Zündung auf AN zu stellen. Der Scheinwerfer bleibt an, wenn der Kupplungshebel losgelassen wird. Beim Drücken des Starterknopfs geht der Scheinwerfer aus, bis der Motor läuft. Interessant auch, um (m) einen kalten Lifepo anzuwärmen (frug mich bereits, wie ich das machen kann). LG Frank
    6 points
  46. Ich hab gerade mal ein wenig gegoogelt .. Du beziehst Dich wahrscheinlich auf diese Rede von Gysi im Bundestag vom 13.3.2014 .. https://www.linksfraktion.de/parlament/reden/detail/ukraine-es-gibt-nur-den-weg-der-diplomatie/ | geht ab ~10:00 los. Das bezieht sich eben auf die damalige (!) Regierung, nicht auf die aktuelle. und das spiegelt sich auch in der Zusammensetzung des damaligen Kabinets wieder: https://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett_Jazenjuk_I Aber genug Hausaufgaben für andere gemacht .. get your facts straight before posting BS ;-)
    6 points
  47. Ich habe mal eine Einstellung im System geändert, normalerweise solltet Ihr jetzt alle auf das neue Design umgestellt sein. Wer noch Probleme hat, bzw. das alte Design bitte mal ganz unten auf der Seite das Design auf IPS Standard 4.5 stellen und dann testen, damit sollte das Problem erst einmal behoben sein. Danke Ich muss jetzt mal schauen, warum das bisherige Design nicht mehr funktioniert. Solange müsst Ihr mit den Standard des Forenherstellers leben. Kann etwas dauern.
    6 points
  48. https://www.tiger-explorer.com/index.php/topic,19112.530.html
    6 points
  49. Da will ich auch mal was zum Thema beisteuern
    6 points
  50. Ich habe mir mal eben den kompletten Beitrag und den Nachfolgebeitrag desjenigen angesehen, auf den @Hasberger Tiger oben geantwortet und zitiert hat. Man möge mich eines besseren belehren, aber das, was da geschrieben wurde, entstammt ja eins zu eins den einschlägigen Telegram-Kanälen und entbehrt jeder vernünftigen Grundlage. Wer jetzt nach fast zwei Jahren Pandemie immer noch nicht kapiert hat, wofür eine Maske zu tragen ist, wer nach dieser langen Zeit immer noch nicht kapiert hat, dass für einen ersten Impfschutz schon immer, mit Ausnahme Johnson & Johnson, mindestens zwei Impfungen notwendig waren, der überrascht natürlich auch nicht mit Aussagen wie: Es gibt mehr Grippetote, Ich selbst darf entschieden, ob ich ins Krankenhaus komme oder nicht und der Impfstoff ist ein Medikament. Wobei grade die letzte Aussage ziemlich viel über das Wissen des Schreibers offenlegt. Nur mal am Rande die Definition für den Begriff "Medikament": Mittel, das der Heilung von Krankheiten oder der Vorbeugung dient. Solchen Menschen empfehle ich, sich mal nur für eine Woche von der Youtube-Universität abzuwenden, aus den Telegram-Kanälen auszutreten und sich mit der Realität zu befassen. Auch der Vergleich, dass sich jeder, der ein Risiko im Leben eingeht, an den Versorgungskosten beteiligen müsse, wenn die Impfgegner das auch tun sollen, hinkt gewaltig. Wenn man sich nebenbei auch mal mit der vielzitierten Mainstream-Presse beschäftigt, z.B. abends gegen 20:00 Uhr nur mal 15 Minuten, dann sollte man vielleicht mitbekommen haben, dass es im Moment gerade die Ungeimpften sind, die massenweise die Intensivstationen füllen. Im Gegensatz dazu, habe ich noch nie davon gehört, dass die Motorradfahrer, egal ob selbst oder fremdverschuldet, gleichzeitig so viele Intensivstationen belegen, wie derzeit die Corona-Kranken und damit drohen, das Versorgungssystem lahm zu legen. Und was das Eingangsstatement des Schreibers angeht: Es ist mir mal grundsätzlich scheißegal, warum sich jemand impfen lässt! Hauptsache, er tut es. Und wenn jemand schreibt, er ist geimpft, lässt sich aber kein zweites Mal impfen, dann hat er J&J bekommen oder ist eben noch nicht geimpft und wird demnächst, frei und selbstentschieden, weitestgehend vom öffentlichen Leben ausgeschlossen.
    6 points
×
×
  • Create New...